Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Belanima
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2009, 00:03

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Belanima » 16.01.2014, 13:16

SpaceRat hat geschrieben:
DS-lite ist im Grunde nichts anderes als eine Router-Kaskade, bei der Du den 1. Router (Den zwischen Internet und Deinem Router) nicht konfigurieren kannst/darfst und daher keine Ports für Server-Dienste darauf öffnen kannst.

Dementsprechend kannst Du auf DS-lite auch nur testen (Sofern Du Dich nicht auf die Anzeigen im eigenen Router verlassen kannst oder willst), indem Du Ports bei Dir öffnest und dann von außerhalb prüfen läßt, ob diese erreichbar sind. Wenn Du also z.B. die Fritz!Box-Fernwartung auf Port 443 aktivierst, dann muß ein Online Port Scanner den Port 443 als offen vermelden.

Hab ich mal gemacht und der Port wird als offen erkannt und auch irgendeiner in den 20er Nummer. Hat man dann DS light oder ipv4. Weil ich blick da auch nicht ganz durch. (Momentan Telefonproblem teilweise 6x hintereiander telefoniert und die Gegenstelle hört einen nicht. Dann geht es mal wieder.)

kyle
Kabelexperte
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von kyle » 16.01.2014, 13:19

der_Kief hat geschrieben: hat schon jemand probiert ob die neue Firmware wieder die "Anrufe in Abwesenheit" auf Gigaset Handteilen anzeigt ? Bin selber noch nicht dazugekommen das zu testen.
Das würde mich auch mal sehr interessieren! :hüpf:

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hendrik_1 » 16.01.2014, 14:46

Hallo,

hat jemand den Anrufbeantworter getestet?
Hier hatte jemand gepostet, dass in der 6.0 ein Bug ist, wonach nur 5sek aufgenommen werden können.
Kann das bestätigt werden oder war das eine Fehlinformation? Gibt es ggf. einen Workauround?

Gruß
Hendrik
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hajodele » 16.01.2014, 14:53

kyle hat geschrieben:
der_Kief hat geschrieben: hat schon jemand probiert ob die neue Firmware wieder die "Anrufe in Abwesenheit" auf Gigaset Handteilen anzeigt ? Bin selber noch nicht dazugekommen das zu testen.
Das würde mich auch mal sehr interessieren! :hüpf:
Im offiziellen Kabelbw-Forum wird bestätigt, dass das Brief-Symbol wieder kommt: http://forum.kabelbw.de/viewtopic.php?f=17&t=22916

zisoft
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 20.05.2013, 09:02
Wohnort: Bergkamen

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von zisoft » 16.01.2014, 15:07

Die beiden für mich wichtigsten Fehlerbehebungen wären:

1. Die fehlende Anzeige verpasster Anrufe auf DECT-Telefonen
2. Abgebrochene Internet-Verbindung wird nicht automatisch wiederhergestellt.
Fehlermeldung im Log

"Internetverbindung ... Fehlergrund 2, AFTR [...] kann nicht aufgelöst werden"

RFDarter
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2014, 07:08

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von RFDarter » 16.01.2014, 19:16

SpaceRat hat geschrieben:.... Ach ja: Auf der Seite "WLAN / Repeater" steht zur Einstellung "Diese Fritz!Box als Basis" auch nur drin, daß keine Konfiguration nötig ist: ....
Ist so nicht ganz richtig. Müsste ich dan der Basis keinerlei Einstellungen vornhemen, würde mein Netz auch weiterhin funktionieren, da nur die Basis die 6.0 FW gezogen hat.
Auch wenn ich mir über System->Sicherung eine Sicherung erstelle befindet sich in dieser Datei ein Config-Block "wlancfg", in welchem sich wiederum ein Abschnitt zu WDS befindet:
WDS_enabled = yes;
WDS2_enabled = no;
WDS_hop = 0;
WDS_mac_master = 00:00:00:00:00:00;
WDS_mac_slave0 = 00:00:00:00:00:00;
WDS_mac_slave1 = 00:00:00:00:00:00;
WDS_mac_slave2 = 00:00:00:00:00:00;
WDS_mac_slave3 = 00:00:00:00:00:00;
WDS_encryption = 3;
WDS_key = "keykeykey";
Wie man sieht müssen in der Basis die Repeater angegeben werden, hier mit WDS_mac_slave0, WDS_mac_slave1, ...
Durch das Update wurden diese Mac-Adressen aus der config gelöscht. Natürlich kann ich diese nun wieder von Hand eintragen, jedoch hab ich dann noch das Problem, dass mein WDS_key in der config nicht als Klartext gespeichert wird.
Warum kopiere ich dann nicht einfach den Wlan key von ein paar Zeilen weiter oben in der config?
Weil WlanKey != WDS key (!= = "ungleich")

Was ich jetzt noch probieren werde, ist eine Sicherung von den Repeatern erstellen und aus dieser config den WDS_key entnehmen.

Kaworu
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2013, 18:54

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Kaworu » 16.01.2014, 19:41

Mit der neuen Firmware wurde das VPN Problem über DS-Lite nicht behoben, oder?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 16.01.2014, 20:12

Belanima hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Dementsprechend kannst Du auf DS-lite auch nur testen (Sofern Du Dich nicht auf die Anzeigen im eigenen Router verlassen kannst oder willst), indem Du Ports bei Dir öffnest und dann von außerhalb prüfen läßt, ob diese erreichbar sind. Wenn Du also z.B. die Fritz!Box-Fernwartung auf Port 443 aktivierst, dann muß ein Online Port Scanner den Port 443 als offen vermelden.
Hab ich mal gemacht und der Port wird als offen erkannt und auch irgendeiner in den 20er Nummer. Hat man dann DS light oder ipv4.
Dann hast Du auf jeden Fall eine eigene IPv4-Adresse, also kein CGN (Carrier Grade NAT).

Kommt zur eigenen IPv4-Adresse noch ein eigenes IPv6-Präfix hinzu, ist es Dual Stack.
Kommt zum CGN noch eigenes IPv6-Präfix hinzu, ist es Dual Stack lite oder kurz DS-lite.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 16.01.2014, 20:17

RFDarter hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:.... Ach ja: Auf der Seite "WLAN / Repeater" steht zur Einstellung "Diese Fritz!Box als Basis" auch nur drin, daß keine Konfiguration nötig ist: ....
Ist so nicht ganz richtig.
Doch.
RFDarter hat geschrieben:Müsste ich dan der Basis keinerlei Einstellungen vornhemen, würde mein Netz auch weiterhin funktionieren, da nur die Basis die 6.0 FW gezogen hat.
Naja, mal abgesehen davon, daß natürlich immer auch die unwahrscheinliche Möglichkeit besteht, daß die Fritz!Box bei so einem Update einfach die Informationen über eines der WLAN-Geräte - hier also den Repeater - vergißt, gibt es natürlich noch eine andere mögliche Ursache ...
RFDarter hat geschrieben:Auch wenn ich mir über System->Sicherung eine Sicherung erstelle befindet sich in dieser Datei ein Config-Block "wlancfg", in welchem sich wiederum ein Abschnitt zu WDS befindet:
... nämlich die, daß Du bisher WDS genutzt hast, welches seit den Firmwares 05.50 (Bei den Kabel-Fritten erst seit 06.xx) nicht mehr unterstützt wird.

Das wurde auch schon lang und breit erwähnt:
WDS wird in aktuellen Fritz!Boxen nicht mehr unterstützt.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 16.01.2014, 20:22

der_Kief hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:.....Natürlich hast Du für die "outside-world" auch mit DS-lite eine öffentliche IPv4-Adresse. Die adressiert nur eben nicht Deinen Router, sondern das AFTR-Gateway beim Provider, hier also Unitymedia/KBW....
aber dann müßten sich doch die in der Fritzbox und die auf http://www.wieistmeineip.de angezeigte IPv4 Adresse unterscheiden. Sonst würde die Fritzbox doch die IPv4 Adresse des AFTR Gateways anzeigen .... bin jetzt etwas verwirrt :confused:
Wenn Du zur Simulation zwei Router hintereinander klemmst, dann zeigt der hintere tatsächlich nur die private IPv4-Adresse an, die er vom ersten Router erhält.
Bei DS-lite ist die Fritz!Box aber so "nett", Dir die IP anzuzeigen, die Du nach außen hin hast (Auch wenn Du Dir die dann mit zig anderen Kunden am selben AFTR-Gateway teilst).

Im Detail ist DS-lite natürlich schon ein bißchen was anderes als zwei NAT-Router direkt hintereinander, aber von den Auswirkungen her paßt das Bild halt sehr gut.

RealoCgN
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 28.06.2013, 21:37
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von RealoCgN » 16.01.2014, 23:16

zum Thema LISP ...

Loactor/ID Separation Protocol ist eine neue Routing-Architektur. In dieser Architektur wird eine Trennung von Identität und Aufenthaltsort umgesetzt. Dies gilt schematisch für das Thema IP (Internet Protocol). Eine normale IP-Adresse enthält Identität und Lokation innerhalb einer 32-Bit-Adresse. Somit ist es kompliziert, eine IP-Adresse einfach mitzunehmen.

der normale Privat User benötigt das eigentlich nicht ... da er sich in den seltensten Fällen tatsächlich in unterschiedlichen Umgebungen und Subnetzen bewegt.... bzw. wenn er die Umgebung wechselt tatsächlich seine alte Identität benötigt...

der_Kief
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 07.11.2013, 14:42
Wohnort: BW

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von der_Kief » 17.01.2014, 09:50

SpaceRat hat geschrieben:...Wenn Du zur Simulation zwei Router hintereinander klemmst, dann zeigt der hintere tatsächlich nur die private IPv4-Adresse an, die er vom ersten Router erhält.
Bei DS-lite ist die Fritz!Box aber so "nett", Dir die IP anzuzeigen, die Du nach außen hin hast (Auch wenn Du Dir die dann mit zig anderen Kunden am selben AFTR-Gateway teilst).

Im Detail ist DS-lite natürlich schon ein bißchen was anderes als zwei NAT-Router direkt hintereinander, aber von den Auswirkungen her paßt das Bild halt sehr gut.
habe es soweit verstanden :smile:

Habe auch mal den Test mit dem Port 443 gemacht und der wird bei mir auch als offen angezeigt. Dann habe ich also doch eine Public IPv4 Adresse :zwinker:

Jetzt noch eine Frage:
Ich kann dann jetzt doch (nachdem ich ja einen Public IPv4 Adresse habe) an der Fritzbox das IPv6 deaktivieren da ich Intern sowieso mit einem IPv4 Netzwerk arbeite. Habe ich dadurch irgendwelche Nachteile ? Oder sollte ich IPv6 an der Fritzbox doch aktiviert lassen ?

Gruß
Kief
2play 200/10Mbits/s
FB6490 FW6.50
PLZ 732xx - LKR Esslingen

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 17.01.2014, 10:00

der_Kief hat geschrieben:Ich kann dann jetzt doch (nachdem ich ja einen Public IPv4 Adresse habe) an der Fritzbox das IPv6 deaktivieren da ich Intern sowieso mit einem IPv4 Netzwerk arbeite.
Solange IPv6 aktiv ist, arbeitest Du auch intern mit einem Dual Stack Netzwerk.
der_Kief hat geschrieben:Habe ich dadurch irgendwelche Nachteile ? Oder sollte ich IPv6 an der Fritzbox doch aktiviert lassen ?
Sagen wir so:
Es bringt Dir ganz genau gar keinen Vorteil, IPv6 zu deaktivieren, aber diverse - im Moment vielleicht noch eher unwesentliche - Nachteile, es zu tun.

der_Kief
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 07.11.2013, 14:42
Wohnort: BW

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von der_Kief » 17.01.2014, 10:05

SpaceRat hat geschrieben:Solange IPv6 aktiv ist, arbeitest Du auch intern mit einem Dual Stack Netzwerk.
aber wie bereits erwähnt habe ich IPv6 intern deaktiviert, da ich keinen Vorteil für mich sehe. Somit bringt es mir doch nichts wenn an der Fritzbox IPv6 aktiv ist !?
Oder bin ich da jetzt komplett auf dem Holzweg ?

Gruß
Kief
2play 200/10Mbits/s
FB6490 FW6.50
PLZ 732xx - LKR Esslingen

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 17.01.2014, 10:14

der_Kief hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Solange IPv6 aktiv ist, arbeitest Du auch intern mit einem Dual Stack Netzwerk.
aber wie bereits erwähnt habe ich IPv6 intern deaktiviert, da ich keinen Vorteil für mich sehe. Somit bringt es mir doch nichts wenn an der Fritzbox IPv6 aktiv ist !?
So gesehen bringt Dir IPv6 in der Fritz!Box tatsächlich nichts, aber das interne Deaktivieren von IPv6 hat Dir auch schon nix gebracht.
der_Kief hat geschrieben:Oder bin ich da jetzt komplett auf dem Holzweg ?
Ja.

Du bist grad dabei, Dein System komplett zu verbasteln.
Wenn Du fertig damit bist, einen Teil des Internets rauszuhalten, kannst Du ja noch einen "TCP/IP-Optimizer" durchlaufen lassen und Norton System Slowdown, äh, Internet Security installieren.
:)

In einem Jahr (Nagel mich nicht auf den genauen Termin fest ...) hast Du Deine tollen Tunings vergessen und fragst, wieso Du Seite xyz nicht erreichen kannst.

reDean
Kabelneuling
Beiträge: 43
Registriert: 21.12.2008, 13:53

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von reDean » 17.01.2014, 10:45

der_Kief hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben: BTW:
hat schon jemand probiert ob die neue Firmware wieder die "Anrufe in Abwesenheit" auf Gigaset Handteilen anzeigt ? Bin selber noch nicht dazugekommen das zu testen.

Gruß
Kief
JA geht wieder :)
Habe gerade meine Frau zu Hause angerufen und Ihr gesagt, dass es gehen sollte und sie hat es bestätigt.

Was Sie Monate lang total genervt hat. Sie war auch wenig erstaunt, weils ja schon seit ein paar Tagen ging nur mitgeteilt wurde das nicht :wand:
Digital TV Basic
Unity3play 10.000 + Telefon Plus + Fritzbox 6360

HD-Recorder + UM02

Bild

reDean
Kabelneuling
Beiträge: 43
Registriert: 21.12.2008, 13:53

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von reDean » 17.01.2014, 11:04

hendrik_1 hat geschrieben:Hallo,

hat jemand den Anrufbeantworter getestet?
Hier hatte jemand gepostet, dass in der 6.0 ein Bug ist, wonach nur 5sek aufgenommen werden können.
Kann das bestätigt werden oder war das eine Fehlinformation? Gibt es ggf. einen Workauround?

Gruß
Hendrik

Kann ich nicht bestätigen, habe gerade 20-30 sec aufgesprochen, und auch alles abgehört.
Digital TV Basic
Unity3play 10.000 + Telefon Plus + Fritzbox 6360

HD-Recorder + UM02

Bild

bumbklaatt
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 17.01.2014, 10:01

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von bumbklaatt » 17.01.2014, 11:34

Auf meiner FB 6340 wurde OS 6.0 wohl heute Nacht aufgespielt und seit dem sind sämtliche Wlan-Funktionen aus meiner FB verschwunden was das Teil für mich quasi unbenutzbar macht da ich nur noch ein altes Netbook mit Ethernetanschluss besitze.

Irgendwann verzweifle ich noch an KBW da einfach keine zwei Monate vergehen ohne dass ich mich wegen irgendwas mit dem Kundenservice herumärgern muss. :wut:

P.S: Bei meiner KBW-Anmeldung Ende 2012 habe ich natürlich die Wlan-Option gewählt.

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hendrik_1 » 17.01.2014, 11:52

reDean hat geschrieben:
hendrik_1 hat geschrieben:hat jemand den Anrufbeantworter getestet?
Kann ich nicht bestätigen, habe gerade 20-30 sec aufgesprochen, und auch alles abgehört.
Danke!

Gruß
Hendrik
Bild

tiigeri
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2014, 22:56

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von tiigeri » 17.01.2014, 23:14

Toll, kein Repeater mehr...d.h. kein Drucken mehr und das halbe Haus hat keine Internetverbindung mehr.
Habe schon gedacht ich werde verrückt...habe jetzt 4 Stunden nach der Ursache gesucht und lese nun hier daß es durch das Update und die WDS-Abschaltung kommt.
Und das ohne Vorwarnung! Das kann doch nicht wahr sein :hammer:

Ich habe denen geschrieben, daß ich sofort eine Lösung benötige, entweder zurück auf frühere Firmware oder eine sonstige Lösung.
Da ich jetzt nur noch sehr eingeschränkt Internet nutzen kann werde ich beim Anwalt klären lassen ob das rechtens ist und ob ich nicht sonderkündigen kann bzw. die monatliche Grundgebühr kürzen kann.

Echt eine bodenlose Frechheit :wut: Die wissen doch ganz genau, daß es zigtausende Leute da draussen gibt, die einen Repeater am Laufen haben und die jetzt alle wie die Blöden nach der Ursache suchen.

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Joerg » 18.01.2014, 00:12

Bei wem hast Du Dich beschwert? Verantwortlich ist AVM.

Viel Glück beim Anwalt, aber WDS ist nicht und war nie Bestandteil des Vertrages zwischen UM und Dir :( Daher dürftest Du mit einer Rechnungskürzung kaum durchkommen.

Einfache Lösung wäre der Erwerb eines AP (oder eines als AP genutzten WLAN-Routers) mit WDS. Da kämen z.B. Geräte in Frage auf denen sich DD-WRT installieren lässt.

Jörg

PS: Im Prinzip braucht die FB kein WDS damit Repeater funktionieren; hast Du mal versucht Deine Repeater neu zu konfigurieren (ohne WDS)?

Fleischer
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Fleischer » 18.01.2014, 07:22

PS: Im Prinzip braucht die FB kein WDS damit Repeater funktionieren; hast Du mal versucht Deine Repeater neu zu konfigurieren (ohne WDS)?
Genau das,
es hat ja einen Grund weshalb WDS verschwunden ist.
AVM macht das ja nicht einfach um die Leute zu ärgern.
WDS ist veraltet und potenziell unsicher.

Ich hab hier zum Beispiel grade einen AVM Repeater N/G auf dem Schreibtisch vor mir liegen,
der fragt nicht nach WDS oder sonstigem, einfach in die Steckdose stecken und konfigurieren - ohne Eingriffe an der "Basisstation".

LG
der Fleischer

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hajodele » 18.01.2014, 07:49

bumbklaatt hat geschrieben:Auf meiner FB 6340 wurde OS 6.0 wohl heute Nacht aufgespielt und seit dem sind sämtliche Wlan-Funktionen aus meiner FB verschwunden was das Teil für mich quasi unbenutzbar macht da ich nur noch ein altes Netbook mit Ethernetanschluss besitze.

Irgendwann verzweifle ich noch an KBW da einfach keine zwei Monate vergehen ohne dass ich mich wegen irgendwas mit dem Kundenservice herumärgern muss. :wut:

P.S: Bei meiner KBW-Anmeldung Ende 2012 habe ich natürlich die Wlan-Option gewählt.
Hast du folgendes mal probiert:
1. Fritzbox stromlos machen
2. :kafffee: (Pause)
3. Fritzbox wieder starten

Wenn das nichts hilft/geholfen hat, Störungsmeldung. Das Update ist in diesem Fall unvollständig aufgespielt worden.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 09:16

Fleischer hat geschrieben:AVM macht das ja nicht einfach um die Leute zu ärgern.
WDS ist veraltet und potenziell unsicher.
Naja, irgendwas anderes steckt da schon noch mit dahinter:

Man kann in der Fritz!Box nach wie vor das gesamte WLAN zwischen "nicht verschlüsselt", "nicht wirklich verschlüsselt (WEP)" und "verschlüsselt (WPA)" umstellen.
Solange man nicht konsequent die Verwendung von WPA erzwingt, hätte man auch WDS drin lassen können.

Nichtsdestotrotz kann man natürlich einen Repeater auch im "Universal Repeater Mode" betreiben, der eigentlich nur Vorteile hat, abgesehen vom fehlenden automatischen Roaming.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hajodele » 18.01.2014, 09:28

... und man darf sich durchaus die Frage stellen, warum nur bei den Kabel-Fritzboxen die Option ersatzlos gestrichen wurde ...

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: robbe und 4 Gäste