Fritz!Box 6360 Modemwerte

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
DoktorByte
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2013, 19:03

Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von DoktorByte » 28.09.2013, 19:11

Hallo zusammen,

da ich nun auch eine Weile bei UM Kunde bin, und keine Ahnung von Kabelinternet habe, wollte ich mal die Profis fragen, ob meine Modemwerte gut oder schlecht sind. Ich habe nämlich ziemliche viele (nicht) korrigierbare Fehler.

Kanal 1 2 3 4
Kanal ID 6 172 171 170
Frequenz [MHz] 578 602 594 586
Modulation QAM256 QAM256 QAM256 QAM256
Power Level [dBmV] 1.5 1.5 1.6 2.1
MSE [dB] 34.9 35.9 35.4 35.0
Latenz 0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms
korrigierbare Fehler 5666 187 1938 59375
nicht korrigierbare Fehler 964 976 973 1075

Senderichtung
Kanal 1 2 3 4
Kanal ID 6 2 3 5
Frequenz [MHz] 30.8 51.8 45.2 37.4
Modulation QAM16 QAM16 QAM16 QAM16
Multiplex-Verfahren ATDMA ATDMA ATDMA ATDMA
Power Level [dBmV] 48.5 50.5 50.0 50.0

Die FritzBox habe ich vor ca. 5 Stunden neugestartet.

Außerdem habe ich in letzter Zeit festgestellt, dass ich immer mal wieder ein wenig Packet Loss im Teamspeak habe.

Danke schon mal für die Hilfe :)

LG
Dok
Bild

3play PREMIUM 100 incl. Telefon Komfort

CarNie
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 15.05.2011, 12:40

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von CarNie » 28.09.2013, 19:24

Hallo,

die nicht korrigierbaren Fehler kommen wenn Du das Modem neustartest und die Verbindung zur Kopfstelle (CMTS) aufbaut. Ist also normal, nur bedeutend mehr sollten es nicht werden.

Der Powerlevel im Upstream ist mit 50 bzw. 50.5 leicht erhöht, ist aber kein Grund die Pferde scheu zu machen. Alles in Ordnung.

Der Packetloss kann von Routing über das Aorta Netz kommen, im Forum hier steht genug darüber. Dies kann man aber leider nicht ändern.

Gruß

CarNie

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von Joerg » 28.09.2013, 20:47

CarNie hat geschrieben: Der Packetloss kann von Routing über das Aorta Netz kommen, im Forum hier steht genug darüber. Dies kann man aber leider nicht ändern.
... ausser, Du hast noch eine IPv4-Adresse und die Gegenseite kann auch IPv6; in dem Fall kannst Du Dir z.B. einen SixX.net-Tunnel beschaffen (als PoP bietet sich Net Cologne an), dann werden wenigstens die IPv6-Pakete nicht über Aorta gerouted ...

Jörg

DoktorByte
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2013, 19:03

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von DoktorByte » 29.09.2013, 10:15

CarNie hat geschrieben:Hallo,

die nicht korrigierbaren Fehler kommen wenn Du das Modem neustartest und die Verbindung zur Kopfstelle (CMTS) aufbaut. Ist also normal, nur bedeutend mehr sollten es nicht werden.

CarNie
Naja die Fehler werden schon deutlich mehr. Hier ein Auszug von gerade


Empfangsrichtung
Kanal 1 2 3 4
Kanal ID 6 172 171 170
Frequenz [MHz] 578 602 594 586
Modulation QAM256 QAM256 QAM256 QAM256
Power Level [dBmV] 1.2 1.3 1.3 1.7
MSE [dB] 34.9 35.9 35.4 35.2
Latenz 0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms
korrigierbare Fehler 16383 617 42845 117612
nicht korrigierbare Fehler 964 976 973 1075
Senderichtung
Kanal 1 2 3 4
Kanal ID 6 2 3 5
Frequenz [MHz] 30.8 51.8 45.2 37.4
Modulation QAM16 QAM16 QAM16 QAM16
Multiplex-Verfahren ATDMA ATDMA ATDMA ATDMA
Power Level [dBmV] 48.5 50.5 50.0 50.0

LG
Dok

P.S.: Ich habe keine echte IPv4. Nur via DS-Lite
Bild

3play PREMIUM 100 incl. Telefon Komfort

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von Joerg » 29.09.2013, 11:07

Die Zunahme der korrigierbaren Fehler ist normal, wichtig ist, das die unkorrigierbaren nach dem Sync nicht mehr wesentlich zunehmen - und die sind bei Dir konstant so um die 1000.

Jörg

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von conscience » 29.09.2013, 11:28

Warum sollte das normal sein?

Wenn der Prozessor der Modem bzw. Router Fehler korrigieren muss, dann arbeitet er -
es wäre doch wahrscheinlich, dass ab einer bestimmten Menge von Fehler der Prozessor im Router nicht mehr mit der Arbeit nachkommt?

Es ist doch ähnlich wie ein Receiver - wenn die Fehlerrate zu hoch ist, steigt er aus

Also kommt es hier wohl eher auf die Verhältnismäßigkeit an!!
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von Joerg » 29.09.2013, 14:52

conscience hat geschrieben:Warum sollte das normal sein?

Wenn der Prozessor der Modem bzw. Router Fehler korrigieren muss, dann arbeitet er -
es wäre doch wahrscheinlich, dass ab einer bestimmten Menge von Fehler der Prozessor im Router nicht mehr mit der Arbeit nachkommt?

Es ist doch ähnlich wie ein Receiver - wenn die Fehlerrate zu hoch ist, steigt er aus

Also kommt es hier wohl eher auf die Verhältnismäßigkeit an!!
Eigentlich nicht, da die Verbindung niemals zu 100% abgeschirmt ist, kommt es unvermeidlich zu Fehlern. Dies war aber den "Designern" von DOCSiS natürlich bekannt, und deshalb wurde ein bestimmter Teil der Bandbreite für Fehlerkorrekturinformationen vorgesehen (Reed-Solomon forward error correction). Bei DOCSiS 3.0 sind das gut 12%, soweit ich mich erinnere. Die Verarbeitung dieser Korrekturinformationen übernimmt komplett der Modem-Teil der Fritz!Box, die CPU hat damit gar nichts zu tun. Sie liest lediglich die Modem-Statistiken aus und zeiigt den Wert an. Daher beinträchtigen korrigierbare Fehler in keiner Weise die Übertragungsgeschwindigkeit oder Stabilität, die FEC-Redundanzdaten werden ja so oder so übermittelt.

Anders ist es mit den nicht-korrigierbaren Fehlern; diese treten auf, wenn die Daten so beschädigt waren das die Fehlerkorrektur das nicht mehr "reparieren" konnte. In der Folge ist ein Retransmit des Codewords (bei DOCSiS 18 Byte brutto/16 Byte netto) erforderlich, und das hat selbstverständlich Auswirkungen auf Latenz und Durchsatz. Treten die gehäuft auf, stimmt was nicht (wahrscheinlich mit der Abschirmung der Leitung oder der Einpegelung des Verstärkers).

Jörg

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von conscience » 29.09.2013, 16:31

Danke für die Aufklärung.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

DoktorByte
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2013, 19:03

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von DoktorByte » 28.01.2014, 22:25

Guten Abend zusammen,

ich habe jetzt seid ein paar Tagen die 6.0 Firmware für die FritzBox und seid dem extrem viele Fehler laut Modemwerten:

Code: Alles auswählen


[b]Empfangsrichtung[/b]
Kanal 	1 2 3 4
Kanal ID 	7 176 175 174
Frequenz [MHz] 	618 642 634 626
Modulation 	QAM256 QAM256 QAM256 QAM256
Power Level [dBmV] 	2.2 1.2 1.3 2.1
MSE [dB] 	35.0 35.9 35.2 34.9
Latenz 	0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms
korrigierbare Fehler 	1701504 1696849 1704474 1662870
nicht korrigierbare Fehler 	5457335 5381263 5409324 5551616


[b]Senderichtung[/b]
Kanal 	1 2 3 4
Kanal ID 	1 2 3 5
Frequenz [MHz] 	58.4 51.8 45.2 37.4
Modulation 	QAM16 QAM16 QAM16 QAM16
Multiplex-Verfahren 	ATDMA ATDMA ATDMA ATDMA
Power Level [dBmV] 	49.3 47.8 47.8 47.8 
Die FritzBox habe ich heute um 17:16 Uhr neu gestartet.

Ich habe heute auch schon ein Ticket bei UM aufgemacht. Wurde mit der Meldung, dass sie keine Störung feststellen können leider geschlossen.

Diese Werte können doch nicht normal sein, oder irre ich mich ?

LG
Dok
Bild

3play PREMIUM 100 incl. Telefon Komfort

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von NoGi » 28.01.2014, 22:59

DoktorByte hat geschrieben:Guten Abend zusammen,

ich habe jetzt seid ein paar Tagen die 6.0 Firmware für die FritzBox und seid dem extrem viele Fehler laut Modemwerten:

Code: Alles auswählen


[b]Empfangsrichtung[/b]
Kanal 	1 2 3 4
Kanal ID 	7 176 175 174
Frequenz [MHz] 	618 642 634 626
Modulation 	QAM256 QAM256 QAM256 QAM256
Power Level [dBmV] 	2.2 1.2 1.3 2.1
MSE [dB] 	35.0 35.9 35.2 34.9
Latenz 	0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms 0.32 ms
korrigierbare Fehler 	1701504 1696849 1704474 1662870
nicht korrigierbare Fehler 	5457335 5381263 5409324 5551616


[b]Senderichtung[/b]
Kanal 	1 2 3 4
Kanal ID 	1 2 3 5
Frequenz [MHz] 	58.4 51.8 45.2 37.4
Modulation 	QAM16 QAM16 QAM16 QAM16
Multiplex-Verfahren 	ATDMA ATDMA ATDMA ATDMA
Power Level [dBmV] 	49.3 47.8 47.8 47.8 
Die FritzBox habe ich heute um 17:16 Uhr neu gestartet.

Ich habe heute auch schon ein Ticket bei UM aufgemacht. Wurde mit der Meldung, dass sie keine Störung feststellen können leider geschlossen.

Diese Werte können doch nicht normal sein, oder irre ich mich ?

LG
Dok
Bis auf die "nicht korrigierbaren Fehler" sind die Werte in Ordnung.
Preisfrage: Betreibst Du DECT-Telefone an der FB?
Schau mal in diesen Thread http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 70#p252299
ob der dir was hilft.

(ich wusste das da mal was war und hab einfach die SuFu des Forums mit nicht korrigierbare Fehler gefüttert)

-NoGi

poison25
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 31.01.2014, 14:57

Re: Fritz!Box 6360 Modemwerte

Beitrag von poison25 » 31.01.2014, 15:04

Ich hab das selbe problem die Hotline hat nach absprache gesagt das sie das problem nicht supporten
Bild
meine fehler nach einem halben Tag

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste