Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
Mumbira
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 25.08.2013, 16:52

Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von Mumbira » 25.08.2013, 17:38

Also habe seit etwas über einem Monat Unitymedia 2Play 50 Plus.
Damals stand die W-Lan Optionalität im Angebot für monatlich 0€ und dachte mir, was soll's, geh das Angebot halt ein. (Hätte so oder so meinen Asus RT-AC66U hinter das Modem angeschlossen.)
Die ersten paar Tage habe ich mich mit dem "super" W-Lan der 6320 rumgeschlagen, welches unter bestbedingungen sogar 2 Meter gereicht hat. BRAVO, fast soviel wie mein RT-AC66U. Ach nein, das wären fast mehr als 100m...
Konnte nicht wahrhaben, dass ich tatsächlich so einen Schrott bekommen habe,... nunja habe dann das Asus angeschlossen und dachte mir, ok war eh kostenlos. Danach ging einiges natürlich viel besser.

Da ich das Internet jedoch nicht wirklich oft genutzt habe im letzten Monat, sind mir kleinere Verbindungsabbrüche, welche sehrwohl bestehen blieben nicht weiter aufgefallen.

Die letzten Tage haben sich die Probleme aber angehäuft.
Das Problem ist, nach einer Zeit (ca. 2 Stunden) wird das Internet immer langsammer bis es irgendwann komplett weg ist, der Upstream bleibt aber bei 2,5Mbit...
Jedoch tritt dieses Phänomen in mehreren Varianten auf.
1. das gesammte Internet davon betroffen
2. manche Server(Google Dienste,YouTube Server, Computerbase, Unitymedia Dienste und bestimmt noch irgendwelche anderen), rasen weiter mit 50Mbit, wärend andere gar keine Verbindung haben
3. Downloads und Speedtests laufen zwar auf 50mbit weiter, jedoch ist jeglicher wiederaufbau zu anderen Seiten nicht möglich, d.h. schon bestehende Verbindungen funktionieren

Ich konnte das Problem Anfangs ganz einfach beheben, indem ich die FritzBox neustartete, das hielt dann auch nen Tag lang.
Mittlerweile muss ich die Box auf Werkseinstellungen zurücksetzten und anschließend neustarten. Das hält max. 2 Stunden und dann das ganze nochmal.
Wärend des Abbruches ist laut PC's, Modem, Router(Asus) die Verbindung zum Internet da.

Habe schon geguckt ob es zum Beispiel mit einer anderen DNS wie der von Google (8.8.8.8 / 8.8.4.4) besser ist, leider nicht.
Im SystemLog der Fritz ist auch nichts wärend das Internet weg ist.

Weiss einer woran es liegt? Hat einer das selbe Problem? Was würdet ihr mir raten?

evilgrin
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 15.05.2013, 06:22
Wohnort: NRW

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von evilgrin » 25.08.2013, 21:23

Hi

habe jetzt auch schon 3 mal solche Nichterreichbarkeit des Netzes gehabt. Auf Nachfrage bei UM ob irgendwelche Fehler im Netz, im besonderen
bei der DNS Auflösung vorliegen, wurde dieses verneint. Leitungsprüfung bis zur Box ergab keine Fehler. Typische Aussage der Technik: Es liegt
an meinem Rechner. :super: Top Antwort! Hätt ich nicht IT-SE gelernt und würde Beruflich mit Netzwerken arbeiten... Hätt ich es glatt geglaubt. :D
Nach Neustart der Box alles wieder in Ordnung.
AVM FRITZ!Box 6320 V2 - TP-Link TL-WR841ND - 2play50
Bild

Mumbira
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 25.08.2013, 16:52

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von Mumbira » 25.08.2013, 22:30

Ich bin mir sicher, ohne die FritzBox wäre alles besser, aber keiner scheint sich gegen Unitymedia durchzusetzten...
Leider habe ich keine andere Möglichkeit als Unitymedia und das kommt wohl bei raus, wenn man ein monopol zulässt. Unitymedia ist quasi unantastbar.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von SpaceRat » 26.08.2013, 08:10

Mumbira hat geschrieben:2. manche Server(Google Dienste,YouTube Server, Computerbase, Unitymedia Dienste und bestimmt noch irgendwelche anderen), rasen weiter mit 50Mbit, wärend andere gar keine Verbindung haben
Das ist der berühmt berüchtigte Fehler beim DS-lite:
Google fährt komplett Dual Stack, kann also per IPv6 erreicht werden.
Dieses Forum, Facebook, die Wikipedia usw. nutzen auch schon IPv6, auch diese Seiten dürften dann noch voll erreichbar sein.

Dieses Problem: Ein Teil funktioniert ganz normal und ein anderer praktisch gar nicht mehr verläuft exakt entlang der Grenze IPv6<>IPv4, die IPv6-Internetverbindung läuft noch, der DS-lite-Tunnel ist am Ar***.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Mumbira
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 25.08.2013, 16:52

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von Mumbira » 26.08.2013, 17:27

Hab eben nachgeguckt, laut Fritz habe ich zu den Zeiten wirklich keien dslite...
Ist mir nie aufgefallen, aber wieso geht manchmal garnichts?

Wenn es nur ein ipv4 Fehler wäre müsste Google ja immer funktionieren.

Und wie kann ich selber den ipv4 Fehler beheben?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von piotr » 26.08.2013, 20:50

Schaue nach ob es sich genau nach der Meldung Praefix erneuert ereignete.

Wenn ja, dann bekommt die Fritte das nicht richtig gebacken, dass sich auch mal die IPv6 IP aendern kann.

Beide Symptome sind eine Stoerungsmeldung wert.
Bevorzuge hier eher einen schriftlichen Weg damit Du nicht gleich am Telefon abgewiesen wirst.
Facebook oder Twitter.

Mumbira
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 25.08.2013, 16:52

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von Mumbira » 27.08.2013, 00:28

Also hab jetzt nochmal den Log etc. beobachtet.
Das Ipv4 Problem hab ich nur 1-2mal gehabt und da war es dann wirklich nur so, dass manche Seiten "lahmgelegt" waren.

Aber das andere Problem, dass ich garkein internet mehr habe, ist was anderes. Zu der Zeit wo das Internet weggeht sind keine Systemeinträge oder irgendwelche ersichtlichen ungereimtheiten.

evilgrin
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 15.05.2013, 06:22
Wohnort: NRW

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von evilgrin » 27.08.2013, 18:15

Heut war es dann wieder soweit:

27.08.13 06:23:48 Internetverbindung DS-Lite ist fehlgeschlagen: Fehlergrund 2, AFTR de-dtm01a-aftr1.unity-media.net kann nicht aufgelöst werden
27.08.13 06:22:33 IPv6-Präfix wurde erfolgreich aktualisiert. Neues Präfix: 2a02:908:fb51:2900::/57

Liebe Techniker/Admins/Systemverbieger der Unitymedia und Kabel BW, kriegt das bitte in Griff.
AVM FRITZ!Box 6320 V2 - TP-Link TL-WR841ND - 2play50
Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von piotr » 31.08.2013, 22:41

Hier jammern hilft nichts. :zwinker:

Stoerungen mit den Logeintraegen melden.

Wie oben gesagt nimm eher den schriftlichen Weg, nimm Dir Zeit und formuliere es ausführlich.
Am Telefon wirst Du bei solchen Fehlern nicht verstanden.
Machen Sie einen Reset... und schon ist das für die Hotline gelöst.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von SpaceRat » 31.08.2013, 22:53

Wäre ja spannend zu sehen was passiert, wenn man den AFTR mit IP-Adresse in der Fritz!Box einträgt ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von piotr » 31.08.2013, 23:24

Die Box zeigt den AFTR Fehler erst nach dem ersten Fehler mit dem Praefix.
Koennte also vielleicht auch nur ein Folgefehler sein.

Interessant waeren mit Sicherheit auch die Leitungswerte zum genannten Zeitpunkt.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Verbindungsabbrüche mit der 6320v2 Cable

Beitrag von SpaceRat » 01.09.2013, 03:54

piotr hat geschrieben:Die Box zeigt den AFTR Fehler erst nach dem ersten Fehler mit dem Praefix.
Welcher Fehler?
27.08.13 06:22:33 IPv6-Präfix wurde erfolgreich aktualisiert. Neues Präfix: 2a02:908:fb51:2900::/57

Denselben Eintrag findet man übrigens auch in einer 7390 von M-Net, dort aber ohne Verlust der IPv4-Konnektivität.
Zudem tritt der Fehler auch mit den Rotzdosen (TC7200) von UM auf.
piotr hat geschrieben:Koennte also vielleicht auch nur ein Folgefehler sein.
Jor, ist es auch:
27.08.13 06:23:48 Internetverbindung DS-Lite ist fehlgeschlagen: Fehlergrund 2, AFTR de-dtm01a-aftr1.unity-media.net kann nicht aufgelöst werden

Schauen wir uns doch den Vorgang einmal genauer und chronologisch an, da ja eigentlich jeder Kunde diesen Fehler hat, findet man genug Logs im Netz:

Code: Alles auswählen

01.04.13	18:55:08	Kabel-Internet Synchronisierung beginnt (Training).
01.04.13	18:56:24	Kabel-Internet ist verfügbar.
01.04.13	18:56:29	Internetverbindung IPv6 wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 2a02:908:e800:8:4826:b6cf:7801:271f
01.04.13	18:56:29	IPv6-Präfix wurde erfolgreich bezogen. Neues Präfix: 2a02:908:e88b:e900::/56
01.04.13	18:56:29	Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IPv4 wird über DS-Lite genutzt. AFTR-Gateway: (de-dtm01a-aftr1.unity-media.net), IPv4-MTU: (1460).
Soweit ein ganz normaler Verbindungsaufbau:
1. Training (DS, US, ...)
2. Online
3. Bezug IPv6-Adresse und Präfix
4. Aufbau DS-lite-Tunnel

Weiter im Text:

Code: Alles auswählen

01.04.13	19:26:29	IPv6-Präfix wurde erfolgreich aktualisiert. Neues Präfix: 2a02:908:e88b:e900::/56
Wenn meine entzündeten Augen das richtig sehen, hat sich gar nichts geändert:
Die Meldung "IPv6-Präfix wurde erfolgreich aktualisiert." heißt nämlich erstens nicht "aktualisiert" im Sinne von "neues Präfix ersetzt altes Präfix", sondern aktualisiert im Sinne von "Ich wollte Euch [Geräte] nur wissen lassen: Das alte Präfix ist unverändert gültig" aka "renew". Außerhalb Berlins, dort wo Deutsch gesprochen wird, hätte man statt "aktualisiert" also "aufgefrischt" geschrieben,
Zweitens kann man ja auch sehen, daß das Präfix das selbe wie vorher ist.

Hätte sich das Präfix geändert, dann würde die Meldung wie beim Aufbau lauten "IPv6-Präfix wurde erfolgreich bezogen".

Und obwohl sich genau nichts geändert hat, kommen ab da diese Meldungen:

Code: Alles auswählen

02.04.13	03:27:49	Internetverbindung DS-Lite ist fehlgeschlagen: Fehlergrund 2, AFTR de-dtm01a-aftr1.unity-media.net kann nicht aufgelöst werden
02.04.13	03:58:07	Internetverbindung DS-Lite ist fehlgeschlagen: Fehlergrund 2, AFTR de-dtm01a-aftr1.unity-media.net kann nicht aufgelöst werden
02.04.13	04:28:06	Internetverbindung DS-Lite ist fehlgeschlagen: Fehlergrund 2, AFTR de-dtm01a-aftr1.unity-media.net kann nicht aufgelöst werden
alternativ dazu habe ich im Netz auch noch diese gefunden:
"Internetverbindung IPv6: DHCPv6-Fehler mit Fehlergrund 7 (got no aftr)"
oder
"Internetverbindung IPv6: DHCPv6-Fehler mit Fehlergrund 3 (DHCPv6 nak)"

Alle Fehler gehen in irgendeiner Form auf den DHCPv6-Server zurück:
- Kein AFTR mitgeteilt
- DHCPv6 NAK (Du weißt, was das bedeutet, Du hast es ja vor 1,5 Jahren selber erklärt, damals noch auf IPv4 bezogen).
- Namensauflösungsfehler, was eigentlich nur bedeuten kann, daß kein DNS-Server eine vernünftige Antwort sendet (fehlt, unerreichbar, kennt AFTR nicht, ...), und der DNS-Server wird auch per DHCPv6 mitgeteilt ...
piotr hat geschrieben:Interessant waeren mit Sicherheit auch die Leitungswerte zum genannten Zeitpunkt.
So sehr ich Deine Meinung auch ansonsten schätze, aber in diesem Fall wäre es interessanter, was es zum fraglichen Zeitpunkt in der VW-Kantine zum Essen gab.

Man kann übrigens auch einfach mal nach der um den AFTR-FQDN befreiten Fehlermeldung per Google suchen und wird feststellen, daß niemand dieses Problem bei M-Net, Kabel Deutschland, Glasfaser Deutschland oder sonstwo hat, nur bei Unitymedia und KabelBW.

Ich sehe eine sehr große Wahrscheinlichkeit, daß das Problem mit diesen Einstellungen verschwinden würde:
[Edit: gestrichen]
Nein, diese Einstellungen - also die aus dem ersten Bild - kann man bei der Fritz!Box 6360 normalerweise nicht erreichen.
Ja, ich weiß, wie's trotzdem geht. Edit: Nein: geht doch nicht. Wie wär's mal mit dem Textattribut "durchgestrichen"? :)

Und ja: Die IPv6 des AFTR müßte man durch die des richtigen ersetzen. Die gezeigte Einstellung gilt für de-dtm01a-aftr1.unity-media.net.

Edit: Nach einem Test geht es anscheinend doch nicht, die nötigen Einstellungen freizulegen. Man kriegt die IPv6-Einstellungsseite wohl nur, wenn der Zugang noch per IPv4 läuft. An dem Anschluß mit 6360 auf dem ich das ausprobiert habe, hat der Nutzer noch einen IPv4-Zugang.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste