Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 17.02.2014, 14:11

reset hat geschrieben:Einfacher bezog sich hier auf die Abneigung vieler Windowsuser, die Shell zu nutzen. :zwinker:
Kann man denn ohne leben? :D

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von reset » 17.02.2014, 14:40

SpaceRat hat geschrieben:Kann man denn ohne leben? :D
Nein. Ich habe mindestens immer eine shell bzw. powershell offen.
Einfach von Linux so gewohnt. :D

Gruß reset

haskie
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.05.2010, 12:22
Wohnort: Hessen

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von haskie » 28.02.2014, 00:42

Hallo und erst mal sorry für no long- no hear und aller besten Dank für eure Infos.

Ich hatte Zwischenzeitlich nochmal um die 20 unterschiedliche Adressen. Dabei ist mir aufgefallen, dass mein W-Lan Adapter sich über meinen LAN Adapter verbindet. Zumindest verstehe ich so die Zeichen meiner FritzBox mit so einem gebogenen Pfeil und dahinter mein LAN-Adapter. Das ganze auch noch mit ausgeschaltetem "W-LAN Radio" (Lenovo Schalter). Jetzt habe ich W-LAN im BIOS deaktiviert weil ich mir sonst nicht weiter helfen konnte.

Das ist deswegen doof, weil ich mich langsam an ein VPN ran trauen möchte. Dabei wollte ich nach den letzten Sicherheitsmeldungen bezüglich Fritz Dienste mal ganz klein anfangen und im Heimnetz ne VPN Verbindung von meinem Smartphone zur FritzBox herstellen. Geht das überhaupt ?

Ein kurzes Ja oder Nein reicht um dann einen entsprechenden Beitrag auf zu machen oder nochmal genau in der Suche stöbern.

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 20.08.2014, 17:56

kann mir jemand im Bezug auf IPv6 helfen? Ich habe seit einigen Tagen, ich meine auch seit dem FW-Update auf 6.04 der FB 6360 Cable das Problem, dass bei allen Clients sehr viele temporäre IPv6-Adressen auflaufen. Ich habe einen Businessvertrag mit statischer IPv4 (100//7,5 Internet & Phone). Diese klemmt an einem Switch an dem alle Clients hängen. WLAN-Clients hängen an einem AP, der ebenfalls am Switch klemmt.

Es werden an unterschiedlichen Clients, Windows 7, Ubuntu, Windows 8.1 und auf der NAS (Synology DS212+) temporäre IPv6-Adressen in der Ausgabe angezeigt. Die Fritzbox hat folgende Einstellungen:

Internet - Zugangsart - IPv6 - Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen (empfohlen) [x]
Heimnetz - Netzwerkeinstellungen - IPv6-Adressen - Unique Local Addresses (ULA) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen) [x]
DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren: Nur DNS-Server zuweisen, FRITZ!Box als DNS-Server via DHCPv6 bekannt geben. [x]

Code: Alles auswählen

Drahtlos-LAN-Adapter WiFi:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2a02:8071:9186:2700:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:ff1:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:1687:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:19bc:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:1a2f:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:2741:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:28e5:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:292a:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:2951:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:2c53:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:31b3:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:3219:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:3289:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:34c7:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:3ac7:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:3c45:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:4196:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:424e:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:428d:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:50c0:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:512a:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:5241:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:5b05:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:5c52:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:5e91:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:651d:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:6624:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:6a42:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:73bd:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:769f:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:7cdb:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:7e78:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:8140:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:8392:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:8f6d:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:9f23:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:a14e:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:a4d8:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:a838:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:a906:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:b01f:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:b42f:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:b517:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:b66d:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:b70d:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:ba41:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:bbb9:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:be0c:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:c263:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:c2a9:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:c585:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:d0dc:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:da5d:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:e2f4:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:e40f:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:e4a3:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:e765:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:ebc5:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:ec69:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:ecb4:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:ef2b:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:f04c:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:fbc9:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:fcac:c0a8:a0e:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8006:1258:c0a8:a0c:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8006:24b8:c0a8:a0c:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8006:c58e:c0a8:a0c:42f0:2fff:fe57:6b1b
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8011:3db5:c0a8:a0c:42f0:2fff:fe57:6b1b
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::42f0:2fff:fe57:6b1b%3
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.10.12
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::a96:d7ff:fe57:c322%3
                                       192.168.10.1
Sonst keinen DHCP-Server, oder Router, ... im Netz. Bin für jeden Rat dankbar....

Danke im voraus!
Mike
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 00:08

Mike0185 hat geschrieben:kann mir jemand im Bezug auf IPv6 helfen? Ich habe seit einigen Tagen, ich meine auch seit dem FW-Update auf 6.04 der FB 6360 Cable das Problem, dass bei allen Clients sehr viele temporäre IPv6-Adressen auflaufen.
Sie sind nicht nur nicht temporär sondern überwiegend auch völlig ungültig.

Die mit 2a02: beginnenden sind aus dem Netz von KBW, die anderen eigentlich nur schwachsinnig.
Temporär sind sie allerdings auch nicht ...

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 00:23

SpaceRat wo kommen die MIstdinger denn dann her?!
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 00:27

Mike0185 hat geschrieben:Internet - Zugangsart - IPv6 - Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen (empfohlen) [x]
Heimnetz - Netzwerkeinstellungen - IPv6-Adressen - Unique Local Addresses (ULA) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen) [x]
DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren: Nur DNS-Server zuweisen, FRITZ!Box als DNS-Server via DHCPv6 bekannt geben. [x]
Vorschläge zum Testen:
Internet - Zugangsart - IPv6 -
(*) Immer eine native IPv6-Anbindung nutzen
Und dabei auch mit den drei möglichen Optionen zum Adressbezug rumspielen

Relevant zum Weitertesten sind dabei nur die Einstellungen, bei denen auch die IPv4-Adresse noch korrekt bezogen wird.

Heimnetz - Netzwerkeinstellungen - IPv6-Adressen -
(*) Unique Local Addresses (ULA) immer zuweisen

Frage:
Bist Du Wechsler aus einem Privatkundentarif mit derselben Fritz!Box 6360?

Manchmal wird die nicht richtig umprovisioniert und enthält dann noch Reste der Privatkunden-Config ...
Zuletzt geändert von SpaceRat am 21.08.2014, 00:31, insgesamt 1-mal geändert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 00:29

Mike0185 hat geschrieben:SpaceRat wo kommen die MIstdinger denn dann her?!
DAS wüßte ich auch gerne.

Die ganzen Adressen im Bereich 4000::-4fff:ffff:ffff:ffff:ffff:ffff:ffff:ffff und 8000::-8fff:ffff:ffff:ffff:ffff:ffff:ffff:ffff sind formal gültig, aber für nix im offiziellen Gebrauch.

fe80:: = Link Local
fdXX:: = ULA
2000-3fff = öffentlich

Meine Idee ist, daß die "inoffiziellen" IPv6 von einem wildgewordenen 6rd-Gateway kommen.
Bei "native IPv6-Anbindung nutzen" würden die ignoriert.

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 00:32

Danke das werde ich testen!

Ich hab von Privat auf Business gewechselt, bekam aber statt Cisco GW eine Fritte...

Hatte schon überlegt ob ich Werkseinstellungen wiederherstelle, aber mich schreckt die Config von A-Z ab... die 8er un 4er Blöcke sind doch gar nicht offiziell offen oder? Die sind doch reserviert?

Komsiche Sache! Könnte das auch von KBW kommen?
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 00:36

Mike0185 hat geschrieben:Ich hab von Privat auf Business gewechselt, bekam aber statt Cisco GW eine Fritte...
Hast Du Business mit Telefon? Da ist die Fritte normal ...
Mike0185 hat geschrieben:Hatte schon überlegt ob ich Werkseinstellungen wiederherstelle, aber mich schreckt die Config von A-Z ab...
Naja, so viel wird es wohl nicht sein.

Du kannst ja auch vorher alle Einstellungen exportieren.
Wenn der Werksreset die Lösung bringt, importierst Du die Einstellungen Abschnitt für Abschnitt.
Nur wenn der Fehler dabei wieder auftritt und Du nicht rausfinden kannst, durch welchen Teil, müßtest Du neu konfigurieren.
Mike0185 hat geschrieben:die 8er un 4er Blöcke sind doch gar nicht offiziell offen oder? Die sind doch reserviert?
Eben.
Mike0185 hat geschrieben:Komsiche Sache! Könnte das auch von KBW kommen?
Bei deren Kompetenz würde ich denen das zutrauen.

Du hast allerdings auch Adressen aus dem korrekten Bereich von KabelBW ...
Und das erstaunt mich wiederum, weil KabelBW eigentlich keine Dual-Stack-Profile verwendet, sondern IPv4-only bei Business.

Wie heißt denn Dein Profil?

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 00:42

Genau, den Office-Internet und Phone, 100/7,5

Konfigurationsdatei des Anbieters: b2b-staticip1_100000_7500_ds_sip_wifi-on.bin

Habe heute schon den ganzen Tag herumgespielt... mal waren Sie vermeindlich weg und plötzlich in einem Rutsch wieder da....

Das müsste doch auch passen oder?

Weitere IPv6-Router im Heimnetzwerk
[ ] Auch IPv6-Präfixe zulassen, die andere IPv6-Router im Heimnetzwerk bekanntgeben
[ x ]DNSv6-Server auch über Router Advertisement bekanntgeben (RFC 5006)
Falls mehrere DHCP Server im Heimnetz aktiv sind, wird der DHCPv6 Server mit dem höheren Präferenzwert von den Heimnetzgeräten priorisiert.
Präferenz des FRITZ!Box DHCPv6-Servers: [ 0 ] (Wertebereich 0..255)


DHCPv6-Server im Heimnetz
[ x DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren:
[ x Nur DNS-Server zuweisen
FRITZ!Box als DNS-Server via DHCPv6 bekannt geben.
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 00:56

Mike0185 hat geschrieben:Konfigurationsdatei des Anbieters: b2b-staticip1_100000_7500_ds_sip_wifi-on.bin
Also tatsächlich ein Dual-Stack-Profil ...

Was mich jetzt wundert:
Bei statischer IPv4 wird doch kolportiert, daß man einen eigenen Router anschließen muß ...

Hast Du das
- gar nicht berücksichtigt
oder
- die MAC der Fritz!Box 6360 angegeben, so daß diese die statische IPv4 bezieht
oder
- hast Du einen anderen Router angeschlossen, diesem die statische IPv4 zugeteilt und bist jetzt "nur so" direkt an der Fritz!Box
?
Mike0185 hat geschrieben:Das müsste doch auch passen oder?
Weitere IPv6-Router im Heimnetzwerk
[ ] Auch IPv6-Präfixe zulassen, die andere IPv6-Router im Heimnetzwerk bekanntgeben
[ x ]DNSv6-Server auch über Router Advertisement bekanntgeben (RFC 5006)
Falls mehrere DHCP Server im Heimnetz aktiv sind, wird der DHCPv6 Server mit dem höheren Präferenzwert von den Heimnetzgeräten priorisiert.
Präferenz des FRITZ!Box DHCPv6-Servers: [ 0 ] (Wertebereich 0..255)
Normal paßt das, aber normal gibt es auch keinen weiteren DHCPv6-Server im Heimnetz.

Der Rest paßt auch.

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 01:06

Richtig: Ich habe:
- die MAC der Fritz!Box 6360 angegeben, so daß diese die statische IPv4 bezieht
das klappt eigentlich auch wunderbar. Ich hatte damals sogar die falsche MAC-Adresse gemeldet und KabelBW hat sich zurück gemeldet und mich darauf hingewiesen, dass die MAC-Adresse aus dem Fritzboxenbereich kommt und sie mir die WAN-MAC eingetragen haben, die haben sie mir dann auch mitgeteilt. Seit dem schnurrt das eigentlich...

Und nun seit dem 6.04 FW-Update fallen mir diese 4er und 8er Blöcke als temp. IPv6 auf... Ich habe keinen weiteren Server im Heimnetz. Alles Clients und meine NAS hat ne statische IP und nen deaktivierten DHCP, genauso wie mein Switch und AP.... Kann jetzt aber nicht beschwören, dass das nach dem FW-Update los ging...


Hatte jetzt rund 15 Minuten ruhe, nach dem ich die ULA auf fest zuweisen gesetzt habe. Und jetzt habe ich wieder 2 8006:... drin...

Gibt es ne Möglichkeit nach DHCP-Server zu suchen oder die Adressen irgendwo hin zu zuordnen?
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 01:45

Mike0185 hat geschrieben:Hatte jetzt rund 15 Minuten ruhe, nach dem ich die ULA auf fest zuweisen gesetzt habe. Und jetzt habe ich wieder 2 8006:... drin...
Hast Du diese Phantom-Adressen nur auf Windows-Maschinen?
Mike0185 hat geschrieben:Gibt es ne Möglichkeit nach DHCP-Server zu suchen oder die Adressen irgendwo hin zu zuordnen?
Bestimmt ;)

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 08:07

Also ubuntu hat lt. Ifconfig bisher keine. Win 7 und 8.1 aufjedenfall und mein handy (s5) hat laut Netzwerkinfo die Blöcke auch und zwar zu hauf....
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 08:19

Mike0185 hat geschrieben:Also ubuntu hat lt. Ifconfig bisher keine. Win 7 und 8.1 aufjedenfall und mein handy (s5) hat laut Netzwerkinfo die Blöcke auch und zwar zu hauf....
Wenn Du mehrere PCs mit solchen IPs hast, kannst Du ja aus Jux mal versuchen, die gegenseitig unter diesen anzupingen.

Ich vermeide WLAN, wo es nur geht, habe aber gesehen, daß Du WLAN nutzt.
Hast Du irgendein Spezialfeature aktiv?
Ich meine es gibt unter Windows die Option, nicht nur Client sondern auch wiederum WLAN-AP zu sein.
Soweit ich mich erinnern kann, macht diese Funktion Ärger.

Du könntest auch mal versuchen, die Quelle zu isolieren:
Alle Geräte außer einem aus und dann abwarten, ob es diese seltsamen IPs kriegt.
Wenn nein, mit dem nächsten Gerät einzeln ausprobieren.

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 08:44

Hatte jetzt heute nacht alles aus und bisher nur das handy an. Hier hab ich schon wieder zig adressblöcke drauf... Ich hab sonst auch nur Verkabelung, ausser zwei handys und zwei notebooks.

Die wlan ap option, davon hab ich hier gelesen, und auch schon bereits versucht alles zu deaktivieren. Auch privacy extensions hab ich schon deaktiviert. Habe jetzt noch dem kabelbw Support geschr. Mit screenshots der Einstellungen und cmd ausgaben. Werde nachher von menem pc mal schauen... Die Adressen reagieren auf ping. Aber mehr infos bekomme ich nicht.

So langsam nervt mich das ganze auch, weil es mich zeit kostet :-)

Ich könnte zwar prinzipiell ipv6 deaktivieren, aber ich sehe es irgendwo auch nicht ein, dafür hab ich dual stack, dass sowohl ipv4 als auch 6 an meinem Anschluss zur Verfügung steht...

Kann ich aus der temp. Ipv6 i. Wie den host auslesen? Gibts es dhcp_suchtools? Dass ich zumindest rausfinde aus welcher Richtung der ([zensiert]) kommt ;-)
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 08:59

Mike0185 hat geschrieben:Auch privacy extensions hab ich schon deaktiviert.
Und wie sieht es mit den Tunnel-Interfaces unter Windows aus?
Mike0185 hat geschrieben:Ich könnte zwar prinzipiell ipv6 deaktivieren, aber ich sehe es irgendwo auch nicht ein, dafür hab ich dual stack, dass sowohl ipv4 als auch 6 an meinem Anschluss zur Verfügung steht...
So sehe ich das auch.
Mike0185 hat geschrieben:Kann ich aus der temp. Ipv6 i. Wie den host auslesen? Gibts es dhcp_suchtools? Dass ich zumindest rausfinde aus welcher Richtung der ([zensiert]) kommt ;-)
netsh interface ipv6 show neighbors

Interessant sind die Geräte, deren Adressen als "(Router)" angezeigt werden.

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 09:05

Habe jetzt kein Windows-Laptop an und arbeite an meinem Windows-7-PC mit LAN-Anbindung. Habe beim hochfahren schon eine temp. Adresse bekommen, der Ping funktioniert:

Code: Alles auswählen

Antwort von 4006:8d:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3: Zeit<1ms
Während den Pings habe ich mein Handy und die NAS heruntergefahren. Der Ping läuft aber fröhlich durch... Es ist jetzt noch ein Handy im WLAN und ein Stand-PC mit direkter LAN-Verbindung.

netsh interface ipv6 show neighbors wirft folgendes aus:

Code: Alles auswählen

C:\Windows\system32>netsh interface ipv6 show neighbors

Schnittstelle 1: Loopback Pseudo-Interface 1


Internetadresse                              Physische Adresse   Typ
--------------------------------------------  -----------------  -----------
ff02::c                                                          Permanent
ff02::16                                                         Permanent
ff02::1:2                                                        Permanent
ff05::c                                                          Permanent
ff0e::c                                                          Permanent

Schnittstelle 12: LAN-Verbindung* 3


Internetadresse                              Physische Adresse   Typ
--------------------------------------------  -----------------  -----------
ff02::16                                      255.255.255.255:65535  Permanent
ff02::1:2                                     255.255.255.255:65535  Permanent
ff05::c                                       255.255.255.255:65535  Permanent
ff0e::c                                       255.255.255.255:65535  Permanent

Schnittstelle 11: LAN-Verbindung


Internetadresse                              Physische Adresse   Typ
--------------------------------------------  -----------------  -----------
2a02:8071:9194:6f00:211:32ff:fe12:d7b3        00-11-32-12-d7-b3  Abgelaufen
fe80::a96:d7ff:fe57:c322                      08-96-d7-57-c3-22  Erreichbar (Rou
ter)
ff02::1                                       33-33-00-00-00-01  Permanent
ff02::2                                       33-33-00-00-00-02  Permanent
ff02::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent
ff02::16                                      33-33-00-00-00-16  Permanent
ff02::1:2                                     33-33-00-01-00-02  Permanent
ff02::1:3                                     33-33-00-01-00-03  Permanent
ff02::1:ff12:d7b3                             33-33-ff-12-d7-b3  Permanent
ff02::1:ff57:c322                             33-33-ff-57-c3-22  Permanent
ff02::1:ffca:6dd3                             33-33-ff-ca-6d-d3  Permanent
ff02::1:ffd7:a21e                             33-33-ff-d7-a2-1e  Permanent
ff05::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent
ff0e::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent

Schnittstelle 21: LAN-Verbindung 5


Internetadresse                              Physische Adresse   Typ
--------------------------------------------  -----------------  -----------
ff02::16                                      33-33-00-00-00-16  Permanent
ff02::1:2                                     33-33-00-01-00-02  Permanent
ff05::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent
ff0e::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent

Schnittstelle 22: VirtualBox Host-Only Network


Internetadresse                              Physische Adresse   Typ
--------------------------------------------  -----------------  -----------
ff02::1                                       33-33-00-00-00-01  Permanent
ff02::2                                       33-33-00-00-00-02  Permanent
ff02::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent
ff02::16                                      33-33-00-00-00-16  Permanent
ff02::1:2                                     33-33-00-01-00-02  Permanent
ff02::1:3                                     33-33-00-01-00-03  Permanent
ff02::1:ff34:19e8                             33-33-ff-34-19-e8  Permanent
ff05::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent
ff0e::c                                       33-33-00-00-00-0c  Permanent
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 09:10

Mike0185 hat geschrieben:Habe jetzt kein Windows-Laptop an und arbeite an meinem Windows-7-PC mit LAN-Anbindung. Habe beim hochfahren schon eine temp. Adresse bekommen, der Ping funktioniert:

Code: Alles auswählen

Antwort von 4006:8d:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3: Zeit<1ms
Das ist klar, Du pingst Dich ja auch selber an.
Interessant wäre, ob ein Ping auf diese Adresse auch von einem anderen Gerät aus geht, das solche seltsamen IPs bekommt.

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 09:17

Okay dann fahre ich mal ein Windows-Laptop hoch und pinge von dort die IP an... ich blicke schon nicht mehr durch vor lauter komischen Adressen :D

Hier noch ein aktuelles ipconfig:

Code: Alles auswählen

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) Gigabit CT Desktop Adapter
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-1B-21-81-CB-96
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2a02:8071:9194:6f00:e0be:a613:adca:6dd3(B
evorzugt)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : fd00::e0be:a613:adca:6dd3(Bevorzugt)
   Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : 2a02:8071:9194:6f00:119a:930a:81d7:a21e(B
evorzugt)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:8d:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3(Verw
orfen)
   Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : fd00::119a:930a:81d7:a21e(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::e0be:a613:adca:6dd3%11(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.10.13(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Donnerstag, 21. August 2014 08:56:07
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 4. September 2014 08:56:06
   Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::a96:d7ff:fe57:c322%11
                                       192.168.10.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.10.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 234887969
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-19-92-C0-E0-00-1B-21-81-CB-96

   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : fd00::a96:d7ff:fe57:c322
                                       192.168.10.1
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
Vom anderen Laptop aus sieht der Ping auf 4006:8d:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3 dann negativ aus: Zeitüberschreitung der Anforderung.


Mittlerweile sieht das ipconfig jetzt so aus:

Code: Alles auswählen

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) Gigabit CT Desktop Adapter
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-1B-21-81-CB-96
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2a02:8071:9194:6f00:e0be:a613:adca:6dd3(B
evorzugt)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : fd00::e0be:a613:adca:6dd3(Bevorzugt)
   Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : 2a02:8071:9194:6f00:119a:930a:81d7:a21e(B
evorzugt)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 4006:8d:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3(Verw
orfen)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8006:54f4:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3(Ve
rworfen)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8006:91ca:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3(Ve
rworfen)
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 8006:91cb:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3(Ve
rworfen)
   Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : fd00::119a:930a:81d7:a21e(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::e0be:a613:adca:6dd3%11(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.10.13(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Donnerstag, 21. August 2014 08:56:07
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 4. September 2014 08:56:06
   Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::a96:d7ff:fe57:c322%11
                                       192.168.10.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.10.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 234887969
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-19-92-C0-E0-00-1B-21-81-CB-96

   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : fd00::a96:d7ff:fe57:c322
                                       192.168.10.1
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 09:21

Auf diese Adressen erhalte ich von den Clients (PC und derzeitiges Laptop) auch eine Antwort?!?!?!

8006:54f4:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3
8006:91ca:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3
8006:91cb:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3

auf die andere (4006:8d:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3) nicht....
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 09:30

Mike0185 hat geschrieben:Okay dann fahre ich mal ein Windows-Laptop hoch und pinge von dort die IP an... ich blicke schon nicht mehr durch vor lauter komischen Adressen :D
Hier noch ein aktuelles ipconfig:
Das Interessante ist:
Die Adressen werden sofort wieder verworfen (deprecated).

Hast Du eigentlich mit den verschiedenen Einstellungen zum Thema IPv6 in der Fritz!Box -> native IPv6-Anbindung nutzen rumgespielt gehabt?
Irgendwelche Unterschiede?

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von Mike0185 » 21.08.2014, 09:37

Warum sind die in den hinteren Abschnitten alle gleich? ...:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3

Habe jetzt gerade noch nen virtuellen Win7 hochgefahren. Dort kommen die Adressen auch an, sind aber nach hinten raus wieder total verschieden....


Wireshark konnte mir jetzt beim hochbooten der VM das auswerfen:

3086 177.796806000 8006:4b0a:c0a8:a12:9919:e081:673f:b5c9 ff02::1 ICMPv6 86 Neighbor Advertisement 8006:4b0a:c0a8:a12:9919:e081:673f:b5c9 (ovr) is at 00:26:c6:4b:f8:3c
3096 177.826276000 8006:4b0a:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3 ff02::1 ICMPv6 86 Neighbor Advertisement 8006:4b0a:c0a8:a12:e0be:a613:adca:6dd3 (ovr) is at 00:1b:21:81:cb:96

Hast Du eigentlich mit den verschiedenen Einstellungen zum Thema IPv6 in der Fritz!Box -> native IPv6-Anbindung nutzen rumgespielt gehabt?
Irgendwelche Unterschiede?
Gezielt noch nicht. Ich habe mal auf 6to4 umgestellt, aber noch nicht auf native 6 und die darunter befindlichen Optionen probiert.
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wieso mehrere IPv6-Adressen pro Gerät?

Beitrag von SpaceRat » 21.08.2014, 09:43

Mike0185 hat geschrieben:Warum sind die in den hinteren Abschnitten alle gleich? ...:c0a8:a19:e0be:a613:adca:6dd3
Weil's das selbe Gerät ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast