FB 6360 hohe Ausgleichsströme ?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
Benutzeravatar
waylander
Kabelexperte
Beiträge: 126
Registriert: 20.11.2008, 23:50

FB 6360 hohe Ausgleichsströme ?

Beitrag von waylander » 29.06.2013, 19:26

Moin,

Ich lese mich gerade schon mal n Bissle Ein für die FB 6360
Was bedeutet denn :
Die Schutzkontakte Ihrer Steckdosen müssen über einen
Schutzleiter verbunden sein, die über die Potentialausgleichschiene
zusammen mit dem Kabelnetzanschluss normgerecht geerdet ist.
Bei fehlerhafter Elektroinstallation und/oder Breitbandkabelinstallation können unter
Umständen sehr hohe Ausgleichsströme durch ihre Geräte
fließen, wodurch Brandgefahr entsteht.


Wird die Box nun wegen Kabelbetrieb Wärmer als eine 7390?

Woher weiß ich denn ob hier so ne Potentialausgleichschiene dingsda Verbaut ist?
Ist das IMMER so wenn Kabel verlegt wurde?
Kannn ich davon ausgehen,das unsere Hausverwaltung & UM das hier verbaut haben?

Srry, falls das ne Blöde Frage ist.
Ich habe ja schon die Wildesten Storys über die Fb cable gelesen.

Die FB wird sowieso mit 3 Silent Lüftern fein gekühlt

Sorge Unbegründet ?

thx

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: FB 6360 hohe Ausgleichsströme ?

Beitrag von Moses » 29.06.2013, 19:46

Der Techniker, der den Internetanschluss beim Kabel installiert hat, ist dazu angewiesen eine Potentialschiene zu benutzen. Das passiert auch meistens... ;)

Warm wird die 6360 schon... bei mir hält sie aber auch ungekühlt jetzt schon seit 2 Jahren durch im Dauerbetrieb. Ich denke da sollte man sich nicht zuuuu viele Sorgen machen.

Arnie-75
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: FB 6360 hohe Ausgleichsströme ?

Beitrag von Arnie-75 » 30.06.2013, 14:09

Das betrifft also die Übegabe vom Kabelnetz zum Hausverteiler?

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: FB 6360 hohe Ausgleichsströme ?

Beitrag von Bastler » 06.07.2013, 11:06

Die "HVA" (Hausverteilanlage) muss mit dem Potentialausgleich des Gebäudes verbunden sein.
Jedes Bauteil (Verstärker, Verteiler - sofern örtlich in der Nähe der HVA, Erdungswinkel usw.) muss sternförmig mit einer Sammelschiene verbunden sein, die wiederum mit der Potantialausgleichschiene des Hauses verbunden ist.

Da heute vielfach auf diesen Lochblechplatten installiert wird, entfallen die Verbindungen zwischen den Bauteilen, da die Platte selbst mit dem PA verbunden wird.
Das ist aber alles nicht dein Problem, das hat der Techniker bei der Installation (zwingend!) zu machen.

Es gibt aber wohl genügend, die zu faul dazu sind oder PA-Blind sind (letzteres ist dann meist die Ausrede der Techniker, wenn man sie darauf anspricht).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Arnie-75
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: FB 6360 hohe Ausgleichsströme ?

Beitrag von Arnie-75 » 06.07.2013, 11:37

Danke.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste