Neues Modem - Anschluss an FritzBox

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 05.03.2013, 11:09

Grüße ins Off!

Ich habe meinen Internet Anschluss von 25K auf 100K in der letzten Woche erweitert.
Die Dame an der Hotline hat mir gesagt, dass ich ein neues Modem bekomme.
Soweit – so gut.

Ich betreibe derzeit eine Fritzbox und einen Router an dem Unitymedia Modem.

Meine Frage, die ich mir heute Nacht stellte: Kann ich das auch mit dem neuen Modem machen ?
Ich würde es eigentlich einfach gerne umstecken…. Und gut ist….:(

Kann mir jemand von ähnlichen Erfahrungen berichten ?

DANKE

Kevin
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 13.12.2012, 16:54

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von Kevin » 05.03.2013, 11:14

Hi,

ich nehme an, Du verwendest zur Zeit das Motorola/Scientific Atlanta Modem. Da Du durch die Umstellung wahrscheinlich das Cisco 3208/3212 erhalten wirst, kannst Du deine "Konstellation" weiternutzen. :smile:

LG,
Kevin

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 05.03.2013, 11:32

Kevin hat geschrieben:Hi,

ich nehme an, Du verwendest zur Zeit das Motorola/Scientific Atlanta Modem. Da Du durch die Umstellung wahrscheinlich das Cisco 3208/3212 erhalten wirst, kannst Du deine "Konstellation" weiternutzen. :smile:

LG,
Kevin
Das sind schon mal gute News....

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von reset » 05.03.2013, 14:30

Kommt halt auch drauf an, welche FritzBox Du hast. Nicht alle schaffen die 100 Mbit.

Außerdem musst Du mit rechnen, das Du dann IPv6 mit DS-Lite bekommst.

Gruß reset

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 05.03.2013, 17:53

Also, ich habe als Modem:

Motorolla SBV5121E SurfBoard Cabel Modem
Meine FritzBox ist: 7170

Wie würde das sonst aussehen? Kann ich meinen Switch auch direkt an das UM Modem schliessen ? SOLLTE es nicht gehen

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von koax » 05.03.2013, 18:05

biggs-83- hat geschrieben: Ich betreibe derzeit eine Fritzbox und einen Router an dem Unitymedia Modem.
Die Fritzbox ist doch ein Router.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von koax » 05.03.2013, 18:09

biggs-83- hat geschrieben: Meine FritzBox ist: 7170
Für was willst Du denn die Fritzbox benutzen, da Du auch einen anderen Router erwähnst.
Weder die LAN und schon gar nicht die WLAN-Fähigkeiten der 7170 können eine 100er Leitung ausreizen.
Wie würde das sonst aussehen? Kann ich meinen Switch auch direkt an das UM Modem schliessen ?
An ein Modem nicht. Das von anderen hier erwähnte Cisco 3208G
ist aber kein reines Modem sondern ein Modem incl. Router mit 1 LAN-Port. An das könntest Du einen Switch hängen.

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 05.03.2013, 18:18

koax hat geschrieben:
biggs-83- hat geschrieben: Ich betreibe derzeit eine Fritzbox und einen Router an dem Unitymedia Modem.
Die Fritzbox ist doch ein Router.
die hat mir nur zu wenige Anschlüsse....(LAN Ports)

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 05.03.2013, 18:23

koax hat geschrieben:
Wie würde das sonst aussehen? Kann ich meinen Switch auch direkt an das UM Modem schliessen ?
An ein Modem nicht. Das von anderen hier erwähnte Cisco 3208G
ist aber kein reines Modem sondern ein Modem incl. Router mit 1 LAN-Port. An das könntest Du einen Switch hängen.
Fein. Dann könnte das ja die Probleme meiner fehlenden LAN Ports lösen. Switch einfach dann an den Anschluss an den Modem/Router.
Doofe Frage: Hat der Router/Modem dann auch WLAN ? Ist das sozusagen kombiniert ?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von koax » 05.03.2013, 20:15

biggs-83- hat geschrieben: Doofe Frage: Hat der Router/Modem dann auch WLAN ? Ist das sozusagen kombiniert ?
Nein.

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 06.03.2013, 09:13

koax hat geschrieben:
biggs-83- hat geschrieben: Doofe Frage: Hat der Router/Modem dann auch WLAN ? Ist das sozusagen kombiniert ?
Nein.

OK.... Und wie baue ich dann WLAN auf ? Brauche ich also doch dann einen entsprechenden Router. Also neue Fritzbox, oder so ?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von koax » 06.03.2013, 11:17

biggs-83- hat geschrieben: OK.... Und wie baue ich dann WLAN auf ? Brauche ich also doch dann einen entsprechenden Router. Also neue Fritzbox, oder so ?
Wenn Du ein reines Modem bekommst, benötigst Du halt einen Router möglichst mit WLAN-Accesspoint.
Wenn Du das 3208G bekommst reicht ein WLAN-Accesspoint (mit eingebautem Switch) oder Du verwendest einen schon vorhandenen WLAN-Router reduziert auf seine Fähigkeiten als Accesspoint und Switch.

Der Möglichkeiten gibt es viele, aber Ich habe keine Ahnung, was Du wirklich für ein Gerät bekommst.
Würdest Du die Telefon-Komfort-Option bestellen, bekämst Du eine Fritzbox mit eingebautem Kabelmodem, WLAN und Telefonanlage.

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 12.03.2013, 19:26

koax hat geschrieben:
biggs-83- hat geschrieben: Wenn Du ein reines Modem bekommst, benötigst Du halt einen Router möglichst mit WLAN-Accesspoint.
Wenn Du das 3208G bekommst reicht ein WLAN-Accesspoint (mit eingebautem Switch) oder Du verwendest einen schon vorhandenen WLAN-Router reduziert auf seine Fähigkeiten als Accesspoint und Switch.

Der Möglichkeiten gibt es viele, aber Ich habe keine Ahnung, was Du wirklich für ein Gerät bekommst.
Würdest Du die Telefon-Komfort-Option bestellen, bekämst Du eine Fritzbox mit eingebautem Kabelmodem, WLAN und Telefonanlage.
Heute ist die Lieferung gekommen....
Es ist ein Cisco 3208 Modem.

Zusammenfassend sei gesagt:

Meine Fritzbox (7170) taugt für die 100 Mbit/s keinen Meter.
Um WLAN nutzen zu wollen brauche ich also eine neue Fritzbox - oder ähnliches.
Meinen Switch kann ich dann wie bisher durchschleifen lassen

Richtig ?

Meine neuen Fragen:

Welche Fritzboz in Gottes Namen brauche ich denn ? Hier im Forum habe ich von der 6360 gelesen - die ich aber bei den bekannten Warenhäusern nicht bestellen kann.
Ist die UM exclusiv ? Wahrscheinlich schon. OK - was kostet die mich im Monat ?

Gibt es alternativen, die ich nutzen kann ?
Ich will doch eigentlich NUR, dass ich schnelles LAN und WLAN habe und meine Devices an Router anschliessen kann. Das ist doch nichts aussergewöhnliches, oder ?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von Moses » 13.03.2013, 09:22

biggs-83- hat geschrieben:
koax hat geschrieben:
biggs-83- hat geschrieben: Wenn Du ein reines Modem bekommst, benötigst Du halt einen Router möglichst mit WLAN-Accesspoint.
Wenn Du das 3208G bekommst reicht ein WLAN-Accesspoint (mit eingebautem Switch) oder Du verwendest einen schon vorhandenen WLAN-Router reduziert auf seine Fähigkeiten als Accesspoint und Switch.

Der Möglichkeiten gibt es viele, aber Ich habe keine Ahnung, was Du wirklich für ein Gerät bekommst.
Würdest Du die Telefon-Komfort-Option bestellen, bekämst Du eine Fritzbox mit eingebautem Kabelmodem, WLAN und Telefonanlage.
Heute ist die Lieferung gekommen....
Es ist ein Cisco 3208 Modem.

Zusammenfassend sei gesagt:

Meine Fritzbox (7170) taugt für die 100 Mbit/s keinen Meter.
Um WLAN nutzen zu wollen brauche ich also eine neue Fritzbox - oder ähnliches.
Ja. Muss aber keine FritzBox sein...

Meinen Switch kann ich dann wie bisher durchschleifen lassen
wenn der Switch die richtige Geschwindigkeit kann... Switche kann man immer in beliebiger Kombination hinter den Router hängen. ;)
Welche Fritzboz in Gottes Namen brauche ich denn ? Hier im Forum habe ich von der 6360 gelesen - die ich aber bei den bekannten Warenhäusern nicht bestellen kann.
Warum unbedingt eine FB? Was soll denn der Router alles tolles können? Die FB 6360 enthält auch das Kabelmodem, daher kannst du die nur bei UM bekommen, ansonsten kannst du die bei dir nicht einsezten. Wie schon geschrieben bekommt man die von UM bei Buchung der "Telefon Komfort Option", die kostet 5€ im Monat und stellt deine Telefonie auf VoIP um. Nur um an die FB zu kommen, würde ich das nicht machen...
Kauf doch einfach "irgendeinen" WLAN Router... der ASUS RT-N66U wird hier oft im Forum für die Geschwindigkeiten empfohlen. Gibt aber sicher auch andere und auch welche von AVM.
Ich will doch eigentlich NUR, dass ich schnelles LAN und WLAN habe und meine Devices an Router anschliessen kann. Das ist doch nichts aussergewöhnliches, oder ?
Korrekt... deshalb gibt es über das Thema Router für >100Mbit/s hier auch schon diverse Themen und Vorschläge im Forum. :)

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 13.03.2013, 10:10

Ich weiss ja auch nicht. Irgendwie bin ich AVM- Fan. Der Router soll nichts machen, außer WLAN managen.....
Deinen o.a. Router werde ich mir mal anschauen. Danke sehr.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von koax » 13.03.2013, 10:19

biggs-83- hat geschrieben:Ich weiss ja auch nicht. Irgendwie bin ich AVM- Fan. Der Router soll nichts machen, außer WLAN managen.....
Dann bezahlst Du für eine Fritzbox erheblich mehr als Du bekommst.

biggs-83-
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 16.10.2010, 19:52

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von biggs-83- » 13.03.2013, 10:47

koax hat geschrieben:
biggs-83- hat geschrieben:Ich weiss ja auch nicht. Irgendwie bin ich AVM- Fan. Der Router soll nichts machen, außer WLAN managen.....
Dann bezahlst Du für eine Fritzbox erheblich mehr als Du bekommst.
OK. Dann folge ich Eurer Empfehlung. Danke.

Dachte immer, AVM sei der Platzhirsch und hatte bisher eigentlich nie Probleme mit den Geräten.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von reset » 13.03.2013, 10:54

Darum geht es auch nicht. Es lohnt sich nur nicht, eine FB zu kaufen, wenn Du dann eh nur WLAN nutzt.

Gruß reset

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Neues Modem - Anschluss an FritzBox

Beitrag von phoenixx4000 » 17.03.2013, 17:44

Gerade im WLAN Bereich sind die AVM Geräte nicht wirklich berühmt.

Bei schnellen Internetverbindungen solltest Du auf jeden Fall darauf achten das, wenn ein Router benötigt wird, Du einen nimmst, der einen GigaBit WAN-Port hat, sonst bremst Du Dich selber beim Uplink zum Modem aus.

Beim 3208"G" sollte es reichen ein Gigabit Switch anzuschließen um die Kabelgebundenen PC's in's Internet zu bekommen.
An diesem Switch kann man dann einen "alten" Router als AccessPoint betreiben wenn man keinen reinen AP kaufen möchte.
Kommt hier eine "betagte" FBF wie die 7170 zum tragen liegt die WLAN Performance deutlich unter dem machbaren.

Wenn die 7170 als Router am Modem verwendung finden sollte, dann ist hier bereits der erste "Flaschenhals" welcher das Internet ausbremst, da die 7170 nur 10/100er LAN-Port's hat und somit die Verbindung zum Modem drosselt. Es müsste also mindestens eine 7270 verwendet werden. Allerdings ist auch hier die FBF nicht unbedingt die erste Wahl, da es günstigere Geräte gibt, welche einen dramatisch höheren Datendurchsatz bieten, wenn man also nicht gerade auf bestimmte Funktionen der FBF angewiesen ist (Telefon/VPN) dann sollte man andere Geräte vorziehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste