Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 13.01.2013, 16:56

Hallo,

habe eine Frage zum Wert "nicht korrigierbare Fehler" in der Statistik der FritzBox 6360. Nach exakt 48 Stunden habe ich dort folgendes Bild:

Bild

Passt das so oder muss ich mir Sorgen machen?

Viele Grüße

sapphire_pro

Pat2806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 24.07.2009, 10:22

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Pat2806 » 13.01.2013, 18:09

Hallo,
hatte vor einiger Zeit auch große Probleme mit Technikerbesuch und neu eingepegelter Leitung. Seither bewegen sich die Fehler etwa auf Deinem Niveau und der Techniker meinte, dass es unter 1.000 ein normaler Wert sei.
Wenn alles funktioniert also kein Grund zur Klage.

Viele Grüße,
Pat2806

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von caliban2011 » 13.01.2013, 18:19

Die Aussage, unter 1000 wäre ok, ist Unsinn. Wie hoch der Wert ist, hängt schließlich erheblich davon ab, wie lange die Box nicht gebootet wurde. Meine ist im Dezember zuletzt gebootet worden hat dort 5 bis 6-stellige Werte.
150MBit | FB6490 (eigene)

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 13.01.2013, 19:53

Ja eben zum einen hängt es davon ab wie lange nicht rebooted wurde und zum anderen sicher auch was da für Traffic drüber läuft, oder?

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von caliban2011 » 13.01.2013, 19:55

genau :)
150MBit | FB6490 (eigene)

Pat2806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 24.07.2009, 10:22

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Pat2806 » 13.01.2013, 21:58

Macht sicher Sinn, dass man diese Aussage der Technikers nicht zu pauschal nehmen sollte. Bei mir wurde die FB vor 2 Wochen neu gestartet und auf allen Kanälen ist der Wert noch immer teils deutlich unter den genannten 1.000. Von daher war seine Aussage bisher zutreffend.
Vor dem Technikerbesuch war ich innerhalb von Stunden bei 6-stelligen Werten. Da mach ich mir um ein paar Hundert in 2 Wochen nun keinen Kopf.

jophil2412
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.2013, 21:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von jophil2412 » 13.01.2013, 22:00

Ich schließe mich dem Thread mal an. Meine fritz!box wurde jetzt schon mehrfach ausgetauscht da ich Probleme mit der Dect Telefonie (-> Einbruch der Download und Uploadkanäle) hatte. Mit dieser Fritz!box ist das Problem endlich behoben. Nur machen mich auch die Fehler stutzig (EDIT: Diese hohe Zahl ist erst nach dem neuen tausch der Box, dem Festziehen der Kabel und einem Tausch eines angeblichen defekten Kabels - alles vom Techniker - zu beobachten). Wenn ich die Werte im obigen Screenshot hätte, wäre ich wahrscheinlich um einiges beruhigter. Probleme macht meine Leitung eigentlich nicht. Aber nach 8,5 Stunden online Zeit (auch nach reboot keine Verbesserung) habe ich meines erachtens eine viel zu hohe Anzahl an Fehlern. Was meint Ihr? Bei der Htoline anrufen oder sind die Fehler (k)ein Grund zur Sorge?

https://www.dropbox.com/s/u42qp4ahgxze6nq/Forum.png

Das mit dem Bild bekomme ich nicht hin. Deshalb Dropbox ;)
über eine Empfehlung würde ich mich sehr freuen.

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 14.01.2013, 15:13

Hallo zusammen,

habe ja in diesem Forum schon einiges gelesen und wenn die Leitung bis auf die angezeigten Werte I.O. ist würde ich mir das erstmal keine Sorgen machen.

Zu meiner Frage: Hatte ja den Thread hier eröffnet weil ich Probleme mit Aussetzern der FritzBox habe. Siehe diesen Thread: http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 90&t=23109

Dort wird genau dieses Problem beschrieben (von dem ich dachte es käme von den nicht korrigierbaren Fehlern). Habe jetzt meine 7240 dahintergeklemmt und alles funktioniert wieder wie es soll (analog diesem Post: http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 10#p240350)

Vielen Dank für euer Feedback!

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Bastler » 16.01.2013, 18:31

caliban2011 hat geschrieben:Die Aussage, unter 1000 wäre ok, ist Unsinn. Wie hoch der Wert ist, hängt schließlich erheblich davon ab, wie lange die Box nicht gebootet wurde. Meine ist im Dezember zuletzt gebootet worden hat dort 5 bis 6-stellige Werte.
Rechne aus, wieviel Prozent die nichtkorrigierbaren Fehler sind, wenn die korrigierbaren Fehler 100 % entsprechen, und schon hast du die sogenannte "CCER". Diese sollte sich unter 5% bewegen, am besten unter 1%.
Das mit den tausend ist völliger Quatsch, weil es hängt ja davon ab, wie lange die Verbindung besteht und wie viele Daten schon darüber übertragen wurden.

Allerdings muss ich auch hier dazu sagen, dass ich da vielen Fritzboxen in der Auslesefunktion nicht traue, wie Vergleiche mit dem Messgerat schon oft beweisen haben.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 18.01.2013, 11:01

Bastler hat geschrieben:
caliban2011 hat geschrieben:Die Aussage, unter 1000 wäre ok, ist Unsinn. Wie hoch der Wert ist, hängt schließlich erheblich davon ab, wie lange die Box nicht gebootet wurde. Meine ist im Dezember zuletzt gebootet worden hat dort 5 bis 6-stellige Werte.
Rechne aus, wieviel Prozent die nichtkorrigierbaren Fehler sind, wenn die korrigierbaren Fehler 100 % entsprechen, und schon hast du die sogenannte "CCER". Diese sollte sich unter 5% bewegen, am besten unter 1%.
Das mit den tausend ist völliger Quatsch, weil es hängt ja davon ab, wie lange die Verbindung besteht und wie viele Daten schon darüber übertragen wurden.

Allerdings muss ich auch hier dazu sagen, dass ich da vielen Fritzboxen in der Auslesefunktion nicht traue, wie Vergleiche mit dem Messgerat schon oft beweisen haben.
Diese Aussage habe ich jetzt nicht ganz verstanden!

Heißt das jetzt: nicht-korrigierbare Fehler/korrigierbare Fehler *100 sollte geringer als 5% sein?

Gruß

sapphire_pro

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von NoGi » 18.01.2013, 11:55

sapphire_pro hat geschrieben: Diese Aussage habe ich jetzt nicht ganz verstanden!
Heißt das jetzt: nicht-korrigierbare Fehler/korrigierbare Fehler *100 sollte geringer als 5% sein?
Fast exakt: Beträgt bei mir nach 20 Tagen 1039/1289586*100= 0.080568492524 %

Ganz exakt wäre wahrscheinlich 1039/(1289586+1039)*100=
aber bei dem Ergebnis spielt das nur eine untergeordnete Rolle.

-NoGi

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 18.01.2013, 13:17

NoGi hat geschrieben:
sapphire_pro hat geschrieben: Diese Aussage habe ich jetzt nicht ganz verstanden!
Heißt das jetzt: nicht-korrigierbare Fehler/korrigierbare Fehler *100 sollte geringer als 5% sein?
Fast exakt: Beträgt bei mir nach 20 Tagen 1039/1289586*100= 0.080568492524 %

Ganz exakt wäre wahrscheinlich 1039/(1289586+1039)*100=
aber bei dem Ergebnis spielt das nur eine untergeordnete Rolle.

-NoGi
Oki das dachte ich mir eben auch^^

Bei bei mir sind die Werte deutlich schlechter. Da werde ich dann wohl nochmal bei UM anrufen :wand:

Gruß

sapphire_pro

Pat2806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 24.07.2009, 10:22

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Pat2806 » 18.01.2013, 21:40

Warum bekommt man vom Techniker offensichtlich so einen Blödsinn erzählt? Dabei war - nachdem er fertig war - alles wieder o.k. Er musste da nix erfinden um den Kunden zufrieden zu stellen.
Muss ich einen RÜCKgang der Fehler (um ca. 50) innerhalb von ein paar Tagen dann auf die genannte Ungenauigkeit in der FB-Auswertung zurückführen?

bootmaker
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.02.2009, 14:20
Wohnort: Kamen

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von bootmaker » 19.01.2013, 11:25

Moin,

meine Fritz!Box wurde wegen eines Technikerbesuches am Donnerstag neu gestartet. Meine Werte sehen so aus:

https://docs.google.com/file/d/0B-Pxu4z ... hOSWc/edit

Seit dem letzten Update habe ich massive Probleme mit der Fritz!Box. Unitymedia hat schon 2 mal einen Techniker raus geschickt. Beide Techniker haben die Firmware für die Probleme verantwortlich gemacht. Neuere Revisionen der Fritz!Box hätten sie nicht an Bord, somit würde sich ein Tausch nicht lohnen. So wurde wurde nur ein aktiver Verteiler eingebaut.

Laut Unitymedia müsste nun unsere Hausanlage von Wienholt & Horstmann eingepegelt werden (da Level 4). Da sollte ich mich aber mal melden. Wie wäre es denn einfach mal mit einer vernünftigen Firmware?? Mir würde auch ein Downgrade auf die vorherige Firmware gefallen, da ich mit dieser Firmware so gut wie keine Probleme hatte!!!

Gruß

ullisause
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 20.10.2012, 13:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von ullisause » 19.01.2013, 13:08

caliban2011 hat geschrieben:Die Aussage, unter 1000 wäre ok, ist Unsinn. Wie hoch der Wert ist, hängt schließlich erheblich davon ab, wie lange die Box nicht gebootet wurde. Meine ist im Dezember zuletzt gebootet worden hat dort 5 bis 6-stellige Werte.
Hallo, verstehe ich das richtig; die Fehlerwerte werden per Laufzeit addiert ? oder gibt es ein ständiges Neu-einlesen ?

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Bastler » 19.01.2013, 14:23

Verstehst du genau richtig. Darum ist es eben auch Quatsch, wenn da Jemand sagt "unter 1000 ist gut". Das Verhältnis wischen korrigierbaren und nicht korrigierbaren Fehlern muss stimmen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von NoGi » 19.01.2013, 15:33

Bastler hat geschrieben:Verstehst du genau richtig. Darum ist es eben auch Quatsch, wenn da Jemand sagt "unter 1000 ist gut". Das Verhältnis wischen korrigierbaren und nicht korrigierbaren Fehlern muss stimmen.
Ich habe meine FB6360 mal neu gestartet. Dabei ist mir folgendes aufgefallen.
Sie wechselt die Kanäle. (was sie ja auch darf)

Die Anzahl der unkorrigierbaren Fehler liegt unmittelbar nach dem Neustart
abhänging vom Kanal zwischen 370 und 1018 während die Anzahl der korrigierbaren Fehler
zunächst geringer ist als die der nicht korrigierbaren,

Die nicht korrigierbaren bleiben dann aber konstant während die korrigierbaren stetig steigen.

Das lässt für mich den Schluss zu, dass die größte Anzahl der nicht korrigierbaren Fehler
in der Startphase der FB entsteht.

Möglicherweise hat der "ausgeschimpfte" Techniker gemeint dass die Anzahl der nicht korrigierbaren
unmittelbar nach dem Neustart nicht über Tausend liegen sollte.

Nach einer Stunde sind bei mir die nicht korrigierbaren noch genau wie nach dem Start
die Anzahl der korrigierbaren ist um den Faktor zehn gestiegen.

EDIT: Nachsatz zur Formel
Die Formel oben ist ungültig, da man von den aktuellen nicht korrigierbaren die
Anzahl der nicht korrigierbaren nach dem Start abziehen muss.
-NoGi
Zuletzt geändert von NoGi am 19.01.2013, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von NoGi » 19.01.2013, 15:51

Doppelposting, sorry

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 20.01.2013, 16:38

Bild

Wohlgemerkt vor 3 Stunden Reboot gemacht. Leitung funktioniert top, ich glaube die Box zeigt einfach nur Schrott an, denn wenn das wirklich so wäre könnte ich ja glücklich sein überhaupt meine Startseite zu sehen.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von NoGi » 20.01.2013, 17:20

sapphire_pro hat geschrieben: Wohlgemerkt vor 3 Stunden Reboot gemacht. Leitung funktioniert top, ich glaube die Box zeigt einfach nur Schrott an, denn wenn das wirklich so wäre könnte ich ja glücklich sein überhaupt meine Startseite zu sehen.
Verändert sich denn die Anzahl der nicht korrigierbaren?
Meine Box ist jetz mehr als einen Tag am laufen. Die Anzahl der korrigierbaren zählt fleissig hoch,
aber die nicht korrigierbaren sind genau so hoch/niedrig wie unmittelbar nach dem Start.

-NoGi

CarNie
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 15.05.2011, 12:40

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von CarNie » 20.01.2013, 17:27

NoGi hat geschrieben:
Die Anzahl der unkorrigierbaren Fehler liegt unmittelbar nach dem Neustart
abhänging vom Kanal zwischen 370 und 1018 während die Anzahl der korrigierbaren Fehler
zunächst geringer ist als die der nicht korrigierbaren,

Die nicht korrigierbaren bleiben dann aber konstant während die korrigierbaren stetig steigen.

Das lässt für mich den Schluss zu, dass die größte Anzahl der nicht korrigierbaren Fehler
in der Startphase der FB entsteht.

Möglicherweise hat der "ausgeschimpfte" Techniker gemeint dass die Anzahl der nicht korrigierbaren
unmittelbar nach dem Neustart nicht über Tausend liegen sollte.

Nach einer Stunde sind bei mir die nicht korrigierbaren noch genau wie nach dem Start
die Anzahl der korrigierbaren ist um den Faktor zehn gestiegen.

EDIT: Nachsatz zur Formel
Die Formel oben ist ungültig, da man von den aktuellen nicht korrigierbaren die
Anzahl der nicht korrigierbaren nach dem Start abziehen muss.
-NoGi

Das ist bei mir genau so wie NoGi schrieb.

Nach dem Neustart der FB liegt die Anzahl der unkorr. Fehler bei mir zwischen 800 und 1000. Nur die Anzahl der korr. Fehler steigen an. Denke mal die unkorr. Fehler liegen in der Kanalsuche.
Nach genau 14 Tagen steigen die Anzahl der unkorr. Fehler leicht an. Es gibt auch einen Log-Eintrag in der FB "12.01.13 20:59:44 DHCP RENEW WARNING - Field invalid in response v4 option"
Danach ist aber wieder Ruhe und nur die korr. Fehler steigen.

@sapphire_pro

Solche Werte kenne ich auch.
Allerdings werden diese nur bei eingeschaltetem DECT und auf den Frequezen 618 MHz bis 642 MHz angezeigt. Allerdings geht dann bei mir auch die Geschwindigkeit in den Keller (Einbrüche um bis zu 50%).
Ich denke mal meine FB hat einen Defekt. Nachdem ich DECT ausgeschaltet habe und ein normales Telefon angeschlossen habe ist wieder Ruhe. Kann allerdings keine Dauerlösung sein....
Komischerweise hatte ich lange Zeit keine Probleme mit DECT als ich die niedrigen Frequenzen hatte (ab 576 MHz).

Gruß

CarNie

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 20.01.2013, 17:53

NoGi hat geschrieben:
sapphire_pro hat geschrieben: Wohlgemerkt vor 3 Stunden Reboot gemacht. Leitung funktioniert top, ich glaube die Box zeigt einfach nur Schrott an, denn wenn das wirklich so wäre könnte ich ja glücklich sein überhaupt meine Startseite zu sehen.
Verändert sich denn die Anzahl der nicht korrigierbaren?
Meine Box ist jetz mehr als einen Tag am laufen. Die Anzahl der korrigierbaren zählt fleissig hoch,
aber die nicht korrigierbaren sind genau so hoch/niedrig wie unmittelbar nach dem Start.

-NoGi
Das muss ich mal beobachten. Ich habe DECT kurz nach dem Reboot der Box aktiviert, das stimmt.

Werde das jetzt weiter beobachten. Performance ist klasse, per Kabel schon immer und selbst mit W-LAN liegen jetzt die verfügbaren 106Mbit an (dank neuer W-LAN Karte von TP-Link und einem anständigen Treiber nebst 5GHZ Netz)

Gruß

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Bastler » 20.01.2013, 18:52

ich glaube die Box zeigt einfach nur Schrott an,
Der Meinung bin ich auch, jedenfalls bei einigen Boxen, die ich so zu Gesicht bekomme (nicht bei allen!)
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

sapphire_pro
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2013, 16:51

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von sapphire_pro » 20.01.2013, 19:35

Bastler hat geschrieben:
ich glaube die Box zeigt einfach nur Schrott an,
Der Meinung bin ich auch, jedenfalls bei einigen Boxen, die ich so zu Gesicht bekomme (nicht bei allen!)
Hatte mir ja für morgen eh einen Anruf bei UM eingetragen^^

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Nicht korrigierbare Fehler - FritzBox 6360

Beitrag von Bastler » 20.01.2013, 19:41

Das werden die dir nicht sagen ...
Die schicken auch uns Techniker raus, weil FritzBoxen "schlechte Werte" anzeigen, wir kommen da hin, messen am gleichen Anschluss mit unserem Messgerät auf dem gleichen Kanal einen SNR von 35 dB, die Fritzbox zeigt aber 32 dB an (SNR jetzt als Beispiel, das betrifft genau so manchmal den RX-Pegel oder die CCER). Tausch der FB ändert manchmal die ausgelesenen Pegel, aber nicht immer. Das eigentliche Problem, wenn denn eins vorliegt, ändert sich aber dadurch nicht...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste