IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
unimatrix01
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 20.04.2008, 17:04

Re: IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

Beitrag von unimatrix01 » 02.01.2013, 18:01

wieso mietet ihr euch nicht einen vServer und baut euch einen IPv4 Tunnel.

Arbeitsaufwand: max. 2 Std.
seit 11/2007 bei UM - bestellt Mittwochs 16 Uhr und am folge Tag freigeschaltet, installiert und funktionsfähig gegen 16.45 Uhr (25 Std. - Rekordhalter! *ätsch*)

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

Beitrag von thorium » 03.01.2013, 08:58

Das ist doch eine Preisfrage, ist es in dem Fall nicht besser gleich zu einem vernünftigen Provider zu wechseln?
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

unimatrix01
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 20.04.2008, 17:04

Re: IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

Beitrag von unimatrix01 » 03.01.2013, 18:50

vServer gibt es ab 3,49 EUR /mntl. bei einem TB Traffic im Monat wird er dann auf 10 Mbit gedrosselt, bei normalen Surfen gar nicht möglich ein solches Limit zu erreichen. Datenintensive Seiten wie Youtube sind eh IPv6 und würden gar nicht mehr über den Tunnel laufen.
seit 11/2007 bei UM - bestellt Mittwochs 16 Uhr und am folge Tag freigeschaltet, installiert und funktionsfähig gegen 16.45 Uhr (25 Std. - Rekordhalter! *ätsch*)

garfield72
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.01.2013, 21:30

Re: IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

Beitrag von garfield72 » 07.01.2013, 22:51

unimatrix01 hat geschrieben:vServer gibt es ab 3,49 EUR /mntl. bei einem TB Traffic im Monat wird er dann auf 10 Mbit gedrosselt, bei normalen Surfen gar nicht möglich ein solches Limit zu erreichen.
Kannst Du das mit dem vServer bitte noch etwas näher erläutern? Ich möchte gelegentlich aus einem IPv4-Netz per VPN in mein Netz zuhause gehen, da kommen dann bestimmt nicht mal MB Traffic zustande.

Für Tips und Erklärungen zu vServer wäre ich also sehr dankbar.

pille3f
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2013, 15:27

Re: IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

Beitrag von pille3f » 03.02.2013, 09:17

thorium hat geschrieben:Das ist doch eine Preisfrage, ist es in dem Fall nicht besser gleich zu einem vernünftigen Provider zu wechseln?
tolle Idee - besonders wenn man "in der pampa" die Wahl zwischen maximal 2Mbit-DSL und UM hat

Dr. Schiwago
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2013, 10:14

Re: IPv6 Portweiterleitung auf IPv4-Endgerät im Heimnetz

Beitrag von Dr. Schiwago » 03.02.2013, 12:39

Hallo,

das fände ich auch interessant..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste