Neue Firmware für Fritzbox

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Thasitis
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 06.07.2009, 14:06

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Thasitis » 11.12.2012, 22:20

Ich habe die E-Mail auch bekommen, dass ich in der Nacht vom 10.12. auf den 11.12. ein Update für meine Fritzbox bekomme. Aber passiert ist nichts.
Ich habe heute über den Tag mehrmals die Fritzbox neu gestartet, was aber nicht zu einem Update geführt hat. Habe auch 3Play 64.000.

eazrael
Kabelexperte
Beiträge: 237
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von eazrael » 11.12.2012, 23:40

Habe auch einen Business-Anschluss und sollte auch letzte Nacht das Update bekommen. Passiert ist bei mir auch nichts. Mir soll's recht sein, gerade läuft eh alles wie es soll.
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))

Thasitis
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 06.07.2009, 14:06

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Thasitis » 12.12.2012, 14:51

So sehe ich das auch. Mit der 05.24 läuft es bei mir auch bestens. Daher stört es mich nicht, dass ich das Update (noch) nicht erhalten habe.

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von racoon1211 » 13.12.2012, 00:41

Ah ok, hab mich schon gewundert das meine Box noch kein Update gezogen hat.
Da bei mir aber alles bestens läuft mit der 5.24 kann mir das natürlich auch nur recht sein ^^

Aber kommen wird das Update sicher irgendwann.
Bild Bild

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von TelTel » 13.12.2012, 12:16

Man kann ja jetzt warten und gleich OS 5.50 für die 6360 anbieten. :zwinker: Die Vorschau klingt jedenfalls gut:

http://www.avm.de/de/News/artikel/2012/ ... t=facebook
Bild

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von sebr » 13.12.2012, 22:36

Auch hier läuft die Box mit der 05.28 seit über einer Woche stabil!

PS: WLAN ist deaktiviert.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Dadof3
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 12.10.2010, 12:28

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Dadof3 » 14.12.2012, 23:54

Thasitis hat geschrieben:Ich habe die E-Mail auch bekommen, dass ich in der Nacht vom 10.12. auf den 11.12. ein Update für meine Fritzbox bekomme. Aber passiert ist nichts.
Ich habe heute über den Tag mehrmals die Fritzbox neu gestartet, was aber nicht zu einem Update geführt hat. Habe auch 3Play 64.000.
Bei mir ebenso. Wahrscheinlich haben sie das Update zurückgezogen, weil so viele Leute Probleme haben. Mir soll's recht sein, die 5.24 läuft bei mir stabil.

fuldi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 07.05.2009, 20:25
Wohnort: Fuldabrück

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von fuldi » 15.12.2012, 12:32

Hi,

ich habe die 5.28 wie angekündigt seit dem 10./11.12.12 und sie läuft bei mir ohne Probleme. Mit dem Wlan-Empfang gibt es keine Probleme, was übrigens auch mit der 5.24 so war.
2play 100.000
-----------------------------------------------------
Fritz!Box 6360 Cable (UM); FW: OS 06.04
Fritz!Fon MT-F; FW 1.03.10

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von racoon1211 » 15.12.2012, 17:33

Ich habe mich mal per Twitter nach dem Update erkundigt, hier die Antwort:
Nach Rücksprache soll in Ihrem Fall Anfang Januar das Update stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie dann über das Newsletter. LG ^DL
Es wurde also tatsächlich für einige Kunden im Nachhinein noch verschoben.
Bild Bild

luckyluk999
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2011, 14:31

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von luckyluk999 » 15.12.2012, 20:05

Ich habe seit der Neuen Firmware ein Problem. Folgendes Szenario:
VPN von Unitymedia Fritz Box zu einer Fritzbox eines anderen Anbieters.
In der Unitymedia Fritz Box unter anderem ein Lan-Telefon eingerichtet.
In der 2. Box einen Voip Anbieter eingerichtet mit der IP der Unitymedia Box.
Alles funktioniert über die VPN
Telefon klingelt, aber ich kann den Gesprächspartner nicht hören und er mich auch nicht.
aber erst seit der .28 Firmware
Luckyluk

kalman2de
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 14.06.2012, 17:38

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von kalman2de » 17.12.2012, 19:00

racoon1211 hat geschrieben:Ich habe mich mal per Twitter nach dem Update erkundigt, hier die Antwort:
Nach Rücksprache soll in Ihrem Fall Anfang Januar das Update stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie dann über das Newsletter. LG ^DL
Es wurde also tatsächlich für einige Kunden im Nachhinein noch verschoben.
So langsam wird mir auch klar, warum Unitymedia bezüglich des AVM Fritzbox 6360 Updateproblems,
siehe hier https://www.facebook.com/UnitymediaHilf ... 5462471671 so mauert:

Grund ist, daß man vor allem die zahlungskräftige Business Kundschaft nicht verunsichern will.

wer erhält also zuerst das Update?

Der weniger zahlende Privatkunde!

Wenn dann der eine oder andere tödlich beleidigt wieder zur langsamen Telekom wechselt,
kümmert das UM herzlich wenig - aber einen Business Kunden verlieren ? :nein: :heul: :wut:

kalman2de
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 14.06.2012, 17:38

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von kalman2de » 17.12.2012, 19:10

TelTel hat geschrieben:Man kann ja jetzt warten und gleich OS 5.50 für die 6360 anbieten. :zwinker: Die Vorschau klingt jedenfalls gut:

http://www.avm.de/de/News/artikel/2012/ ... t=facebook
Zitat von AVM: "Mit dem neuen kostenlosen FRITZ!OS 5.50 wird Ihre FRITZ!Box schneller, komfortabler und reicher an nützlichen Funktionen."

Wer nach dem letzten Unitymedia Firmware Updatechaos (bitte um Nachsicht, bin kleiner Privatkunde) mehrere Tage bis Wochen ohne Telefon und Internet war, sich stundenlang mit der Hotline herumgestritten hat bis die endlich mal gerafft hatten, daß da was nicht lief wird sicher hoch erfreut sein, wenn dann demnächst wieder so ein besch... (Gernot Hassknecht :wut: ) Update ansteht, das dann wieder alles besser macht.

Ich werde mir jetzt schon mal ein großes Netz besorgen, den Keller freiräumen und mir einen Techniker einfangen. Den sperr ich dann solange unten im Keller ein, bis das Update durch ist und alles aber auch wirklich alles wieder läuft.

Kann ich nur JEDEM Updategeplagten wärmstens empfehlen :D

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von racoon1211 » 17.12.2012, 19:42

kalman2de hat geschrieben: wer erhält also zuerst das Update?

Der weniger zahlende Privatkunde!

Wie kommst Du darauf, dass ich kein Privatkunde bin?
Ich bin genauso wie Du wahrscheinlich auch Privatkunde.

UM ist für das Updatechaos auch nicht verantwortlich, sondern einzig AVM. Scheinbar bekommt es diese Firma nicht hin auf Hard- und Softwarebasis durchgehend vernünftig zu produzieren.

Scheinbar geistern da mehrere verschiedene Versionen der FB 6360 cable herum, ich hab bisher glücklicherweise eine die von Anfang an absolut zuverlässig funktioniert (was natürlich ein fehlerhaftes update jederzeit zunichte machen kann).
Aber was kann AVM denn sonst machen als Updates heraus zu bringen?
Entweder die Kunden mit Problemen werden links liegen gelassen = Kein Update
Oder man versucht das Ganze per Update nachzubessern, trifft dann aber unter Umständen Kunden bei denen bisher alles prima funktioniert hat. Es ist unter "Laborbedingungen" unmöglich im Vorfeld alle möglichen Fehler auszusortieren. Das es AVM aber bis heute nicht in den Griff bekommen hat ist natürlich traurig.

UM kann auch nur Stichprobenartig tests bestimmer Services durchführen, wie das Ganze dann letztlich beim Anwender zuhause aber dann läuft ist eine ganz andere Sache und hängt von so vielen Faktoren ab, dass man auch hier letztlich nur wieder den Kunden zum Tester ausutzen muss. Ich behaupte nicht das es richtig ist das zu tun, aber es ist in allen Sektoren heutzutage Gang und Gäbe.
Bild Bild

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von josen » 17.12.2012, 20:17

Hallo,
racoon1211 hat geschrieben:Ich behaupte nicht das es richtig ist das zu tun, aber es ist in allen Sektoren heutzutage Gang und Gäbe.
In den Billigsektoren bestimmt, aber hey: You get what you pay for. Gerade im Bereich Router gibt es eine Menge an Herstellern die Geräte produzieren, die zuverlässig funktionieren.

Was das Problem mit der Fritz!Box 6360 bei Unitymedia ist, ist die fehlende Wahlmöglichkeit des Kunden.

Selbst wenn man bereit wäre, einen vernünftigen Router zu kaufen, ist der nicht benutzbar im 2play Tarif. Vielleicht mag Unitymedia ja hier mal etwas zu den Problemen mit der Fritz!Box 6360 schreiben :-)

Grüße

kalman2de
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 14.06.2012, 17:38

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von kalman2de » 17.12.2012, 22:10

Es mag problematisch sein, nun genau zu bestimmen, wer Schuld ist:

Der Hase oder der Igel :zwinker:

Fest steht: Der Kunde ist dabei der Leidtragende!

Ich denke da gerne an das Chaos bei der deutschen Bahn vor einem Jahr zurück,
als neue ICE Züge mit massiven Fehlern liegenblieben.

Sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben hilft da niemandem.

Erst wenn Unitymedia und AVM begreifen, daß sie hier BESSER und ENGER
zusammenarbeiten müssen und GRÜNDLICHER GEMEINSAM testen sollten,
bevor man eine neue Firmware in die Welt lässt, wird das Problem behoben
werden können.

DAS haben damals letztendlich auch die Bahn und der Hersteller der Züge gemacht:

Z U S A M M E N K A N N M A N A L L E P R O B L E M E L Ö S E N ! !

Begreift das endlich!

Vorschlag an dieser Stelle: Einige UM Kunden stellen sich in einer Guarantie-Group
als BETA Tester für neue Firmware zur Verfügung und berichten nach einem vorher
festgelegten Protokoll, was nach dem Update geht und was nicht.

DANN erst wird, wenn diese Tests erfolgreich verlaufen sind, das Firmware Update freigegeben.

Je höher die Zahl derjenigen, die mitmachen, desto gründlicher können Fehler behoben werden.

Bei bestimmten Voraussetzungen (exclusive Hotline, kostenlos vom Handy aus f. Notfall)
würde ich da SOFORT mitmachen!

Würde den einen oder anderen hier sicher auch reizen, neue Features exclusiv und mit
Garantiepolster zu testen.

Also Jungs, wie wärs?

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von sebr » 17.12.2012, 23:36

1. Jeder UM-Kunde mit FB ist bereits automatisch Beta-Tester :super:
2. Die Rolle der FB spielt bei UM eine mehr als untergeordnete Rolle und wird daher so stiefmütterlich behandelt. Niemand wird UM-Kunde wegen einer 6360, die gibts eben nebenbei sozusagen als "Abfallprodukt" dazu. Da wirds auch entsprechende Verträge geben zwischen UM und AVM und man weiß ja: eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
3. Lediglich AVM hat ein gewisses Interesse daran die Firmware der Boxen regelmäßig zu aktualisieren damit diese weiterhin auch mit neuen Produkten von AVM kompatibel sind. in der 5.28 fehlen ja die ganzen Funktionen zur Hausautomation, schaltbare Steckdose usw. Da wird sicher noch die 5.50 nachgeschoben wenn die Produkte auf dem Markt sind.
4. Die Tatsache, dass UM beim Rollout neuer FW immer mit der kleinsten Kundengruppe beginnt, zeigt eigentlich, dass sie sich selbst nicht sicher sind was sie da machen.
5. Postings in Foren und Facebook sind nicht unbedingt repräsentativ, denn da wird meist nur gemeckert wenn etwas nicht funktioniert, selten aber berichtet wenns reibungslos läuft. Liegt in der Natur der Sache.
6. Die Lösung wäre einfach: jedem Kunden die freie Wahl lassen ob er ein Kabelmodem oder eine FB möchte. Davon will man bei UM aber nix wissen, habe das denen auch schon mehrmals geschrieben. Sollte sogar in deren Interesse sein, da dann das Supportaufkommen sicher geringer wäre! Aber das ist ja jetzt in weite Ferne gerückt da jeder Neukunde eine abgespeckte FB bekommt und bei Bestandskunden die Kabelmodems wohl auch früher oder später ersetzt werden :hirnbump:
7. Zumindest wenn die Box das Update auf 5.28 überlebt hat scheint es keine Verschlechterung gegenüber 5.24 zu geben. Aber auch keine Verbesserung bzgl. der WLAN Performance. Aber davon habe ich mich schon lange verabschiedet und nutze einen AP.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Clap
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 28.01.2012, 13:20

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Clap » 18.12.2012, 00:35

Hallo,
bei mir ist wie vorher schon beschrieben, nach dem Update die Box nicht mehr zu gebrauchen.
Habe extreme Latenz seit dem 06.12.12. Vorher lief alles sehr gut.
Heute waren 2 Mitarbeiter von UM da und haben das ganze gesehen. Sie haben eine neue 6360 angeschlossen und nach dem Update der gleiche Mist beim Wlan.
Über meine alte 7270 und dem alten Anbieter, der zum Glück noch bis ende März läuft, keine Probleme. Läuft mit den gleichen Einstellungen absolut perfekt.
Die UM Mitarbeiter haben mir geraten die alte Fritzbox als Router fürs Wlan zu benutzen. Sie können nichts machen, da sie von einem Softwarefehler ausgehen.
Habe im i-net jetzt auch schon andere Beiträge mit dem gleichen Fehler gefunden.
Ganz großes Kino.

Gruß
Clap
Gruß
Clap

kalman2de
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 14.06.2012, 17:38

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von kalman2de » 18.12.2012, 10:33

Clap hat geschrieben:Hallo,
bei mir ist wie vorher schon beschrieben, nach dem Update die Box nicht mehr zu gebrauchen.
Habe extreme Latenz seit dem 06.12.12. Vorher lief alles sehr gut.

Gruß
Clap
Da tippe ich eher auf den falschen WLAN Kanal.

Schon mal in der Box nachgeschaut, ob evtl. andere W-LAN Router den gleichen Kanal (standardmäßig belegt die Fritte Kanal 1) benutzen?

Vorschlag: Wechsel doch WLAN auf Kanal 12 - ist selten belegt :zwinker:

Davon ham übrigens die UM-Techniker auch keine Ahnung!

Was man übrigens auch probieren sollte: den DNS Server von UM wechseln!

Besser ist z.Bsp.: Google DNS: 8.8.8.8 und 8.8.4.4

Und ipv6 vorsichtshalber erst mal wieder deaktivieren - auch wenns läuft!

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von reset » 18.12.2012, 10:53

kalman2de hat geschrieben:Besser ist z.Bsp.: Google DNS: 8.8.8.8 und 8.8.4.4
Google als DNS kann man aber nicht wirklich empfehlen. Da - wie so oft bei dieser Firma - alles geloggt wird.

Gruß reset

Clap
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 28.01.2012, 13:20

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Clap » 18.12.2012, 12:41

Hallo,

bis auf DNS Server wechseln, hab ich alles schon ausprobiert. Port-freigaben, Kanal, feste IP usw.
Hat alles nichts gebracht. Leider.

Die 7270 läuft auch über W-lan mit Autokanal ohne Probleme. Das ganze vom alten Anbieter.
Gruß
Clap

Fleischer
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Fleischer » 18.12.2012, 12:44

Kann das wer bestätigen?
Mit der neuen Firmaware kann ich über die FritzApp auf meinem iPhone wieder nur exakt 31 Sekunden telefonieren, dann beendet sich das Gespräch.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von reset » 18.12.2012, 12:48

Clap hat geschrieben:bis auf DNS Server wechseln, hab ich alles schon ausprobiert. Port-freigaben, Kanal, feste IP usw.
Hat alles nichts gebracht. Leider.
Da wirst Du selbst auch nichts dran ändern können. Es bleiben Dir nur 3 Optionen:
1. Den Rechner per LAN verbinden
2. Die 7270 oder einen anderen WLAN-Router als Access Point nutzen.
3. Warten bis das Softwareproblem durch ein neues Firmwareupdate gelöst wurde.

Gruß reset

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von sebr » 18.12.2012, 12:52

Google DNS ist sicher keine gute Wahl. Sucht man im Web findet man zahlreiche freie, unzensierte DNS ohne Log.

Auch den Vorschlag mit dem Wechsel des WLAN auf Kanal 12 würde ich mit Vorsicht genießen. Auch wenn es dort keine andere Basisstation gibt, so kommt es doch zu Überlappungen mit Nachbarkanälen. Und da kann es u.U. sogar "besser" sein auf dem gleichen Kanal zu funken wie eine andere Basisstation. Klingt zunächst absurd aber habe ich selbst schon erlebt, dass es Besserung brachte. Ein sehr guten Einstieg in die richtige Konfiguration findet man hier: http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Wi ... figuration
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Clap
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 28.01.2012, 13:20

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von Clap » 18.12.2012, 13:09

Da wirst Du selbst auch nichts dran ändern können. Es bleiben Dir nur 3 Optionen:
1. Den Rechner per LAN verbinden
2. Die 7270 oder einen anderen WLAN-Router als Access Point nutzen.
3. Warten bis das Softwareproblem durch ein neues Firmwareupdate gelöst wurde.
ich denke du hast recht
Gruß
Clap

geplagter
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2012, 19:23

Re: Neue Firmware für Fritzbox

Beitrag von geplagter » 21.12.2012, 06:26

marcello21 hat geschrieben:hi bin neu hier bin sehr zufrieden mit um 100mbit:) echt super nur habe gerade die Box neugestartet und
jetzt gibt es nicht's mehr kein Internet und Telefon warscheinlich zieht die Box das Update nur schon seit 10 min
wie lange hatte es bei euch gedauert

Gruss marcello 21

Update hatte geklappt bin auf 05.28
1 Woche :brüll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast