Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
assyriska
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2011, 17:56

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von assyriska » 02.12.2012, 22:26

Da muss es doch ne Lösung geben...Kann doch nicht sein, dass UM sowas seinen Kunden zumutet. :wut:

Hab den Vertrag erst vor kurzem gemacht und nicht gewusst, dass ich IPV6 kriege :sauer:

Haze da Silva
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 02.12.2012, 22:30

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Haze da Silva » 02.12.2012, 22:41

Also ich hab auch das Problem, das ich beim Verbindungsaufbau von Multiplayer Spieln immer von Xbox Live getrennt werde. Router ist eine FritzBox 6320cable die hab genau vier Tage. war vorher nicht Online der Xbox.

Router Einstellungen:

Portfreigabe für Xbox "Exposed Host"
UPnP Einstellung aktiviert also Häckchen dran
Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen ebenfalls aktiviert

XBox Einstellungen:
IP Einstellungen auf Manuell

Also vor 2 Tagen konnte ich mit den Einstellungen eine Map bei "CoD MW3" zocken, wurde dann beim Laden zur zweiten Map gekickt. Danch hab ich die FritzBox vom Strom getrennt 30 Sekunden gewartet wieder rein, CoD angemacht wieder konnt ich eine Map spielen, dann konnt ich sogar die zweite Map noch laden, war 10 Sekunden im Spiel und wurd wieder gekickt. Jetzt geht wieder mal garnichts mehr.

Hab bei UnityMedia angerufen und mich informiert zwecks Ipv6 und dem dslite tunnel, die sagten mir, dass das bald alle so haben werden und das sie nix dafür können, das Microsoft ihre Xbox nicht updatet so dass das Problem verschwindet.

Er sagte mir, dass es jetzt auch keine Massenweise Anrufe gibt wegen dem Thema , aber ob man das glauben muss sei dahin gestellt.

Zudem hat er gesagt, dass es noch ungefähr ein halbes Jahr dauern kann, bis alle Internetanbieter nur noch Ipv6 nutzen werden. Bis dahin kann es sein dass ich keine Xbox spielen kann ich müsste mich dann gedulden es sei denn Microsoft behebt das Problem.

Ob das alles so stimmt sei mal dahin gestellt.

Ich hab mir jetzt überlegt ob ich vielleicht einen Switch zwischen die Xbox und den Router klemme weil ich Hoffe das diese den IPv6 kanal rausfiltert und nur IPv4 an die Xbox weiterleitet. ABer weiss nicht ob das so funktioniert hab auch grad keine da ums auszuprobieren muss mir eine besorgen. Vll könnt ihr mir ja schon mal was dazu sagen.

Und was ich noch gesehen habe ist diesen Converter http://www.hantzundpartner.com/silex/pd ... 00CV_h.pdf.

Der Konvertiert den Ipv6 kanal in IPv4 ist extra für geräte gedacht die nur IPv4 kompatibel sind. Vll auch dazu schon mal ne Meinung das wär hilfreich denn das dingen kostet knapp 100 € bei Amazon.

So das wars erstmal, danke schon mal für eure Antworten.

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Tobey » 02.12.2012, 23:52

Haze da Silva hat geschrieben:Zudem hat er gesagt, dass es noch ungefähr ein halbes Jahr dauern kann, bis alle Internetanbieter nur noch Ipv6 nutzen werden. Bis dahin kann es sein dass ich keine Xbox spielen kann ich müsste mich dann gedulden es sei denn Microsoft behebt das Problem.
Größter quatsch überhaupt. Die Telekom hat vor ein paar Wochen überhaupt erst angefangen IPv6 im DualStack (ohne lite also mit vollständiger eigener IPv4 Adresse!) für Privatkunden zu verteilen. Bis alle Internetanbieter nur noch IPv6 oder DS-lite verteilen werden meiner Meinung nach noch Jahre vergehen.

Und zu deinem Konverter: Der wird dir leider nichts bringen. Das Problem liegt nämlich nur zum teil an deiner Xbox zuhause. Die Gegenseite (Xbox-live, die anderen Spieler) benötigen dann immer noch eine IPv4 Adresse die über Portweiterleitungen eine Verbindung mit deiner Xbox aufbauen kann (Exposed Host etc). Und dies ist (im jetzigen zustand) mit DS-Lite nicht möglich.

Da die Xbox zum Teil auch mit Direktverbindungen zwischen Spielern arbeitet wird das ganze erst richtig mit IPv6 funktionieren wenn sowohl Xbox live (Ich bin mir nicht sicher ob xbox live dies vielleicht schon unterstützt) ALS AUCH alle anderen Spieler über eine IPv6 Adresse verfügen. Wo wir wieder bei meiner Aussage wären dass dies so schnell nicht eintreffen wird.

[edit]
Natürlich können andere Spieler auch über Tunneling auf deine IPv6 Adresse zugreifen ohne selbst eine vollwertige Adresse zu besitzen. Aber selbst hier gibt es noch Router die dies nicht beherrschen und somit gar keinen Zugriff auf IPv6 bieten. (zb die Alice/O2 Homebox die immer noch bei Neuverträgen raus gegeben wird meines Wissens nach)
[/edit]

Die einzige Möglichkeit bis zu diesem Zeitpunkt Xbox Live (und alle anderen Dienste die zurzeit dadurch eingeschränkt sind) vollständig zu nutzen ist zurzeit der Wechsel zu einem Anbieter der entweder IPv4 oder IPv6 im Dualstack (ohne lite) anbietet.
Zuletzt geändert von Tobey am 03.12.2012, 10:15, insgesamt 2-mal geändert.

assyriska
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2011, 17:56

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von assyriska » 03.12.2012, 00:43

Kann man einen online abgeschlossenen Vertrag widerrufen?

Ich find es nicht in Ordnung wie Unitymedia sowas abziehen kann!

sleestak
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2012, 18:55

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von sleestak » 03.12.2012, 19:10

Hab das selbe Problem.
Die Leitung ist erst heute freigeschaltet sprich umgestellt worden auf den neuen Vertrag und verwundert suchte ich vergebens nach einer Lösung dafür, das ich nicht Online mehr zocken kann bis ich diese Seite ergooglelt habe.
Das ist Ja mal der größte abzug überhaupt^^, wenn man hauptsächlich nur auf der Konsole spielt und das in einer größeren Gruppe und einen das Spielen verweigert wird, da UM anscheinend auf etwas Umgestellt hat , was aber noch gar nicht Standartisiert ist.

Wofür hat man jetzt eine 50000 Leitung wenn die einen 0 bringt ?^^
Ich hoffe die erkennen das Problem.

Und warum sollte microsoft von Ipv4 auf Ipv6 umstellen, wenn das noch nicht mals standart ist Ipv6 ?

Ich find das grad voll ärgerlich und es werden mit Sicherheit noch viele bschwerden kommen.
Ausserdem bin ich gespannt wieviele sich noch aufregen werden, wenn sie ihren neuen Vertrag bekommen und erstmal vergebens nach einer Lösung suchen und keine finden werden.

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Tobey » 03.12.2012, 19:47

Standardisiert ist IPv6 schon (übrigens schon seit 1998).
Es ist auch gut dass Unitymedia IPv6 nativ anbietet, denn ohne IPv6 Anbieter wird IPv6 sich nicht durchsetzen bis wirklich auch die letzte IPv4 Adresse belegt ist (damit meine ich nicht registriert sondern wirklich auch in Gebrauch).

Das einzige Problem damit ist, dass Unitymedia nicht eben wie die Telekom für den Übergang Dualstack einsetzt sondern Dualstack lite um die vorhandenen IPv4 Adressen anderweitig zu nutzen (wahrscheinlich für die Geschäftskunden).

Microsoft hat wahrscheinlich nicht damit gerechnet dass Anbieter so "schnell" anfangen könnten IPv4 Adressen einzusparen und wie ich im letzten Beitrag schon geschrieben habe ist mit der IPv6 Fähigkeit der Xbox noch nicht alles getan (Stichwort Peer to Peer).

Das Problem betrifft ja aber nicht nur die Xbox.
Die FritzBox 6360 die von Unitymedia unter anderem eingesetzt wird besitzt ja auch die Möglichkeiten myFritz (Dateifreigabe/Anrufliste/Anrufbeantworter aus dem Internet abrufbar) und VPN (Geräte aus dem Internet in das Lokale Netzwerk des Routers einbinden). Diese Dienste sind durch den Wegfall der eigenen IPv4 Adresse nun auch nur noch über IPv6 erreichbar. Da Internet über Mobilfunk aber meist noch keine oder nur schlechte IPv6 Anbindung hat sind diese Dienste für einige nun auch nicht mehr nutzbar.

Es werden sich also sicher einige noch darüber aufregen und beschweren (vor allem wenn auch Bestandskunden umgestellt werden was laut Twitter nach und nach passieren wird). Aber ich denke Unitymedia ist sich dessen bewusst gewesen als sie den Schritt gemacht haben. Daher sehe ich nicht viel Hoffnung dass sie es sich anders überlegen und vollständigen Dualstack anbieten werden. (Auch wenn es natürlich schön wäre)

sleestak
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2012, 18:55

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von sleestak » 04.12.2012, 14:05

Ich hab keine Ahnung von der Änderung ehrlich gesagt^^.
Ich finde es halt nur [zensiert] das ich nicht zocken kann.

Wer letzt endlich Schulfd hat von wegen Ms oder Um ist ja eh egal.
Letztendlich bin ich ja der dumme ,weil ich mich nicht informiert habe.

Haze da Silva
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 02.12.2012, 22:30

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Haze da Silva » 04.12.2012, 22:50

Na Super, also muss ich jetzt aktzeptieren, in den nächstn Jahren nicht Online Spielen zu können oder was. ABer mal anders gedacht, wenn immer mehr anbieter umstellen und immer mehr Leute IPv6 nutzen werden, wandelt sich dann das Problem nicht irgendwann um und die IPv4 Nutzer wrden dann gekickt oder sehe ich das falsch und wäre es denn nicht möglich von Microsoft spezielle Matches nur für IPv6 Nutzer einzurichten Quasi Matches nur für solche Nutzer!?

Irgendwie kann ich nicht glauben das es keine möglichkeit für uns betroffene gibt, wieder Online zu Zocken, ich meine du kannst deinen Kühlschrank vom Klo aus steuern oder mit freunden in der ganzen Welt per Video telefonie in Kontakt sein oder sonst noch dinge tun die einst mal unmöglich schienen und dann kriegen die es nicht gebacken alle User ans Netzt zu bringen um ein Spiel zu spielen!??! Also was ich irgendwo gelesen habe ist, das Microsoft es absichtlich versäumt Xbox Live zu Updaten um für die neue Box damit Werben zu können. Quasi " XBox 8 , jetzt auch für dich Online spielbar" oder so änlich. Ich meine es wäre ne Bomben Strategie um die "ausgeschlossenen" dazu zu animieren schnellst möglich die neue XBox zu kaufen.

Keine Ahnung was es ist, ich glaube aber das es nicht unmöglich ist, das Problem zu lösen.

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Tobey » 04.12.2012, 23:32

Das Problem wird sich von selbst lösen weil wie du schon sagtest immer mehr Anbieter IPv6 mit anbieten. Die Sache dabei ist eben nur dass auch Microsoft die Konsole IPv6 tauglich machen muss damit es funktioniert.

Die einzige theoretische Möglichkeit die ich zurzeit sehe wäre eine Tunnel Provider der dir eine eigene IPv4 Adresse zu Verfügung stellt und alle eingehenden Verbindungen dann über IPv6 an deine Anschluss weiterleitet.
Ob es so etwas in der Praxis gibt ist aber fraglich.

Im kurzen: Solang Microsoft an der Xbox kein IPv6 unterstützt wird das Online Spielen an einem DualStack-lite Anschluss nicht wirklich funktionieren.

sleestak
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2012, 18:55

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von sleestak » 05.12.2012, 14:13

Ich hab mein Profil zum Verleih an freunden schon weiter gegeben.
Da das zocken für mich nicht lohnt, da ich Online Zocker bin.
Ich mein ich hab ein Jares Abo Xbox Live.
Da soll sich ein Kollege dran erfreuen.

Zudem habe ich den ein oder anderen Zocker aus meiner Gemeinschaft schon abgeraten mit Um ihren Vertrag zu Verlängern geschweige denn ihre Leitung zu verbessern.
Denn der ein oder andere in meiner Zocker Gemeinschaft wäre auch davon betroffen, wenn er demnächst dort seinen Vertrag verlängern würde. :wand:

Wenn sich da nichts tut, dann bleibt einen ja nichts anderes Übrig.

Wie soll man da vorgehen.
Bei Computer spielen ist es so, wenn die Community schreit werden dinge so angepasst ,das die Community zufrieden gestellt wird.
Zumindest wirds versucht.
Muss ich jetzt jeden tag bei Um anrunfen und fragen warum ich mit meiner Xbox nicht mehr zocken darf ? ^^

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Tobey » 05.12.2012, 14:27

Ist das einzige was du tun kannst. Aber da wirst du höchstwahrscheinlich nur eine der zwei Antworten immer und immer wieder bekommen:

1. Es ist kein Problem mit der Xbox 360 bekannt. Wenn es nicht läuft liegt es an dir. Alles funktioniert ohne Probleme.
2. Es ist die Aufgabe von Microsoft die Xbox 360 IPv6 fähig zu machen.

Ich kann mir nicht vorstellen dass Unitymedia nicht vorher wusste dass viele Dienste über IPv4 einfach nicht mehr funktionieren werden mit DS-Lite.
Es ist schließlich nicht nur die Xbox davon betroffen wie ich schon beschrieben habe..
Daher denke ich auch nicht dass sie sich davon abbringen lassen werden.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von oxygen » 05.12.2012, 14:32

Tobey hat geschrieben:Das Problem wird sich von selbst lösen weil wie du schon sagtest immer mehr Anbieter IPv6 mit anbieten.
Der Unterschied ist "mitanbieten". Die Telekom bietet ja zum Beispiel "normales" Dual-Stack (kein Lite) IPv6 an, hier wird es keine Probleme geben. Daher wird es sich das Problem nicht von selbst lösen. Zumindest nicht kurzfristig.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Haze da Silva
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 02.12.2012, 22:30

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Haze da Silva » 05.12.2012, 19:04

Also im Xbox Forum heißt es jetzt dass IPv6 generell nicht auf XBox360 läuft aber auf der anderen Seite heißt es wieder das ein UM Mitarbeiter sagt dass das Problem mittlerweile bekannt ist und Die Techniker dran arbeiten. Ein hin und her das ganze, ich glaube das beide Seiten nicht mit den Problemen gerechnet haben

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Tobey » 05.12.2012, 20:02

Die XBox 360 hat (noch) keine IPv6 Unterstützung (genauso wie Skype, Teamspeak3 und ganz viele andere Programme die mit IPv6 nur eingeschränkt laufen). Das kann ich zu 100% bestätigen. Ob Unitymedia das Problem zu spät erkannt hat und daran gearbeitet wird kann ich natürlich nicht sagen :)
Aber ja so wird wohl der jetzige Stand sein.

marcometer
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 82
Registriert: 24.11.2008, 10:40

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von marcometer » 05.12.2012, 20:03

Für den Einzelfall ist diese mehr oder minder harte Umstellung zwar jetzt schlecht und nicht hinnehmbar, im Gesamten gesehen bewirkt sie aber eben genau das Richtige.
Viele Anbieter und Hersteller haben viel zu lange gewartet und zugesehen, obwohl jedem das Problem der sich erschöpfenden IPv4 Adressen bekannt war.
Trotzdem tat man nichts, weil ja noch kein Leidensdruck da war.
Jetzt stellt der erste große Anbieter in Deutschland im Prinzip "hart" um, und schon ist der Druck bei Microsoft da mal das zu tun, was sie vor Jahren hätten tun müssen.
Ich teile den Ärger von jedem hier, der jetzt nicht zocken, seine home-server Dienste nutzen etc kann, aber man muss ehrlich sagen, dass Unitymedia nicht sooo die große Schuld trifft.
Unitymedia hat nur jetzt das Problem, dass sie die ersten sind...
Die anderen Anbieter werden in den nächsten Monaten ähnliches tun, bis dahin hat aber der Leidensdruck der vielen Unitymedia Kunden bei vielen Herstellern schon sein Nötiges getan.
Denn sein wir mal ehrlich... Eine reine IPv6 Nutzung des Internets ist noch total unmöglich.
Schaltet man mal die IPv4 Fähigkeit in der Netzwerkkonfiguration aus stellt man fest, dass nur noch ein Bruchteil der Programme, Dienste und Webseiten nutzbar sind.
Und das aus reiner Bequemlichkeit der jeweiligen Verantwortlichen, denn es war seit vielen Jahren bekannt, dass der heutige Tag kommen wird.

Übrigens:
ping -6 unitymediakabelbwforum.de
Ping-Anforderung konnte Host "unitymediakabelbwforum.de" nicht finden. Überprüfe
n Sie den Namen, und versuchen Sie es erneut.
---edit aufgrund von Tobeys Beitrag in der Zwischenzeit---
man muss mal klar festhalten:
es ist nicht der Fehler von Unitymedia, dass XBOX360, Teamspeak und co nicht IPv6 tauglich sind, sondern allein deren Schuld.
Daher wäre es super jetzt sofort zu starten diese Firmen mit IPv6 zu nerven bis sie es einbauen, weil sie werden es tun müssen.
Es gibt keinen Weg an IPv6 vorbei... es gibt nur zögern, zögern, auf die Fr... fliegen (so wie die es bisher tun) oder einbauen und Ruhe haben.
Bild

Haze da Silva
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 02.12.2012, 22:30

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Haze da Silva » 05.12.2012, 20:35

Ja ist schon richtig , wenn die Umstellung gemacht werden muss dann ist es halt so für mich ist es halt Mist weil ich so derbe aufs online zocken gefreut hab , mir deswegen extra CoD MW3 gekauft hab. Bis vor ner Woche habe ich noch nie was von IPv irgendwas gehört. Und jetzt sowas. Jetzt nur die Frage wie mach man MS jetzt am besten Druck? Und mir ist noch was eingefallen. mein Opa ist schon seit paar Jahren bei UM kunde und es wurd auch bis heute am Vertrag nix gemacht auch kein Router getauscht, könnte ich irgendwie seine IPv4 Addresse übernehmen, die hat er bis heute nie genutzt?

montu
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 30.06.2008, 22:41

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von montu » 06.12.2012, 11:12

@marcometer:
Richtig, se ist nicht der Fehler von UM wenn XBOX-Live, Teamspeak & Co. nicht IPv6 fähig sind

ABER

es ist einzig und allein der Fehler von UM wenn diese Dienste die gestern für mich noch einwandfrei erreichbar waren und funktionierten, es heute nicht mehr tun.

Denn kein anderer ausser UM hat daran Schuld mir keine IPv4 Adresse mehr zu geben. Wenn UM die Adressen ausgehen, können halt keine neue Kunden mehr angenommen werden. Ein Bäcker dem das Mehl ausgeht, kann auch keine Brötchen mehr backen. Aber Bestandskunden mehr oder weniger von Teilen des Internets auszuschliessen ist mehr als dreist.

Habe ich oder ein anderer von UM verlangt die Krücke DS light anstatt eines vernünftigen Tunnelverfahrens, die eine weitere Nutzung von reinen IPv4 Diensten ermöglicht hätten, einzuführen? Mir kann als Nutzer das benutze Protokoll und die Adressierung völlig schnuppe sein. Ich will nur das Internet und seine Möglichkeiten uneingeschränkt nutzen wollen, dafür zahle ich schliesslich.

Bei mir ist vergangene Nacht auch das Firmware-Update der FB 6360 durchgeführt worden, heute morgen war nur ein Kurzcheck möglich, soweit schien alles okay. Genaueres kann ich allerdings erst heute abend sagen.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von oxygen » 06.12.2012, 11:19

marcometer hat geschrieben: es ist nicht der Fehler von Unitymedia, dass XBOX360, Teamspeak und co nicht IPv6 tauglich sind, sondern allein deren Schuld.
Natürlich unterstützen z.B. Teamspeak und Skype IPv6, das ist kein Problem. Das Problem ist dass bei Teamspeak der Server und bei Skype die anderen Gesprächsteilnehmer auch über IPv6 erreichbar sein müssten. Das ist idR nicht der Fall.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Tobey » 06.12.2012, 12:03

Stimmt so nicht. Skype und Teamspeak haben noch keine IPv6 unterstützung. Die Skype login server haben noch kein IPv6 (Somit ist kein login oder ähnliches ohne IPv4 möglich (und somit auch keine verbindung zweier Gesprächsteilnehmer über IPv6 da immer nur die IPv4 Adresse weitergegeben wird)).
Bei Teamspeak genau das gleiche. Die Software bindet sich nur an IPv4 Adressen.

sleestak
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2012, 18:55

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von sleestak » 07.12.2012, 14:46

Mit freunden in costum Games spielen geht.
Aber sobald wir ins matchmaking gehen fliege ich raus und darf mich nur aufgregen. :hammer: :hammer: :hammer: :hammer: :hammer:

sleestak
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.12.2012, 18:55

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von sleestak » 10.12.2012, 12:18

Neue Halo Mappack draussen und ich kann nicht zocken.
Wie Asi ... :(
Ich komm mir vor wie ein Junky auf Entzug^^.
Aber Winterzeit ist halt zocken Zeit.
Leider kein gescheites Offline Spiel zuhause.

assyriska
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2011, 17:56

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von assyriska » 11.12.2012, 15:29

Laut UM Hotline soll man sich geduldigen. Es wird zur Zeit mit Hochdruck an dem Problem gearbeitet.

Benutzeravatar
Quitsche
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.12.2012, 16:45
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von Quitsche » 12.12.2012, 17:21

Und ich Ochse wunder mich wieso ich seit gestern Upgrade auf 50000 und FB 6320 keine ordenlich Spiele mehr auf der PS3 hinbekommen muss ja das selbe Problem sein wie bei der XBox und mein NAT Moderat ist.
Nachtrag:Die PS3 unterstützt kein IPv6 also abwarten und Tee trinken zu einem anderen Provider wechseln nütz auch nichts den die vergeben auch nur noch IPv6 Adressen.Sony und Microsoft sind jetzt in der Pflicht mal Gas zugeben und die Konsolen auf IPv6 umzustellen. :zerstör:
Das Leben ist kein Ponyhof !!!!!!

assyriska
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2011, 17:56

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von assyriska » 13.12.2012, 00:06

Warum sollten Sony bzw. microsoft ihre bestehenden funktionierenden System auf IPV6 umstellen. IPV6 ist noch lange kein Standard und wird zur Zeit von sehr wenigen Nutzern benutzt.

Es liegt ganz allein an Unitymedia!

THX1138
Kabelneuling
Beiträge: 40
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: Fritzbox 6320 disconnect bei Xbox Live beim Matchmaking

Beitrag von THX1138 » 13.12.2012, 09:49

assyriska hat geschrieben:Warum sollten Sony bzw. microsoft ihre bestehenden funktionierenden System auf IPV6 umstellen. IPV6 ist noch lange kein Standard und wird zur Zeit von sehr wenigen Nutzern benutzt.
Die wesentlichen Teile von IPv6 sind seit ca. 15 Jahren standardisiert. Der Rollout von IPv6 läuft (wenn auch sehr langsam) weltweit.
So sind z.B. seit dem IPv6-Day am 6.6.2012 wesentliche große Websites wie google.com, http://www.facebook.com, bing.com, xbox.com, youtube.com oder http://www.yahoo.com über IPv6 erreichbar.

Das die ISPs die Umstellung mit verschiedenen Geschwindigkeiten betreiben, liegt an dem unterschiedlichen Leidensdruck. "Alte" ISPs haben sich rechtzeitig mit IPv4-Adressen "vollgesogen", während relativ "junge" IPSs wie UnityMedia, bei denen die Kundenbasis auch noch stark wächst, zu wenige Adressen erhalten haben. Und da es praktisch keine neuen Adressen mehr gibt, bleibt ihnen gar keine andere Wahl als Lösungen wie CGN oder (viel besser) DS-Lite auszurollen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste