Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Commander
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.12.2012, 01:56

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Commander » 08.12.2012, 13:58

NoGi hat geschrieben:
Commander hat geschrieben:Da hofft man schon irgendwie dass sich mit der neuen Firmware was getan hat ... leider vergeblich:

Pakete: Gesendet = 50, Empfangen = 48, Verloren = 2
(4% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 2ms, Maximum = 2367ms, Mittelwert = 170ms
Was möchtest Du uns denn damit über die WLAN Fähigkeiten der FB6320 sagen?
- Ping Zeiten von innen auf komplett ruhigem Kanal ohne äußere Störeinflüsse?
- FB ohne LAN Verkehr nach Außen?

BTW: Dir ist klar, dass das die Adresse ist mit der man deine FB auch von Außen angreifen kann
und das die letzten 4 Quatruple die MAC Adresse der Box verraten.

-NoGi
Servus,
leider übersehen, dass das kein "klassisches" Ping Protokoll war.
Lösch mal bitte das Zitat - ok?

Erhoffe mir eigentlich eine Lösung des Problems, dass in quasi festen Intervallen immer lange Pins kommen und die Verbindung quasi einschläft

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von sebr » 08.12.2012, 14:53

Genau dieses Verhalten habe ich auch bei der 6360 auch beobachtet: lahmes WLAN und in regelmäßigen Abständen stockt die Übertragung. Hier ist der entsprechende Thread dazu: http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 53&t=21165
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Commander
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.12.2012, 01:56

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Commander » 12.12.2012, 12:59

Hat sich "Firmwaremäßig" etwa noch was getan?
Plötzlich läuft das WLAN recht gut.

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 12.12.2012, 17:28

Erst eine Frage und dann beantwortest du Sie selber? :confused:

Benutzeravatar
Quitsche
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.12.2012, 16:45
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Quitsche » 12.12.2012, 17:46

Bin auch seit gestern stolzer Kunde der FB6320 :wand: und habe auch das selbe Problem mit dem WLAN. Hatte vorher das Cisco Modem mit dem DLINK Router 300 hat alles wunderbar geklappt in der ganzen Wohnung Garten sogar bis zum Parkplatz ca 12 Meter vom Haus hatte ich noch Empfang.Ich wohne in einem 8 Familienhaus und das Signal von meinem Nachbarn der 2 Etage über mir wohnt ist stärke wie mein eigenes.Befinde ich mich in dem Raum wo die FB steht ist alles kein Problem bin ich aber nur 3 4 Meter weiter ist der WLAN Empfang echt mies laut Verbindungstest kommen hier gerade mal 6536kbits/s was extrem lächerlich ist bei einer 50000 Leitung.
Das Leben ist kein Ponyhof !!!!!!

Feuerflieger
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 15.09.2011, 18:08

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Feuerflieger » 13.12.2012, 16:26

Hallo,

ich habe auch eine 6230 v2, die geht eigentlich recht gut. Erreiche auch im WLAN fast die volle Bandbreite. Nur einmal ist mir das WLAN abgeschmiert, da musste ich die FB neu starten.

Für alle Neutzer empfehle ich den WLAN - Kanal auf einen, bestmöglich leeren Kanal festzulegen. Das kann schon viel helfen. Ist eine Erfahrung die ich allgemein auch mit anderen FB gemacht habe.

Grüße

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von piotr » 13.12.2012, 17:01

Vielleicht hilft es, wenn man die 6320 durch dessen Nachfolger 6320v2 tauschen laesst.

Die 6320v2 gibt es ja anscheinend auch bei UM.

Benutzeravatar
Quitsche
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.12.2012, 16:45
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Quitsche » 13.12.2012, 18:53

Man lernt doch nie aus Kanal gewechselt und schon rennt die Kiste auch über WLAN !!!!!!!! :winken:
Das Leben ist kein Ponyhof !!!!!!

Commander
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.12.2012, 01:56

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Commander » 14.12.2012, 05:43

DDD hat geschrieben:Erst eine Frage und dann beantwortest du Sie selber? :confused:
Naja, über die Ursache der (noch bestehenden) Verbesserung bin ich mir halt nicht so im Klaren.
Ursache muss ja nicht die Firmware sein.
Aufjedenfall muss ich die MAC Zugangskontrolle abschalten. Wenn die aktiviert ist, gibt es ständige Aussetzer der Verbindung.

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 14.12.2012, 06:11

Die macht bei WPA eh keinen Sinn, genauso wie das verbergen von der SSID

Was sind eig. die unterschiede von der v2 zur v1?

joshaero
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 23.12.2012, 21:52

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von joshaero » 23.12.2012, 22:24

Hi,

wir haben bei uns seit Ende November Internet von Unitymedia und es wurde die FritzBox 6320 installiert.
Ebenfalls sind wir von den gleichen Problemem wie schon genannt betroffen. Die Verbindung baut sich mit den Clients zwar auf
jedoch ist ein surfen nicht möglich, sobald man sich ein paar Meter von der Box entfernt.
Dachte zuerst auch die Box hätte einen Defekt und löste ein Ticket. Habe am Telefon extra gesagt, dass die Leitung perfekt ist (über
Kabel funktioniert es ohne Probleme) trotzdem hat der Techniker dann nur die Leitung überprüft. Als ich ihm dann sagte, dass es an der
Leitung nicht liegt meinte er nur: "Ja Wlan kann man nicht messen er tauscht auf Verdacht keine Box aus". Nach einer weiteren Beschwerde
kam dann ein weiterer Techniker und tauschte die Box aus. Eine Verbesserung hat dies natürlich nicht gebracht...

Nach einer weiteren Beschwerde vor Ort im Shop meinte der Berater er könne die Box wieder zurück nehmen und uns ein Modem+dLink Router
zur Verfügung stellen. Zu diesem Schritt bin ich jedoch nicht bereit. Er wisse übrigends nichts von irgendwelchen Problemen mit der 6320. Der
Mitarbeiter war auch leider ziemlich unfreundlich...und hat sich nicht wirklich für das Problem interessiert.

Habe mir jetzt einen Repeater dazu installiert (diesen kann man direkt neben die Box stellen und man hat wunderbar überall Empfang). Zufrieden bin
ich mit dieser Lösung jedoch nicht.
Verstehe nicht, dass Unitymedia hier so einen "Schrott" beim Kunden verbaut. Mich würde nur mal interessieren ob es auch 6320er Boxen gibt die
funktionieren oder alle von diesem Problem betroffen sind?

viele Grüße

Joshaero

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 23.12.2012, 23:24

Wenn man hier so mitliest könnte man meinen es sind alle Boxen die so schlecht sind.
Aber das haben Foren meistens so ansich, dass sich vermehrt nur user melden die Probleme haben.

maryxx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.10.2012, 09:46

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von maryxx » 25.12.2012, 18:30

Ich habe dieses Gerät seit Mitte November im Einsatz,
der WLAN-Empfang in den Nebenräumen könnte etwas besser sein,
aber ansonsten läuft alles gut und ich hatte bisher keine weiteren Probleme,
weder mit Internet noch mit Telefon.

joshaero
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 23.12.2012, 21:52

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von joshaero » 26.12.2012, 12:09

Hi maryxx,

was bedeutet denn bei dir in den Nebenräumen ist der Empfang schlechter?
Ab wann wird es den richtig schlecht bzw. wie weit kannst du dich von der Box entfernen um noch surfen zu können?
(Lässt sich gut mit einem Internetradiostream testen, einfach mal von der Box entfernen und schauen wann der Empfang abbricht).

ciao

maryxx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.10.2012, 09:46

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von maryxx » 28.12.2012, 18:08

Hallo,

soll heißen: bei einer Entfernung von ca. 10 Metern in einem anderen Raum, dauert der Verbindungsaufbau - zumindest mit meinem Iphone länger.
Dies hat sich jedoch durch das Festlegen auf einen festen Funkkanal geringfügig gebessert. Weitere Abstände kann ich leider nicht testen,
da meine Wohnung nicht größer ist. Vorher hatte ich einen Telekom-Anschluß in einer anderen Wohnung, da war der Verbindungsaufbau im
auf diese Distanz schneller. Im großen und ganzen bin ich jedoch zufrieden, kann aber nicht beurteilen, wie das nun in einem Einfamilienhaus
mit größeren Distanzen und noch mehr Wänden wäre.

Mijaki
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.12.2012, 20:38

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Mijaki » 29.12.2012, 20:49

Ich habe die selbe Box und bin ganz und garnicht zufrieden, der Empfang ist schon im selben Raum beim Laptop mit einer guten Netzkarte nur noch auf 3-4 Balken (von 5) , die 3-4 Balken kriege ich bei einem Netgear Router durch 2 Decken noch hin!!!! Im Badezimmer, ca. 5m hat man noch 0 bis maximal 2 Balken und das Laden einer Webseite wird zum Geduldsspiel. Über W-Lan meist zufriedenstellende 15-25k bei 50k Leitung, aber eben nicht 30k+ (was erwünschenswert wäre und durchaus auch möglich bei der Leitung und der Hardware).

Mal sehen, wenn hier gesagt wird dass UM kein Ersatz bietet wirds schwer.....leider sind wir mit dem Mietvertrag an UM als Kabelkunde schon gebunden und da ist dies die beste Möglichkeit an Internet zu kommen =(.

Sehr sehr schade, dass es an einem Router scheitern muss.

tianv
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 29.12.2012, 17:53

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von tianv » 29.12.2012, 22:00

Ich schildere mal die Wlan Signalstärke bei meiner Fritzbox 6320. Ich habe auf der selben Etage (jeweils ein bis zwei Räume vom Router entfernt) volle 5 Balken und volle Geschwindigkeit. Eine Etage tiefer (Betondecke) sind es nur noch 2-3 Balken und die Downloadrate beträgt 0-6000mbit von 50.000.

Gott-Imperator
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 29.12.2012, 21:13

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Gott-Imperator » 29.12.2012, 22:23

Same problem here!
Bin richtig unzufrieden - siehe Video aus meiner neuen Wohnung.

http://youtu.be/0p6XmiX6P7Q

Soll eig. ein anderes Problem darstellen. Dennoch zeigt es, was nötig ist um eine relativ annehmbare Verbindung im Wohnzimmer zu haben.
Wenn ich das letzte Zimmer eingerichtet habe, so muss ich definitiv ein Repeater kaufen, der zusätzlich Strom frisst.
Freue mich schon darauf -.-

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von sebr » 30.12.2012, 00:17

Gott-Imperator hat geschrieben: Wenn ich das letzte Zimmer eingerichtet habe, so muss ich definitiv ein Repeater kaufen, der zusätzlich Strom frisst.
Freue mich schon darauf -.-
... und die Bandbreite halbiert. Spar das Geld und kauf dir dafür lieber einen Access Point den du zentral in deiner Wohnung aufstellst.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Benutzeravatar
Quitsche
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.12.2012, 16:45
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Quitsche » 31.12.2012, 07:22

Diese 6320 ist der grösste Haufen Sch........ den UM seine Kunden andreht das schlimme an der Geschichte ist die Wissen das und tun nichts dagegen.Ich habe vor Weihnachten nochmals angerufen nachdem ich den Speedtest durchgeführt habe.Im gleichen Raum kommen 48000 an nur 1 Zimmer weiter das sind vllt 4 Meter steht der Lapi da kommen nur noch 2000 - 7000 an Uhrzeit abhängig. Ist für mich echt nicht tragbar also habe ich angerufen das der netten Frau geschildert Leitung OK WLAN 1 Zimmer weiter Katastrophe sie sagte nur wäre bekannt mit der 6320 notiert sich meine KNR. und wir beendeten das Gespräch.

MfG
Quitsche
Das Leben ist kein Ponyhof !!!!!!

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von racoon1211 » 31.12.2012, 08:07

Ja nun, was soll UM denn tun?
Sie können das auch nur sammeln und an AVM weiter leiten, denn verantwortlich für die Misere ist ganz allein AVM.

UM kann auch nicht einfach andere Router an die Kunden ausgeben die sich beschweren, weil es zum einen nicht so schrecklich viele Kabelrouter gibt und zum ANderen weil sie höchstwahrscheinlich selber vertraglich erstmal an AVM gebunden sind (wie lange der Vetrag läuft, weiss ich natürlich nicht).

Das einzige was ich hier kritisieren kann ist oftmals die Ehrlichkeit das Problem zuzugeben (was aber im Fall meines Vorposters ja scheinbar sogar geschehen ist).

Ich finde die ganze IPv6 Geschichte da schon viel schlimmer...
Bild Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von koax » 31.12.2012, 08:44

racoon1211 hat geschrieben:Ja nun, was soll UM denn tun?
Sie können das auch nur sammeln und an AVM weiter leiten, denn verantwortlich für die Misere ist ganz allein AVM.
Nicht AVM sondern UM ist der Vertragspartner des Kunden.
Da die Box von UM im Rahmen des Vertragsverhältnisses zur Verfügung gestellt wird ist eine WLAN-Funktion, sofern sie in der Produktbeschreibung von UM enthalten ist, wesentlicher Bestandteil des Produktes. Wenn sie also nicht ordnungsgemäß funktioniert hat der Kunde alle Rechte nach dem BGB.
UM kann auch nicht einfach andere Router an die Kunden ausgeben die sich beschweren, weil es zum einen nicht so schrecklich viele Kabelrouter gibt und zum ANderen weil sie höchstwahrscheinlich selber vertraglich erstmal an AVM gebunden sind (wie lange der Vetrag läuft, weiss ich natürlich nicht).
Das ist völlig irrelevant und braucht den Kunden nicht zu interessieren.
Das einzige was ich hier kritisieren kann ist oftmals die Ehrlichkeit das Problem zuzugeben (was aber im Fall meines Vorposters ja scheinbar sogar geschehen ist).
Du meinst also, wenn ein zur gekauftes Produkt mangelhaft ist, muss das anschließend nur offen zugegeben werden und alles ist in Ordnung?

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von racoon1211 » 31.12.2012, 09:04

Ja man kann einem natürlich auch alle Worte so herum drehen wie man es gerade braucht, was?

Oder anders gesagt: Dauerndes UM Gebashe ist erlaubt, aber wenn mal jemand etwas verteidigt ist man gleich der Buhmann.
Na ja ist eh immer und überall so.

Das einzige was ich mit meinem Thread aussagen wollte ist einfach das man wenig erreichen wird sich laufend NUR bei UM zu beschweren, denn da stösst man meisst auf taube Ohren - Die User sollten sich dann AUCH bei AVM beschweren, weil sie sowas produzieren. Natürlich köntte UM auch mal anfangen nicht ewig auf den Firmwareupdates herum zu brüten, nur um dann irgendwann ein schon wieder überholtes aufzuspielen. Oder noch besser die Updatefunktion zu öffnen und es den Usern frei zu stellen ob sie Updaten wollen oder nicht (solange die Netzstabilität nicht durch eine fehlerhafte Firmware gefährdet wird).

Das man bei UM dabei auf taube Ohren stösst (was auch das IPv6 Problem angeht) merkt man auch daran, dass keiner von UM zu diesen Themen bisher Stellung genommen hat. Obwohl ja so groß angekündigt wurde das UM jetzt auch hier im Forum aktiv ist (Ob man diese Handvoll an Beiträgen allerdings als "aktiv" bezeichnen kann ist mal fraglich).

Du siehst, ich gehe durchaus kritisch damit um.
Ich versuche aber auch nicht NUR an UM herum zu nörgeln, sondern sehe auch mal "über den Tellerrand" und verusche mich nicht in Rage hier zu Posten.
Bild Bild

Benutzeravatar
Quitsche
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.12.2012, 16:45
Wohnort: Bergkamen
Kontaktdaten:

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Quitsche » 31.12.2012, 10:05

racoon1211 hat geschrieben:Ja nun, was soll UM denn tun?
Sie können das auch nur sammeln und an AVM weiter leiten, denn verantwortlich für die Misere ist ganz allein AVM.

UM kann auch nicht einfach andere Router an die Kunden ausgeben die sich beschweren, weil es zum einen nicht so schrecklich viele Kabelrouter gibt und zum ANderen weil sie höchstwahrscheinlich selber vertraglich erstmal an AVM gebunden sind (wie lange der Vetrag läuft, weiss ich natürlich nicht).

Das einzige was ich hier kritisieren kann ist oftmals die Ehrlichkeit das Problem zuzugeben (was aber im Fall meines Vorposters ja scheinbar sogar geschehen ist).

Ich finde die ganze IPv6 Geschichte da schon viel schlimmer...
Dafür sorgen das ich als Kunde ordenliche und funktionierende Hardware bekomme.Wieso hat man mir den die 6320 geschickt wenn man wusste das das Teil ein Haufen Müll ist,wieso konnte ich mein Cisco Modem nicht behalten mit meinem DLink Router da lief alles wunderbar wenn ich das gewusste hätte mit dem Upgrade auf 50000 hätte ich es sein lassen.
Das Leben ist kein Ponyhof !!!!!!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von koax » 31.12.2012, 12:46

racoon1211 hat geschrieben: Oder anders gesagt: Dauerndes UM Gebashe ist erlaubt, aber wenn mal jemand etwas verteidigt ist man gleich der Buhmann.
Na ja ist eh immer und überall so.
Warum fühlst Du Dich als Buhmann angesehen, wenn man einfach nur die Rechtslage erläutert?
Ein Vertragsverhältnis hat nichts mit Sympathie, Antipathie usw. zu tun sondern beinhaltet klare Rechte und Pflichten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast