Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
guillermo
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 23.11.2012, 16:14

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von guillermo » 23.11.2012, 16:18

Ich habe das gleiche Problem mit meiner FB 6320 cable. Neben der Box normaler Empfang und im Nebenraum nichts mehr. Nach Rücksendung der FB an Unitymedia habe ich nun die FB 6320 cable v2 erhalten. Hier erneut das gleiche Problem.

Gibt es mittlerweile eine Lösung (ohne AP)? Ist die WLAN-Leistung der FB tatsächlich so schlecht? Mit meinem TP-Link Router hatte ich bisher keine Probleme.

Benutzeravatar
Farmall
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2012, 11:20
Wohnort: Neuss

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Farmall » 29.11.2012, 11:11

Moin

Bin seit 2 Wochen 3Play-Kunde :wand: , und z.Z auch noch Arcor-Kunde (DSL6000) mit einer EASYBox
die in der entferntesten Ecke des Wohnzimmers hängt und die ganze Wohnung mit WLAN versorgt :super:

Hab genau das gleiche Problem wie der Threadstarter, WLAN der 6320 ist eine Katastrophe.
Mein Wohnzimmer ist 25m² groß, die 6320 steht oben auf dem Wohnzimmerschrank (auch andere Standorte versucht)
und ich schaffe es mit den beiden Laptops(Asus),Mobiltelefone (Galaxy s3,Galaxy S Advance und dem Galaxy Ace2)
nur bei einem Abstand von weniger als 2m Vollanschlag zu bekommen bei 4m Abstand
fehlt schon der 2te Balken.
Im Flur bei geöffneter Wohnzimmertür bricht der Emfang sogar teilweise ganz ab.
Techniker war 2x vor Ort und konnte mit seinem Notebook die gleichen schei.. Werte bestätigen.
Als Antwort kam aber leider nur "liegt am WLAN kann ich nix machen,müssen Sie aufs Update warten, mit Kabel geht ja"

Das zweite Problem besteht bei der Geschwindigkeit.
ungefähr nach 6 Stunden surfen hab ich anstatt meiner 50000 (6,25 MB/s) Leitung im WLAN nur noch ca 22-23000 (2,8 MB/s) anliegen.
Dies lässt sich täglich reproduzieren !
Nach einem Neustart der Fritzbox liegen Sofort wieder volle 6,25 MB/s an und bleiben auch die nächsten Stunden wieder
voll abrufbar.
Auch dies konnte ich dem Techniker vorführen,seine Antwort:
"Wird wohl am WLAN liegen, kann ich nix machen".

So werd ich nicht Glücklich mit UM, hab zwar die Möglichkeit über das Speedfairsprechen zu kündigen,
dass sollte aber die letzte Möglichkeit sein.
Mit der 22000er Leitung kann ich ja noch Leben aber ohne WLAN geht garnicht.

Jemand eine Idee wie ich das für mich zufriedenstellend regeln kann ????

Gruß aus Neuss

JaPfe
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.11.2012, 09:54

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von JaPfe » 29.11.2012, 11:24

Ich habe bei Unitymedia angerufen und einen recht professionellen Fritz! Box experten am Ohr gehabt. Es ist bekannt, dass die 6320 WLAN Probleme hat und voraussichtlich nichts von AVM dagegen unternommen wird. So wurde es mir gesagt. Die 6360 hingegen hat ein ausgezeichnetes WLAN aber für diese will Unitymedia 5€ Miete im Monat haben. Alternative ist das WLAN der 6320 zu deaktivieren und einen WLAN Punkt dahinter einzurichten über ein weiteres Gerät. Sonst weiß ich auch nichts.

zzyzxx
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 18.11.2012, 10:47

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von zzyzxx » 29.11.2012, 11:26

Hallo,
der Fritz Router scheint also nicht nur bei mir die letzte Grütze zu sein. Ich kann dir leider nur den Tipp geben, der bei mir zur Regulierung des Problems führte. Einen besseren Router nachschalten. Ist nicht die beste Lösung, aber durch die Nutzung eines Netgear 614-irgendwas haben wir nun beste Sende- und Empfangsleistung (WLAN) in der Wohnung. Allerdings muss ich dazu sagen, dass durch den nachgeschalteten Router nur noch etwa 30.000 anstelle von 40.000 kbit anliegen. Ist allerdings verschmerzbar :)

Gruß

Benutzeravatar
Farmall
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2012, 11:20
Wohnort: Neuss

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Farmall » 29.11.2012, 11:37

Na, ...dann bin ich mit UM wohl noch nicht fertig !!!

Wenn ich einen WLAN Router bezahle will ich auch funktionierendes WLAN.
Wenn ich eine 50000 Leitung bezahle will ich auch eine 50000 Leitung.

Mal sehen was ich mit dieser Einstellung erreichen kann :hammer:

Ich hänge mich gleich mal an Telefon und schaue was da noch geht.

...sobald es was neues gibt melde ich mich :winken:

LG

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von sebr » 29.11.2012, 11:45

JaPfe hat geschrieben:Ich habe bei Unitymedia angerufen und einen recht professionellen Fritz! Box experten am Ohr gehabt. Es ist bekannt, dass die 6320 WLAN Probleme hat und voraussichtlich nichts von AVM dagegen unternommen wird. So wurde es mir gesagt. Die 6360 hingegen hat ein ausgezeichnetes WLAN aber für diese will Unitymedia 5€ Miete im Monat haben.
Vollkommener Quatsch, lies mal in den ganzen Threads zur 6360 hier im forum sowie im KDG Forum - die sprechen eine deutlich andere Sprache!
Einen Versuch wäre es Wert mal zu schauen ob evtl. das Antennenkabel lose ist: http://wehavemorefun.de/fritzbox/FRITZ! ... #Demontage
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 29.11.2012, 20:25

Habe ebenfalls in der Verwandschaft einen 3000er Alice auf 50.000 er UM Anschluss gehabt, von 7141 WLAN auf 6320 WLAN, Empfang ist viel viel
schlechter über WLAN.
Auch ein zugeschalteter Fritz WLAN Repeater (über WLAN angebunden - ist natürlich nicht so optimal) bringt nichts.

corny191
Übergabepunkt
Beiträge: 254
Registriert: 22.08.2008, 15:43
Wohnort: Moers

Re: AW: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von corny191 » 29.11.2012, 23:26

Du weist aber schon das ein repeater deine Wlan Geschwindigkeit ausbremst?!
Steht in jeder Anleitung nur meistens gut versteckt!
3Play 100 wird noch lange behalten
Sky Welt+Film für 16.90€ im Monat ohne HD
Samsung Pvr endlich weg
Hdtv Box
vorher:Bild nachher: Bild

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 30.11.2012, 05:43

Den hatte Unitymedia empfohlen und der Onkel sich dann selber schnell gekauft.
Dass das als WLAN/WLAN Brücke nicht optimal ist, weiß ich auch. Aber als LAN angebundener
WLAN Repeater sollte es ja schon ein wenig besser sein, das war als nächstes geplant den per
LAN an die FritzBox zu hängen.
Es geht ja ohne den Repeater mehr schlecht als Recht, vor allen wenn mal ein paar mehr Geräte
dran sind.

josef
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von josef » 30.11.2012, 23:39

Hallo
verfolge diesen thread mit interesse, da ich auch überlege auf um um zu steigen. aber mich wundert jedoch, das hier niemand in erwägung zieht per dlan die fritz box zu nutzen.
ebenfalls gibt es für wenig kohle eine stärkere antenne für fritzboxen. auch die erwähnt hier niemand. wlan ist nach meiner meinung immer die schlechteste lösung für eine internet verbindung, da viele störfaktoren in häusern vorhanden sind. ich habe mir jetzt den devolo starter kit geholt. so habe dlan und wlan immer in der nähe meiner lapis oder tablets und somit fast 0 signaldämpfung der verbindungsstärke. das würde ich bei einem umstieg auch für die fritz cable box nutzen. bin mal auf meinungen gespannt.
gruss
josef

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 01.12.2012, 08:27

DLAN funktioniert in alten Häusern wohl nicht so gut wenn ich das richtig mitbekommen habe und bei mir muss es leider zum Nachbarhaus (auf selbem Grundstück)
das wird wohl auch problematisch.
Darf man die WLAN Antenne denn austauschen? Die Box gehört doch UM?!

josef
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von josef » 01.12.2012, 16:57

DDD hat geschrieben:DLAN funktioniert in alten Häusern wohl nicht so gut wenn ich das richtig mitbekommen habe und bei mir muss es leider zum Nachbarhaus (auf selbem Grundstück)
das wird wohl auch problematisch.
Darf man die WLAN Antenne denn austauschen? Die Box gehört doch UM?!
Hallo
die antenne wird nur angeschraubt. also die vorhandene abschrauben aufbewahren. falls um die box tauscht/tauschen muss einfach die ehemalige antenne wieder anschrauben. übrigens die gekaufte antenne passt auch auf ander router, da alle router für ihre antenne ein universalgewinde haben.
gruss
martin-josef

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 01.12.2012, 20:34

Gibt es da eine empfehlenswerte? Die wird aber denke ich bei mehreren WLAN empfängern auf einer Box auch nicht viel bringen oder?

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von sebr » 01.12.2012, 21:45

Was hier wieder für ein Unsinn zu lesen ist... :hirnbump:
Soweit mir bekannt ist, hat KEIN Gerät von AVM abnehmbare/austauschbare Antennen. Es gibt zwar Umbaukits aber das erfordert bleibende Veränderungen am Gerät --> kommt somit nicht in Frage. Genauso wenig gibt es ein "Universalgewinde" für WLAN Antennen.
Als Nutzer der 6360 wundert mich der unterirdische WLAN Empfang dieser Box nicht, so hat sie doch wahrscheinlich die gleiche WLAN-Hardware wie die Schwestermodelle. Das ließe sich durch ein Blick ins Innere der Box bestätigen, genauso wie der korrekte Sitz des Antennsteckers. Aber das hatte ich bereits oben im Thread erwähnt....
Zudem soll ja auch die 6320 ein Firmwareupdate in den nächsten Wochen erhalten, das ich noch abwarten würde - wenn auch mit geringer Hoffnung auf Besserung.
Günstige und gute Accesspoints gibts z.B. von TP-Link wie den WA801ND und den WA901ND.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 02.12.2012, 12:30

Habe mich auch schon gewundert dass das gehen soll, kannte das von den alten DSL Boxen auch nicht dass man da einfach was abschrauben kann.
Aber die 6320 habe ich mir da nicht so genau angeguckt. Habe diese abnehmbaren Antennen bisher nur bei PCI WLAN Karten gesehen.
Dass eine FW den WLAN Empfang bessere halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Vielleicht ist die 6340 ja besser wenn die mal irgendwann
kommen sollte bei UM.

josef
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von josef » 02.12.2012, 16:52

Hallo
Bitte mal die antennenverbindung genau ansehen. Und fuer alle "Kenner" avm bietet diese antenne selber an. Zum Gewinde selber. Es gab frueher zwei großen. Inzwischen hat man sich auf Standard geeignet..
Gruss
Josef

Benutzeravatar
Farmall
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2012, 11:20
Wohnort: Neuss

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Farmall » 02.12.2012, 17:42

Wo siehste denn da ein Gewinde ???

Ich weiss das es mit einem Eingriff in die Box gehen soll, mit so einer Antenne, ja dann gibt es Gewinde
Bild
aber einfach tauschen ???

Das steht bei AVM zur 6320

WLAN-Antennen der FRITZ!Box ersetzen

Die WLAN-Antennen der FRITZ!Box sind optimal auf das WLAN-Modul der FRITZ!Box abgestimmt. Daher gibt es keine Möglichkeit die Antennen durch Modelle eines anderen Herstellers zu ersetzen.
Quelle
http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... x-ersetzen

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 02.12.2012, 18:03

josef hat geschrieben:Hallo
Bitte mal die antennenverbindung genau ansehen. Und fuer alle "Kenner" avm bietet diese antenne selber an. Zum Gewinde selber. Es gab frueher zwei großen. Inzwischen hat man sich auf Standard geeignet..
Gruss
Josef
Wieso postest du uns nicht mal die Artikelnummer von AVM oder einen Link wo AVM die selber anbietet?
Welche Größen denn? Nenn doch mal namen?
Und zeig mal ein Bild vom Gewinde.
Erst hier hat man doch ein Gewinde nach Umbau?
http://www.ebay.de/itm/UMBAUSET-ANTENNE ... 0823051164
http://galeria.alia1.theuss.pl/main.php ... alNumber=1

josef
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von josef » 02.12.2012, 23:14

Hallo
schaut mal hier
http://www.wlan-shop24.de/de/FritzBox-U ... 3godSiMAyw

gruss
josef

ok bei den aktuellen fritzboxen sieht die antennen wie bei autos aus nur ein kleiner ausatz..

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 03.12.2012, 05:42

Um die neuen antennen gehst ja auch gar nicht, sondern um die alten wie bei der 6320.
Und in deinem Shop steht:
Mithilfe unserer Umbausets können Sie in kurzer Zeit Ihre FritzBox oder Speeport Router so umrüsten, sodass diese(r) über einen externen Antennenschluss oder eine stärkere Antenne verfügt.
Man muss die Box also aufmachen und auf den schraubanschluss umrüsten. Kommt für mich nicht in Frage

marcus1960
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2012, 15:08

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von marcus1960 » 03.12.2012, 15:20

Hallo zusammen,
kann den miesen Empfang der FB 6320 ebenfalls bestätigen. Nachdem ich nach der Installation schon an mir selbst gezeifelt habe, sämtliche Einstellungen verändert hatte, konnte ein Geräteaustausch durch einen Techniker ebenfalls keine Verbesserung bringen. Ich wohne in einer Wohnung mit Leichtbauwänden, keine Hindernisse bekannt. Ein Raum weiter bricht der Empfang schon fast zusammen. Ich habe dann den alten Netgearrouter dahinter gehängt, mit dem gehts einigermaßen. Die Antworten von Unitymedia zu dem Problem sind unterirdisch. Ich habe die Rücknahme der Wlan-Funktionalität beantragt, die weigern sich, will heißen kassieren für eine Nichtleistung.
Wenn die Problematik bei denen bekannt sein soll, dann wäre das ein dicker Hund, die Techniker, die umsonst durch die Gegend fahren und nutzlos Geräte austauschen werden sich freuen.
Ich sehe auch nicht ein, als Endverbraucher irgendwelche Eingriffe in das Gerät vorzunehmen.

Unitymedia-Fan
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2011, 12:37

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Unitymedia-Fan » 03.12.2012, 22:44

kann ich auch bestätigen. Wollte mich schon bei UM beschweren, dank diesem Thread DIR600 angeschlossen und siehe da: das doppelte an Speed!

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von sebr » 03.12.2012, 23:19

Das sollte dich allerdings nicht davon abhalten bei UM trotzdem ein Ticket zu eröffnen... Strafe muss sein - und bezahlte Leistung erbracht werden :nein:
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Commander
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.12.2012, 01:56

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von Commander » 07.12.2012, 02:21

Na klasse.
Nachdem ich schon allerlei Vermutungen über irgendwelche strahlenden Leitungen in meinem Altbau angestellt habe, mich über Nachbarn aufregte, die nicht auf "ihren" Kanälen 1 und 11 blieben und mich in meinem Kanal 6 nervten, sieht es wohl danach aus, dass ich nix tun kann.
Über LAN gibt es satte >6 MB/s, über WLAN gelegentlich auch mal annehmbare Geschwindigkeiten von 2 MB/s, allerdings mit grauenhafter Stabilität. Beim Langzeitping ca. alle 10 "normalen" Pings mit 5ms, folgen 2-3 mit mit 250-1000ms.

Ich freute mich noch, als der Techniker ein 6320 auspackte, da ich AVM von der Funktionalität her wirklich gut finde.
Jetzt bekomme ich einen Dlink N-150. D.h. dann wohl Routerbetrieb über Dlink und den Rest (Festnetz, ggf. DECT, etc.) über Fritz.

Nur mal im Ernst. Wie kann es ein Unternehmen schaffen mit so einem Produkt einen ganz Kabelbetreiber auszustatten? Die eigentlich gute Fritz App! fürs Smartphone wird somit völlig sinnfrei.

DDD
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 20.02.2009, 12:10

Re: Katastrophaler WLAN Empfang mit AVM 6320 cable

Beitrag von DDD » 07.12.2012, 05:57

Da hat UM wohl geschlafen als Sie die Box zertifiziert und ausgewählt haben.

Kannst du das mal näher beschreiben?
Jetzt bekomme ich einen Dlink N-150
UM gibt dir einen auf Kulanz/aufgrund des Fehlers?!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tody und 4 Gäste