Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von hajodele » 09.02.2015, 23:17

rentek hat geschrieben:Zum Thema DS-Lite: ich finde es ein Unding, dass die Provider den Kunden DS Lite andrehen, obwohl ihre VoIP-Server noch auf IPv4 laufen. Ist das AFTR-Gateway überlastet, gibt's nur Probleme. Daher bitte nur IPv4 oder echtes DS, solange die VoIP-Server noch nicht auf IPv6 laufen.
So, wie du das gerade erlebst ist das auch nicht der Normalzustand.
Immerhin wird schon seit 2013 (fast) ausschließlich DS-Lite verteilt.
Erst seit Anfang/Mitte Dezember ist es zu heftigeren Problemen gekommen.
Das entspricht in etwa dem Bereich, in dem die 200Mbit-Tarife verkauft wurden. Gleichzeitig kam es durch diese unsägliche Preiserhöhung zu einer weiteren Erhöhung der Transferraten gekommen.
Letzteres sollte zwar weniger Probleme (mit dem AFTR) verursachen, da die Bestandskunden eigentlich bei IPv4 bleiben. Aber wer weiss, wieviele unbemerkt umgestellt wurden.
Ob es mit diesen Erhöhungen überhaupt zusammenhängt, weiss ich nicht. Es kann auch nur ein Zufall sein und es liegt nur an einem Softwarefehler.
Das wirklich erschreckende ist eigentlich, dass der 2nd-Level-Support rund 1 Monat gebraucht hat, um überhaupt das Problem zu sehen.

Um es klar zu machen: Ich bin kein Freund von DS-Lite zum jetztigen Zeitpunkt. Ich glaube aber auch nicht, dass das die Kabelprovider nur aus Jux und Tollerei eingeführt haben, um die Kunden zu ärgern. Da steht schon ein gewisser Mangel dahinter.

OT: Du wolltest doch weiter oben noch Registrare von Kabelbw wissen:
Bei meinem Schwager in Baden-Baden ist es hiq4a-sbc1i.kabelbw-mta.de
Bei meiner Mutter im Netz Pforzheim ist es hiq6b-sbc3a.kabelbw-mta.de

Beide kann ich von meinem VDSL-Anschluß in Karlsruhe via nslookup nicht sehen (Die sind nur lokal erreichbar).

rentek
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2015, 22:13

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von rentek » 09.02.2015, 23:24

Den Registrar konnte ich anhand der Fritzbox-Backup-Datei auslesen. Tatsächlich ist der an Fremd-Anschlüssen (hier: O2) nicht über Tracert auflösbar.

Erschreckend, dass das Netz von UM/KBW durch Einführung immer höherer Bandbreiten immer mehr ausgelastet wird, ohne zuvor sicherzustellen, dass die Netzkapazität auch ausreicht.

Benutzeravatar
Fat Tony
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 10.03.2009, 11:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von Fat Tony » 10.02.2015, 17:19

In meiner Fritz!Box 6490 sind unter - Eigene Rufnummer -> Rufnummern insgesammt vier Rufnummern eingerichtet.

Von den vier Rufnummern sind drei Rufnummern registriert bzw.aktiv und eine Rufnummer nicht registriert.

Eine von den aktiven Rufnummern ist doppelt registriert und die Hauptrufnummer ist nicht registriert,sie ist ausgegraut.

Kann ich die ausgegraute nicht registrierte Rufnummer löschen und eine der doppelten Rufnummer die Rufnummer ändern ?

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1365
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von Leseratte10 » 10.02.2015, 18:20

rentek hat geschrieben:Zum Thema DS-Lite: ich finde es ein Unding, dass die Provider den Kunden DS Lite andrehen, obwohl ihre VoIP-Server noch auf IPv4 laufen. Ist das AFTR-Gateway überlastet, gibt's nur Probleme. Daher bitte nur IPv4 oder echtes DS, solange die VoIP-Server noch nicht auf IPv6 laufen.
Was ist das Problem?

Telefonie läuft bei allen Anschlüssen (auch bei denen mit DS-Lite) über eine IPv4-Verbindung mit privater IP, also meines Wissens nicht über die überlasteten AFTR-Gateways.
Probleme gibt es mit der Telefonie dann höchstens, wenn nicht das AFTR-Gateway, sondern der ganze Cluster überlastet ist.

rentek
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2015, 22:13

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von rentek » 10.02.2015, 19:30

Leseratte10 hat geschrieben: Telefonie läuft bei allen Anschlüssen (auch bei denen mit DS-Lite) über eine IPv4-Verbindung mit privater IP, also meines Wissens nicht über die überlasteten AFTR-Gateways.
Probleme gibt es mit der Telefonie dann höchstens, wenn nicht das AFTR-Gateway, sondern der ganze Cluster überlastet ist.
Das stimmt - zumindest an dem hier problematisch gewesenen - Anschluss nicht. Es wird keine 2. PVC mit separater IPv4-Adresse für die Telefonie aufgebaut. Im Protokoll der Fritz!Box wurde nie eine 2. PVC angezeigt, nur eine IPv6-Adresse und ein IPv4-Tunnel.
Die zweite PVC gibt's möglicherweise nur bei UM oder Geschäftskundenanschlüssen, aber nicht bei Privatkunden von KBW.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von hajodele » 10.02.2015, 21:20

rentek hat geschrieben:Das stimmt - zumindest an dem hier problematisch gewesenen - Anschluss nicht. Es wird keine 2. PVC mit separater IPv4-Adresse für die Telefonie aufgebaut. Im Protokoll der Fritz!Box wurde nie eine 2. PVC angezeigt, nur eine IPv6-Adresse und ein IPv4-Tunnel.
Die zweite PVC gibt's möglicherweise nur bei UM oder Geschäftskundenanschlüssen, aber nicht bei Privatkunden von KBW.
Ich habe mal ältere Protokolle angeschaut. (Hier Protokoll 1.1.2014 / Ereignis vom 18.12.13):
18.12.13 20:31:24 Internetverbindung (Telefonie) wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 10.xxx.178.131, DNS-Server: 172.30.51.6 und 172.30.52.6, Gateway: 10.91.128.1
18.12.13 20:31:20 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 134.yyy.94.196, DNS-Server: 78.42.43.62 und 82.212.62.62, Gateway: 134.3.92.1
In der Export-Datei ist jeweils dieser Eintrag zu finden:
route_always_over_internet = no
Dies ist ein privater "2play SMART"-Vertrag, der damals noch mit IPv4-only abgeschlossen wurde.

Ab 2014 ist dieser Eintrag nicht mehr zu finden. Das bedeutet aber nicht, dass die Technologie geändert wurde. Gleich Anfang Januar kam eine neue Firmware. Es ist möglich, dass dieser Eintrag einfach nicht mehr protokolliert wird.

Übrigens: Wenn die Telefonie ohne 2. PVC laufen würde, müsste man gerade bei dieser langsamen Verbindung wenigstens einen kleinen Ausschlag in der Grafik sehen. Und da gibt es auch bei 2 gleichzeitigen Gesprächen keinen Ausschlag.

rentek
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2015, 22:13

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von rentek » 10.02.2015, 21:48

Sorry, ich muss dich enttäuschen. Ich bin selbst bei O2, die verwenden schon immer eine 2. PVC für Telefonie, und bei allen Fritzbox-Firmwares steht auch im Ereignis-Log die 2. PVC.

O2 verwendet aber auch Telekom-Technik. Die Telekom verwendet jedoch keine 2. PVC, so dass O2 die 2. PVC an Telekom-Resale-Anschlüssen sukzessive auch abschaltet und auf Single-Session umstellt

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1365
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von Leseratte10 » 11.02.2015, 11:21

Unitymedia verwendet eine 2. PVC, die aber durch die Unitymedia - Modifikationen in der Box nicht angezeigt werden. Macht man einen Einstellungsexport, sieht man die zwei Verbindungen "internet" und "voip".

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von hajodele » 11.02.2015, 12:31

Bei Kabelbw ist das identisch.
Man kann so was auch leicht durch http://fritz.box/capture.lua feststellen.
Übrigens läuft die Verbindung imho nach wie vor via IPv4 (Meine Mutter hat seit der komischen Umstellung DS spendiert bekommen).
Ob das tatsächlich über ein anderes Routing läuft, kann ich allerdings mit diesen Informationen nicht beurteilen.

rentek
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2015, 22:13

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von rentek » 11.02.2015, 15:46

Ich muss euch leider enttäuschen.

Bei meiner Fritzbox, die an einem O2-Anschluss mit einer 2. PVC für VoIP läuft, wird unter Capture der Fritzbox eine zweite Internetverbindung angezeigt.
Bild

Bei der KabelBW-Box wird nur eine internetverbindung angezeigt.
Bild

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 568
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von NoGi » 11.02.2015, 16:17

rentek hat geschrieben:Ich muss euch leider enttäuschen.

Bei meiner Fritzbox, die an einem O2-Anschluss mit einer 2. PVC für VoIP läuft, wird unter Capture der Fritzbox eine zweite Internetverbindung angezeigt.
Bild

Bei der KabelBW-Box wird nur eine internetverbindung angezeigt.
Bild
Ist denn auf der KBW Fritzbox Telefonie überhaupt aktiv?

Auf meiner FB6340 wird die Voip Schnittstelle dargestellt und kann auch wunderbar geloggt werden

Wireshark meldet einen Verbindungs-Request von 10.89.74.xxx zum registrar einschlieslich der gewählten Telefonnummer.

-NoGi

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von hajodele » 11.02.2015, 17:20

Es geht eigentlich um die "2. Internetleitung" in der Grafik. Diese stellt wohl die PVC (Permanent Virtual Circuit) dar.
Das VOIP innerhalb Kabelbw arbeitet offensichtlich ohne diese Technologie. Mit dieser Technologie wird aber nur eine Reservierung fürs Telefon gemacht.
Ich habe oben schon nachgewiesen, dass (zumindest bei IPv4) unterschiedliche Gateways fürs (interne) Voip und für den restlichen Verkehr verwendet werden.
Mehr kann ich nicht untersuchen, da es mir zum Glück am DS-Lite fehlt.

rentek
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2015, 22:13

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von rentek » 11.02.2015, 19:22

Teleofnie ist in Betrieb.

Du verwechselst da was. Es gibt eine 2. PVC einerseits, und eine VLAN andererseits. Zudem kann man die SIP- und RTP-Pakete mittels Diffserv-Codepoints netzintern priorisieren. Für die SIP-Pakete (Signalisierung) wird üblicherweise der Diffserv-Codepoint 40, und für die RTP-Pakete (Sprachübertragung) der Diffserv-Codepoint 46.

In der Voipcfg der Fritzbox sind für SIP der Codepoint 10, und für RTP der Codepoint 46 gesetzt.

mavvy
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 09.05.2011, 22:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von mavvy » 12.02.2015, 02:30

Kurze Frage, da ich mich mit Telefonie nicht so auskenne.

Ich werde 3play PREMIUM 200 + Telefon-Komfort mit 3 Rufnummern haben. Ich habe ein altes ISDN Telefon mit Basis und dazu ein Mobilteil, diese sind aber schon so alt, dass ich sie gerne ersetzen möchte. Kann ich nun z.B. einfach 3 mal ein Gigaset S810H kaufen und denen die 3 Nummern zuordnen über die FB? Es handelt sich ja um Mobilteile, die eine Basis voraussetzen. Kann die FB dann quasi die Basisstation sein und die 3 Nummern/MSN auf die 3 Mobilteile legen ohne dass ich mir z.B. ein SX810 kaufen muss, welches ein ISDN Telefon mit Basis ist?
Bild

Yamro
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von Yamro » 12.02.2015, 07:02

mavvy hat geschrieben:Kann ich nun z.B. einfach 3 mal ein Gigaset S810H kaufen und denen die 3 Nummern zuordnen über die FB?
Ja, dass kannst Du!
Allerdings würde ich evtl. auch mal das Fritz!Fon MT-F in Betracht ziehen.
Die Fritz!Fon(e) unterstützen wenigstens alle Funktionen der Fritz!Box
und scheinen zudem günstiger als die Gigasets zu sein.

vG
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 06.50
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild

Benutzeravatar
Berofunk
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 31.05.2014, 17:52

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von Berofunk » 12.02.2015, 10:04

mavvy hat geschrieben: Kann die FB dann quasi die Basisstation sein und die 3 Nummern/MSN auf die 3 Mobilteile legen ohne dass ich mir z.B. ein SX810 kaufen muss, welches ein ISDN Telefon mit Basis ist?
Dafür hat die 6360/6490 ja DECT. :zwinker: Funktioniert also. Man hört allerdings immer wieder, dass es "Verbindungsprobleme" gibt.
Deswegen habe ich eine Basisstation Gigaset SX810A ISDN in den S0-Bus der Fritzbox gestöpselt. Die Handgeräte werden dann über diese Basisstation bedient.
Funktioniert seit Jahren fehlerfrei.
3play FLY 400 + Telefon Komfort mit Fritzbox 6490 FW 6.50
Bild

mavvy
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 09.05.2011, 22:56

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von mavvy » 17.02.2015, 04:36

Hallo, danke für eure Antworten. Ja, mit der DECT Basis hatte ich da immer so eine Vermutung, dass das so geht, war mir aber nie sicher. Ich hatte bisher ein T-Com Sinus 6220 als Basis und ein Sinus 300i als Mobilteil. Das Fritzfon MT-F hatte ich kurz, es gefiel mir dann aber nicht auch wenn es eigentlich perfekt zur Fritzbox passt von den Funktionen her, evtl. war mir das dann einen Tick zuviel des Guten weswegen ich nun bei zwei S810H gelandet bin. Das WLAN der FB habe ich ausgeschaltet und stattdessen einen TP-Link AP aufgestellt. Evtl. kommt das ja dem DECT entgegen, wenn die FB sich nicht um beides kümmern muss, mal schauen. Jetzt muss die Frau nur noch mal ein langes Telefonat führen zum Testen, ob ich mir ein SX810 ersparen kann :) danke nochmals!
Bild

Benutzeravatar
sNAKOR
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2008, 05:51
Wohnort: NRW Recklinghausen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von sNAKOR » 18.02.2015, 21:00

ich habe seit dem 03.02. die Komfort Funktion mit der 6360.

telefonieren funktioniert zwar in beide richtungen aber die verständigung lässt sehr zu wünschen übrig.

soll heisen...
1. ich höre grundsätzlich alle meine gesprächspartner fast ununterbrochen abgehackt und das nicht erst nach 10 minuten, sondern direkt von anfang des gespräches.
2. meine gesprächspartner haben ein echo, das heisst sie hören sich selbst reden was vollkommen irritiert.
ich selbst klinge bei meinen gesprächspartner recht normal, evt. etwas hall. als hätte ich lautsprecher an.

sind das die komfort merkmale von unity media oder ist meine nagelneue 6360 schon hinüber?


ich kann das problem irgendwie nichts zuordnen von den dingen die ich schon gelesen habe...

ich habe ipv4 (steht auch so im onlinemonitor der FB), das heitst kein aftr gateway was überlastet sein könnte.
auch der cluster kann eigentlich nicht überlastet sein, weil das problem grundsätzlich besteht egal welche tageszeit und wochentag es ist.
wenn es eine einstrahlung wäre, dann sollte auch das internet probleme bereiten, aber das läuft bisher ping sowie bandbreitentechnisch ohne beanstandungen.
es ist auch egal, ob mein Gesprächspartner aus dem Festnetz von UM, DTAG oder ob dem Mobilnetz von O2 oder VF anruft.
als registrat ist ssl71 bei mir eingetragen und, der ja bei vielen auch läuft, daran kann es dann wohl auch nicht liegen.


hat jemand eine ahnung was hier nicht stimmen könnte? :kratz:
UM 2 play PLUS 120 mit Telefon Komfort Option
Modem : Fritz!Box 6360 @ FRITZ!OS 06.04
Telefon: LG G2 @ Fritz!Fon App
WLAN : a+n 5Ghz 150 MBit @ LG G2 (hat nur 1 Kanal)

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3667
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von conscience » 18.02.2015, 21:11

Da würde ich an deiner Stelle Unity kontaktieren; sonst nur die üblichen Ratschläge Reset machen und sich einmal das Protokoll ansehen, viele T3- oder T4-Fehler ?? Und im Fritz Menü Inernet, Kabel Information, Kanäle: dort die Fehlerrate der korrigierbaren und der nicht korrigierbaren Fehler sowie den Powerlevel anschauen.
Zuletzt geändert von conscience am 19.02.2015, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
sNAKOR
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2008, 05:51
Wohnort: NRW Recklinghausen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von sNAKOR » 18.02.2015, 23:30

die modemwerte sind noch in der norm, vlt nicht die besten aber daran sollte es nicht liegen denke ich.

edit: obowhl, die ersten beiden kanäle haben deutlich weniger fehler als die letzten beiden kanäle. und alles an fehlern erst seit dem 3.2.2015 gesammelt . ob das ein hinweis ist?

Bild

ich habe wohl auch ein paar burst und jitter werte bei der sprachübertragung, wobei ich bei denen aber nicht weiss wie gross da die toleranzwerte sind.

Bild



t3 fehlermäßig habe ich nur folgendes gefunden, einmal bei erstinbetriebname der fritzbox und einmal am 13. , da hatte ich aber auch nicht telefoniert.

Bild
UM 2 play PLUS 120 mit Telefon Komfort Option
Modem : Fritz!Box 6360 @ FRITZ!OS 06.04
Telefon: LG G2 @ Fritz!Fon App
WLAN : a+n 5Ghz 150 MBit @ LG G2 (hat nur 1 Kanal)

Benutzeravatar
Berofunk
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 31.05.2014, 17:52

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von Berofunk » 19.02.2015, 06:58

@snakor:
Dein Power-Level in Senderichtung ist mit 47-48 dBmV recht hoch. Ein Techniker sagte mir mal, die Werte sollten zwischen 40 und 45 liegen.
Und du hast nicht korrigierbare Fehler in Empfangsrichtung, was ebenfalls nicht gut ist.
1000 nicht korrigierbare zu 32000 korrigierbaren ist ein schlechtes Verhältnis.
Oder sind nicht korrigierbare Fehler kein Problem?

Vielleicht fehlen Dämpfungsglieder im Strang deiner Antennenverkabelung?
3play FLY 400 + Telefon Komfort mit Fritzbox 6490 FW 6.50
Bild

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von tokon » 19.02.2015, 08:46

Berofunk hat geschrieben:@snakor:
Dein Power-Level in Senderichtung ist mit 47-48 dBmV recht hoch. Ein Techniker sagte mir mal, die Werte sollten zwischen 40 und 45 liegen.
Und du hast nicht korrigierbare Fehler in Empfangsrichtung, was ebenfalls nicht gut ist.
Nein, beides kein Problem, die Modemwerte sind i.O. Sowohl das Powerlevel als auch die Fehler.
Rund 1000 nicht korrigierbare Fehler hat jede 6360 nach dem Neustart. Allerdings sollten sie sich dann nicht mehr weiter erhöhen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Benutzeravatar
sNAKOR
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2008, 05:51
Wohnort: NRW Recklinghausen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von sNAKOR » 19.02.2015, 10:21

hier nochmal eine aktuelle kabel info

Bild


wie man sieht, die unkorrigierbaren fehler ändern sich nicht.

die korrigierrbaren steigen weiterhin an, allerdings finde ich erschreckend wieviele fehler auf kanal 3 + 4 sich in so kurzer zeit angesammelt haben.

kanal 4 hat seit gestern abend bis heute morgen ( pc war meiste zeit aus ) knapp 30k fehler gesammelt, das entspricht fast dem was kanal 1 seit start der box ( ca 2 wochen lang) gesammelt hat.

edith 10:50Uhr : auf kanal 4 können schon wieder 3k fehler hinzugerechnet werden und das innerhalb 30 minuten.
UM 2 play PLUS 120 mit Telefon Komfort Option
Modem : Fritz!Box 6360 @ FRITZ!OS 06.04
Telefon: LG G2 @ Fritz!Fon App
WLAN : a+n 5Ghz 150 MBit @ LG G2 (hat nur 1 Kanal)

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 568
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von NoGi » 19.02.2015, 14:07

sNAKOR hat geschrieben:ich habe seit dem 03.02. die Komfort Funktion mit der 6360.

telefonieren funktioniert zwar in beide richtungen aber die verständigung lässt sehr zu wünschen übrig.

soll heisen...
1. ich höre grundsätzlich alle meine gesprächspartner fast ununterbrochen abgehackt und das nicht erst nach 10 minuten, sondern direkt von anfang des gespräches.
2. meine gesprächspartner haben ein echo, das heisst sie hören sich selbst reden was vollkommen irritiert.
ich selbst klinge bei meinen gesprächspartner recht normal, evt. etwas hall. als hätte ich lautsprecher an.

sind das die komfort merkmale von unity media oder ist meine nagelneue 6360 schon hinüber?
[schnippel]
hat jemand eine ahnung was hier nicht stimmen könnte? :kratz:
Telefon und/oder Telefonkabel defekt?
Schon mal mit einem anderen Telefon versucht?
DECT-Telefon auf der FB angemeldet oder externe DECT-Basis?

PS: Deine Modemwerte sind nahezu perfekt, deutlich besser als meine und bei mir
mit externer Panasonic DECT-Basis ist das Telefon völlig i.O.

-NoGi

Benutzeravatar
sNAKOR
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2008, 05:51
Wohnort: NRW Recklinghausen

Re: Der Fritzbox 6360/6490 Thread für Telefonprobleme

Beitrag von sNAKOR » 20.02.2015, 13:09

aktuell nutze ich nur mein smartphone über fritz fon app, welches per wlan an der 6360 angebunden ist.
wlan läuft auf 5 ghz mit n-standard auf 150mbit, mehr macht das smarty leider nicht, da nur 1 kanal vorhanden ist.


mein ursprünglicher gedanke als wenigtelefonierer war, das ich beim tarifupgrade anstatt tc oder ubee eine fritzbox ordere und dann darüber auch mein vorhandenes smartphone nutzen kann ohne ein extra telefon kaufen zu müssen.

scheint wohl aber nicht so zu wollen wie ich mir das vorgestellt habe.
nuja ob es nun am anschluss, der fritze, smartphone oder app inkompatibilität liegt werd ich wohl nur herausfinden, wenn ich mal testweise ein dect telefon anschliessen könnte.


eine bekannte von mir hat auch um mit komfortoption, wenn sie mich mit ihrem dect telefon auf meinen handy anruft klingt sie auch abgehackt.
nicht das es vlt doch an meinem smartphone liegt, hmm.
allerdings klingen ein sowie ausgehende mobilgespräche auf meinen smartphone ganz normal, das problem ist nur vorhanden wenn einer der gesprächspartner einen um anschluss nutzt.
UM 2 play PLUS 120 mit Telefon Komfort Option
Modem : Fritz!Box 6360 @ FRITZ!OS 06.04
Telefon: LG G2 @ Fritz!Fon App
WLAN : a+n 5Ghz 150 MBit @ LG G2 (hat nur 1 Kanal)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste