Der Fritz!Box 6360 Sammelthread - Probleme, Infos, Austausch

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
DerDON
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 29.09.2010, 18:38

AVM Fritz!Box 6360 - Abschlußwiderstände / interner ISDN S0

Beitrag von DerDON » 10.01.2011, 07:43

Hallo,

mittlerweile bin ich beim Thema 'Fritzbox 6360 und Abschlußwiderstände auf dem internen ISDN S0 Bus' einen Schritt weiter. Es scheint so zu sein, daß die Abschlußwiderstände per default gesetzt sind und sich weder abschalten noch abschalten lassen, wenn die Box in der Mitte des ISDN Busses hängt. Das ist jedenfalls hier der entscheidende Parameter für einen funktionierenden ISDN Bus. Vorher gabs nur Störungen.

Drum bitte um feedback - wer hat die 6360 - oder irgendeine andere FritzBox - in der Mitte des internen S0 Busses, und wie macht Ihr es wenn Ihr 2 Boxen auf einem S0 Bus habt?

DerDON

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Bomberman » 10.01.2011, 12:22

Hallo UM Gemeinde,

wenn ich das hier lese, dann wundern mich meine Probleme auch nicht mehr. Im Allgemeinen bin ich mit UM und dem Inet Speed zufrieden, doch irgendwo im System ist der Wurm.

Folgende Konfiguration:

(EG) 1. WLAN Netz AVM 6390 -- LAN1(GIGABIT)--- Devolo DLAN200 Verbindung --- LAN1(GIGABIT) -- (OG) 2. WLAN Netz AVM 7390 (als AP) --- NAS / PC / MAC /PS3 (über LAN)

Notebooks und andere Konsolen gehen alle über WLAN ins Netzwerk. Das Kuriose ist das die Netzwerkgeschwindigkeit für Daten aus dem Internet immer und überall gut ist. Will ich allerdings im Erdgeschoss Daten vom NAS aus dem OG abrufen und das Empfangsgerät (Macbook / Apple TV) hängt am 6360 per WLAN geht das max. mit 60 KB/s.

Zum Vergleich Speed über WLAN aus Inet DL zwischen 25 und 35 Mbit / UL 4 bis 5 Mbit und Speed über LAN aus Inet DL zwischen 50 - 65 Mbit / UL 5 Mbit. Nur intern (d.h. zwischen EG und OG) bekomme ich kein Speed ... Das DLAN habe ich auch schon mal gegen ein LAN Kabel getauscht. Es ändert sich nichts ...

Eigentlich hänge ich jetzt alle Geräte ins WLAN der 7390 auf der 1. Etage und lasse das WLAN der 6360 links liegen ... aber das ist auch nicht optimal, weil die Signalstärke dann natürlich nicht optimal ist, wenn ich Geräte von unten betreibe.

Ich frage mich nur wie das sein kann ... 7390 top ... 6360 flop. AVM kanns doch eigentlich.

Benutzeravatar
voice82
Kabelneuling
Beiträge: 43
Registriert: 26.08.2010, 22:01
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von voice82 » 10.01.2011, 13:09

Hallo zusammen,
ich habe mittlerweile auch ein schönes Leitungsupgrade vorgenommen und im Rahmen von Telefon+ mit 3play 32.000 die neue B!tchBox bekommen. Nachdem mir nach nun etwa einer Woche problemlosen Betriebs gestern Abend beinahe der Kragen geplatzt wäre, weil partout beim Aufbau der WLAN-Verbindung vom DHCP-Server keine IP zugewiesen wurde und auch mit fest eingestellten Werten nichts klappen wollte, funktioniert nach 1x Steckerziehen heute wieder alles tadellos. Mit der Geschwindigkeit an sich bin ich bisher auch sehr zufrieden und bekomme bei 300MBit/s WLAN knapp 4,5 Mbyte/s aus dem Kabel, was etwa 36864 kbit wären, vorausgesetzt ich erwische beim Speedtest mal einen ordentlichen Server. Ich verwende eine 802.11n PCI-Karte mit Ralink Chip, FW 0.26/Treiber 3.1.8.1, ein Medion Lappy mit integriertem Ralink 802.11n Chip, Treiber 2.1.2.0 und ein SonyEricsson X10 mini. Bei dem Laptop musste ich einmal im cmd.exe mit ipconfig /release und /renew (Admin-Rechte!) die IP abfragen, bis die erste Verbindung zu Stande kam, seitdem gabs keine Probleme mehr. Die FW der 6360 ist 85.04.86-18612

Ich hoffe mal, dass dies alles ist, was ich über das Gerät zu berichten habe, aber Daten untereinander tauschen meine Geräte auch eigentlich nie aus... ;)
Unitymedia 3play 64.000 Telefon+ & DTV AllStars / UM02 @ CI "Mascom AlphaCrypt Classic 3.19" / HD-Recorder an LG 37SL8000 / LG HB954PB 5.1 System / AVM Fritz!Box 6360 / Bild

ox_eye
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 08.03.2009, 16:36

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von ox_eye » 10.01.2011, 16:04

Bomberman hat geschrieben:Das Kuriose ist das die Netzwerkgeschwindigkeit für Daten aus dem Internet immer und überall gut ist. Will ich allerdings im Erdgeschoss Daten vom NAS aus dem OG abrufen und das Empfangsgerät (Macbook / Apple TV) hängt am 6360 per WLAN geht das max. mit 60 KB/s.
Und genau das ist der Fail bei der 6360. Nach einm Neustart geht es dann wieder für eine Zeit. Aber sobald du Daten im hauseinigen Netzwerk hin und her schiebst (am schlimmsten bei Remote Desktop verbindungen) bricht die WLAN verbindung ein. Aber komischerweise nur im eigenen Netz. Aus dem Internet klappt es weiterhin.
Also ich denke schon, das AVM das in den Griff bekommt. Nur wann und die größte Frage; wie kann so etwas passieren? Das muss die Qualitätskontrolle und Tests doch merken.

cyberle
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 01.12.2009, 00:14

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von cyberle » 10.01.2011, 16:11

Ich habe auch seit ner Woche das Wlan der 6360 deaktiviert und eine 7570 al AP angeschlossen einfach in der 7570

Internetzugang über LAN 1, Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client), IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen

Danach hat sie die Box von der 6360 ne IP zuweisen lassen und seither hatte ich in keinster Weise mehr Probleme. Am meisten hat es mich genervt das die Squeezeboxen ständig die Verbindung zum Squeezeserver verloren hatten welcher auf meinem Server installiert ist. Und ohne diesen Spielt die Box nicht. Auch ging alle paar Minuten die Verbindung zum Netzwerkdrucker verloren welches ja durch ein Schickes grünes/graues Symbol im Systray angezeigt wird. Was wieder eindeutig darauf hinweist das die Interne Schnittstelle zwischen Wlan und Lan nicht ordentlich programiert ist. Das komische, Ich konnte wärend des ca 5 minütigen Disconnects sowohl per Wlan als auch per Lan surfen. Es scheinen also desto trotz beide Einheiten für sich ordnungsgemäß zu arbeiten. Seit ich nun die 2. Box am Lan angeschlossen habe klappt es 100%
UM 3play 64000 Allstars Telefon Plus, HD Recorder an LCD 32" HD ready
Technisat HD8-C AC Light + I12 Karte an Acer H5360 HD+3d
WHS+MCE+WD TV Live
weiterer MCE mit DVB-T

DerDON
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 29.09.2010, 18:38

Re: AVM Fritz!Box 6360 - Abschlußwiderstände / interner ISDN S0

Beitrag von DerDON » 10.01.2011, 20:32

DerDON hat geschrieben:mittlerweile bin ich beim Thema 'Fritzbox 6360 und Abschlußwiderstände auf dem internen ISDN S0 Bus' einen Schritt weiter. Es scheint so zu sein, daß die Abschlußwiderstände per default gesetzt sind und sich weder abschalten noch abschalten lassen, wenn die Box in der Mitte des ISDN Busses hängt. DerDON
... das hat heute auch der AVM Support bestätigt. Mist! :zerstör: daß das Dingens ISDN S0 Bus inkonform ist, sollte zumindest im Handbuch stehen! Nebenbei warum eigentlich - braucht doch kein Mensch :motz: , der einen professionellen S0 Bus aufbaut?! :streber:

DerDON

ox_eye
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 08.03.2009, 16:36

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von ox_eye » 10.01.2011, 22:09

Was noch sehr interessant ist: Ich spiele ziemlich viel FIFA 11 online über die XBOX 360. Jetzt habe ich ja meinen Router hinter die 6360 geschaltet und alle Geräte (auch die XBOX) daran angeschlossen.
Genau seitdem kommen immer alle Partien sofort zustande. Wenn ich die XBOX an die 6360 anschließe, kommt es häufig vor, das keine Verbindung zum Gegner zustande kommt.
Ich habe das gerade mal explizit ausprobiert. Erst an die 6360 und danach wieder an meinen Cisco Router. Bei der 6360 kommen nur knapp die Hälfte der Partien zustande. Bei meinem Router bisher alle.
Da ist noch was oberfaul mit der 6360.

Litt90
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 08.09.2010, 10:52

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Litt90 » 11.01.2011, 09:40

Hallo zusammen ,
Hab mir fast den ganzen thread durchgelesen und frage mich gerade warum ich nach UM gewechselt bin :D ne Spass bei Seite bin auf jedenfall kein Experte aber komisch finde ich es schon das die Box mal funktioniert und mal nicht wie mein vorredner hatte ich auch gestern abend Probleme mit dem Wlan und auch mit dem Inet kann es auch sein das UM irgendwas an der Box gemacht hat man hat ja von einem Update gelesen !?!?

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Bomberman » 11.01.2011, 14:09

Hallo Leute,

ich habe gestern Abend noch mal etwas geforscht um die Merkwürdigkeiten in meinem Netzwerk einzugrenzen. Dazu habe ich versucht herraus zubekommen an welcher Stelle das Nadelöhr ist, welches die interne Geschwindigkeit in meinem Netz auf 20 - 60 KB/s herabsetzt.

Es ist mir aber jetzt nur gelungen den schwarzen Peter eindeutig der 6360 zuzuordnen, denn das übrige Netzwerk arbeitet mit einem Speed von bis zu 70 MB/s im Gigabit Powermode.

Ich habe gestern ein Notebook (extra Win7, weil AVM Mac nicht unterstützt) an LAN 2 im Power Mode (Gigabit) der 6360 gehängt. Die 6360 ist wie schon früher einmal beschrieben mit einer DLAN 200 MBit Verbindung über eine AVM FB 7390 an meinen QNAP 259 NAS gekoppelt.

Über diese reine LAN Kabel Verbindung habe ich es zumindest geschafft 5 MB/s an die 6360 zu übertragen. Mache ich dasselbe über eine 6360 WLAN Verbindung kommen nach wie vor noch 20 - 60 KB/s an Speed an.

Also die AVM FB 6360 ist eine echte Zumutung. Ich überlege gerade ob ich mir nen Apple Airport Extreme zulege und damit das Problem ad akta legen kann. Ich vermute das AVM in seinen Geräteserien unterschiedliche Chipsätze für das WLAN verbauen lässt, sonst ist eine solche qualitative Schwankung in einem Prodktportfolio nicht zu erklären. Die 7390 läuft bei mir absolut stabil und sauber ...

ox_eye
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 08.03.2009, 16:36

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von ox_eye » 11.01.2011, 21:31

Bomberman hat geschrieben: Es ist mir aber jetzt nur gelungen den schwarzen Peter eindeutig der 6360 zuzuordnen, denn das übrige Netzwerk arbeitet mit einem Speed von bis zu 70 MB/s im Gigabit Powermode.
Dazu hätte es aber auch gereicht, sich die Posts durchzulesen. Das ist uns allen klar. Hättest dir die Zeit sparen können.

fnord
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.12.2010, 21:07

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von fnord » 12.01.2011, 07:59

Ich habe gestern bei der UM Hotline angerufen und (dank Verbindungsabruch) zwei Mitarbeitern nach dem Firmwareupdate gefragt: Immerhin wussten beide von einem "WLAN-Problem" (das ich im Gegenstatz zu dem aktuellen WLAN-LAN Problem nicht habe) und dass AVM "da dran sei". Man selbst könne ja nichts daran machen. Zeiträume wollten sie nicht nennen. Ein Anruf bei AVM war noch schlimmer: Der Mitarbeiter wollte sich weder zu einem Firmwareupdate, geschweige denn zu einem Zeitraum äussern. Weitere Nachfragen wurden stets an UM verwiesen. Diese Farce wird echt zum Klassiker. Bleibt wirklich nur abwarten und jeden morgen auf der Fritzbox nachschauen...

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Bomberman » 12.01.2011, 08:12

ox_eye hat geschrieben:
Bomberman hat geschrieben: Es ist mir aber jetzt nur gelungen den schwarzen Peter eindeutig der 6360 zuzuordnen, denn das übrige Netzwerk arbeitet mit einem Speed von bis zu 70 MB/s im Gigabit Powermode.
Dazu hätte es aber auch gereicht, sich die Posts durchzulesen. Das ist uns allen klar. Hättest dir die Zeit sparen können.
Na ja ich denke schon das speziell in meinem Netzaufbau mehr Fehlerquellen lauern, die ich erst ausschliessen musste. Gerade wenn man mit dem Support von AVM telefoniert muss man diese Fehlerquellen sicher ausschließen können. Außerdem gab es ja (bei mir) die Erkenntnis das LAN Verbindungen im internen Netzwerk zumindest schneller und stabiler fuktionieren als WLAN. Hatte ich so noch nicht gelesen.

Bei solchen Mammut-Threads kan man außerdem nicht mehr davon ausgehen das sich jeder die Mühe macht knapp 100 Seiten auf verwertbare Inhalte zu untersuchen. Die Zeit hat doch keiner ... ich jedenfalls nicht. Da ist man schon auf die Hilfe der Wissenden angewiesen, die einen im Zweifelsfalle zur richtigen Stelle im Thread leiten. Ja die SuFu ist auch ganz toll ... jedenfalls solange man die selbe Sprache spricht und selbst das ist bei einem Forum nicht gegeben. Die Umschreibungen der Fehler sind nun mal nicht standartisiert und womöglich bei jedem etwas anders.

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Bomberman » 12.01.2011, 08:19

fnord hat geschrieben:Ich habe gestern bei der UM Hotline angerufen und (dank Verbindungsabruch) zwei Mitarbeitern nach dem Firmwareupdate gefragt: Immerhin wussten beide von einem "WLAN-Problem" (das ich im Gegenstatz zu dem aktuellen WLAN-LAN Problem nicht habe) und dass AVM "da dran sei". Man selbst könne ja nichts daran machen. Zeiträume wollten sie nicht nennen. Ein Anruf bei AVM war noch schlimmer: Der Mitarbeiter wollte sich weder zu einem Firmwareupdate, geschweige denn zu einem Zeitraum äussern. Weitere Nachfragen wurden stets an UM verwiesen. Diese Farce wird echt zum Klassiker. Bleibt wirklich nur abwarten und jeden morgen auf der Fritzbox nachschauen...
In der Tat scheint AVM nun an dem Problem zu arbeiten. Das haben sie mir auch gestern schriftlich mitgeteilt. Eine Beseitigungsgarantie mit Angabe des Zeitraums wird man nie bekommen. Firmen haben viel zu viel Angst vor eventuellen rechtlichen Konsequenzen falls Zusagen nicht gehalten werden können. Außerdem sind wir ja nur indirekt AVM Kunde, weil Gerät und FW Updates nur über UM kommen. Eigentlich müsste UM die Informationen sammeln und mit AVM eine Lösung herbeiführen. Inwiefern das passiert entzeiht sich meiner Kenntnis.

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Temporäre Zwischenlösung - Kann das funktionieren?

Beitrag von Bomberman » 12.01.2011, 09:19

Hallo Leute,

eine Frage an die Netwerkspezialisten unter euch. Ich verfüge ja über 2 Fritzboxen in meinem Netzwerk die räumlich (durch eine Etage) von einander getrennt sind, jedoch über eine DLAN 200 Verbindung kommunizieren.

Folgender angedachter neuer Aufbau:

Erdgeschoß: FB 6360 mit fester IP für die Internet & Telefonanbindung (Wlan & DHCP abgeschaltet) als Modem / AP

Verbindung über DEVOLO DLAN 200 zur

Obergeschoß: FB 7390 (Wlan & DHCP angeschaltet) als Router

Wlanversorgung im Erdgeschoß : Fritz Repeater mit Signal von FB 7390

Würde das so gehen wie ich mir das vorstelle. Insbesondere das die 7390 den DHCP Server mit Firewall macht stellt.

cyberle
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 01.12.2009, 00:14

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von cyberle » 12.01.2011, 10:00

Lies mal meinen Beitrag auf seite 95 hab es so ähnlich realisiert. Wobei DHCP bei mir von der 6360 gestellt wird da die 2. Box sonst keine Adresse zugewiesen bekommt
UM 3play 64000 Allstars Telefon Plus, HD Recorder an LCD 32" HD ready
Technisat HD8-C AC Light + I12 Karte an Acer H5360 HD+3d
WHS+MCE+WD TV Live
weiterer MCE mit DVB-T

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Bomberman » 12.01.2011, 10:53

cyberle hat geschrieben:Lies mal meinen Beitrag auf seite 95 hab es so ähnlich realisiert. Wobei DHCP bei mir von der 6360 gestellt wird da die 2. Box sonst keine Adresse zugewiesen bekommt
So wie Du habe ich es im Moment auch eingestellt. Nur das Wlan der 6360 läuft im Moment noch. Ich hatte allerdings das Gefühl das die IP Zuweisung sprich DHCP bei der 6360 nicht immer ganz sauber läuft. Deswegen wollte ich DHCP auf die 7390 setzen. Dich wie sich dann die Firwalls und Portfreigaben verhalten werden ist mir dann noch nicht klar. Vielleicht sollte ich es erst noch mal so probieren und den Repeater einsetzen, damit ich unten auch eine gute Wlan Abdeckung habe. Wenns funktioniert ist gut, falls nicht kann ich den Repeater wieder zurückgeben und auf das FW Update der 6360 hoffen.

Dadof3
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 12.10.2010, 12:28

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Dadof3 » 12.01.2011, 12:30

Ich habe jetzt die Konsequenzen gezogen und wieder gekündigt.

Die UM-Hotline sagt, ihr wäre nichts bekannt (lächerlich, die sollen sich einfach mal diesen Thread durchlesen) und verweisen mich an eine Premium-Hotline für 1 € / Minute. Das ist eine bodenlose Unverschämtheit, einem so einen Schrott hinzustellen und dann für die Problembeseitigung auch noch abkassieren zu wollen! Seit 6 Wochen können ich und andere in meiner Familie sich nun in Summe mindestens eine halbe Stunde lang täglich damit beschäftigen, zusammengebrochene WLAN-Verbindungen wieder herzustellen, was in der Regel x Neustarts der Fritz-Box, Löschen der WLAN-Geräte usw. bedeutet. Und die tun so, als ob nichts sei und verlangen dicke Kohle für die Hilfe.

Dazu kommen immense Probleme beim Telefonieren, die eindeutig irgendwo bei UM verursacht werden, auch hier nur der Verweis auf die Premium-Hotline.

Dabei fing alles so gut an, Installation usw. war vorbildlich. Aber mittlerweile habe ich einen solchen Hals auf diese Scheißbude, dass ich dem Geschäftsführer am liebsten persönlich an die Gurgel gehen würde. Der sollte mal zu mir kommen und sich stundenlang mit deren Schrottprodukten rumärgern, dann würde wohl endlich mal was passieren.

Bomberman
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2011, 11:53

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Bomberman » 12.01.2011, 22:29

Hier dieses kam heute von AVM
========================================================================
Bitte verändern Sie bei Rückfragen und Antworten die Betreffzeile nicht.
========================================================================

Ihre Ticket-ID CID2577857

Guten Tag Herr ....,

Das von Ihnen beschriebene Fehlerbild ist uns bekannt.

WLAN-Netzwerkgeräte können nur sporadisch oder mit sehr geringer
Übertragungsgeschwindigkeit auf Daten von Geräten zugreifen, die am
LAN-Anschluss der FRITZ!Box angeschlossen sind.

Das Problem tritt seit Firmware-Update auf Version 84.04.86-18612 und nur
innerhalb des FRITZ!Box-Netzwerkes auf. Die Verbindungen zwischen allen
Geräten am LAN-Anschluss der FRITZ!Box untereinander und die Verbindung
aller Geräte im Netzwerk mit dem Internet erfolgen weiter mit voller
Geschwindigkeit

Ein Neustart der FRITZ!Box behebt das Problem vorübergehend.

Wir arbeiten an einer Lösung und werden diese so schnell wie möglich Ihrem
Internetanbieter in einem Firmware-Update für die FRITZ!Box bereitstellen.
Einen konkreten Termin für das Update können wir aber noch nicht nennen.

Freundliche Grüße aus Berlin

..... (AVM Support)

===============================================================
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Alt-Moabit 95, 10559 Berlin
HRB 57000 AG Charlottenburg, Geschäftsführer: Johannes Nill
===============================================================

tekki
Kabelexperte
Beiträge: 102
Registriert: 10.09.2008, 13:57

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von tekki » 12.01.2011, 22:32

Das ist doch schonmal was... ;)
Greetz, tekki


Bild

cbweb
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 04.01.2011, 14:09
Wohnort: Frankfurt/M

IP Vergabe WLAN: PC1 immer, PC2 Probleme?

Beitrag von cbweb » 12.01.2011, 22:59

Ich habe zwar hier im Thread von Problemen bei der IP Adreßvergabe per WLAN gelesen, aber kann nicht nachvollziehen, ob das meine Konstellation trifft, wo ein gerät klappt und eins zickt?

Ich habe zwei WLAN Geräte (bei Heimarbeit ggf. ein drittes):
1. Bei dem Netbook über den eingebauten WLAN Adapter klappt das Einbuchen und die IP Vergabe problemlos.
2. Beim Desktop mit angeschlossenem Fritz!WLAN USB Stick muß ich fast immer ein- bis mehrmals die WLAN Verbindung im Systemtray neu anstoßen, bis er endlich eine IP hat.

Ich hätte eher gedacht, daß der Fritz Stick mit der Fritz Box aus gleichem Haus besser laufen sollte :confused:

Ansonsten sind beide Rechner soweit identisch (XP Home auf aktuellem Stand). Gibt es für diese UNgleichbehandlung schon Erfahrungen und ggf. Abhilfe?

fnord
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.12.2010, 21:07

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von fnord » 12.01.2011, 23:03

Allerdings! Trotzdem eine Frechheit, wie Poweruser als Betatester missbraucht werden, weil man darauf setzt, dass es 98% der Nutzer ohnehin nicht juckt bzw. diese das Problem nicht eskalieren und man bei den anderen 2% mauert. Der gute Ruf von AVM ist für mich jedenfalls dahin.

Dadof3
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 12.10.2010, 12:28

Re: IP Vergabe WLAN: PC1 immer, PC2 Probleme?

Beitrag von Dadof3 » 12.01.2011, 23:13

cbweb hat geschrieben:Ich habe zwar hier im Thread von Problemen bei der IP Adreßvergabe per WLAN gelesen, aber kann nicht nachvollziehen, ob das meine Konstellation trifft, wo ein gerät klappt und eins zickt?
Ich habe fast 20 WLAN-Geräte in meinem Haushalt und kann trotz wochenlanger intensiver Beschäftigung kein Muster erkennen, wann etwas klappt oder nicht klappt. Alle Geräte funktionieren mal tadellos, mal überhaupt nicht. Mal bringt ein Neustart Abhilfe, mal nicht. Mal hilft es, das WLAN-Gerät aus der Liste in der Box zu löschen, mal nicht, mal lässt es sich gar nicht einmal löschen! Mal bringt eine feste IP-Adresse die Lösung und funktioniert ein paar Tage lang, dann wieder funktioniert diese Lösung plötzlichnicht mehr. Es ist zum Haareraufen!

misal
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 23.10.2010, 17:54

Re: IP Vergabe WLAN: PC1 immer, PC2 Probleme?

Beitrag von misal » 13.01.2011, 12:46

cbweb hat geschrieben:Gibt es für diese UNgleichbehandlung schon Erfahrungen und ggf. Abhilfe?
Erfahrung ja (kann dir glaube ich hier jeder bestätigen, das dem so ist) und eine Abhilfe? :kratz:

einzige und beste Lösung ist die Anschaffung eines AP ! Anders scheint es nicht zu gehen... leider :wut:
Produkt: 3play64000
Bandbreite: 70464 MBit`s Down / 5500 MBit´s Up
Hardware: Fritzbox 6360 Firmware 85.05.09

Bild

tekki
Kabelexperte
Beiträge: 102
Registriert: 10.09.2008, 13:57

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von tekki » 13.01.2011, 13:03

Kann man an der 6360 eigentlich auch die 2 Antennen gegen "stärkere" tauschen, wenn man mit dem WLAN-Radius bzw. der Empangsstärke im Nachbarraum nicht zufrieden ist? Wenn ja, welche nimmt man da genau? Für die DSL-Fritzboxen gibt es ja jede Menge Antennen in der Bucht, aber ich weiß nicht, ob ich diese auch an der 6360 verwenden kann... Oder lieber doch den Repeater von AVM nehmen oder die Stromnetz->WLAN-Adapter von devolo?
Greetz, tekki


Bild

Dadof3
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 12.10.2010, 12:28

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs..

Beitrag von Dadof3 » 13.01.2011, 13:27

tekki hat geschrieben:Kann man an der 6360 eigentlich auch die 2 Antennen gegen "stärkere" tauschen, wenn man mit dem WLAN-Radius bzw. der Empangsstärke im Nachbarraum nicht zufrieden ist? Wenn ja, welche nimmt man da genau? Für die DSL-Fritzboxen gibt es ja jede Menge Antennen in der Bucht, aber ich weiß nicht, ob ich diese auch an der 6360 verwenden kann... Oder lieber doch den Repeater von AVM nehmen oder die Stromnetz->WLAN-Adapter von devolo?
Die Frage nach dem "Können" wird man vermutlich mit "ja" beantworten können, die nach dem "Dürfen" ist eine andere. Die 6360 ist immerhin Eigentum von UM. Man müsste also zumindest sicherstellen, dass sich die alten Antennen später ohne Beeinträchtigung von Funktion und Optik wieder montieren lassen.

Ein Repeater wird dir nicht viel nützen, du brauchst einen eigenen Access Point, um die Probleme zu lösen.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast