Der Fritz!Box 6360 Sammelthread - Probleme, Infos, Austausch

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Benutzeravatar
xadox
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2011, 07:12

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von xadox » 20.01.2012, 09:57

Ach du heilige .... :sauer:
Jetzt ist das teil auch noch Lebensgefährlich. Kann man AVM und Unitymedia noch mehr Druck zumuten?
Gruß XadoX

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von ratcliffe » 20.01.2012, 11:00

fuldi hat geschrieben:Zufall, häusliches Risiko oder Horrorszenario? :kratz:
Na hier stehts doch:
(Zitat aus dem Artikel)
Man habe dieses Gerät untersucht mit dem Ergebnis, zu dem Brand habe „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ ein an die Box angeschlossenes Gerät geführt, das nicht die gängigen technischen Sicherheitsanforderungen erfüllt habe.
(Zitatende)
Wie immer Schuld des Kunden!

6360 VoIP
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.2012, 10:59

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von 6360 VoIP » 20.01.2012, 11:13

Hallo Foristi,

nachdem hier doch einige ein Problem mit VoIP haben seit dem Firmwareupdate auf die xx.09 hier mal die Lösung:

Es bringt keineswegs etwas (wie die Hotline mehrfach behauptet und auch hier schon zu lesen war) von UDP auf TCP umzustellen. VoIP-Telefone lassen sich dann zwar anmelden, aber Telefonate lassen sich keine führen. Auf der Gegenseite kommt nur Datenmüll an. Mal abgesehen davon, dass VoIP über TCP nicht gerade das Gelbe vom Ei wäre.

Auch hört man davon, dass man resetten oder zurück zu den Werkseinstellungen gehen soll, funktioniert aber nur bedingt. In dem Moment, wenn man seine gepeicherte Konfiguration hochlädt (egal ob die vor oder nach dem Firmwareupdate gesichert wurde), geht wieder nix mit VoIP-Telefonen.

Richtig ist also, tatsächlich die Werkseinstellungen zurückzusetzen (System->Zurücksetzen->Werkseinstellungen->Werkseinstellungen laden) und die Box danach MANUELL NEU zu konfigurieren (ja, alle alten Einstellungen sind futsch - derzeit aber nicht zu ändern).

Nachdem ich schon vieles andere probiert habe um das Problem der VoIP-Telefonie nach dem Update in den Griff zu bekommen hat das endlich geholfen. Hat per Fernadministration übrigens auch auf einer anderen Box funktioniert.

Gruß,

ITSchotte

fuldi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 07.05.2009, 20:25
Wohnort: Fuldabrück

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von fuldi » 20.01.2012, 11:41

ratcliffe hat geschrieben: Man habe dieses Gerät untersucht mit dem Ergebnis, zu dem Brand habe „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ ein an die Box angeschlossenes Gerät geführt, das nicht die gängigen technischen Sicherheitsanforderungen erfüllt habe.
(Zitatende)
Wie kann denn z.B. ein USB-Gerät oder ein per Netzwerkkabel angeschlossene Gerät eine Überhitzung in der Box hervorrufen?
Dort wo die Überhitzung stattgefunden hat, ist der Eingang des Netzgerätes. Das sagt doch eigentlich alles....
2play 100.000
-----------------------------------------------------
Fritz!Box 6360 Cable (UM); FW: OS 06.04
Fritz!Fon MT-F; FW 1.03.10

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von ratcliffe » 20.01.2012, 12:49

fuldi hat geschrieben:
ratcliffe hat geschrieben: Man habe dieses Gerät untersucht mit dem Ergebnis, zu dem Brand habe „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ ein an die Box angeschlossenes Gerät geführt, das nicht die gängigen technischen Sicherheitsanforderungen erfüllt habe.
(Zitatende)
Wie kann denn z.B. ein USB-Gerät oder ein per Netzwerkkabel angeschlossene Gerät eine Überhitzung in der Box hervorrufen?
Dort wo die Überhitzung stattgefunden hat, ist der Eingang des Netzgerätes. Das sagt doch eigentlich alles....
War von mir auch ironisch gemeint - im Zweifelsfall hats der Kunde verbockt.

Das Zitat bezieht sich aber auf den vorangegangen Brandfall. Da lag der Brandherd eher im Bereich der LAN-Anschlüsse.
Wie auch immer, solche im Dauerbetrieb laufende Geräte müssen doch flammhemmend oder besser noch selbstlöschend aufgebaut sein. Das ist Stand der Technik.

samsara00
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 13.11.2011, 11:05

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von samsara00 » 21.01.2012, 11:45

Ich habe auch noch etwas festgestellt.

Nach dem neuen Update ging ja die Fitz Fon App nicht mehr.

Nach Werkreset und danach nicht mehr neustarten, ging es.

Vor ein paar Tagen hatten wir hier einen Stromausfall, also gib die App wieder nicht. Aber hier ist mir was aufgefallen:

Wlan am Galaxy S2 war noch eingeschaltet, die Fritz App lief auch noch, WLAN hatte sich beim booten der Fritz Box verbunden (noch bevor das Internet in der Box syncronisiert war) und das Telefoniezeichen in der App wurde auch Grün!

Das problem aber war, dass die Box sich tot gesyncht hat. Also die Cable/Power LED ständig nur blinkte. WLAN ausstellen hatte auch nichts gebracht.

Also wieder reset, und WLAN am Smartphone ausgelassen. Die Box hatte sich sofort synchronisiert. Also WLAN wieder an, und siehe da, die APP verbindet sich wieder nicht.

Also wieder die box resettet (und WLAN angelassen) Die App verbindet sich wieder aber das Modem bekommt keine Verbindung zum Internet :confused: :confused: :confused:

Erst nach einem Werkreset funktionierte die App wieder. Ich hatte die Config aus der Box mal gespeichert. 1 mal direkt nach nem Werkreset, und einmal nach einem neustart. Ich konnte allerdings keiner veränderungen fesstellen wieso die App dann nicht mehr funzt oder warum die Box nach neustart keine Verbindung mehr zum Internet herstellen kann wenn das WLAN am Handy noch eingeschaltet ist. :hammer:

Ich versteh einfach nicht was sich in der Config der Fritzbox bei einem neustart verändert so dass die IP Telefonie nicht mehr funktioniert :zerstör:
Bild

MadMax
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.04.2011, 09:43

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von MadMax » 21.01.2012, 15:29

tekki hat geschrieben:Ich bekomme mmer noch ständig die Meldung im Log "WLAN-Gerät angemeldet" und ein paar Sekunden später "WLAN Gerät abgemeldet" bekomme und das für fast alle meine Geräte? Habt Ihr eine Idee? Hatte gehofft, dass das in der neuen Firmware behoben wurde oder mache ich da etwas falsch? Bestimmt 10mal die Minute...
Um nochmal auf das Problem zurückzukommen. Kriege die gleiche Meldung für meinen PC.
  • 21.01.12 15:17:27 WLAN-Gerät angemeldet. Name: Max-PC, Geschwindigkeit 300 Mbit/s.
    21.01.12 15:17:21 WLAN-Gerät wurde abgemeldet. Name: Max-PC.
    21.01.12 15:17:13 WLAN-Gerät angemeldet. Name: Max-PC, Geschwindigkeit 300 Mbit/s.
    21.01.12 15:17:07 WLAN-Gerät wurde abgemeldet. Name: Max-PC.
    21.01.12 15:16:49 WLAN-Gerät angemeldet. Name: Max-PC, Geschwindigkeit 300 Mbit/s.
    21.01.12 15:16:44 WLAN-Gerät wurde abgemeldet. Name: Max-PC.
Tritt im Gegensatz zu tekki übrigens erst seit der aktuellen Firmware auf!

Neustarts oder Strom an/aus haben daran bisher genausowenig geändert wie den Funkkanal festzulegen. Mit einem Macbook oder einem Nokia Handy - das sich seit dem FW-Update immerhin mit der FritzBox verträgt - keine Probleme laut Protokoll. Dennoch pendeln die Übertragungsraten unter WLAN zwischen 1 und 11 Mbit/s. Internet funktioniert die meiste Zeit, wenn auch nicht reibungslos (YouTube Videos werden langsam geladen), langer Aufbau von Webseiten. Bei Speedtest erreiche ich gerade einen Ping von 189ms, 2,15 MB/s down und 1,02 MB/s up als 32.000er Kunde.

Was soll ich tun? Auf neue Firmware warten? Auf Austausch des Gerätes pochen oder kann ich noch iwas ausprobieren?
Kann man irgendwie alte FW-Versionen aufspielen? Liegt es jetzt vielleicht an meiner Hardware (D-LINK Wlan-N PCI Card)...

m1m1
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2011, 18:08

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von m1m1 » 21.01.2012, 16:58

Der AVM-Support sagt Folgendes:
Leider funktioniert auch in der aktuellen Firmware keine Priorisierung,
unsere Entwicklung arbeitet an der nicht einfachen Implementierung dieser
Funktion, so dass diese in zukünftigen Firmwareversionen voraussichtlich
auch für Cable-Boxen zur Verfügung stehen wird.
Gilt auch für die aktuelle Version 85.05.09.

OPAWIT
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2012, 12:40

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von OPAWIT » 22.01.2012, 11:34

samsara00 hat geschrieben:Ich habe auch noch etwas festgestellt.

Nach dem neuen Update ging ja die Fitz Fon App nicht mehr.

Nach Werkreset und danach nicht mehr neustarten, ging es.

Vor ein paar Tagen hatten wir hier einen Stromausfall, also gib die App wieder nicht. Aber hier ist mir was aufgefallen:

Wlan am Galaxy S2 war noch eingeschaltet, die Fritz App lief auch noch, WLAN hatte sich beim booten der Fritz Box verbunden (noch bevor das Internet in der Box syncronisiert war) und das Telefoniezeichen in der App wurde auch Grün!

Das problem aber war, dass die Box sich tot gesyncht hat. Also die Cable/Power LED ständig nur blinkte. WLAN ausstellen hatte auch nichts gebracht.

Also wieder reset, und WLAN am Smartphone ausgelassen. Die Box hatte sich sofort synchronisiert. Also WLAN wieder an, und siehe da, die APP verbindet sich wieder nicht.

Also wieder die box resettet (und WLAN angelassen) Die App verbindet sich wieder aber das Modem bekommt keine Verbindung zum Internet :confused: :confused: :confused:

Erst nach einem Werkreset funktionierte die App wieder. Ich hatte die Config aus der Box mal gespeichert. 1 mal direkt nach nem Werkreset, und einmal nach einem neustart. Ich konnte allerdings keiner veränderungen fesstellen wieso die App dann nicht mehr funzt oder warum die Box nach neustart keine Verbindung mehr zum Internet herstellen kann wenn das WLAN am Handy noch eingeschaltet ist. :hammer:

Ich versteh einfach nicht was sich in der Config der Fritzbox bei einem neustart verändert so dass die IP Telefonie nicht mehr funktioniert :zerstör:

Hi.
Schick diese Beobachtung doch mal an den AVM-Support.
Die arbeiten ja bereits an einer Lösung für das Problem.
Vielleicht hilft denen das bei der Fehlersuche.
Grüße
der OPA

MadMax
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.04.2011, 09:43

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von MadMax » 22.01.2012, 15:24

MadMax hat geschrieben:
Um nochmal auf das Problem zurückzukommen. Kriege die gleiche Meldung für meinen PC.
  • 21.01.12 15:17:27 WLAN-Gerät angemeldet. Name: Max-PC, Geschwindigkeit 300 Mbit/s.
    21.01.12 15:17:21 WLAN-Gerät wurde abgemeldet. Name: Max-PC.
    21.01.12 15:17:13 WLAN-Gerät angemeldet. Name: Max-PC, Geschwindigkeit 300 Mbit/s.
    21.01.12 15:17:07 WLAN-Gerät wurde abgemeldet. Name: Max-PC.
    21.01.12 15:16:49 WLAN-Gerät angemeldet. Name: Max-PC, Geschwindigkeit 300 Mbit/s.
    21.01.12 15:16:44 WLAN-Gerät wurde abgemeldet. Name: Max-PC.
Für alle Leidensgenossen: WLAN Standard von n/g auf g/b umstellen, dann tritt das Phänomen nicht mehr auf. Auch die Bandbreite hat sich deutlich verbessert, ist aber noch nicht optimal.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von piotr » 22.01.2012, 21:53

Mit 802.11b wirst Du mit viel Glueck 6000 erreichen, aber nie 16000 oder mehr.
Mit 802.11g wirst Du 16000 (und auch das nicht mehr verkaufte Produkt 20000) erreichen, aber nie 32000 oder mehr.

Fuer 32000 oder mehr ueber WLAN ist 802.11n erforderlich.

Versuch es eher mal damit:
- fester Kanal, der im 2,4 GHz idealerweise mindestens 5 Kanaele von den WLANs der Nachbarn entfernt ist.
- Verschluesselung fest auf WPA2 AES zu setzen (Werkseinstellung: WPA+WPA2).
- WLAN-Standard: g+n (Werkseinstellung: b+g+n) oder wenn alle Geraete WLAN im 5 GHz koennen auf a+n
- bei 32000 oder weniger ggfl. die WLAN-Optimierung fuer 300 Mbit/s ausschalten

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von sauger345 » 23.01.2012, 02:15

irgendwie werden alle ausgehenden anrufe auf ein @ssl... Unitymedia umgeleitet...

Ursache 301.
Weiß jemand wieso?

Gizmo8709
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2011, 11:43
Wohnort: Bochum

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von Gizmo8709 » 23.01.2012, 18:04

Diese Meldungen bekomme ich auch schon seit Tagen, kann aber keine Störung dadurch feststellen.

cyberle
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 01.12.2009, 00:14

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von cyberle » 23.01.2012, 19:39

Gibts hier im Forum auch ne Lösung zu man musste bei der Internettelefonie den Registrat ändern ich glaube von SSL32 auf nur SSL dann verschwindet das
UM 3play 64000 Allstars Telefon Plus, HD Recorder an LCD 32" HD ready
Technisat HD8-C AC Light + I12 Karte an Acer H5360 HD+3d
WHS+MCE+WD TV Live
weiterer MCE mit DVB-T

MadMax
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.04.2011, 09:43

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von MadMax » 23.01.2012, 23:28

Piotr, Danke für deine Tipps! g-Standard kann und soll nicht zum Dauerzustand werden. Deine Hinweise habe ich 1 zu 1 umgesetzt, leider ohne Erfolg. Sobal der n+g-Standard wieder drin ist, An- und Abmeldungen im 20 Sekunden-Takt laut Protokoll und katastrophale Werte. Scheint auch etwas Hardwarebedingt zu sein, andere PCs laufen nicht optimal, aber besser und stehen nicht im Protokoll! Vor dem FW-Update jedenfalls null Probleme gehabt.

Mit dem g-Standard erreiche ich jetzt laut UM-Speedtest auch jetzt "nur" 7 Mbit/s, aber zum Surfen reicht's allemal...alles andere macht aggressiv ;)

debidash
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 24.01.2012, 17:40

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von debidash » 24.01.2012, 17:58

Hallo,
Seit etwa eine Woche habe das viel versprochene firmware bekommen. Na gut, der energieverbrauch scheint reduziert, aber sonst bugs ohne ende.
1- Kindersicherung lässt keine zeit einstellungen zu. es geht nur deaktivieren oder sperren. Hat sonst jemand dieses problen?

2- Vorwahlziffern voranstellen funktioniert nicht mehr

3- folgende fehler bei ereignisse: Ausgehendes Telefonat über Internetrufnummer xxx wurde von Rufnummer xxx zu xxx@ssl51.telefon.unitymedia.de umgeleitet. Anbieter meldet Ursache 301. ich habe ein paar tipps im internet gefunden und getestet. keine funktionierte.

Meine frage ist, hat sonst jemand diese bugs und vielleicht auch erfolgreich gelöst?

6360user
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2012, 19:45

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von 6360user » 24.01.2012, 19:50

samsara00 hat geschrieben:Hallo miteinander ;)

Habe seit Gestern auch die Fritz!Box und habe mal eine Frage dazu, da ich dazu leider nichts finden konnte:

Und zwar kann ich die Namen der LAN/WLAN Clients in der Box nicht ändern. Wenn ich einen Clienten editiere und einen Namen eingebe und einen Haken bei "Immer selbe IP vergeben" mache und dies übernehme, ist der Haken danach wieder weg und der alte Name steht dort "PC-xxxxx" Habes im Firefox und Chrome versucht.

Ist das bei allen so? Oder woran könnte das liegen? Habe 64mbit und die FW 85.05.05
Gibt es zu diesem Problem (das ich auch habe) inzwischen eine Loesung? Wuerde mich freuen..

6360user
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2012, 19:45

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von 6360user » 24.01.2012, 19:53

PS: habe die Antwort inzwischen gefunden: "Kommende Firmware abwarten"
(Quelle: http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... nnt-werden)

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von albatros » 25.01.2012, 11:40

debidash hat geschrieben: 3- folgende fehler bei ereignisse: Ausgehendes Telefonat über Internetrufnummer xxx wurde von Rufnummer xxx zu xxx@ssl51.telefon.unitymedia.de umgeleitet. Anbieter meldet Ursache 301. ich habe ein paar tipps im internet gefunden und getestet. keine funktionierte.
Kontrolliere einmal den im UM-Kundencenter unter Telefonieeinstellungen eingetragenen Registrar und vergleiche ihn mit dem in der FB eingestellten.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

Mikroproz
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.01.2012, 12:02

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von Mikroproz » 25.01.2012, 12:49

Hallo liebe Unitymedia Gemeinde, ich bin hier Quereinsteiger von Kabel Deutschland. Habe seit Januar 2012 die Witz!Box6360 und ca. 50 unregelmäßige Neustarts pro Wochee.
Ich weiß nicht, ob ich den richtigen Thread herausgegriffen habe, da es ja von derartigen Fehlern 100te gibt. Ich habe jetzt das Problem gefunden und wollte euch das mitteilen.
Den entscheidende Hinweis bekam ich hier:
http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... -FRITZ-Box
Bei mir war eindeutig das Netzteil das Problem - allerdings das orginale 311P0W067. Ich habe es mal genauer untersucht: an einer ohmschen Last von 0,5A sind am Ausgang erhebliche Spitzen von 100mV bei 66kHz Schaltfrequenz. Als Elektroniker konnte ich es natürlich nicht lassen, mal einen Blick in das Netzteil zu werfen. Und siehe da: die haben mal wieder am letzten Cent gespart und das vorgesehene Siebglied am Ausgang weggelassen.
Reklamation hat wenig Sinn, da ein neues Netzteil sowieso wieder von der gleichen Billig-Sorte ist.

Also: Brücke L100 entfernt und 100µH eingesetzt und C106 mit 47µF bestückt.
Ergebnis: Super-Sauber-Ausgangsspannung und seit dem kein Absturz.

Noch etwas: viele andere Probleme (WLAN, IP-Telefone, USB-Geräte, ...) sind evtl. auch auf das Netzteil zurückzuführen, da sie das Lastverhalten verändern. Es muss ja nicht immer zum Absturz der ganzen Box führen. Mal bringt es ein Boxtausch, mal die Firmware, mal eine Kühlung - aber das Problem liegt wo anders.

Ich habe mich wieder mit der Fritz!Box versöhnt - wenn sie läuft, ist es ein Super-Teil.

momo51
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 05.10.2011, 14:58

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von momo51 » 25.01.2012, 13:51

Danke für diesen Beitrag Microproz :smile:

Schicke mal diesen Beitrag nach AVM, bestimmt bieten sie dir dann eine
neue hochbezahlte Stelle an.
Denn, die richtigen FACHleute sitzen noch woanders :zwinker:

Leider ist ab jetzt die Garantie vom Netzteil futsch :D

War gerade bei einem Bekannten. Dem ist eine 6 Jahre alte 7170 abgeschmiert.
Vielleicht war es auch so ein " eingebauter Netzteil - Langzeitschaden " , so kurz nach
Garantieende ??

cu momo51
Zuletzt geändert von momo51 am 25.01.2012, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
1play 50k/2,5k ; Anbindung: Cisco 3208 + 7270V3 (1+1) + 7240 + Wlan N + DECT Repeater +
Powerlan 500 +4x AVM FRITZ!Fon MT-D + 2x Sinus 700K+ Solarlog 100e + Samsung Android
http://speedtest.net/result/1766392590.png

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von sebr » 25.01.2012, 14:17

Das klingt interessant - und plausibel. Das wäre dann einfach nur peinlich wenn AVM selbst das noch nicht bemerkt hat. Und UM fleißig weiter Boxen tauscht.
Jedch denke ich, dass das Steckernetzteil nicht die Ursache ist - zumindest nicht so wie von dir geschildert. Denn die 12V werden sicher nirgendwo direkt von der Box genutzt sondern noch durch weitere Schaltregler gewandelt. Also Spannungssppitzen oder Schwankungen sind da nicht so dramatisch.
Ich denke eher die zusätzliche Kapazität am Ausgang hat da einen zu starken Einbruch der Ausgangsspannung verhindert. Gut denkbar, dass darin die Ursache lag. Müsste man mal im Betrieb oszillografieren...
Dass das Netzteil mit heißer Nadel gestrickt ist, kann man sich denken. Selbst der übliche Ferrit am Leitungsende zur Unterdrückung von Gleichtaktstörungen wurde eingespart.

Hast du Fotos von dem Netzteil als es offen war? Welcher Schaltregler ist drin? Mal mit Nennstrom belastet? Auch bei Lastwechsel geschaut wie es ausregelt?
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

momo51
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 05.10.2011, 14:58

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von momo51 » 25.01.2012, 14:38

sebr hat geschrieben:Hast du Fotos von dem Netzteil als es offen war? Welcher Schaltregler ist drin? Mal mit Nennstrom belastet? Auch bei Lastwechsel geschaut wie es ausregelt?
Ja , bitte eine Stückliste mit den besseren Bauteilen samt Einbaufotos.
Das meine ich im Ernst, kein Witz. Habe 6 AVM Netzteile.
Will das alle meine Fritzboxen u. MD-T´s mir noch lange erhalten bleiben,
auch nach der Garantiezeit.
Vorab vielen Dank.

cu momo51
1play 50k/2,5k ; Anbindung: Cisco 3208 + 7270V3 (1+1) + 7240 + Wlan N + DECT Repeater +
Powerlan 500 +4x AVM FRITZ!Fon MT-D + 2x Sinus 700K+ Solarlog 100e + Samsung Android
http://speedtest.net/result/1766392590.png

Mikroproz
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.01.2012, 12:02

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von Mikroproz » 25.01.2012, 16:14

Die Spannung von 12V wird üblicherweise für viele Schaltungsteile auch direkt gebraucht. Es sind auch sehr steile Impulse, die auf die anderen Spannungen durchschlagen können. Egal - bei mir war es die Lösung. Die Spannungskonstanz habe ich nur am Stecker geprüft, dort waren es ca. 12,4V im Leerlauf und 12,0V bei 0,5A - das ist vermutlich der Abfall am Kabel.

Ja ich habe ein Bild, aber wie kann man das einstellen? Der Img-Knopf will eine eingebettete Bild-url??
[img]D:\Geräte\Fritz\311P0W067.jpg[/img] so wird es wohl nicht klappen.
Das Netzteil muss man mit so einem Sonderbit öffnen (Kreuzschlitz mit 3 Zacken), aber das hat man ja als Bastler. Die Werte der Bauteile sind unkritisch. Den Kondensator gibt es überall, 16V sollte er mindestens haben, z.B.:
http://www.reichelt.de/Elkos-radial/RAD ... ;OFFSET=16
Die Induktivität muss den vollen Strom aushalten. Ich habe diese (je kleiner, desto mehr A):
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICL ... %26%23181;
Wie man sieht, hat AVM 34Cent (Verkauf mit Mwst) gespart.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Die neue AVM Fritz!Box 6360 - Bilder, Impressionen, Bugs

Beitrag von ratcliffe » 25.01.2012, 17:24

Mikroproz hat geschrieben:Den Kondensator gibt es überall, 16V sollte er mindestens haben, z.B.:
http://www.reichelt.de/Elkos-radial/RAD ... ;OFFSET=16
Ich will ja nicht klugsch***en aber für ein Schaltnetzteil ist ein Low-ESR-Elko zu empfehlen:
http://www.reichelt.de/Elkos-radial-105 ... 9ba88cb726
Der sollte bei der Schaltfrequenz eine geringere Impedanz haben und langzeitstabiler sein.
Kostet zwar das doppelte andererseits auch nur 4 ct mehr.

Auch von mir vielen Dank für den Tipp, werde ihn schnellstmöglich umsetzen!

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste