Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591 

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
palace
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2016, 23:46

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von palace » 12.06.2019, 14:25

Ich habe jetzt mal da Kabel der ConnectBox getestet. Das machte alles nur noch schlimmer. Gleich wieder zurück getauscht.

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1104
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von Hemapri » 12.06.2019, 22:40

Sascha53721 hat geschrieben:
03.06.2019, 21:46
Ich finde es eigentlich schade das wenn beides verfügbar ist der Nutzer nicht entweder 3.1 oder 3.0 aussuchen kann. Oder bei Problemen den Router auf eine 3.0 Verbindung zu zwingen.
Warum? Das wäre doch absolut unsinnig. Die Geräte, welche DOCSIS 3.1-fähig sind, nutzen DOCSIS 3.0 und DOCSIS 3.1 stets gleichzeitig. Ein entweder/ oder gibt es nicht. Der OFDM-Bereich ist eine technisch fortgeschrittene Erweiterung.

MfG

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14430
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von Andreas1969 » 12.06.2019, 23:11

Hemapri hat geschrieben:
12.06.2019, 22:40
Der OFDM-Bereich ist eine technisch fortgeschrittene Erweiterung.
Auch bei UM :kratz: :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1125
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von Sascha53721 » 13.06.2019, 01:46

Es geht halt nur darum wenn der 3.1 Kanal Probleme verursacht das man für gewisse Zeit diesen Kanal dann ignoriert und somit mit den 3.0 Kanäle eventuell fehlerfrei weitermachen kann.
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 819
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von robert_s » 13.06.2019, 02:36

Sascha53721 hat geschrieben:
13.06.2019, 01:46
Es geht halt nur darum wenn der 3.1 Kanal Probleme verursacht das man für gewisse Zeit diesen Kanal dann ignoriert und somit mit den 3.0 Kanäle eventuell fehlerfrei weitermachen kann.
Für diesen Fall gibt es ja den "Partial Service": Kann das Kabelmodem einen Kanal nicht brauchbar empfangen, meldet es das an das CMTS, und das verwendet diesen Kanal für Pakete für dieses Kabelmodem nicht mehr.

Wenn dieser Mechanismus nicht funktioniert, dann gehört das buggefixt, statt irgendwelche "Hacks" anzubieten, um das fehlerhafte Verhalten zu umgehen.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14430
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von Andreas1969 » 13.06.2019, 08:56

robert_s hat geschrieben:
13.06.2019, 02:36
Wenn dieser Mechanismus nicht funktioniert, dann gehört das buggefixt, statt irgendwelche "Hacks" anzubieten, um das fehlerhafte Verhalten zu umgehen.
Na, dann versuch das mal der UM Hotline klarzumachen :kiss:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1900
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von Torsten1973 » 13.06.2019, 18:59

Andreas1969 hat geschrieben:
13.06.2019, 08:56
Na, dann versuch das mal der UM Hotline klarzumachen :kiss:
Die ist doch sowieso für den Allerwertesten. Da gleicht es einem Glücksspiel, ob du einen fähigen MA bekommst oder nicht, allerdings beim Chat oder Social Media Team ebenso. Nur sind diese direkt bei UM angestellt, die Hotline wird ja komplett extern betrieben. :kafffee:
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 819
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von robert_s » 13.06.2019, 23:43

sch4kal hat geschrieben:
10.06.2019, 16:38
Was wann der Fall sein wird ? Afaik hat noch kein KNB auf der Welt produktiv OFDMA im Einsatz.
m.W. hat der dänische Anbieter YouSee das seit 2016 im Einsatz. Da gibt's dann auch den Gigabit-Tarif mit 100Mbit/s Upstream: https://yousee.dk/bredbaand/overblik.aspx#bredbaand

Allerdings hat YouSee den Ansatz gewählt, das Netz "sauber" zu machen, damit die Technik es leicht hat. Dabei bietet DOCSIS 3.1 doch das "Handwerkszeug", um mit Kabelmodem-individuellen Profilen aus einem Netz das Maximum herauszuholen, ohne es aufwändig sanieren zu müssen. Also mehr Komplexität in der Technik, damit der Netzumbau nicht notwendig wird. Muss "nur" mal implementiert werden.
sch4kal hat geschrieben:
10.06.2019, 16:38
Das dauert hierzulande noch mind. 5 Jahre bis es flächendeckend läuft, vom benötigten Frequenzblock der erstmal freigeschaufelt werden will mal ganz abgesehen.
Wenn man das über Technik statt Netzumbau macht, sollte es deutlich schneller gehen. Frequenzveränderungen fallen dann auch weg.
Bild

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1104
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591

Beitrag von Hemapri » 14.06.2019, 11:36

Andreas1969 hat geschrieben:
13.06.2019, 08:56
Na, dann versuch das mal der UM Hotline klarzumachen :kiss:
:ballett:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste