Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.
Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 05.04.2017, 12:56

Auch für Dich nochmal:
mit IPv6 hätte ich leben können, mit durch Unitymedia eigenmächtig verlängerter Vetragslaufzeit jedoch nicht. Jetzt verstanden?

Übrigens: bin wieder auf IPv4 umgestellt worden und die Vertragslaufzeit stimmt auch wieder :smile:

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10561
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Andreas1969 » 05.04.2017, 13:00

hajodele hat geschrieben:
05.04.2017, 12:39
Wenn sich UM nachweislich im Sommer dazu entscheiden sollte, bei einem Vertragswechsel immer auf DS-Lite zu wechseln, wird dir im Spätjahr keine BNA und auch kein Verbraucherschutz helfen können. Es war ja nie Vertragsbestandteil. Das ist aber nur ganz finstere Theorie.
Mit so etwas ließe sich mehr Geld in die UM-Kassen spülen.
Dann würde ja fast niemand mehr einen Vertragswechsel zu günstigeren neuen
Tarifen mit 24 monatigem rabattiertem Grundpreis in Betracht ziehen. :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4061
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von addicted » 06.04.2017, 08:16

Sie könnten auch einfach aufhören, Bestandskunden die Rabatte zu geben ;)

Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 03.07.2017, 14:33

Oh Mann, ich dachte, das sei endlich überstanden. Unitymedia hat mir im Februar auf Anfrage die Restlaufzeit und Kündigungsfrist meines Vertrages mitgeteilt, zwei Monate zum xx.10.2017. Ich habe dann rechtzeitig die Telekom zum Wechsel im Oktober beauftragt.

Nun bekomme ich eine Kündigungsbestätigung von Unitymedia vom 26.06.2017, in welchem die Vertragskündigung zum 26.06.2018 bestätigt wird. Bis Ende der Woche versuche ich noch, das übers Kundenzentrum zu korrigieren, ansonsten BNA und/oder Anwalt ... Schnauze voll :wand:

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Gizeh775 » 03.07.2017, 15:17

Holgee hat geschrieben:
03.07.2017, 14:33
Oh Mann, ich dachte, das sei endlich überstanden. Unitymedia hat mir im Februar auf Anfrage die Restlaufzeit und Kündigungsfrist meines Vertrages mitgeteilt, zwei Monate zum xx.10.2017. Ich habe dann rechtzeitig die Telekom zum Wechsel im Oktober beauftragt.

Nun bekomme ich eine Kündigungsbestätigung von Unitymedia vom 26.06.2017, in welchem die Vertragskündigung zum 26.06.2018 bestätigt wird. Bis Ende der Woche versuche ich noch, das übers Kundenzentrum zu korrigieren, ansonsten BNA und/oder Anwalt ... Schnauze voll :wand:
Hast du es denn schriftliche? Also die Mitteilung es sei xx.10.2017.

Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 03.07.2017, 15:25

Ja, zum Glück :D

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Gizeh775 » 03.07.2017, 15:28

Holgee hat geschrieben:
03.07.2017, 15:25
Ja, zum Glück :D
Dann dürfte das ja in einem vernünftigen Gespräch mit UM kein Problem sein das zu lösen.

Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 03.07.2017, 15:32

Kommt auf UM an :kratz:

Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 03.07.2017, 15:34

Wenn die sich so vernünftig benehmen wie damals, als ich auf einen schnelleren Tarif wechseln und IPV4 beibehalten wollte, ...

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1400
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Reiner_Zufall » 04.07.2017, 06:09

Holgee hat geschrieben:Oh Mann, ich dachte, das sei endlich überstanden. Unitymedia hat mir im Februar auf Anfrage die Restlaufzeit und Kündigungsfrist meines Vertrages mitgeteilt, zwei Monate zum xx.10.2017. Ich habe dann rechtzeitig die Telekom zum Wechsel im Oktober beauftragt.

Nun bekomme ich eine Kündigungsbestätigung von Unitymedia vom 26.06.2017, in welchem die Vertragskündigung zum 26.06.2018 bestätigt wird. Bis Ende der Woche versuche ich noch, das übers Kundenzentrum zu korrigieren, ansonsten BNA und/oder Anwalt ... Schnauze voll :wand:
Und mir entzieht es sich, warum Du nicht einfach schon im Februar gekündigt hast sondern erst im Juni?
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10561
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Andreas1969 » 04.07.2017, 06:49

Naja,
Vertragsbeginn war ja der 24.03.2017 (Tag der Umstellung auf DSLITE)

Eigentlich hätte er ja den Vertrag am 24.03.2017 schon auflösen können.
Ich hätte mir die Umstellung auf DSLITE eh nicht bieten lassen und den Spacken sofort
die Einzugsermächtigung entzogen und direkt zur Telekom gewechselt. :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 04.07.2017, 09:07

Die Umstellung auf DS-Lite wurde längst rückgängig gemacht, sonst hätte ich natürlich fristlos gekündigt ... steht doch alles weiter oben.
Jetzt geht es einfach nur noch um einen Anbieterwechsel zur Telekom.

Holgee
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2017, 00:26

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Holgee » 07.07.2017, 20:10

Ich komme dem Passierschein A 38 immer näher, ohne die BNA-Patrone abfeuern zu müssen.
Auf meine Kundenzentrum-Beschwerde über den seltsamen Termin in der Kündigungsbestätigung kam nach vier Tagen immer noch keine Antwort. Also habe ich meine BNA-Beschwerde ausgefüllt und alles als Fax-Entwurf gespeichert. Ich wollte das vor dem Telefonat gründlich und konzentriert erledigt haben, um mich danach nicht mehr lange und schlecht gelaunt damit befassen zu müssen.

Unitymedia angerufen, ca. 10 Minuten Warteschleife, freundlich mein Problem vorgetragen. Der Mitarbeiter hat dann recht bald bestätigt, dass ich die Cleverflat Classic sehr wohl zum Oktober kündigen könne, nur der Kabelanschluss würde halt noch weiter laufen (was ich ja auch so möchte). Da müsse bei der Kündigungsbestätigung wohl irgendein unerklärlicher Fehler unterlaufen sein :kratz:

Fein, dachte ich. Auf meine Frage, ob man der Telekom und mir nun bitte umgehend eine korrigierte Fassung dieses Dokumentes zusenden könne, bat er mich, in der Leitung zu bleiben. Ein paar Minuten später schien alles schon wieder komplizierter zu werden. Das läge nun in der Hand der Beschwerdeabteilung, auf die er keinen Zugriff hätte. Ich dann: "muss ich mir da jetzt wieder Sorgen machen, nachdem gerade eben noch alles geklärt schien? Würden sie denen bitte einen Gruß ausrichten und, dass die BNA-Beschwerde fertig zusammengestellt ist und nur noch einen Tastendruck entfernt vom Absenden?"

Eine Minute nach Beendigung des Telefonates rief die Beschwerdeabteilung zurück und versicherte mir, die Meldung an Telekom und mich umgehend zu versenden. Na bitte, geht doch :D

discordmedia
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 08.11.2017, 12:20

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von discordmedia » 08.11.2017, 12:44

Entschuldigt bitte, dass ich diesen alten Thread ausgrabe.

Bei mir ist dieser "Unfall" auch passiert. Vor einer Weile konnte ich mich nicht mit meinem Rechner zu Hause verbinden, habe aber nicht daran gedacht, dass es an einer Umstellung liegen könnte. Später habe ich in der Router-Konfiguration gesehen, dass nun ein DS-Lite-Anschluss vorliegt.
Im Kundencenter ist ein Auftrag vorhanden, den ich nie erteilt habe. Tatsächlich gab es keinerlei Kommunikation in diesem Zeitraum. Nach der üblichen Zeit in der Warteschleife wurde mir das Problem bestätigt. Mein Gegenüber meinte außerdem, dass die Änderung nicht einmal von einem Service-Mitarbeiter eingetragen wurde und die Änderung in Kürze rückgängig gemacht werden würde. Mal sehen ob das klappt.

Update: Innerhalb weniger Stunden hatte ich wieder einen Anschluss mit V4-Adresse.
Zuletzt geändert von discordmedia am 08.11.2017, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10561
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Andreas1969 » 08.11.2017, 12:50

discordmedia hat geschrieben:
08.11.2017, 12:44
Mein Gegenüber meinte außerdem, dass die Änderung nicht einmal von einem Service-Mitarbeiter eingetragen wurde und die Änderung in Kürze rückgängig gemacht werden würde. Mal sehen ob das klappt.
Mich würd ja mal interessieren, wie gróß die Dunkelziffer Derer ist, die es nicht merken.
Aber das ist ja auch gut so, wer´s nicht merkt, brauch auch kein IPV4 :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4938
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von hajodele » 08.11.2017, 13:03

Ich bin davon überzeugt, dass System dahintersteckt

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10561
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Andreas1969 » 08.11.2017, 13:08

hajodele hat geschrieben:
08.11.2017, 13:03
Ich bin davon überzeugt, dass System dahintersteckt
Richtig, von allein passiert das ja nicht. :wand:
Wenn´s denn einer merkt und ruft an, machen sie einen auf blöd.
So muß man dann vielleicht von 100 umgestellten Kunden 2-3 wieder zurückstellen.
Dann ist die Mission ja schon geglückt :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1400
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Reiner_Zufall » 08.11.2017, 15:33

Wäre Ansich auch nicht schlecht, wenn man einfach alle umstellt und diejenigen, die meckern, wieder umstellt, am besten auf Dual Stack.

Ich denke, die wenigsten dürften das überhaupt merken...
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10561
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Andreas1969 » 08.11.2017, 15:39

Reiner_Zufall hat geschrieben:
08.11.2017, 15:33
Wäre Ansich auch nicht schlecht, wenn man einfach alle umstellt und diejenigen, die meckern, wieder umstellt, am besten auf Dual Stack.
Genau mein Reden :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1400
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Reiner_Zufall » 08.11.2017, 17:11

Ja, solange man es auch wirklich umgestellt wird bei einem Anruf.

Ich denke, es wird eher so laufen, man stellt alle um und keinen zurück, selbst wenn man protestiert.

Ich war noch nie so happy, dass ich noch Telekom buchen kann als Alternative.

Zwar weniger Speed im DL, dafür aber 10 MBit im Upload.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10561
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Andreas1969 » 08.11.2017, 17:27

Reiner_Zufall hat geschrieben:
08.11.2017, 17:11
Ich war noch nie so happy, dass ich noch Telekom buchen kann als Alternative.

Zwar weniger Speed im DL, dafür aber 10 MBit im Upload.
Du solltest aber ab Juni auch schon 250/50 buchen können.
Wenn bei Euch gerade ausgebaut wird, werden da definitiv schon die neuen Linecards verbaut. :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1400
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Reiner_Zufall » 08.11.2017, 17:32

Kein plan, laut Telekom sind maximal 50 MBit möglich... Nach dem Ausbau.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Tito
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von Tito » 23.01.2018, 15:14

Ab wann ist man eigentlich "IPv4 Bestandskunde"? Hintergrund: Meine Unitymedia-Karriere begann 2013 mit der damaligen Unitymedia-Fritzbox 6230 und DS-Lite. Wenn ich mich recht entsinne habe ich dann Ende 2015 den Vertrag verlängert um von den erhöhten Geschwindigkeiten zu profitieren. Hardware sollte nicht getauscht werden. Wurde sie dann aber doch, die Fritte ging weg, das TC7200 wurde mir hingestellt. Riesentheater, wollte alles rückabwickeln.

Dann erneuter Versuch, Techniker kam rum und installierte mir ein Cisco EPC3208. Das habe ich bis heute. Und seitdem habe ich auch IPv4 weil das EPC3208, soweit ich weiß, diese DS-Lite IPv6 Geschichte nicht abbilden kann. Aktuell versuche ich gerade 150/10 auf dem Cisco freigeschaltet zu bekommen, klappt aber irgendwie nicht. Ist ne andere Geschichte.

Bin ich jetzt IPv4 Bestandskunde? Oder IPv6, weil damit mein erster Vertrag in 2013 begann? Kann mir da jemand was zu sagen?

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 662
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von MartinDJR » 24.01.2018, 12:14

Tito hat geschrieben:
23.01.2018, 15:14
Ab wann ist man eigentlich "IPv4 Bestandskunde"?
Es gibt irgendwo wohl eine unverbindliche Aussage, dass UnityMedia Kunden, die noch IPv4 haben, (zumindest vorläufig) nicht umstellt.

Bedeutet:

Nur, wenn du bereits IPv4 hast und bei einem Vertragswechsel auf DS-Lite umgestellt wirst, macht UM die Umstellung rückgängig, wenn du dich sofort meldest.
Tito hat geschrieben:
23.01.2018, 15:14
Bin ich jetzt IPv4 Bestandskunde?
Wenn du aber erst mal DS-Lite hast, wirst du (als Privatkunde) mit ziemlicher Sicherheit nicht auf IPv4 umgestellt.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4938
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zwangsumstellung auf DS-Lite - incl. Vertragsverlängerung

Beitrag von hajodele » 24.01.2018, 13:34

Als Maßstab wird die Einführung von DS-Lite genommen, also Anfang 2013.
Wenn du eine IPv4 wg. der Horizon hattest, gilt das nicht.
Ansonsten gilt einfach nur probieren, probieren, probieren. Wenn "Berater1" nein sagt, hat das noch nichts zu bedeuten. (Selbst wenn du eigentlich keinen "Anspruch" hättest)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast