Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.
Antworten
famaxa
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 18.08.2010, 13:38

Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von famaxa » 24.09.2015, 10:00

Hatte bis vor kurzem Störungen gehabt und eine Fernenstörung durchführen lassen und seitdem klappt alles wieder bestens.Jetzt ist so ein Unitymedia Techniker vorbei gekommen wegen einer Enstörung bei unserem Haus mit 48 Wohneinheiten und wollte bei paar Wohnungen nachgucken kommen.Ich brauche das aber nicht,da alles bestens klappt.Jetzt hat der Unitymedia Techniker beim Hausverwalter angerufen und gesagt,sollte ich das nicht demnächst bei mir zuhause den Techniker nicht reinlassen um zu kontrollieren wird mein Anschluss gekappt obwohl ich Monatlich 42€ berappe.Kann ich dagegen Anwaltlich angehen,sollten die wirklich mein Anschluss Kappen?

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Joerg » 24.09.2015, 10:20

Wenn der begründete Verdacht besteht, dass z.B. aus Deiner Installation Störeinstrahlung in die gesamte Hausinstallation gelangt (z.B. aufgrund einer defekten Dose) und wenn Du UM dann keine Gelegenheit gibst das in Deiner Wohnung zu beheben ist vermutlich ein "abklemmen" rechtlich in Ordnung.

Jörg

realforever
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 01.02.2015, 12:04

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von realforever » 24.09.2015, 13:34

Wieso lässt du ihn nicht einfach rein nachschauen?
Wenn du irgendwann mal wieder eine Störung hast dann brauchst du dich nicht Wundern wenn der Techniker dann nicht kommt,weil du ihn beim ersten mal nicht reingelassen hast

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von hajodele » 24.09.2015, 14:42

Als Kunde hängt man in einer Zwickmühle, da sich immer wieder Gauner mit diesem Trick Zugang zur Wohnung verschaffen.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Leseratte10 » 24.09.2015, 15:02

Zur Not, wenn ein Techniker ohne "Anmeldung" vor der Tür steht und man sich nicht sicher ist, ob der "echt" ist, Ausweis zeigen lassen und Unitymedia anrufen und nachfragen.

Aber ganz sicher nicht "rausschmeißen" mit der Begründung "bei mir läuft doch alles, also brauche ich keinen Techniker". Das wäre asozial gegenüber den anderen Kunden (wenn dein Anschluss evtl. die Störung verursacht) und dann solltest du dich nicht wundern, wenn dein Anschluss abgeklemmt wird.

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von mauszilla » 24.09.2015, 15:23

Bei einem Techniker würde ich mir nicht den Ausweis (den jeder nachmachen kann), sondern den Auftrag zeigen lassen.
Alternativ erst rein lassen wenn es Telefonisch seitens UM bestätigt wurde.

Bin da recht hart, wenn die bei mir reinwollen, sollen sie es auch ankündigen. Haben ja schließlich Mailadresse und Telefonnummer von mir :kafffee:
Können ja auch nicht erwarten, das ich 24/7 für einen möglichen Technikereinsatz da bin. ;)
BildBild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Dinniz » 24.09.2015, 19:56

Techniker oder Medienberater?
Leitung kappen ist bei Einstrahlungen in den Rückkanal unnötig - hier wird ein Filter gesetzt.
technician with over 15 years experience

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Leseratte10 » 24.09.2015, 20:30

Was ja faktisch einem Abklemmen gleichkommt, da dann kein Upstream mehr läuft, oder?
(Bis auf die Tatsache dass TV noch läuft).

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Dinniz » 24.09.2015, 20:41

3.2 Der Kabelnetzbetreiber behält sich das Recht vor, den Internet- bzw. den Telefonanschluss des Kunden
ohne Ankündigung und ohne Einhaltung einer Wartefrist zu sperren, wenn
1. der Kunde Veranlassung zu einer fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses gegeben hat oder
2. eine Gefährdung der Einrichtungen des Kabelnetzbetreibers, insbesondere des Netzes, durch Rückwirkungen
von Endeinrichtungen oder eine Gefährdung der öff entlichen Sicherheit droht oder

3. der Kunde die Dienste missbräuchlich zum Eingriff in Sicherheitseinrichtungen des Kabelnetz betreibers oder von Dritten nutzt oder
4. das Entgeltaufkommen in sehr hohem Maße ansteigt und Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass
der Kunde bei einer späteren Durchführung der Sperrung Entgelte für in der Zwischenzeit erbrachte
Leistungen nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig entrichtet und geleistete Sicherheiten
verbraucht sind und die Sperrung nicht unverhältnismäßig ist.
https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... ymedia.pdf
technician with over 15 years experience

Caligula
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 06.02.2015, 11:20
Wohnort: RPL

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Caligula » 17.03.2016, 14:26

Hallo,

die Techniker die im Feld Neuanschlüsse oder Störungen bearbeiten sind angewiesen (speziell in Mehrfamilienhäusern (MFH)) VOR und NACH Fertigstellung ALLE im Objekt betriebenen Modem auf einwandfreie Funktion zu prüfen. Das geschieht mittels einem Programm, dass entweder auf einem Techniker Laptop oder auch auf einem Smart Phone funktioniert. Wenn der Techniker sieht, dass es hier mit dem einen oder anderen Modem Probleme gibt(wird Rot angezeigt) und diese nicht "in Range" laufen, so muss er die eventuel vorhandene Ursache oder Störungsquelle (z. B. den zuständigen Verstärker für das Haus überprüfen) suchen. Es kann sich hierbei auch um eine Einstrahlung (eine sogenannte Ingress Störung) handeln. Hierzu ist es dann auch unter Umständen tatsächlich notwendig, den Signalpegel an der Multimediadose (MMD) in der Wohnung nachzumessen. In der Regel geschieht das ohne das jeder Bewohner extra einen Termin oder Anruf dazu erhält. Sollte z. B. der Ingress aus dem Haus nicht gefunden werden, dann kann es passieren, dass dieses Objekt mittels Rückkanalsperre für Telefonie- und Internet Dienste gesperrt wird um das Cluster zu schützen. Als "Cluster" bezeichnet man ein Versorgungsgebiet, das von einem Nodebereich versorgt wird. Von hier aus werden alle Telefonie- und Internetdienste gebündelt. Dort ist wiederum ein Schutzmechanismus eingebaut, der bei zu hohem Ingress (Einstrahlung z. B. von defekten Bauteilen oder sonstigen Geräten) das Cluster abschaltet. Das ist dann nicht nur für alle anderen Kunden im Hause sondern im gesammten Versorgungsgebiet sehr ärgerlich. :sauer:
Also ich würde diesen Techniker, wenn er sich ordnungsgemäß ausweist, auch das Modem bzw. die MMD überprüfen lassen. :zwinker:
Es gibt Leute die sich ständig über die Hobelspäne in des anderen Gedächniskübel aufregen, das eigene Brett vorm Kopf aber als reine Schutzvorichtung halten. :wand:

Servicetechniker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2016, 09:32

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Servicetechniker » 05.11.2016, 09:52

Was mein Vorredner schrieb ist korrekt. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass bei jeder Entstörung oder Installation eines Neuanschlusses, alle Signale sämtlicher Modems in einem vorgegebenen Bereich sein müssen. Ansonsten kann der Techniker den Auftrag nicht abrechnen. Das ist von UM so gewollt und stellt eine Qualitätssicherung dar.
Sollten die Signale nicht im Keller einstellbar sein, müssen die entsprechenden Wohnungen geprüft werden. Meistens wird dann die Dose getauscht um Signale zu verbessern.
Es ist leider auch nicht möglich vor den Terminen jeden einzelnen Kunden darüber zu informieren. Stellen Sie sich vor Sie wohnen in einem Hochhaus mit 80 WE.

Zur Sicherheit für Sie, sollte ein Techniker bei Ihnen klingeln, lassen Sie sich den Ausweis zeigen. Lassen Sie sich den Auftrag auf dem Smartphone zeigen. Sollten Sie Internet und Telefon über UM nutzen, lassen Sie sich Ihre KD Nr von dem Techniker geben zum Vergleich. Somit ist nahezu ausgeschlossen, dass dies ein Gauner ist.

LG

Gizeh775
Administrator
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Gizeh775 » 05.11.2016, 14:31

Caligula hat geschrieben:Hallo,

die Techniker die im Feld Neuanschlüsse oder Störungen bearbeiten sind angewiesen (speziell in Mehrfamilienhäusern (MFH)) VOR und NACH Fertigstellung ALLE im Objekt betriebenen Modem auf einwandfreie Funktion zu prüfen. Das geschieht mittels einem Programm, dass entweder auf einem Techniker Laptop oder auch auf einem Smart Phone funktioniert. Wenn der Techniker sieht, dass es hier mit dem einen oder anderen Modem Probleme gibt(wird Rot angezeigt) und diese nicht "in Range" laufen, so muss er die eventuel vorhandene Ursache oder Störungsquelle (z. B. den zuständigen Verstärker für das Haus überprüfen) suchen.
Techniker fahren da auch gerne mal nachhause und sagen man soll eine neue Störung bei UM melden ;)
Caligula hat geschrieben: Es kann sich hierbei auch um eine Einstrahlung (eine sogenannte Ingress Störung) handeln.
Es kann auch passieren, dass der Techniker von einer Einstrahlung spricht, das Wort klingt ja erstmal gut. Dann aber eine Woche später man vom 2nd Level Support von Unitymedia mitgeteilt bekommt, dass da nichts ist was auch nur annähernd nach einer Einstrahlung aussieht.
Caligula hat geschrieben: Hierzu ist es dann auch unter Umständen tatsächlich notwendig, den Signalpegel an der Multimediadose (MMD) in der Wohnung nachzumessen. In der Regel geschieht das ohne das jeder Bewohner extra einen Termin oder Anruf dazu erhält. Sollte z. B. der Ingress aus dem Haus nicht gefunden werden, dann kann es passieren, dass dieses Objekt mittels Rückkanalsperre für Telefonie- und Internet Dienste gesperrt wird um das Cluster zu schützen. Als "Cluster" bezeichnet man ein Versorgungsgebiet, das von einem Nodebereich versorgt wird. Von hier aus werden alle Telefonie- und Internetdienste gebündelt. Dort ist wiederum ein Schutzmechanismus eingebaut, der bei zu hohem Ingress (Einstrahlung z. B. von defekten Bauteilen oder sonstigen Geräten) das Cluster abschaltet. Das ist dann nicht nur für alle anderen Kunden im Hause sondern im gesammten Versorgungsgebiet sehr ärgerlich. :sauer:
Also ich würde diesen Techniker, wenn er sich ordnungsgemäß ausweist, auch das Modem bzw. die MMD überprüfen lassen. :zwinker:
Da spricht erstmal nichts dagegen, aber ich würde grundsätzlich nicht alles glauben was die netten Herren da einem erzählen :D
Servicetechniker hat geschrieben:Was mein Vorredner schrieb ist korrekt. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass bei jeder Entstörung oder Installation eines Neuanschlusses, alle Signale sämtlicher Modems in einem vorgegebenen Bereich sein müssen. Ansonsten kann der Techniker den Auftrag nicht abrechnen. Das ist von UM so gewollt und stellt eine Qualitätssicherung dar.
Sollten die Signale nicht im Keller einstellbar sein, müssen die entsprechenden Wohnungen geprüft werden. Meistens wird dann die Dose getauscht um Signale zu verbessern.
Es ist leider auch nicht möglich vor den Terminen jeden einzelnen Kunden darüber zu informieren. Stellen Sie sich vor Sie wohnen in einem Hochhaus mit 80 WE.

Zur Sicherheit für Sie, sollte ein Techniker bei Ihnen klingeln, lassen Sie sich den Ausweis zeigen. Lassen Sie sich den Auftrag auf dem Smartphone zeigen. Sollten Sie Internet und Telefon über UM nutzen, lassen Sie sich Ihre KD Nr von dem Techniker geben zum Vergleich. Somit ist nahezu ausgeschlossen, dass dies ein Gauner ist.

LG
Hab ich ja oben bereits erwähnt was der Techniker da auch gerne macht.... so viel zur "Qualitätssicherung" - UM lässt sich wohl recht einfach befriedigen was die Begründung, Tätigkeit und Dauer des Einsatzes angeht :D

Eure Aussagen sind vielleicht der "Soll"-Zustand, aber definitiv nicht der "Ist"-Zustand :D

Servicetechniker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2016, 09:32

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Servicetechniker » 06.11.2016, 09:56

Techniker fahren da auch gerne mal nachhause und sagen man soll eine neue Störung bei UM melden ;)
Das ist mir neu....und auf welcher Basis beruht diese Aussage?! Weil der Techniker die Störung nicht beseitigen konnte? Für mich ist diese Aussage unlogisch. Diese Techniker würden sich ja in's eigene Fleisch schneiden, da diese vor dem Kunden Preis geben, dass sie die Störung nicht beseitigen können.
Es kann auch passieren, dass der Techniker von einer Einstrahlung spricht, das Wort klingt ja erstmal gut. Dann aber eine Woche später man vom 2nd Level Support von Unitymedia mitgeteilt bekommt, dass da nichts ist was auch nur annähernd nach einer Einstrahlung aussieht.
Wir haben ein Tool, dass bei sämtlichen Modemabfragen aufzeigt, ob eine Einstrahlung vorliegt. Manchmal werden Auffälligkeiten bemerkt, die darauf hindeuten, dass eine Einstrahlung vorliegt im Nodebereich (großes Verteilerpunkt-Gebiet), es jedoch kein offenes Einstrahlungsticket gibt. In so einem Fall wird telefonisch Rücksprache gehalten mit der Netzüberwachung und bei Bestätigung wird ein Ticket erstellt, dass aufgrund der Prüfung sein kann, dass1 Woche benötigt wird, um dort die Einstrahlungen ausfindig zu machen, bzw damit begonnen wird zu suchen.
Hab ich ja oben bereits erwähnt was der Techniker da auch gerne macht.... so viel zur "Qualitätssicherung" - UM lässt sich wohl recht einfach befriedigen was die Begründung, Tätigkeit und Dauer des Einsatzes angeht :D

Eure Aussagen sind vielleicht der "Soll"-Zustand, aber definitiv nicht der "Ist"-Zustand :D
Wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine erneute Störung im selben Objekt gemeldet wird, läuft dieser Auftrag auf Gewährleistung des Subunternehmen und kann somit nicht neu abgerechnet werden. Somit ist es unlogisch, dass ein Techniker bei Kunden die Aussage trifft, sie sollen eine erneute Störung melden. Denn diese würde auf Gewährleistung laufen und somit nicht bezahlt werden. Generell werden Aufträge pauschal bezahlt und nicht nach Zeit. Jeder Techniker ist angehalten, alle Modemsignale vor Ort in einen bestimmten Grenzbereich zu bringen, die Störung nachhaltig zu entstören und die Anlagen auf Mängel zu überprüfen. Das ist die Qualitätssicherung.

Gizeh775
Administrator
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Gizeh775 » 06.11.2016, 15:11

Servicetechniker hat geschrieben:
Techniker fahren da auch gerne mal nachhause und sagen man soll eine neue Störung bei UM melden ;)
Das ist mir neu....und auf welcher Basis beruht diese Aussage?! Weil der Techniker die Störung nicht beseitigen konnte? Für mich ist diese Aussage unlogisch. Diese Techniker würden sich ja in's eigene Fleisch schneiden, da diese vor dem Kunden Preis geben, dass sie die Störung nicht beseitigen können.
Nein wieso denn, es gibt ja auch Probleme die sporadisch auftreten, nun kann der Techniker sagen, ich hab da mal das und das gemacht, falls es nicht weg ist, nochmal Störung melden:
Beliebt hierfür sind:
- Leitungen im Verteiler sind nicht richtig abgemantelt/zugeführt
- Ader zu kurz zu lang
- F-Stecker nicht richtig aufgedreht usw...

1. 0815 Kunde denkt sich OK OK
2. Er schneidet sich nicht ins Fleisch, er kann einfach nicht 12 Stunden da sitzen und schauen ob das Problem zufällig wieder auftritt, klar hätten sie über Fernwartung diese Möglichkeit, aber das findet in mindestens 50% der Fälle nicht statt, die Störung wird geschlossen und der Kunde allein gelassen.
Servicetechniker hat geschrieben:
Es kann auch passieren, dass der Techniker von einer Einstrahlung spricht, das Wort klingt ja erstmal gut. Dann aber eine Woche später man vom 2nd Level Support von Unitymedia mitgeteilt bekommt, dass da nichts ist was auch nur annähernd nach einer Einstrahlung aussieht.
Wir haben ein Tool, dass bei sämtlichen Modemabfragen aufzeigt, ob eine Einstrahlung vorliegt. Manchmal werden Auffälligkeiten bemerkt, die darauf hindeuten, dass eine Einstrahlung vorliegt im Nodebereich (großes Verteilerpunkt-Gebiet), es jedoch kein offenes Einstrahlungsticket gibt. In so einem Fall wird telefonisch Rücksprache gehalten mit der Netzüberwachung und bei Bestätigung wird ein Ticket erstellt, dass aufgrund der Prüfung sein kann, dass1 Woche benötigt wird, um dort die Einstrahlungen ausfindig zu machen, bzw damit begonnen wird zu suchen.
"Euer Tool" hat der 2nd-Level Support von UM nicht oder wie stellst dir das vor?
So Techniker sagt dem Kunden, "da liegt eine leichte Einstrahlung vor".
Techniker behebt Problem und sagt beobachten sie, falls weiterhin vorhanden, Störung melden.

So nun ruft der Kunde einen Tag später bei UM an sagt: MÖH MÖH MÖh Störung immer noch vorhanden. Ok Störung aufgenommen.
Kurze Zeit später ruft die Störungsgang zurück: Was ist ihr Problem, immer noch das gleiche Problem: Mein Internet tut nicht... blabla
Dann Spannung, ruft kurze Zeit später der 2nd Level Support zurück: Guten Tag, können sie mal ihr Problem näher beschreiben - WOW Ein Wunder!

Dieser Herr, sagte nun, das Ticket ist geschlossen mit Hinweis auf mögliche Einstrahlung, er sieht aber in den Werten nirgends eine Einstrahlung, somit ruft er an.... STRANGE?!
Servicetechniker hat geschrieben:
Hab ich ja oben bereits erwähnt was der Techniker da auch gerne macht.... so viel zur "Qualitätssicherung" - UM lässt sich wohl recht einfach befriedigen was die Begründung, Tätigkeit und Dauer des Einsatzes angeht :D

Eure Aussagen sind vielleicht der "Soll"-Zustand, aber definitiv nicht der "Ist"-Zustand :D
Wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine erneute Störung im selben Objekt gemeldet wird, läuft dieser Auftrag auf Gewährleistung des Subunternehmen und kann somit nicht neu abgerechnet werden. Somit ist es unlogisch, dass ein Techniker bei Kunden die Aussage trifft, sie sollen eine erneute Störung melden. Denn diese würde auf Gewährleistung laufen und somit nicht bezahlt werden. Generell werden Aufträge pauschal bezahlt und nicht nach Zeit.
Das ist doch absoluter Quark, an dem Übergabepunkt bei uns im Keller hängen ca. 20 Parteien, wie willst du als Mitarbeiter eines Subunternehmens ohne Zugang zu allen 20 Parteien gewährleisten, dass bei den 19 anderen "innerhalb eines bestimmten Zeitraums" keine erneute Störung auftritt. Natürlich kann das neu bei UM abgerechnet werden.
Ja was passiert wenn Dinge pauschal bezahlt werden? Umso schneller ich fertig bin, umso höher ist der €/Std Satz....
Servicetechniker hat geschrieben:
Jeder Techniker ist angehalten, alle Modemsignale vor Ort in einen bestimmten Grenzbereich zu bringen, die Störung nachhaltig zu entstören und die Anlagen auf Mängel zu überprüfen. Das ist die Qualitätssicherung.
Es gibt halt auch Probleme die minimal komplexer sind als irgendwelche lustigen Signalwerte...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Dinniz » 06.11.2016, 15:34

Bild
technician with over 15 years experience

Gizeh775
Administrator
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Gizeh775 » 06.11.2016, 15:42

Ach und bevor es jemand falsch versteht, ich möchte nicht sagen, dass grundsätzlich jeder der in einem Betrieb Unitymedia "zuarbeitet" so arbeitet, aber es gibt sehr viele schwarze Schafe :D

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Bastler » 06.11.2016, 19:01

Leseratte10 hat geschrieben:Zur Not, wenn ein Techniker ohne "Anmeldung" vor der Tür steht und man sich nicht sicher ist, ob der "echt" ist, Ausweis zeigen lassen und Unitymedia anrufen und nachfragen.
Funktioniert leider auch nicht immer.
Ich hatte nämlich genau die genannte Situation schon ein mal. Ich hatte als Techniker bei einer Kundin geklingelt, die mich nicht hinein lassen wollte.
Ich hatte ihr dann empfohlen, bei UM anzurufen und sich davon zu überzeugen zu lassen, dass ich einenn offiziellen Auftrag dazu habe (Auftragsnummer, Firmenname, dibkom-Nummer usw. , alles hatte ich der Kundin und die Kundin auch der Hotline genannt).
Ende vom Lied: UM hat der Kundin gesagt, dass sie keinen Aufgrag finden können und das es sich hier um einen Betrüger handeln muss und sie die Polizei rufen solle...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7992
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Andreas1969 » 06.11.2016, 19:26

Bastler hat geschrieben:Ende vom Lied: UM hat der Kundin gesagt, dass sie keinen Aufgrag finden können und das es sich hier um einen Betrüger handeln muss und sie die Polizei rufen solle...
:zerstör: :heul: :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von kalle62 » 06.11.2016, 19:51

hallo

Ist doch nicht schlimm so lange man nicht bei Aktenzeichen XY gesucht wird,mit Alias Namen Bastler. :brüll: :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7992
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Andreas1969 » 06.11.2016, 20:28

kalle62 hat geschrieben:Ist doch nicht schlimm so lange man nicht bei Aktenzeichen XY gesucht wird,mit Alias Namen Bastler.
Ich liebe Deinen Humor :super: :D

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Darf Unitymedia Techniker mein Anschluss Kappen ?

Beitrag von Hemapri » 27.12.2016, 13:00

Grundsätzlich richtig, wenn der Techniker aber zu einem Kunden keinen Zugang erhält, dann wird extra für diesen Kunden im Nachgang ein Ticket erstellt und ein Termin ausgemacht.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast