Unitymedia insolvent ???????????

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.
Antworten
conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von conscience » 15.02.2014, 20:31

Erstmal keine Klarnamen.

Und was hat das mit dem Thema zu tun?

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von josen » 15.02.2014, 22:46

Hallo Jochen,

mit der nur teilweise anonymisierten Veröffentlichung begibst du dich auf sehr dünnes Eis. Du zeigst einerseits, dass dir die Begriffe Datenschutz und Privatsphäre sehr wohl bewusst sind, verweigerst sie aber deinem Gegenüber im Austausch mit deinem Internetprovider. Ich empfehle dringend, dir diesen Link zur Veröffentlichung von geschäftlicher Kommunikation zu Gemüte zu führen.

Grüße

Harald1957
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 11.12.2012, 10:51

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von Harald1957 » 18.02.2014, 16:04

Aber schon merkwürdig, das man davon nichts in den Medien liest... und die Kabel TV Kunden im dunklen stehen lässt,,,
aber noch am 25.02 ein großes Update starten..

Jochen
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2014, 07:29

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von Jochen » 23.02.2014, 18:56

Hallo Zusammen,

das spielt geht weiter. Nun haben wir Internet (nach ca. 3Wochen) Und Telefon ca. 4 Wochen später, jedoch können wir nur Gepräche empfangen und niemanden anrufen. Was ist das fürn Schei.......? Wer hat ähnliche Erfahrungen???

Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 16.11.2008, 08:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von Vollmilchtrinker » 23.02.2014, 19:16

Eine solche Situation hatte ich mal vor über 20 Jahren bei der Deutschen Bundespost, Fernmeldeamt. Da konnte ich eine Zeit lang auch nur angerufen werden. Als ich die offenen Rechnungsbeträge bezahlt hatte, konnte auch ich wieder anrufen... :zwinker:
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von Joerg » 23.02.2014, 19:57

Vollmilchtrinker hat geschrieben:Eine solche Situation hatte ich mal vor über 20 Jahren bei der Deutschen Bundespost, Fernmeldeamt. Da konnte ich eine Zeit lang auch nur angerufen werden. Als ich die offenen Rechnungsbeträge bezahlt hatte, konnte auch ich wieder anrufen... :zwinker:
Du meinst, da ist wirklich jemand insolvent, nur eben nicht UM? Klingt plausibel :zunge:

Jörg

onlyfor.foren
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 28.05.2012, 01:19

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von onlyfor.foren » 23.02.2014, 21:07

Joerg hat geschrieben:Klingt plausibel :zunge:
Wirklich?
Jochen hat geschrieben: Als Entschädigung für die Unannehmlichkeiten wurden Ihrem Kundenkonto aus Kulanz bereits
Beträge in Höhe von insgesamt 50,00 € gutgeschrieben
:zwinker:

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von Joerg » 23.02.2014, 21:11

Jo, hatte gelesen dass die Situation bereits bereinigt ist - andernfalls hätte ich darüber keine Scherze gemacht :D

Jörg

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von GoaSkin » 07.04.2014, 18:15

Um einen alten Thread wieder rauszukramen: http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 10&t=26726

Kurz gesagt hatte ich mich einmal sehr gewundert, dass Unity Media Anleihen heraus gibt, die sehr hohe Zinsen bringen - nach den derzeitig üblichen Zinsen viel zu hoch für ein Unternehmen, in das man mit geringem Risiko investieren kann. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich Unity Media so viel Kapital leiht, wie das Unternehmen in einer sehr langen Zeit überhaupt nicht umsetzen kann. Einige Leute hier im Forum meinten, dass im Finanzgeschäft üblicherweise versucht wird, die Schulden alter (auslaufender) Anleihen durch die Ausgabe neuer Anleihen abzubezahlen, was oftmals so auch funktioniert. Wenn Unity Media jedoch nicht rechtzeitig in der Lage ist, rechtzeitig neue Anleihen an potenzielle Käufer loszuwerden, um sich ausreichend neues Kapital zu beschaffen, dann wäre Schluss. Von den aktuell laufenden Unity Media Anleihen laufen Viele im Jahre 2019 aus. Möchte Unity Media dann neue Anleihen ausgeben, um damit die Alten zu bezahlen, dann muss das Unternehmen zumindest einen so soliden Eindruck machen, dass die Folge-Anleihen nicht als Schrottpapier abgestempelt werden und keinen Käufer finden.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia insolvent ???????????

Beitrag von Joerg » 07.04.2014, 20:03

Kommt darauf an; LGI ist der alleinige Eigner von UM, sollte UM also wirklich in eine Schieflage geraten könnte es nur dann zur Insolvenz kommen wenn LGI nicht bereit oder in der Lage wäre die fälligen Zahlungen zu leisten. Das allein ist schon relativ unwahrscheinlich.

Abgesehen davon wäre sogar eine Insolvenz für die Kunden relativ bedeutungslos; UM verlangt weder hohe Kautionszahlungen noch werde "Pakete" mit 12 oder gar 24 Monaten Vorauszahlung angeboten, man wird also nicht zum "Gläubiger", der bei einer Insolvenz wirklich etwas verlieren kann.

Zudem besteht der "Wert" von UM zum großen Teil aus der vorhandenen Infrastruktur und dem Kundenstamm. Ein potentieller Insolvenzverwalter müsste - im Sinne der Gläubiger - beides erhalten und verkaufen. Dazu müsste der Geschäftsbetrieb aber im vollen Umfang aufrechterhalten werden, sonst "verschwinden" die Kunden.

Insofern sind Deine Ausführungen nur für Leute interessant, die an den o.g. Unternehmensanleihen interessiert sind. Wenn man allerdings sein Geld in Anleihen anlegt sollte man bessere Informationsquellen nutzen als ein Forum für Kabelfernsehen und -internet :)

Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste