Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangbar?

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von koax » 01.05.2012, 14:40

Kalle_Grabovski hat geschrieben:
tonino85 hat geschrieben: Ja, die ÖRs dürfen nicht verschlüsselt werden.
Ähm, ich dachte, die Tatsache, dass WDR und dergleichen noch nicht in HD empfangbar sind wie ARD/ZDF, hätte auch was mit "Verschlüsselung" zu tun.....
Wenn sie verschlüsselt wären, wären sie ja empfangbar.

schorsch188
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 31.01.2012, 14:16

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von schorsch188 » 01.05.2012, 15:07

...diese Praktiken von Unitymedia müssten doch auch dem Kartellamt bekannt sein. Offensichtlich sieht man keinen Grund zu handeln. Dies ist umso unverständlicher, als die "Liberty-Gruppe" unter John Malone unverblümt zugibt, dass sie auch Interesse an einem Zukauf von Kabel Deutschland hat. Dann würde der Elfenbeinturm noch größer und die Kundenwünsche und -interessen spielten keinerlei Rolle mehr.

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von dgmx » 01.05.2012, 18:35

Hoffentlich haben alle die sich hier aufregen auch schon an UM gewandt. Es mag ja wenig bringen aber zumindest sollte UM wissen wie viele Leute die ÖR gern in HD hätten.

Der_Caveman
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 01.10.2007, 08:47

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Der_Caveman » 01.05.2012, 20:29

Wollen die ÖR denn nächstes Jahr auch kein Geld mehr an Astra zahlen?

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von thorium » 01.05.2012, 20:40

Naja, RTL zahlt für HD auch nichts an UM und wird sogar an den Einnahmen von UM beteiligt nach diversen Aussagen.
UM ist hier nicht ganz unschuldig.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von StefanG » 02.05.2012, 11:17

Der_Caveman hat geschrieben:Wollen die ÖR denn nächstes Jahr auch kein Geld mehr an Astra zahlen?
Nein.

Allerdings muss man auch zugeben, das Astra keinerlei Kabelanschlussgebühre, äh Satanschlussgebühren, vom Endkunden verlangt.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 13:23

thorium hat geschrieben:Naja, RTL zahlt für HD auch nichts an UM und wird sogar an den Einnahmen von UM beteiligt nach diversen Aussagen.
UM ist hier nicht ganz unschuldig.
Die ÖR wollen aber nicht in einem HD Paket, was zusätzlich kostet vermarktet werden. Die Privaten und die ÖR lassen sich beim besten willen nicht miteinander vergleichen.
dgmx hat geschrieben:Hoffentlich haben alle die sich hier aufregen auch schon an UM gewandt. Es mag ja wenig bringen aber zumindest sollte UM wissen wie viele Leute die ÖR gern in HD hätten.
Hoffentlich haben sie sich eher an die ÖR oder die Gebühreneinzugszentrale gewendet und gefragt, warum da jetzt Geld für eine optionale technische Spielerei (Begründung der ÖR, warum sie sich nicht gezwungen sehen ihre HD Programme einzuspeisen) ausgegeben wird und wie sich das mit dem Informationsauftrag verträgt, für den die Gebühren eigentlich drauf gehen sollten...

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von bakaru-1 » 02.05.2012, 13:31

 
@Moses
Hoffentlich haben sie sich eher an die ÖR oder die Gebühreneinzugszentrale gewendet und gefragt, warum da jetzt Geld für eine optionale technische Spielerei (Begründung der ÖR, warum sie sich nicht gezwungen sehen ihre HD Programme einzuspeisen) ausgegeben wird und wie sich das mit dem Informationsauftrag verträgt, für den die Gebühren eigentlich drauf gehen sollten...
Verstehe weder diesen Satz, noch was du uns damit sagen willst. Fakt ist, die ÖR stellen es allen KNB frei ihre zusätzlichen HD Programme einzuspeisen.
Bestes Beispiel siehe TC, es liegt also einzig und allein an UM und nichts anderem, wenn diese nicht frei und unverschlüsselt eingespeist werden.

http://www.digitalfernsehen.de/10-neue- ... 746.0.html
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 13:54

Ja, sie stellen es frei. Aber das hilft UM und auch Kabel Deutschland und KabelBW nicht weiter.

1. Haben sie in der Vergangenheit (wie z.B. auch bei Astra) immer für die Einspeisung der Programme gezahlt, also Kapazitäten angemietet und dort ihr Signal verbreitet. Mit den SD Programmen machen sie das immer noch so. Warum mit HD nicht? Weil HD optional ist (aus Sicht der ÖR).
2. UM unterliegt, genau wie Kabel Deutschlad und KabelBW, als "marktbeherrschender Kabelnetzbetreiber" der Regulierung. Das bedeutet, wenn sie den ÖR jetzt plötzlich Programme umsonst einspeisen würden, müssten sie das auch mit allen anderen Programmen machen. Das ist im Prinzip nicht unmöglich. Es würde aber das Geschäftsmodell von UM über den Haufen werfen und das so genannte amerikanische Modell einführen. Im Endeffekt würden für alle Kunden die Kabelanschlüsse teurer. Teilweise ist das amerikanische Modell bei den Privaten in HD schon implementiert, daher kosten die ja schon 4€ extra.
3. Die Lösung der Privaten in HD als "PayTV" und in einer eigenen Option würde für UM Problem 2 lösen (denn PayTV Programmen darf UM die Einspeisegebühr erlassen ohne allen FreeTV-Sender die Einspeisung umsonst anbieten zu müssen), dagegen sperren sich aber wieder die ÖR vehement und kommen mit Regeln aus ihrem öffentlichen Auftrag und das sie nichts extra kosten dürfen, obwohl sie die HD Programme mit ihrer "optional"-Rhetorik davon explizit ausgenommen haben. Ansonsten müssten sie die HD Programme über alle Wege verbreiten.

Im Prinzip nutzen die ÖR ihre Marktmacht für Takitspiele gegen die großen Kabelnetzbetreiber. Diese sind dazu gezwungen nun entweder die Sender nicht einzuspeisen oder ihr Geschäftsmodell grundlegend zu ändern. Durch die Erhöhung der Gebühren kämen natürlich auch entsprechend Sonderkündigungen auf die KNB zu, insbesondere in Langfristigen Verträgen mit Wohngemeinschaften usw.. Außerdem wäre das immer noch etwas unfair, denn die Kabelkunden müssten dann über die erhöhten Kabelgebühren über Umwege doch wieder die Einspeisung der ÖR Sender zahlen, obwohl sie dieselbe Gebühr bezahlen, wie auch Sat-Kunden, bei denen die ÖR ja ohne Klagen die Einspeisung zahlt.

Die Lösung, die für alle Beteiligten die wenigsten Schmerzen verursachen würde, wäre die ÖR HD Programme einfach in die HD Option (oder eine eigene HD Option) zu packen. Aber das wollen die ÖR beim besten Willen nicht.

Hier hilft nur bei den ÖR Druck zu machen, dass sie
a) die Einspeisung zahlen, wie auf Astra auch, denn die Kabelkunden werden hier ganz klar von den ÖR benachteiligt, denn ob die KNB das auch kostenlos einspeisen könnten oder nicht tut da nichts zur Sache... du überweist jeden Monat 20€ an die GEZ und davon bezahlen die die Einspeisung bei Astra... hallo?
b) sich nicht gegen eine Vermarktung in einer HD Option sperren, damit die Kosten nur von den Leuten getragen werden, die von der optionalen HD Version profitieren wollen und nicht von allen Kabelkunden pauschal. Denn die ÖR haben ja Recht: Das Programm gibt es alles schon, der Informationsauftrag ist damit erfüllt. Warum sollte die Zusatzleistung nicht zusätzlich kosten?

Und das war bestimmt das dritte mal, dass ich das hier in dem Thread erkläre. :P
Leider hilft offensichtlich die Unbedarftheit der GEZ-Zwangskunden, dass sich die blinde Wut allein gegen die KNB entlädt und über die Beteiligung der ÖR an der Situation keiner nachdenkt. Ist schon interessant...

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von bakaru-1 » 02.05.2012, 14:13

 
Woher hast du denn diese Info, das UM diese zusätzlichen ÖR in HD nicht frei einspeisen darf, ohne gleichzeitig andere kostenpflichtige HD-Pakete schnüren zu dürfen ?

Ich werde mich diesbezüglich einmal an die Bundesnetzagentur bzw. an die Verbraucherzentralen wenden ..
Zuletzt geändert von bakaru-1 am 02.05.2012, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 14:21

Das taucht z.B. im Kartellamtsbeschluss zur Verbindung von UM und KabelBW auf. Außerdem gibt es auch Berichte der Regulierungsbehörde.. mischobo weiß da normalerweise mehr drüber, als ich. ;)

Und du hast das falsch verstanden: Natürlich darf UM die ÖR in HD einspeisen. Aber wenn sie das tun müssten sie auch allen anderen Sendern die Einspeisung umsonst anbieten (das beträfe die ÖR in SD und alle Basic Sender in SD). Möglich ist das schon. Aber die Kosten tragen dann halt die Kabelkunden, die automatisch mehr für den Kabelanschluss zahlen müssen (wie eben z.B. in den USA).

Irgendwo (in einer Konsteaufstellung der ÖR) standen auch die Beträge, die die ÖR an UM zahlen. Damit kann man dann hochrechnen, wie viel UM da so einnimmt und das dann einfach auf die Kundenzahl umbrechen. Das wäre dann die zu erwartende Erhöhung der Kabelkosten...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von koax » 02.05.2012, 14:30

Moses hat geschrieben: a) die Einspeisung zahlen, wie auf Astra auch, denn die Kabelkunden werden hier ganz klar von den ÖR benachteiligt, denn ob die KNB das auch kostenlos einspeisen könnten oder nicht tut da nichts zur Sache... du überweist jeden Monat 20€ an die GEZ und davon bezahlen die die Einspeisung bei Astra... hallo?
Du verschweigst einen Unterschied:
Die Kunden zahlen bei Unitymedia eine Kabelgrundgebühr, bei Astra zahlen sie nichts.

Ich sehe im übrigen die HD-Sender nicht als "Zusatzleistung" sondern als zwangsläufige Tribut an den technischen Fortschritt. In ein paar Jahren wird es nichts anderes mehr geben. Hier wird lediglich eine Technik durch eine zeitgemäßere verbesserte ersetzt.
Bei Einfühung des Farbfernsehens kam niemand auf die Idee, das als eine Zusatzleitung anzusehen, wofür der Kunde extra zahlen soll.

schorsch188
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 31.01.2012, 14:16

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von schorsch188 » 02.05.2012, 14:36

[quote="koax"][quote="Moses"]


Ich sehe im übrigen die HD-Sender nicht als "Zusatzleistung" sondern als zwangsläufige Tribut an den technischen Fortschritt.


...das sehe ich auch so. Die Innovationskosten für das neue Format sind im Übrigen auch mit meiner GEZ-Gebühr finanziert worden. Daraus ergibt sich zwangsläufig, dass auch mir als Kabelkunden der Zugang zu dem HD-Format gewährt werden muss. Die Streithähne haben daher die Pflicht, sich zu einigen, und zwar schnell!

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von bakaru-1 » 02.05.2012, 14:47

 
Bei Einfühung des Farbfernsehens kam niemand auf die Idee, das als eine Zusatzleitung anzusehen, wofür der Kunde extra zahlen soll.
Klar, da gab es auch noch kein UM, zum Glück. :D

Aber ist schon wirklich verrückt mit dieser HD Abzocke, ein ähnlicher Vergleich wäre möglich mit der heutigen, verfügbaren Bandbreite im Internet.
Wenn ich überlege, was ich vor noch nicht allzu langer Zeit an Telefonkosten mit meinem Modem hatte und was zahle ich heute dafür, einen Bruchteil dessen.
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 15:05

koax hat geschrieben:
Moses hat geschrieben: a) die Einspeisung zahlen, wie auf Astra auch, denn die Kabelkunden werden hier ganz klar von den ÖR benachteiligt, denn ob die KNB das auch kostenlos einspeisen könnten oder nicht tut da nichts zur Sache... du überweist jeden Monat 20€ an die GEZ und davon bezahlen die die Einspeisung bei Astra... hallo?
Du verschweigst einen Unterschied:
Die Kunden zahlen bei Unitymedia eine Kabelgrundgebühr, bei Astra zahlen sie nichts.
Und was hat das mit dem Thema zu tun?
Ein Telefonanschluss kostet auch mindestens 15€ im Monat, Handys gibt es als Prepaid ohne Grundgebühr oder Mindestumsatz. Vielleicht kostet ein Kabel im Boden zu einem Haus halt 15-18€ im Monat?

Wobei das auch nicht stimmt. HD+ entspricht ebenfalls dem "amerikanischen" Modell, bei dem die Sender nichts zahlen aber die Kunden. Wahrscheinlich hat Astra einfach geschickter verhandelt und den ÖR direkt die Pistole auf die Brust gesetzt: HD+ oder Geld. Fertig.
koax hat geschrieben:Ich sehe im übrigen die HD-Sender nicht als "Zusatzleistung" sondern als zwangsläufige Tribut an den technischen Fortschritt. In ein paar Jahren wird es nichts anderes mehr geben. Hier wird lediglich eine Technik durch eine zeitgemäßere verbesserte ersetzt.
Bei Einfühung des Farbfernsehens kam niemand auf die Idee, das als eine Zusatzleitung anzusehen, wofür der Kunde extra zahlen soll.
Das sehe ich ebenfalls so. Das ändert nichts daran, dass die ÖR so argumentieren. Wenn dir das nicht gefällt, bleibt dir nur die Beschwerde bei den ÖR.

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von StefanG » 02.05.2012, 15:11

Wer zum erstenmal auf die Idee die Kabelkunden zusätzlich zahlen zu lassen waren eigentlich die großen KNB .

Von daher ist es nix neues was die ÖR plötzlich fordern.

Damals wurde die Grundverschlüsselung auf DVB-C SDTV der Privaten eingeführt,vorneweg Iesy & ish (so hies halt mal UM).

Die ÖR gab es schon ein paar Monate auf DVB-C SDTV.

Wie gesagt, die großen KNB wollten in dem Zuge auch die Grundverschlüsselung der ÖR einführen, was nichst anderes bedeutet hätte, eine Verteuerung für den Endkunden.

Letztendlich bedeutete es eine Ungleichbehandlung der DVB-C SDTV Zuseher gegenüber der DVB-S und DVB-T Zuseher.

Also fast so ähnlich wie jetzt -> alles schon mal dagewesen.

Damals drohten die ÖR mit kompletter Abschaltung ihres analogen und digitalen Signal bei den KNB die Grundverschlüsseln wollten.

Das hat gewirkt. Die KNB haben dann die Finger von der Grundverschlüsselung der ÖR gelassen.

Die ÖR waren am längeren Machthebel gewesen, so ähnlich wie jetzt auch.

Ein unterschied gibt es doch heute.

Die Privaten sind diesemal schneller gewesen bei DVB-C HDTV, als damals bei DVB-C SDTV.

Vermutlich ist das der Faktor, das wir nun warten müssen auf die ÖR HD Programme bis auf den Sanktnimmerleinstag

Horsty
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 05.02.2012, 10:21

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Horsty » 02.05.2012, 16:49

Moses hat geschrieben:
Die Lösung, die für alle Beteiligten die wenigsten Schmerzen verursachen würde, wäre die ÖR HD Programme einfach in die HD Option (oder eine eigene HD Option) zu packen. Aber das wollen die ÖR beim besten Willen nicht.
Klar, der Kabelkunde soll statt doppelt gleich dreifach bezahen, während der Sat-Zuschauer nur einmal bezahlt. :hirnbump:

Der Kabelkunde bezahlt die GEZ (wie der Sat-Zuschauer auch)
Der Kabelkunde bezahlt zusätzlich das Kabelnetz (im Gegensatz zum Sat-Zuschauer)
Und wenn es nach dir geht bezahlt der Kabelkunde auch noch eine zusätzlihe HD-Option.

:hammer:
Hier hilft nur bei den ÖR Druck zu machen, dass sie
a) die Einspeisung zahlen, wie auf Astra auch, denn die Kabelkunden werden hier ganz klar von den ÖR benachteiligt, denn ob die KNB das auch kostenlos einspeisen könnten oder nicht tut da nichts zur Sache... du überweist jeden Monat 20€ an die GEZ und davon bezahlen die die Einspeisung bei Astra... hallo?
Warum sollen die ÖR für die Einspeisung bezahlen? Wo UM doch Geld an RTL bezahlt um deren Primaten-TV in HD einspeisen zu dürfen? Sollen die Gelder der GEZ etwa für das primitive Gängel-TV zweckentfremdet werden?
b) sich nicht gegen eine Vermarktung in einer HD Option sperren, damit die Kosten nur von den Leuten getragen werden, die von der optionalen HD Version profitieren wollen und nicht von allen Kabelkunden pauschal. Denn die ÖR haben ja Recht: Das Programm gibt es alles schon, der Informationsauftrag ist damit erfüllt. Warum sollte die Zusatzleistung nicht zusätzlich kosten?
Siehe oben, der Kabelkunde hat schon mehr dafür bezahlt wie der Sat-Zuschauer.
Leider hilft offensichtlich die Unbedarftheit der GEZ-Zwangskunden, dass sich die blinde Wut allein gegen die KNB entlädt und über die Beteiligung der ÖR an der Situation keiner nachdenkt. Ist schon interessant...
Mich stört dass UM mir die die Inhalte die ich schon 2x bezahlt habe vorenthält weil sie kein Pay-TV mit Restriktionen draus machen dürfen. Das ist alles, woran das scheitert. UM möchte für Material was sie kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen und was die Kunden schon über die GEZ bezahlt haben zusätzich abkassieren.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von koax » 02.05.2012, 17:10

Horsty hat geschrieben: Der Kabelkunde bezahlt zusätzlich das Kabelnetz (im Gegensatz zum Sat-Zuschauer)
Wohingegen dem SAT-Zuschauer keine Hardware hinterhergeworfen wird.
Vergleichen kannst Du das erst, wenn die unselige Subventionierung von Hardware aufgegeben wird.
Ich habe nie begriffen, warum nicht jeder Kunde seine Hardware gefälligst selber zu kaufen hat.
Da werden Receiver, Router, Modems, Rekorder dem Kunde gestellt oder zumindest heftig subventioniert.
Und der langjährige Usus hat dazu geführt: Die Kunden sehen das inzwischen als selbstverständlich an und erkennen nicht, das sie die Kosten dafür an anderer Stelle doch wieder bezahlen.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 17:44

Horsty hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:
Die Lösung, die für alle Beteiligten die wenigsten Schmerzen verursachen würde, wäre die ÖR HD Programme einfach in die HD Option (oder eine eigene HD Option) zu packen. Aber das wollen die ÖR beim besten Willen nicht.
Klar, der Kabelkunde soll statt doppelt gleich dreifach bezahen, während der Sat-Zuschauer nur einmal bezahlt. :hirnbump:

Der Kabelkunde bezahlt die GEZ (wie der Sat-Zuschauer auch)
Der Kabelkunde bezahlt zusätzlich das Kabelnetz (im Gegensatz zum Sat-Zuschauer)
Und wenn es nach dir geht bezahlt der Kabelkunde auch noch eine zusätzlihe HD-Option.

:hammer:
Nicht nach mir (Wenn du soweit nicht mitgekommen bist... *grübel*). Das ist der Wille der ÖR: Die Kabelkunden sollen mehr zahlen (ob nun HD Option oder zusätzlich erhöhte Kabelgebühr) und bei Sat wird von den ÖR an Astra gezahlt. Und genau deshalb sollst du dich ja bei den ÖR beschweren, die deine GEZ Gebühr nicht dazu verwenden ihren HD Kram auch im Kabel einzuspeisen. Ansonsten wird sich daran einfach nichts ändern und du guckst als Kabelkunde am Ende dumm aus der Wäsche, entweder, weil du die ÖR in HD nicht hast oder, weil du mehr zahlst.

Es ist ja noch schlimmer, als du es darstellst. Die ÖR verwenden deine GEZ Gebühr um an Astra zusätzliche Einspeiseendgelte zu zahlen und du gehst leer aus. Das ist allein schon eine Frechheit, für die es sich zu beschweren lohnt. Hast du das nur noch nicht durchschaut? Oder passt das nicht so gut in deine Show? ;)
Horsty hat geschrieben:
Hier hilft nur bei den ÖR Druck zu machen, dass sie
a) die Einspeisung zahlen, wie auf Astra auch, denn die Kabelkunden werden hier ganz klar von den ÖR benachteiligt, denn ob die KNB das auch kostenlos einspeisen könnten oder nicht tut da nichts zur Sache... du überweist jeden Monat 20€ an die GEZ und davon bezahlen die die Einspeisung bei Astra... hallo?
Warum sollen die ÖR für die Einspeisung bezahlen? Wo UM doch Geld an RTL bezahlt um deren Primaten-TV in HD einspeisen zu dürfen? Sollen die Gelder der GEZ etwa für das primitive Gängel-TV zweckentfremdet werden?
Hast du mal geguckt, was du für RTL HD bezahlst? Ja? Reicht es noch um zu begreifen, dass RTL HD 4€ mehr kostet im Monat? Ja? Hallo?? Mal bitte die Lindenstraße oder Musikantenstadl oder was da sonst gerade "hochwertiges" läuft abschalten und lesen und nachdenken. Hast du doch oben geschrieben... selber.. da HD Option steht da. Bitte denk doch jetzt mal nach. RTL HD gibt's nur mit HD Option + RTL zahlt für RTL HD keine Einspeisung = UM Kunde zahlt die Einspeisung. Ja? Klar? Oder immer noch zu kompliziert? Wenn die ÖR also auch nix bezahlen wollen, muss jemand anders bezahlen. Und wen gibt es da sonst noch so? Na? Na? Jaaa... richtig. Der Kunde. Hurra. Alles klar jetzt? Oder immer noch nicht begriffen?
Ich fang für dich (und alle anderen senilen GEZ Fans, die noch schlimmer als die ADS geplagten RTL Kids sind) nochmal von vorne an: RTL bezahlt für RTL HD keine Einspeiseendgelte (wie auch Pro7 HD und alle PayTV Programme kostenlos eingespeist werden). Dafür verlangt UM aber von allen, die RTL HD sehen wollen eine zusätzlich Gebühr, die nennt sich HD Option. Mitgekommen soweit? Ja? Warum tun die bösen UMs das nun? Hm? Schweeeeere Frage... gaaaanz schwere Frage... Zum einen gehen Einspeiseendgelte flöten (RTL SD zahlt Einspeiseendgelte!) und zum anderen will RTL für RTL HD sogar Geld für die Einspeisung. Die bösen bösen UMs sind aber kein Wohltätigkeitsverein, sondern wollen selber gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Geld verdienen. Also sagen sie ihren aaaaaaaaaaaaaaaarmen gescholteten Kunden, die ja gar nicht anders können als Kunden zu sein und jeden Tag mit Peitschenhieben dazu verdonnert werden stuuuuuuuuuuuuuuuuundenlang RTL HD zu gucken, dass sie jetzt zusätzlich Geld für RTL HD zahlen müssen.

So, jetzt ist der kleine Horsty ganz schlau und denkt weiter. Ha. RTL will Geld für RTL HD. Wollen die ÖR nicht. Warum nicht kostenlos? Da hätte das kleine Horsty mal zwei oder drei Posts vor seinem eigenen lesen sollen. Das gibt's nämlich den bösen Pappi von den bösen UMs. Und der sagt, dass wenn das fiese UMs nicht gerecht ist zu den Sendern, dann kriegt das fiese UMs ganz böse auf die Finger. Wenn jetzt das böse UMs den gaaaaaaaaaaaaaaaaanz lieeeeeeeeeeeeeben und tooooooooooooooolllen ÖR die HD Einspeisung einfach lieb und nett schenken würde, dann käme der böse fiese Pappi und würde sagen: Und was ist mit den ÖR in SD? Und den Privaten in SD? Die zahlen ja alle noch! So ja nicht! Die dürfen das jetzt auch alles umsonst einspeisen. Dann steht das böse UMs da. Was soll es jetzt machen? Plötzlich brechen mal eben ein paar Millionchen fester Einnahmen weg. Tja... geht das UMs halt pleite. Ist ja eh böse und doof und so... aber dann? Dann kriegt das arme Horsty ja gar niemals irgendwas an TV. Huch. Wie soll es denn dann täglich stundenlang TV gucken? Das ist ja nicht möglich... Und so nett ist das böse UMs dann doch, dass es sich etwas überlegt, wie es dem Horsty sein TV doch noch ermöglicht. Es wird nämlich aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaallle seine gaaaaaaaaaaanz vielen Kunden fragen, ob sie nicht doch ein bisschen mehr bezahlen können für ihr TV. Und dann? Ist dann das Horsty glücklich? Denn dann bezahlt es ja doch für die Einspeisung der GEZ Sender in HD... und neben bei noch für die SD Version... und die SD Version der werbefinanzierten... aber wenn es das Horsty glücklich macht, kann es den Weg dem bösen UMs natürlich mal vorschlagen. Kling toll. ;)
Und? Jetzt alles klar? Oder muss ich das noch in Reimform schreiben?
Mich stört dass UM mir die die Inhalte die ich schon 2x bezahlt habe vorenthält weil sie kein Pay-TV mit Restriktionen draus machen dürfen. Das ist alles, woran das scheitert. UM möchte für Material was sie kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen und was die Kunden schon über die GEZ bezahlt haben zusätzich abkassieren.
Lesen will gelernt sein. Konsum der GEZ Kanäle reicht da wohl nicht aus... QED.

Kalle_Grabovski
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2012, 12:53

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Kalle_Grabovski » 02.05.2012, 18:16

Ich glaub, der Moses ist gut drauf heute.... :kiss:

Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von FBI01 » 02.05.2012, 18:17

Moses: Seltsam - der eine Beitrag wird in Offtopic verschoben und hier diskutierst Du fleissig mit ...

Die neuen Programme von ARD und ZDF werden dem Kabelnetzbetreiber UnityMedia angeboten und von UM nicht ins Netz weitergeleitet, weil UM das so will. Diese Fakten stehen völlig ausser Frage und wer tatsächlich noch Kunde bei UM ist mit Grundverschlüsselung und immer wieder der fehlenden Programmen, die tatsächlich von den Kunden gewünscht werden, der hat einfach selber Schuld. Beschwert Euch bei UM mit einem Brief, verweist auf die Zahl der Beiträge hier im Forum.
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.

schorsch188
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 31.01.2012, 14:16

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von schorsch188 » 02.05.2012, 18:34

...möglicherweise hat der Herr Moses erkannt, dass seine "Logik" nicht aufgeht; also schimpft der "Moderator" drauf los!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 18:44

Wenn systematisch 2/3 der Beiträge absichtlich ignoriert werden oder nicht begriffen werden, muss man es eben einmal anders versuchen. So ist halt eine Diskussion völlig unmöglich (auch wenn die Berichterstattung der ÖR genauso löchrig verläuft). Aber das ist wohl bei Horsty, FBI01 und schorsch188 auch nicht der Sinn der Sache.

Das mit dem OT war ein guter Hinweis. Auch hier ist der 1.5. schon vorbei und wie man merkt, wollen die meisten in dem Thread ja nicht mehr diskutieren, sonder nur in Ruhe UM baschen. Das geht in der Meckerecke viel besser. :winken:

Benutzeravatar
Dsak2
Kabelexperte
Beiträge: 115
Registriert: 10.11.2011, 18:36
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Dsak2 » 02.05.2012, 19:08

Den Fastvoice-Blog sollte jeder mal gelesen haben, ist zwar schon älter aber trotzdem noch aktuell.
BildWünsche ein erfolgreiches 2013 und allen UM-Kunden, ne´Wohnung mit Süd-Balkon.... -)
Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 02.05.2012, 19:19

Schon im Januar alles gesagt, was ich hier schon mehrfach erklären durfte... Das zeigt wie sinnlos sich die Diskussion hier im Kreis dreht und zementiert meine Entscheidung der Verschiebung. Alle die das nicht wahr haben wollen, können ja hier weiter meckern. :bäh:

Die anderen, beschweren sich bei den ÖR oder richten sich auf höhere Kabelgebühren in der Zukunft ein. :winken:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast