Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangbar?

Wenn einmal gemeckert werden muss, dann bitte hier und ohne andere zu stören.
Robert1
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 08.02.2012, 14:51

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Robert1 » 16.05.2012, 16:27

Moses hat geschrieben:Du stehst also darauf als Zuschauer zweiter Klasse bei selben Gebühren betrachtet zu werden? Interessant. :)
Das wären eben nicht die selben Gebühren! Das HD-Paket kostet extra!
Meine Forderung: Das komplette Programm-Paket "GEZ-Welt" unverschlüsselt in HD!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von koax » 16.05.2012, 17:54

Robert1 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Du stehst also darauf als Zuschauer zweiter Klasse bei selben Gebühren betrachtet zu werden? Interessant. :)
Das wären eben nicht die selben Gebühren! Das HD-Paket kostet extra!
Aber keine Gebühren.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Moses » 20.05.2012, 23:31

Robert1 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Du stehst also darauf als Zuschauer zweiter Klasse bei selben Gebühren betrachtet zu werden? Interessant. :)
Das wären eben nicht die selben Gebühren! Das HD-Paket kostet extra!
Du bezahlst jetzt dieselbe Gebühr, erhälst aber nicht dasselbe. An Astra wird gezahlt, an UM nicht... das hat mit der HD Option nicht viel zu tun... die wäre nur ein Kompromiss um das Programm kurzfristig einspeisen zu können. Die Behandlung als Zuschauer zweiter Klasse durch die GEZ Sender bleibt weiter bestehen. Aber anscheinend scheint dir das ja gut zu gefallen:
Robert1 hat geschrieben:Ich hoffe die ÖR bleiben hart!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Re:

Beitrag von DianaOwnz » 21.05.2012, 12:20

Moses hat geschrieben: Das ist quark... bei PayTV Angeboten, die es deutlich günstiger als 20€ im Monat gibt, ist der O-Ton bei fast allen Sendungen dabei. Auch der ORF, der deutlich weniger Zwangsabonennten hat als unsere GEZ Sender bietet bei fast allen englischsprachigen Sendungen den O-Ton an, auch über Astra. Der Knackpunkt ist hier einzig und allein die Verschlüsselung und sonst nichts. Nur weil die ÖR unbedingt ganz Europa mit ihrem Programm beglücken wollen...
Dann NOCHMAL meine Frage : Warum gibt es bei HD+ KEINEN O-Ton ?

Und für die SD Sender zahlt RTL durchaus noch Geld. Aber auch die Situation bei den HD Sendern ist nicht vergleichbar. Denn für RTL HD darf UM nochmal extra Geld nehmen und das wollen die ÖR ja nicht. Die Möglichkeit ihre HD Sender in die HD Option zu packen stünde den ÖR von UM aus ganz sicher offen.
Das wäre an Unverschämtheit auch kaum zu überbieten.
UM kassiert schon die Kabelgebühr, deshalb will HD+ nun ebenfalls "Servicepauschale" (offizielle Begründung dafür ).
UM besitzt nun die Dreistigkeit direkt nochaml abkassieren zu wollen, die haben NICHTS aus der schlechten Digitalisierungsquote gelernt !
Es gibt nich unbegrenzt Leute die für die von Werbung durchsetzten Sender doppelt und dreifach bezahlen, daran ändert auch HD nichts .
Das sieht man ja schon an den schlechten Zahlen von HD+. sky gelingt es 50 % mehr neue Kunden zu gewinnen ( Quartalszahlen 1.2012 )als Menschen bereit sind Pay TV von HD+ zu beziehen.

Auch wenn manche hier das nicht verstehen ( Generation 20-30 Jahre alt ), für mich ist das jedoch glasklar warum die Zuschauer nicht bereit sind sich die Privaten in HD gegen Mehrfachzahlung zuzumuten.
Ich kann dir nur sagen das ich unbedingt HD haben will, soviel wie möglich, ich schaue fast ausschließlich noch HD ( nicht nur TV, da kriege ich ja von UM so gut wie nix ), ein sky Abo mit HD schließe ich ebenso gerne ab wie ich Highlights HD von UM abonnieren werde, für die Privaten in HD bin ich aber nicht bereit auch nur einen Cent zusätzlich zu bezahlen, erst recht nicht wenn ich dann auch noch Repressalien erdulden soll, ich bin doch nicht bescheuert und spiele dieses dreckige Spiel der RTL Sender mit, ganz sicher nicht, niemals !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Re:

Beitrag von Moses » 21.05.2012, 13:56

DianaOwnz hat geschrieben:
Moses hat geschrieben: Das ist quark... bei PayTV Angeboten, die es deutlich günstiger als 20€ im Monat gibt, ist der O-Ton bei fast allen Sendungen dabei. Auch der ORF, der deutlich weniger Zwangsabonennten hat als unsere GEZ Sender bietet bei fast allen englischsprachigen Sendungen den O-Ton an, auch über Astra. Der Knackpunkt ist hier einzig und allein die Verschlüsselung und sonst nichts. Nur weil die ÖR unbedingt ganz Europa mit ihrem Programm beglücken wollen...
Dann NOCHMAL meine Frage : Warum gibt es bei HD+ KEINEN O-Ton ?
Weil die technisch gesehen auf dem gleichen "Abfall" Niveau liegen, die die ÖR auch... warum auch nicht? Das Free-TV ist ja von den ÖR maßgeblich geprägt. Hat aber auch nichts damit zu tun... die Frage ist, warum es bei einem "Premium" Angebot für 20€ im Monat keinen O-Ton gibt, nicht bei irgendwelchem werbefinanzierten Kram. Und dass die Premium Angebote normalerweise den O-Ton mitliefern, zeigen die deutschen PayTV Angebote wie auch der ORF. Nur die deutschen ÖR für ihre 20€ Abogebühr im Monat kriegen es nicht hin... warum? Weil sie ja unbedingt ihr Signal unverschlüsselt durch ganz Europa senden müssen... warum? Ich zahle dafür... der Österreicher nicht... warum darf der umsonst sehen für das ich 20€ im Monat latze? Wenn ich demnächst im Supermarkt einkaufe, für wen muss ich dann noch mit einkaufen?
DianaOwnz hat geschrieben:

Und für die SD Sender zahlt RTL durchaus noch Geld. Aber auch die Situation bei den HD Sendern ist nicht vergleichbar. Denn für RTL HD darf UM nochmal extra Geld nehmen und das wollen die ÖR ja nicht. Die Möglichkeit ihre HD Sender in die HD Option zu packen stünde den ÖR von UM aus ganz sicher offen.
Das wäre an Unverschämtheit auch kaum zu überbieten.
UM kassiert schon die Kabelgebühr, deshalb will HD+ nun ebenfalls "Servicepauschale" (offizielle Begründung dafür ).
UM besitzt nun die Dreistigkeit direkt nochaml abkassieren zu wollen, die haben NICHTS aus der schlechten Digitalisierungsquote gelernt !
Es gibt nich unbegrenzt Leute die für die von Werbung durchsetzten Sender doppelt und dreifach bezahlen, daran ändert auch HD nichts .
Das sieht man ja schon an den schlechten Zahlen von HD+. sky gelingt es 50 % mehr neue Kunden zu gewinnen ( Quartalszahlen 1.2012 )als Menschen bereit sind Pay TV von HD+ zu beziehen.
Bla bla bla. :P Die werbefinanzierten Privaten haben die Chance genutzt und führen mit HD das amerikanische Modell ein: Die Betreiber zahlen an die Sender und die Zuschauer zahlen an die Betreiber. Die ÖR haben das nicht begriffen und treiben irgendwelchen undurchdachten Unfug. Das sie damit in kein Geschäftsmodell von einem Betreiber passen, haben sie sich selber zuzuschreiben und ist wahrscheinlich sogar Absicht. Die Kunden können ja nicht kündigen, was soll man sich dann um sie kümmern? Sollen sie doch die Machtspielchen ertragen... wie das langfristig funktionieren soll, hat sich bei den ÖR aber sicher keiner Überlegt.
DianaOwnz hat geschrieben:Auch wenn manche hier das nicht verstehen ( Generation 20-30 Jahre alt ), für mich ist das jedoch glasklar warum die Zuschauer nicht bereit sind sich die Privaten in HD gegen Mehrfachzahlung zuzumuten.
Ich kann dir nur sagen das ich unbedingt HD haben will, soviel wie möglich, ich schaue fast ausschließlich noch HD ( nicht nur TV, da kriege ich ja von UM so gut wie nix ), ein sky Abo mit HD schließe ich ebenso gerne ab wie ich Highlights HD von UM abonnieren werde, für die Privaten in HD bin ich aber nicht bereit auch nur einen Cent zusätzlich zu bezahlen, erst recht nicht wenn ich dann auch noch Repressalien erdulden soll, ich bin doch nicht bescheuert und spiele dieses dreckige Spiel der RTL Sender mit, ganz sicher nicht, niemals !
Was hat das mit den ÖR zu tun? ;) Entwöhn dich halt von den werbefinanzierten und guck die nicht mehr und gut ist... ich kann eh nicht verstehen, was alle daran so notwendig finden. Da dann noch mit Altersdiskriminierung zu kommen ist ziemlich überflüssig. :P Die passiert bei den ÖR schon ausreichend.

Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von FBI01 » 21.05.2012, 14:03

Dsak2 hat geschrieben:Unitymedia-HD-Einigung mit ARD und ZDF noch nicht in Sicht!(
(...) Während beispielsweise die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 für eine Ausstrahlung ihrer Sender im Kabelnetz an Unitymedia zahlen, (...)
Ja, schön blöd ...
Dsak2 hat geschrieben:(...) lehnen ARD und ZDF die Zahlung von Einspeiseentgelten ab. (...)
Wozu auch was bezahlen, wenn sich UM mit den Inhalten von ARD und ZDF das Angebot aufmöbeln wollen ? Dann soll UM doch verzsichten die Sender einzuspeisen ...

Jedenfalls haben in meiner Nachbarschaft insgesamt 12 Haushalte in diesem Jahr bei UM den TV-Empfang gekündigt, weil diese Verschlüsselung und die fehlenden Programme einfach sehr ärgerlich sind. UM wird das wohl bis zum "Rettungsschirm für Kabelnetze" solange in Richtung Wachstum ausreiten, bis wir alle dafür bezahlen.
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.

Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
Beiträge: 313
Registriert: 28.02.2012, 14:24

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von webman » 21.05.2012, 16:29

Jedenfalls haben in meiner Nachbarschaft insgesamt 12 Haushalte in diesem Jahr bei UM den TV-Empfang gekündigt, weil diese Verschlüsselung und die fehlenden Programme einfach sehr ärgerlich sind. UM wird das wohl bis zum "Rettungsschirm für Kabelnetze" solange in Richtung Wachstum ausreiten, bis wir alle dafür bezahlen.
Das Geschäftsmodell aller KNB ist leider, die Kunden für zusätzlichen Content auch zusätzlich zahlen zu lassen.
Das ist nicht verboten.

:winken:
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Re:

Beitrag von DianaOwnz » 21.05.2012, 20:14

Moses hat geschrieben: Weil die technisch gesehen auf dem gleichen "Abfall" Niveau liegen, die die ÖR auch... warum auch nicht? Das Free-TV ist ja von den ÖR maßgeblich geprägt. Hat aber auch nichts damit zu tun... die Frage ist, warum es bei einem "Premium" Angebot für 20€ im Monat keinen O-Ton gibt, nicht bei irgendwelchem werbefinanzierten Kram. Und dass die Premium Angebote normalerweise den O-Ton mitliefern, zeigen die deutschen PayTV Angebote wie auch der ORF. Nur die deutschen ÖR für ihre 20€ Abogebühr im Monat kriegen es nicht hin... warum? Weil sie ja unbedingt ihr Signal unverschlüsselt durch ganz Europa senden müssen... warum? Ich zahle dafür... der Österreicher nicht... warum darf der umsonst sehen für das ich 20€ im Monat latze? Wenn ich demnächst im Supermarkt einkaufe, für wen muss ich dann noch mit einkaufen?


Ok, du bist also nicht für ein gemeinsames Europa, zumindest was den TV Konsum betrifft.
Eine Verschlüsselung der ö.r. Sender wäre extrem kontraproduktiv Deutschland hätte aufgrund seiner vielen Einwohner sehr hohe Verschlüsselungskosten und würde nur sehr wenig bei den Senderechten sparen .
Für die Österreicher ist es kaum möglich aufgrund ihrer geringen GIS Einnahmen die Senderechte für Deutschland mitzukaufen, dafür haben sie aufgrund ihrer geringen Einwohnerzahl niedrige Kosten für die Verschlüsselung.
Für Österreich macht eine Verschlüsselung also Sinn da Geld eingespart wird.
Bei Deutschalnd wäre es genau umgekehrt !
Man spart kaum etwas hat aber enorme Verschlüsselungskosten und die GEZ Gebühr würde dadruch ansteigen.
Das wäre IRRSINN !
Erst recht für den O-Ton den außer uns beiden wohl kaum jemand interessiert und den du bei der BBC oder ITV sehen kannst (ist ja fast alles englisch was in Deutschland gesendet wird).
Was mich besonders wundert ist das du für SAT Forderungen stellst .
Bin ich hier eigentlich der einzige mit UM Kabelanschluß ?
Das würde auf jeden Fall die merkwürdigen Beiträge einiger hier erklären die nicht bei Unitymedia arbeiten .
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Dsak2
Kabelexperte
Beiträge: 115
Registriert: 10.11.2011, 18:36
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Dsak2 » 01.06.2012, 10:55

Der Druck auf beide Seiten, nimmt zu .

Bild
BildWünsche ein erfolgreiches 2013 und allen UM-Kunden, ne´Wohnung mit Süd-Balkon.... -)
Bild

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von wbsu83 » 01.06.2012, 11:27

Dsak2 hat geschrieben:Der Druck auf beide Seiten, nimmt zu .

Bild
Gut so. Beide Seiten müssen endlich erkennen, dass die Streitereien nur zu einem führen: die Kunden langsam aber sicher zu vergraulen. Es ist jetzt an der Zeit, dass beide einen Kompromiss im Sinne des Zusehers finden und endlich handeln! :winken:

Benutzeravatar
Dsak2
Kabelexperte
Beiträge: 115
Registriert: 10.11.2011, 18:36
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Dsak2 » 12.06.2012, 14:24

BildWünsche ein erfolgreiches 2013 und allen UM-Kunden, ne´Wohnung mit Süd-Balkon.... -)
Bild

Benutzeravatar
Dsak2
Kabelexperte
Beiträge: 115
Registriert: 10.11.2011, 18:36
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Dsak2 » 20.06.2012, 11:40

BildWünsche ein erfolgreiches 2013 und allen UM-Kunden, ne´Wohnung mit Süd-Balkon.... -)
Bild

Keyser Soze
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 25.05.2009, 12:39

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Keyser Soze » 20.06.2012, 12:48

Die Großkopferten in der Chefetage werden sich in ein paar Jahren noch umschauen... denen wird es dann genauso ergehen wie aktuell den Telekommunikations-Unternehmen, dass in gar nicht mehr allzu ferner Zeit nur noch Geld mit Datentarifen zu machen sein wird. Genauso wie den Telcos gerade der SMS-Umsatz und der Telefonie-Umsatz flöten geht, weil alle auf WhatsApp und Skype umsteigen, wird es auch bei den Kabelanbietern sein, weil Google und Co. bald das bessere (und individuellere) TV-Programm anbieten werden (weil sie durch höhere Werbeeinnahmen als die TV-Sender mehr Geld zur Verfügung haben werden, um sich ein gutes Programm zusammenzukaufen). Die ersten Pilotversuche gab es ja schon...

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von DianaOwnz » 20.06.2012, 17:49

Hmm, paßt doch.

Wenn ich lese wieviele hier bereit sind für RTL und Konsorten zum 3 mal zu bezahlen kann das durchaus erfolgreich werden.
HD+ haben auch mittlerweile schon 500.000 Leute abonniert.

Einigen ist es ja sogar egal das die Sender sie mit Restriktionen ärgern, Hhauptsache die tägliche Dosis Hartz IV TV kommt in HD.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Dsak2
Kabelexperte
Beiträge: 115
Registriert: 10.11.2011, 18:36
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Dsak2 » 25.06.2012, 16:40

Update, 25.06., 15:40 Uhr "Einspeiseentgelte: ARD und ZDF machen Ernst"
Wie sowohl ARD als auch ZDF am Montag zeitgleich mitteilten, wurden die bestehenden Einspeiseverträge mit allen drei großen Kabelanbietern fristgemäß zum 31. Dezember 2012 gekündigt. Es sei nicht mehr zu rechtfertigen, dass Gebühren an Unternehmen gezahlt werden, die mit der Vermarktung öffentlich-rechtlicher Programme "gutes Geld" verdienten, sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut. "Das ZDF geht sparsam mit Gebührengeldern um und trägt dazu bei, dass der Rundfunkbeitrag stabil bleiben kann", so Bellut.

Die ARD-Beauftragte und MDR-Intendantin Karola Wille verwies zudem auf veränderte Rahmenbedingungen seit Übernahme der Kabelnetze durch Finanzinvestoren und der Beendigung der analogen Rundfunkverbreitung in Deutschland. Die Kabelnetzbetreiber erhielten werthaltige Programme und könnten ihre Kabelanschlüsse erst dadurch sehr erfolgreich vermarkten. "Eine Alimentierung aus den Gebührentöpfen der Rundfunkanstalten ist nicht mehr marktgerecht", sagte Wille.


Quelle: onlinekosten.de
BildWünsche ein erfolgreiches 2013 und allen UM-Kunden, ne´Wohnung mit Süd-Balkon.... -)
Bild

Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
Beiträge: 313
Registriert: 28.02.2012, 14:24

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von webman » 25.06.2012, 18:44

Dsak2 hat geschrieben:Update, 25.06., 15:40 Uhr "Einspeiseentgelte: ARD und ZDF machen Ernst"
"Das ZDF geht sparsam mit Gebührengeldern um und trägt dazu bei, dass der Rundfunkbeitrag stabil bleiben kann", so Bellut."
Quelle: onlinekosten.de
:brüll:

Zum Vergleich: Die Engländer zahlen für ihr öffentlich-rechtliches Fernsehen 12,98 Euro im Monat, die Franzosen 9,66 Euro, die Italiener sogar nur 9,08 Euro.

Quelle:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... =2&a=false
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Dsak2
Kabelexperte
Beiträge: 115
Registriert: 10.11.2011, 18:36
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Dsak2 » 25.06.2012, 19:15

Stimmt, das ist allerdings ein Brüller. :D
BildWünsche ein erfolgreiches 2013 und allen UM-Kunden, ne´Wohnung mit Süd-Balkon.... -)
Bild

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von caliban2011 » 25.06.2012, 23:25

webman hat geschrieben: Zum Vergleich: Die Engländer zahlen für ihr öffentlich-rechtliches Fernsehen 12,98 Euro im Monat, die Franzosen 9,66 Euro, die Italiener sogar nur 9,08 Euro.

Quelle:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... =2&a=false
Nur die Preise zu vergleichen ist Blödsinn. Mann muss dann auch das Angebot vergleichen. Allerdings finde ich, dass die Schmerzgrenze bei den Gebühren erreicht ist.
150MBit | FB6490 (eigene)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Matrix110 » 26.06.2012, 06:56

Ja in England sind die ÖR bei weitem besser, hatten viel früher ihren HD Sender, haben bessere Eigenproduktionen, haben bessere Formate etc. etc. :brüll:

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von DianaOwnz » 26.06.2012, 15:48

Komische Begründung von den Sendern .
Verdienen die bei Astra kein Geld ?
Bei denen sind die Transponder auch nicht gratis .
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Pauling » 26.06.2012, 15:57

DianaOwnz hat geschrieben:Komische Begründung von den Sendern .
Verdienen die bei Astra kein Geld ?
Bei denen sind die Transponder auch nicht gratis .
Ist nicht komisch, nur die großen 3 (bald 2) erhalten Geld für die Ausstrahlung, die kleinen bekommen seit Anfang nichts. Und Astra ist ein anderes Problem.

mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Matrix110 » 26.06.2012, 17:10

Die Begründungen ergeben auf der ganzen Linie keinerlei Sinn.
Da bekommen die großen 3 KNBs Geld, die anderen nicht. ---> Sinn?
Da bekommt Astra Geld. ---> Sinn?
DVB-T ist praktisch nur durch die GEZ Finanzierung aufgebaut worden. ----> Sinn?

Man zahlt also bei allen außer den kleinen KNBs und der Telekom...????

Wenn man den Standpunkt vertritt nicht für die Einspeisung zu zahlen ist dies ok, dann soll man doch aber bitte dafür auch NIRGENDS bezahlen und generell nur denen Zugang geben die dafür bezahlen.
Astra ist mit HD+ ebenfalls Programmanbieter wie die KNB, die Argumentation seitens der ÖR macht also keinen Sinn.

Solange jeder mit Empfangsgerät und bald generell jeder Haushalt gezwungen wird GEZ zu zahlen haben die ÖR die Pflicht ihr mit meinen gebühren finanziertes Programm über die stark verbreiteten Empfangswege zu verbreiten.

Sidenote: Wenn es nach mir geht hätte man die Terrestrik einfach begraben sollen in ihrer eigenständigen Form, statt schon bei Einführung absolut veralteten [zensiert] einzuführen, da hat man so begrenzte Bandbreite zur Verfügung und nimmt IMMERNOCH MPEG2, statt h.264....
Und die freigewordenen Frequenzen hätte man lieber komplett für UMTS/LTE/LTE+ etc. verwendet, worüber man dann die paar DVB-T Sender auch in besserer Qualität und besser Encodiert im Multicast hätte anbieten können...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Grothesk » 26.06.2012, 19:55

Solange jeder mit Empfangsgerät und bald generell jeder Haushalt gezwungen wird GEZ zu zahlen haben die ÖR die Pflicht ihr mit meinen gebühren finanziertes Programm über die stark verbreiteten Empfangswege zu verbreiten.
Das stimmt lediglich für die Programme mit 'must-carry-Status'.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangbar?

Beitrag von conscience » 26.06.2012, 20:48

Es könnte für die ARD u. ZDF zu einem Eigentor werden, wenn man gerichtlich feststellen lässt, was "must carry" eigentlich bedeutet. "Cash and Carry" dürfte da wohl am Ende stehen.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Die neuen HD Sender von ARD/ZDF über Unitymedia empfangb

Beitrag von Matrix110 » 26.06.2012, 21:33

Grothesk hat geschrieben:
Solange jeder mit Empfangsgerät und bald generell jeder Haushalt gezwungen wird GEZ zu zahlen haben die ÖR die Pflicht ihr mit meinen gebühren finanziertes Programm über die stark verbreiteten Empfangswege zu verbreiten.
Das stimmt lediglich für die Programme mit 'must-carry-Status'.
Missverständnis. Das war ein Statement meinerseits, nicht die Abbildung der momentanen rechtlichen Situation.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast