Seite 5 von 5

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 04.07.2019, 15:42
von MartinP_Do
Andreas1969 hat geschrieben:
04.07.2019, 12:55
Zwangsumstieg kommt  

Millionen Smartphone-Nutzer müssen den Tarif wechseln

https://www.t-online.de/digital/handy/i ... -mehr.html
Der Zwang geht aber nicht von der Technik aus, sondern von der kaufmännischen Abteilung, die mehr Geld verdienen will...

Das Verhalten eines ehrbaren Kaufmannes wäre es, den Altverträgen ohne LTE das LTE-Netz ohne Aufpreis zu öffnen, wenn das UMTS Netz abgeschaltet wird ...
Aber ehrbarer Kaufmann und Mobilgeschäft schließen sich wohl aus ...

Ich denke aber, dass die Discounter ihren Altverträgen aus Überlebensinstinkt LTE öffnen werden. Man wird Abwanderungen befürchten, wenn man das nicht tut ...
Der Artikel der Telekom-Marketingabteilung ist eher der Schublade FUD zuzuordnen: Man klopft ein wenig auf den Busch, und will ggfs. ein paar verängstigte Discounter-Kunden fangen ....

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 04.07.2019, 17:14
von why_
Die hätten UMTS schon vor Jahren abschalten sollen und GSM 5 MHz geben, damit Telefonie und IoT noch funktioniert für Zeug das kein LTE spricht. Den Rest des Frequenzspectrums in LTE Pumpen.

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 04.07.2019, 18:53
von MartinP_Do
why_ hat geschrieben:
04.07.2019, 17:14
Die hätten UMTS schon vor Jahren abschalten sollen und GSM 5 MHz geben, damit Telefonie und IoT noch funktioniert für Zeug das kein LTE spricht. Den Rest des Frequenzspectrums in LTE Pumpen.
Wenn die UMTS - only Verträge gleichzeitig ohne Aufpreis Zugang zum LTE-Netz bekommen würden (meinentwegen gedrosselt auf UMTS-Geschwindigkeit) hätte ich nichts dagegen. Mit der Abschaltung aber noch eine schnelle Mark mit Altvertragskunden verdienen zu wollen wäre abgeschmackt ...

Noch ein Nachtrag bzgl. VoLTE: So lange die Provider daraus eine Hexenkunst machen, und weiter viele LTE-Smartphones kein VoLTE in ihren Netzen bekommen, sollte man ganz genau überlegen, wie weit man GSM abschalten wird - sonst könnten Kunden auf die Idee kommen, reine Daten-Verträge zu schließen, und das Geschäft mit der Telefonie machen reine SIP-Provider, oder die Leute gewöhnen sich an Telefonie-ähnliche Geschichten aus der Social-Media-Welt ....

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 04.07.2019, 22:56
von robert_s
MartinP_Do hat geschrieben:
04.07.2019, 18:53
Wenn die UMTS - only Verträge gleichzeitig ohne Aufpreis Zugang zum LTE-Netz bekommen würden (meinentwegen gedrosselt auf UMTS-Geschwindigkeit) hätte ich nichts dagegen.
Ohne SIM-Tausch wird das aber nicht gehen, denn mit einer U-SIM kommt man nun mal in kein LTE-Netz. Und bei den knapp kalkulierten Discountertarifen könnte so eine Umtauschaktion schon ein erheblicher Kostenfaktor sein...

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 04.07.2019, 23:08
von MartinP_Do
robert_s hat geschrieben:
04.07.2019, 22:56
MartinP_Do hat geschrieben:
04.07.2019, 18:53
Wenn die UMTS - only Verträge gleichzeitig ohne Aufpreis Zugang zum LTE-Netz bekommen würden (meinentwegen gedrosselt auf UMTS-Geschwindigkeit) hätte ich nichts dagegen.
Ohne SIM-Tausch wird das aber nicht gehen, denn mit einer U-SIM kommt man nun mal in kein LTE-Netz. Und bei den knapp kalkulierten Discountertarifen könnte so eine Umtauschaktion schon ein erheblicher Kostenfaktor sein...
Ein erheblicher Kostenfaktor für den alten Provider könnte aber auch sein, wenn man lieber zu Neukundenkonditionen zum nächsten Discounter abwandert, als sich 9,99 € für eine neue SIM-Karte vom alten Provider aus dem Kreuz leiern zu lassen ... Da nimmt man sich dann lieber die SIM-Karte aus dem Discounter-Regal für 9,99 € und 20 € Gesprächsguthaben ...

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 05.07.2019, 00:22
von Sascha53721
Ich glaube die sim Karte ist irrelevant, da sind ja nur deine Daten bzw Identifikationsnummer und nen Pw womit du dich in die Masten einwählst, dann wird entschieden was du bekommst. Und die Daten laufen nicht über die Antenne durch die simkarte auf dein Telefon.

Meine simkarte von 1und 1 ist 15 Jahre alte und 42mbit gehen und da das Telefon lte kann wird sobald lte gibt bei denen auch lte aktiviert.

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 05.07.2019, 02:24
von robert_s
Sascha53721 hat geschrieben:
05.07.2019, 00:22
Ich glaube die sim Karte ist irrelevant,
Ist sie nicht. Es muss schon eine USIM-App drauf sein für LTE:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/USIM-Karte
Die SIM-Anwendung erlaubt die Anmeldung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetze[4][5]. Die Anmeldung in LTE-Mobilfunknetze ist mit der SIM-Anwendung nicht möglich[6]. Die USIM-Anwendung erlaubt die Anmeldung in GSM-, UMTS- und LTE-Mobilfunknetze.

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 16.07.2019, 16:06
von Andreas1969
Vodafone startet 5G für private Kunden: 5G-Option für 5 Euro pro Monat

https://www.onlinekosten.de/news/vodafo ... 20227.html

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Verfasst: 16.07.2019, 19:40
von monster
Schneller als die Teletubbies

Nein, doch, oooh....