Unitymedia und die Nano-SIM

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Forumsregeln
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
zemento
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 13.02.2011, 10:36

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von zemento » 26.02.2015, 17:13

Quak. Bin auch in NRW.

darkmirror
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.08.2010, 20:40
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von darkmirror » 26.02.2015, 20:54

Na, das nenne ich doch astreine Kommunikation. ^^
Fast so cool wie mit der Fritz!Box, wo man teilweise in einem Telefonat drei verschiedene Release-Dates von zwei Mitarbeitern bekommen hat.

Aber schön zu hören, dass es mittlerweile auch mit der Nano-SIM klappt.
Fehlt jetzt nur noch die Portierung zu UM.
BildBild

nick99cgn
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 661
Registriert: 21.03.2007, 14:25
Wohnort: 50xxx Köln

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von nick99cgn » 02.03.2015, 17:53

Die Nano-SIM ist nun auch in NRW und Hessen verfügbar.
Hier nachzulesen z.B auf der Seite http://www.unitymedia.de/privatkunden/m ... ds-family/ unter Inklusiv-Leistungen.
3play PREMUIM 200:
Horizon HD Recorder V2 / DigitalTV ALLSTARS + HD Option + Sky komplett Paket

2play Max400:
Connect Box

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von M@rtin » 03.03.2015, 20:50

Klasse, jetzt fehlt nur noch die Rufnummerportierung und LTE und ich wäre sofort bereit zu wechseln...

Sandra
Kabelexperte
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2012, 16:45

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von Sandra » 05.03.2015, 11:03

M@rtin hat geschrieben:Klasse, jetzt fehlt nur noch die Rufnummerportierung und LTE und ich wäre sofort bereit zu wechseln...
Hi M@rtin, :winken:

eine Rufnummernmitnahme ist nun auch möglich. Wenn Du auf der Homepage einen Bestellvorgang im Mobil- Bereich tätigst, hast Du nun auch die Möglichkeit, diese mit zu beauftragen. ;)

Herzliche Grüße
Sandra

TheDOC
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.02.2015, 09:29

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von TheDOC » 11.03.2015, 10:53

Geht die Rufnummernmitnahme auch bei existierenden Sim-Karten?

Marcus-Peter
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 92
Registriert: 03.04.2013, 15:52

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von Marcus-Peter » 11.03.2015, 11:39

Hallo TheDOC,

die Rufnummernmitnahme ist auch dann möglich, wenn Du schon Mobilkunde bei uns bist.

Weitere Informationen und das entsprechende Portierungsformular findest Du hier http://www.unitymedia.de/privatkunden/b ... mitnehmen/ oder hier http://www.kabelbw.de/privatkunden/bera ... mitnehmen/

Viele Grüße
Marcus-Peter

Diter
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 05.08.2014, 16:13

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von Diter » 08.04.2015, 16:30

Inzwischen: https://app.unitymedia.de/service/index ... query=nano

Alle Unitymedia SIM-Karten werden als sogenannte „Triple-SIM" ausgeliefert.

Ihr Vorteil: Sie können selbst die richtige Größe aus der vorgestanzten Karte herauslösen - egal ob Mini-, Nano- oder Micro-SIM.

-----

Eine offizielle Mitteilung habe ich nirgendwo gesehen, auch nicht in "Aktuelles" oder in den Pressemitteilungen.
Auf Facebook stand aber irgendwo, dass Wechsler und Neukunden seit 01.03.2015 eine Tripple-SIM zugeschickt bekämen.

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von dgmx » 29.09.2015, 14:58

Wie kommt man denn am besten als Bestandskunde an eine Nano-Sim?

Vor allem am liebsten ohne Kosten :D

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von BlackFly » 29.09.2015, 21:57

Beim nächsten Handy Shop (vorzugsweise die gebrauchte Handys verkaufen und mit Besitzer mit immigrationshintergrund) fragen ob die eine Stanze haben. Ich habe heute ausstanzen lassen, hat mich 5€ gekostet

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von mauszilla » 30.09.2015, 07:39

Und hast Glück gehabt, das die Karte noch geht.
Stanzen auf Nano ist extrem gefährlich.
Ich persönlich würde da lieber einen Kartentausch via Hotline anstoßen. Kostet zwar etwas mehr, die Karte geht jedoch in jedem Fall und man kann mit der alten so lange Telefonieren bis die neue da und aktiviert ist.
kaputte gestanzte geht nicht mehr und man muss auch kostenpflichtig tauschen lassen. :zwinker:
BildBild

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von BlackFly » 01.10.2015, 19:43

Karte geht astrein wie vermutlich die meisten Karten. Sicher kann es mal dazu kommen das die Karte hinüber geht, aber das ist eher nicht die Regel (auch wenn einem die Jungs und Mädels der verschiedenen Hotlines etwas anderes erzählen), so zumindest sind die Erfahrungen der Nutzer in diversen Foren in denen ständig irgendwelche Sims gestanzt werden.

Und Ja, wenn sie hinüber geht muss man auch eine neue bestellen. Wenn sie nicht kaputt geht bekommt man aber eine Nano Sim für ein 5er und manchmal sogar für lau. Mir persönlich war es das risiko wert...

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von mauszilla » 02.10.2015, 08:02

Wenn jemand das Risiko für sich eingehen freiwillig eingehen will, ist das ja seine Entscheidung.
So etwas zu raten ist fast grob fahrlässig, besonders wenn man einfach nur Glück hatte.

Deinen Erfahrungen aus Foren stelle ich die vom POS im Mobilfunk dagegen.
über die hälfte alle Sim-Karten die auf Nano gestanzt wurden waren anschließend unbrauchbar. Bei Microsim auf Nano sieht das Verhältnis deutlich besser aus, da der Konnektor ein wenig kleiner ist, was Optisch kaum zu sehen ist.
Frag doch mal deinen Händler mit Migrationshintergrund, ob er Schadenersatz bei Beschädigung anbietet. Wenn du Glück hast, verzichtet er auf seine 5€, auf den Kosten für die Neue bleibst trotzdem sitzen ;)

Die meisten Provider tauschen auch mit etwas verhandeln auch Kostenlos die Karten aus. Bei einer Kaputt gestanzten ist es wegen Eigenverschulden immer Kostenpflichtig.

Sieht man es übertrieben, ist das Stanzen sogar Sachbeschädigung, da die Karte Eigentum des Providers ist ;)
BildBild

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von BlackFly » 02.10.2015, 16:06

Mein Händler hatte in diesem Fall keinen migrationshintergrund, aber das ist glaub auch nicht wirklich das Thema...

Ich weiss aber ehrlich gesagt nicht ob ein POS im Mobilfunk glaubwürdiger ist als die Erfahrungen der glücklichen und teils auch unglücklichen Kunden. Soweit ich weiss steckt das Wort Sale nicht umsonst in der Abkürzung POS, oder?
Wenn ich meinen Opelhändler frage ob er auch meine mitgebrachten ATE Bremsen einbaut sagt der auch: Ja mache ich, aber wollen sie sich die minderwertige Qualität wirklich antun oder wollen sie nicht lieber ein Original Opel Teil für den doppelten Preis kaufen (das vermutlich aus demselben Werk kommt).

Ich denke es ist OK auf die Risiken hinzuweisen bzw es sollte gemacht werden (das habe ich versäumt, hat aber z.B. auch mein Händler gemacht) aber eigentlich sind die auch schon fast selbsterklärend (wobei, heute leider nicht mehr) und letzten Endes ist das dann die Entscheidung jedes einzelnen. Es allerdings so hinzustellen das 80% der Karten danach nicht mehr funktionieren ist schlichtweg falsch, auch wenn dies gerne mal behauptet wird...
Wobei die meisten Probleme bei gestanzten oder geschnittenen Karten auch nicht daran liegen das die zerstört worden sondern das die Maße nicht 100%ig stimmen und es zu wackelkontakten kommt (einige Geräte sind da viel anfälliger als andere), hier wird zum Teil dann die Karte mit klebeband auf dem Einschub fixiert.
Was man vielleicht auch noch beachten sollte: Es gibt Hersteller die die Garantie verweigern wenn gestanzte SIM verwendet werden. Sehe ich auch eher als Verkaufsmasche, aber man hat trotzdem den Ärger damit FALLS der Hersteller mitbekommen sollte das man eine gestanzte Karte verwendet hat

PS: Chip gibt sogar Videoanleitungen zum selber schneiden: http://www.chip.de/news/Nano-SIM-Selbst ... 22952.html

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von mauszilla » 02.10.2015, 16:28

BlackFly hat geschrieben:Ich weiss aber ehrlich gesagt nicht ob ein POS im Mobilfunk glaubwürdiger ist als die Erfahrungen der glücklichen und teils auch unglücklichen Kunden. Soweit ich weiss steckt das Wort Sale nicht umsonst in der Abkürzung POS, oder?
Es geht hierbei um die Erfahrung, wie viele Kunden mit einer zerstörten Simkarte aufschlagen und einen Kartentausch wollten. Das hat mit Verkaufen wollen nichts zu tun ;)

Interessant, das Chip eine Microsim zurecht schnippelt und keine Sim ;)
Sag ja, wer sich diesem Risiko aussetzen will, der kann es gerne tun.
Das mit den Foren ist in diesem Fall genau umgedreht wie meist, da wird eher von Erfolgen berichtet statt von Misserfolgen.
Also umgedreht wie hier, wo selten jemand quer durch alle Threads geht und Tönt wie super UM ist ;)
Wer gibt auch schon gerne zu es nicht geschafft zu haben und einen Kostenpflichtigen Kartentausch haben musste :super:
BildBild

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von BlackFly » 02.10.2015, 16:56

Das in den Foren nur die berichten die es erfolgreich geschafft haben und die anderen nicht kann ich mir so nicht vorstellen, aber kann ich auch nicht wiederlegen...

Ich kann aber mit derselben Argumentation die Erfahrungen des POS wiederlegen: Wenn 1000 Leute die SIM stanzen lassen und davon gehen 25 stück kaputt so werden diese 25 Besitzer laut fluchend über den "Handy Ali" zum POS gehen und der POS hat die Erfahrung das der "Handy Ali" gegenüber die SIM kaputt stanzt. Von den glücklichen 975 Leute wird keiner zum POS gehen und den "Handy Ali" von gegenüber loben das er das für 5€ macht und die karte nicht für 20€ getauscht werden muss. Ist wie mit dem Forum hier um auch da Deine Argumentation aufzufassen ;)

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von mauszilla » 02.10.2015, 17:15

Wenn du meinst....
Lustig nur, das die Leute große augen machen, wenn sie aufschlagen und gesagt bekommen, der tausch wäre Kostenlos gewsen jedoch durch die unsachgemäße Handhabung kostet das nun 15€ ;)

Auch die Fachpresse warnt davor
http://www.faz.net/aktuell/technik-moto ... 16859.html

Apple geht sogar noch einen schritt weiter und verweigert die Garantie
http://www.teltarif.de/apple-iphone-mic ... 52676.html

Aber hex, man kann es sich ja so einfach machen.
BildBild

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von BlackFly » 02.10.2015, 19:24

faz (Frankfurter Allgemeine Zeitung) ist eine Fachpresse? Da würde ich eher Chip als Fachpresse ansehen und die haben ein Anleitungsvideo gemacht...
Da kann ich sogar noch eines drauflegen: Das "Kompetenzzentrum" der Fachpresse, sozusagen die überfachpresse rät ebenfalls zum selberschneiden und bietet Schablonen zum Download an: Link

Und wenn der Umtausch kostenlos wäre, dann hätte der Fragesteller sie umgetauscht und ich ebenfalls. Der Umtausch kostet ~20€

Das mit Apple habe ich selber sogar angesprochen, halte ich aber auch für bedenklich (vorallem wenn der Schaden nicht mit der Karte im zusammenhang stehen kann) und könnte vor Gericht ggf gekippt werden (es gab da schon ähnliche fälle in der Vergangenheit)

Darf ich vermuten das Du POS Personal bist? Zumindest passen die Aussagen schonmal (SIM Karten stanzen geht fast immer schief), auch die Tatsache das nur die eigenen Argumente zählen (in den Foren schreiben nur die Leute bei denen es gut geht) so lange bis sie gegen einen verwendet werden (in den Shop kommen nur die die es nicht versucht haben oder bei denen es nicht gut geht, diejenigen bei denen es gut geht melden sich dort nicht) und wenn das alles nichts hilft wird einfach das absolute gegenteil von den fakten behauptet (ein Umtausch ist kostenlos)...

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von mauszilla » 02.10.2015, 21:02

Habe lange genug in der Branche gearbeitet um A) einge POS Mitarbeiter diverser Firmen zu kennen und B) die nötige Sachkenntnis.

Nur weil Chip es schreibt und zeigt, wird es nicht besser oder richtiger. Warum Appel die Garantie verweigert, weil die sehr häufig Geräte mit Karten zur Reperatur bekommen, die einfach stecken bleiben weil nicht pass genau in den Ramen passt.
Denn nur so sehen sie ja das es eine gestanzte Karte war, oder sendest du deine Sim gleich mit in Reparatur? ;)

Aber hey, hauptsache man diffamiert andere Quellen, bei der FAZ arbeiten nur Looser, ist klar.
Chip war längere Zeit eine Virenschleuder hoch drei, jeder zweite Download war verseucht und das bei einem so genannten Fachblatt. Die Kochen auch nur mit Wasser und wissen nicht alles.

Habe auch nie gesagt, das man es nicht darf, nur vor der Gefahr gewarnt die einfach real ist, ob du es wahr haben willst oder nicht. Freu dich, das es bei dir ging.

Habe auch nie gesagt, das es bei allen Kostenlos ist der Tausch, gibt jedoch auch Menschen die haben es bei UM geschafft einen Kostenlosen zu bekommen.
Wie verrate ich nicht, denn das wäre Grenzwertig und nicht ganz sauber.
BildBild

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von dgmx » 02.10.2015, 22:42

Werde dann wohl den offiziellen weg wählen und freundlich fragen ob ich so eine neue Simkarte nicht kostenlos bekommen kann, als ich meine erhalten habe gab es noch keine Nano SIM bei um.

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia und die Nano-SIM

Beitrag von BlackFly » 03.10.2015, 10:29

Ich hab niemals gesagt das die FAZ Looser sind oder sie anderweitig diffamiert. Ich zweifel nur an sie als "Fachzeitschrift" in diesem Fall zu bezeichnen, dies ist (wie schon im Namen beinhaltet) eine "allgemeine" Zeitung und somit keine Fachzeitschrift. Im allgemeinen ist die FAZ aber eine gute und Seriöse Zeitung (soweit man das von den Medien überhaupt behaupten kann), aber auch hier ist natürlich sehr vieles vom jeweiligen Schreiber abhängig (ich denke jeder hat in seinem bereich in dem er Arbeitet oder anderweitig ein großen Sachverstand hat schon definitiv falsche Meldungen gelesen, auch in Zeitungen wie der FAZ da oftmals auch vieles einfach nur "ungeprüftes Copy&Paste" der großen Agenturen ist). Die Chip selber würde ich als "Fachzeitschrift" bezeichnen, aber andererseits niemals behaupten das diese die Weissheit mit löffeln gefressen haben und alles richtig ist. Bei der anderen Zeitung mit den 4 Buchstaben ist hoffentlich meine wahre Meinung über diese Zeitung angekommen...

Ein Tausch ist natürlich immer dann kostenlos möglich wenn als Tauschgrund einer angegeben wird der kostenlos ist. Ob man dabei selber die Hotline belügt oder der POS "aus versehen" das Kreuz an der falschen stelle macht ist natürlich unerheblich und streng genommen Betrug...

Ja klar, wenn die Karte stecken bleibt weil sie falsch gestanzt/geschnitten wurde ist das natürlich ein klarer Grund die Garantieleistung zu verweigern. In allen Fällen in denen die SIM Leseeinheit nicht beteiligt ist wäre das dann aber einfach nur als "vorgeschobenen Grund" Geld zu sparen anzusehen.

Nach den mir bekannten Erfahrungsberichten in Foren und verschiedener Händler die ich gefragt habe ist es keine Glücksache das es bei mir gut ging sondern eher großes Pech wenn es mal nicht gut geht (und ich kenne auch Niederlassungen großer Mobilfunkunternehmen die für Ihre Kunden kostenlos stanzen und fremdkunden 5€ dafür abnehmen).
Andere mögen da gegenteilige Erfahrungen gemacht haben...
Nun ist die Frage: Wer hat recht? Wem kann man mehr vertrauen?

Es über UM zu machen ist natürlich auf jeden Fall der "sichere Weg". Ob man da nach einer Nano SIM fragt oder urplötzlich andere Probleme der Karte hat...
...Auf jeden Fall muss man in diesem Fall dann eine Wartezeit einrechnen und leider kommt es in letzter Zeit auch öfters mal zu Problemen mit der Aktivierung...
Somit ist es auch nicht immer nur eine Kostenfrage welchen weg man wählt, ggf hat man auch einfach ein "zeitliches Problem" das die Entscheidung beeinflussen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast