Business 150 Node überlastet

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
fighter
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 13.04.2016, 19:17

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von fighter » 07.10.2016, 14:56

Ich habe heute ein sehr interessantes Telefonat, mit Unitymedia gehabt.

Die Störung wurde editiert, von ihr(da zwei Störungen vorhanden waren und Das 1.Ticket ist geschlosen) und auch das mit den 22 Kanälen habe ich auch angesprochen und Nodesplit, sprach Sie an, Sie wird das persönlich nochmal weitergeben. "Sie sagte auch Sie ist keine von den Hotlinern ;) sodern eine Station darüber"
Derzeit sieht Sie das genau so, dass Auffälligkeiten an unserem Anschluss sind und die wohl dabei sind.
Wir sollen jetzt erstmal eine Woche warten und uns nächste Woche nochmals melden.
Sie meinte auch, die vielen Emails, sollte man nicht übertreiben, wenn das jeder so machen sollte, dann würden die wohl gar nicht mehr dahinter her kommen. :kafffee:
Ich habe denen geschildert, dass es mir egal war, und ich halt möchte, das sich langsam mal was tut. (Sie kennt sogar wohl schon gut unseren Namen, sagte Sie mir :D )
Sie sprach auch darüber, falls das nicht zu beheben sei, dann werden die wohl mir anbieten, dass ich die 200 mbit behalte, jedoch einen günstigeren Preis bezahlen soll und nicht den tariflichen Preis. :D

Und jetzt sagt mir mal jemand, dass man das nicht durchbekommt, einen günstigeren Preis dafür zu zahlen :glück:

Morgen früh wird die Anlage neu eingepegelt, die haben gerad vom Subunternehmen angerufen!

::::...Un!tyM3di4 Busin3ss Pow3R...::::
::::...UpD4D3 Off!ce & Int3rn3t 400K...::::
::::...Fr!tzBox 6490 C4Bl3 6.50...::::


Bild

Benutzeravatar
fighter
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 13.04.2016, 19:17

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von fighter » 08.10.2016, 10:52

Heute war der Techniker da und hat die Dose ausgetauscht, da die Dämpungswerte nicht mehr passten. Am HüP war er nicht(die Werte wären wohl in Ordnung), er hat die Dose ausgebaut und eine andere eingesetzt.
Er meinte, dass kann schon mal nach ein paar Jahren passieren und auf 250 mbit wechseln, kein Problem, sagte er!:

Fritzbox 6490

Vorher:

http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=89771570


Heute:

Fritzbox 6490

http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=14251606

Mal gucken, ob es das wirklich war.


EDITIERT:

Speedtest 20:30 deutlich schneller als gestern, da gestern nur ca. 47 mbit waren, heute 150mbit

Mal gucken wie sich das die Tage so macht!

http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=20288531

Tendenz ist aber wieder bei 70 mbits!!!! :zerstör:

Aber bisher schneller als, als die letztens tests, aber immer um die 70 mbits!

::::...Un!tyM3di4 Busin3ss Pow3R...::::
::::...UpD4D3 Off!ce & Int3rn3t 400K...::::
::::...Fr!tzBox 6490 C4Bl3 6.50...::::


Bild

Benutzeravatar
fighter
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 13.04.2016, 19:17

Re: Business 250 Node überlastet

Beitrag von fighter » 13.10.2016, 21:01

Heute mit Unitymedia telefoniert, da ich ja eine Woche Ruhe geben sollte. :D :D

Sie hat die Fragen mit der Node splittung weitergeben und derzeit sieht das so aus, dass es nicht gemacht wird. Man ist sich der Situation jedoch bewusst, dass abends der "Node" Überlastet wäre bzw. hart am limit, sagte Sie!

24 Downstream Kanäle sind im Moment nur einen Pilotprojekt und an meinem Anschluss nicht eingeplant!

Was Sie mir anbieten wollte:
Zurück auf 150 mbit ggfs. eine vergünstigte. Ist für Unitymedia zwar dumm gelaufen, aber ich sollte doch wechseln nach 150 mbit! ich hab dankend abgehlehnt.

Was ich machen könnte:
Ich sollte eine Email schreiben, in der ich die 200er Leitung behalten möchte aufgrund des Uploads und trotz der Schwankungen, bis irgendwann der Node gespittet wird.
(ich sollte mir schon mal Gedanken machen, wieviel ich bezahlen würde)


Was ich gemacht habe:
- über den Kundenservice 250 mbit bestellt und wurde auch direkt geschaltet, nach dem Motto, ist mir doch egal, was Sie sagt :D :D
(Vertragslaufzeit beginnt neu)

Siehe Foto, Warum 281,6 mbit?
Der Node sei nur 250 mbit fähig!
Hab die Fritzbox vom Netz genommen und neu gestaret = das selbe!
Kann man die Konfig auslesen? Falsche Konfig? ggfs. 400 mbit?

34 - 36 mb/s waren möglich von einem 1 gb\s Server im Internet

Bild

::::...Un!tyM3di4 Busin3ss Pow3R...::::
::::...UpD4D3 Off!ce & Int3rn3t 400K...::::
::::...Fr!tzBox 6490 C4Bl3 6.50...::::


Bild

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Business 250 Node überlastet

Beitrag von Hemapri » 13.10.2016, 23:03

fighter hat geschrieben: Siehe Foto, Warum 281,6 mbit?
Der Node sei nur 250 mbit fähig!
Dem Node ist das vollkommen egal. Entscheidend ist, wie viele Kanäle vom CMTS her bereitgestellt werden. Bei 16 DS-Kanälen sind theoretisch 800 MBit/s möglich. Was vertriebs- und produktmäßig dann freigegeben wird, ist eine ganz andere Sache. Die Provisionierungsgeschwindigkeit ist immer höher als die Produktangabe.
Hab die Fritzbox vom Netz genommen und neu gestaret = das selbe!
Kann man die Konfig auslesen? Falsche Konfig? ggfs. 400 mbit?
Als Kunde nicht, aber jeder, der dazu berechtigt ist.
34 - 36 mb/s waren möglich von einem 1 gb\s Server im Internet
Na ja, da sind wir ja im Bereich von 280MBit/s.

MfG

Edding
Übergabepunkt
Beiträge: 498
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von Edding » 13.10.2016, 23:05

Ist normal es wird bei Kabel immer mehr geschaltet.. das ist das Profil für den 250mbit Tarif.
Beim 400er Tarif würden dort sogar 450Mbit stehen :)
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Benutzeravatar
fighter
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 13.04.2016, 19:17

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von fighter » 24.10.2016, 09:58

Ich hab wohl das Recht auf eine Sonderkündigung, da nichts weiteres geplant ist.
Ich kann mir das überlegen ob ich auf einen günstigeren Tarif Wechsel 150 mbit oder 50 mbit.
Die geben mir keine Vergünstigung!
Tolle Perspektive

Glaub ich werd ein Schreiben erstmal an die Geschäftsleitung schicken und wenn dann nix passiert dann kann ich immer noch kündigen.

::::...Un!tyM3di4 Busin3ss Pow3R...::::
::::...UpD4D3 Off!ce & Int3rn3t 400K...::::
::::...Fr!tzBox 6490 C4Bl3 6.50...::::


Bild

Benutzeravatar
fighter
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 13.04.2016, 19:17

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von fighter » 25.11.2016, 19:41

Soviel dazu das bei mir keine Erhöhung der Kanäle geben wird?

Werte über konstant über 350 mbitz, ab 20 Uhr!!

Tagsüber 450 mbitz!

Bild

http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=15560277

Bild

Zu der Zeit bin ich meistens auf 60 mbits befallen :D

::::...Un!tyM3di4 Busin3ss Pow3R...::::
::::...UpD4D3 Off!ce & Int3rn3t 400K...::::
::::...Fr!tzBox 6490 C4Bl3 6.50...::::


Bild

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von un1que » 26.11.2016, 13:35

Das ist zwar schön, dass nun alles rund läuft, aber das ist (in meinen Augen) keine wirkliche Lösung - Anzahl der Kanäle zu erhöhen, statt einen Nodesplit durchzuführen.
Mal ein stark vereinfachtes Beispiel: du hattest 16 Kanäle (ca. 880 Mbit Bandbreite) für sagen wir mal 1500 Kunden; mit jetzt 20 Kanälen (ca. 1100 Mbit) für die gleiche Anzahl an Kunden. Also dein Segment mit 1500 Kunden hat nun 220 Mbit oben drauf bekommen, anstatt wie beim Nodesplit die Aufteilung der Kunden auf 750 => 880 Mbit vorzunehmen.

Das heißt, kommen nun nur noch 1-2 neue Nutzer mit 400 Mbit Verträgen dazu und schon hast du wieder ein großes Problem.

Bei mir ist die Situation wohl ähnlich (ich kann es nur nicht überprüfen, da ich nur ein 8x4 Cisco Modem habe).
Nachdem hier bei uns Arbeiten am Kabelnetz angekündigt wurden (ich nehme mal an, auch bei uns wurde die Anzahl der Kanäle aufgestockt), läuft es deutlich besser - keine deutlichen Einbrüche in der Abendzeit mehr.
Aber wie gesagt, ich finde, es ist keine richtige Lösung, denn damit wird wohl die tatsächliche Lösung (Nodesplit) nur unnötig nach hinten geschoben.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1146
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von robbe » 26.11.2016, 17:03

Mit Nodesplit raus schieben hat das eher nichts zu tun. Seit der Abschaltung einiger Analogkanäle werden seit Sommer nach und nach überall 22 Kanäle geschalten. Die geplanten Nodesplits sollten davon nicht beeinflusst werden.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Business 150 Node überlastet

Beitrag von un1que » 26.11.2016, 17:32

Was ich meinte, ist eher folgendes. Zumindest bei mir war kein Nodesplit geplant, in den Abendzeiten lag aber eine Überlastung vor. Wenn nun mehr Kanäle für Internet freigeschaltet werden, dann wird die Auslastung sinken und schon braucht man keinen Nodesplit (aus Sicht von UM), da die Leitung zwar gut ausgelastet, aber nicht immer eine Überlastung aufweisen wird. Also kann man ruhig noch ein Dutzend Kunden draufschalten, ohne an den Nodesplit zu denken. Genau das ist eben ein wenig ärgerlich.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1146
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von robbe » 26.11.2016, 17:37

Möglich dass da so gedacht wird. Ewig kommen die aber nicht drum rum. Und meiner Erfahrung nach, geht zumindest die Planung für ein Split relativ schnell los, wenn die ersten Überlastungen auftreten.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Business 150 Node überlastet

Beitrag von un1que » 26.11.2016, 18:04

Wenn das stimmt, dass ein Nodesplit sofort nach dem Auftreten erster Überlastungserscheinungen geplant und durch die Aufstockung der Kanalanzahl nicht beeinflusst werden wird, dann wäre das natürlich positiv zu sehen. Denn dann hat man so gesehen eine Übergangszeit, in der es immer noch ordentlich laufen kann.

robbe, darf ich dich nach Erfahrungswerten fragen, wie viele Monate so eine Planung in Anspruch nehmen kann?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1146
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von robbe » 26.11.2016, 18:09

Kann ich dir nicht sagen. Ich hab nur oft die Erfahrung gemacht, das wenn ich bei Kunden mit Speedproblemen bin und eine Auslastung feststelle, dass diese in den meisten Fällen bei UM schon bekannt ist und ein Split in Planung ist. Wie viele Kunden/Techniker sich da vorher melden müssen, bis die Planung los geht und wie lange diese andauert, kann ich dir nicht sagen.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Business 150 Node überlastet

Beitrag von un1que » 27.11.2016, 14:09

Naja, ich habe im September mit der Beschwerdeabteilung gesprochen - dort wurde mir gesagt, dass unser Node überlastet, aber noch kein Split dafür in Planung sei. Ich solle mich nochmal im Januar melden.
Daher hatte ich meine Bedenken, ob UM den Nodesplit überhaupt durchführen wollen wird, wenn sich die Lage nach der Aufstockung der Kanäle verbessert hat. Aber ich kann nur hoffen, dass ich mich irre.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hajodele, krl und 15 Gäste