Mehr Downstreamkanäle?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Soldierofoc
Übergabepunkt
Beiträge: 454
Registriert: 01.08.2016, 14:29
Wohnort: LKR Böblingen

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Soldierofoc » 04.10.2016, 12:07

Ja, Habe auch eine Mail bzgl. Wartungsarbeiten bkeommen. Betrifft heute wohl einige Bereiche (Ravensburg, Stuttgart, Böblingen usw.).
2-Play 400/20 Mbit (DualStack), Fritzbox 6490 (Eigen) mit WLAN-Mod, Digital-TV + Allstars/HD-Paket auf V23, Gigablue HD QuadPlus + Venton HD3 mit OpenHDF.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 04.10.2016, 12:14

Ich hatte bei der Umstellung keine Mail bekommen.
Die haben's einfach gemacht. :wand:
Telefon und Internet war den Tag für ne halbe Stunde tot.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Hemapri » 05.10.2016, 23:18

Andreas1969 hat geschrieben:Ich hatte bei der Umstellung keine Mail bekommen.
Die haben's einfach gemacht. :wand:
Telefon und Internet war den Tag für ne halbe Stunde tot.
Wahnsinn? Nicht zu fassen! :motz:
Die trauen sich ja was. :nein:

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 06.10.2016, 12:40

Hemapri hat geschrieben:Wahnsinn? Nicht zu fassen! Die trauen sich ja was.
Ja, ist eigentlich eine Unverschämtheit. :wut:
Die trauen sich eh schon viel zu viel, vor allem, wie sie mit den Kunden umgehen. :zerstör:
Anscheinend juckt die das aber nicht, wenn die Kunden dann aus Frust :mussweg:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Hemapri » 13.10.2016, 03:15

Stichpunkt: AGB - Verfügbarkeit
Solche Schaltarbeiten mit kurzzeitigen Ausfällen sind vollkommen normal und bei der Verfügbarkeit bereits einkalkuliert. Gleiches gilt für Störungen.

MfG

Benutzeravatar
fighter
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 13.04.2016, 19:17

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von fighter » 13.10.2016, 13:03

Das ist für ein Projekt, dass mehr Downstreamkanäle geschaltet werden, allerdings was genau, sagte man mir nicht.
Bei mir ist kein Vermerk drin, dass die Kanäle erhöht werden *schade*

::::...Un!tyM3di4 Busin3ss Pow3R...::::
::::...UpD4D3 Off!ce & Int3rn3t 400K...::::
::::...Fr!tzBox 6490 C4Bl3 6.50...::::


Bild

CiHO
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.10.2016, 03:02

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von CiHO » 13.10.2016, 13:34

Bei mir haben sich die DS-Kanäle nicht verändert, aber der CMTS ist seit heute morgen nicht mehr von Cisco sondern Casa Systems.

thecoder2012
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 11.06.2015, 02:19

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von thecoder2012 » 14.10.2016, 02:10

Andreas1969 hat geschrieben:Ja, ist eigentlich eine Unverschämtheit. :wut:
Die trauen sich eh schon viel zu viel, vor allem, wie sie mit den Kunden umgehen. :zerstör:
Anscheinend juckt die das aber nicht, wenn die Kunden dann aus Frust :mussweg:
Wohl wahr aber eine eigene Box reduziert solche Probleme erheblich.
Hemapri hat geschrieben:Stichpunkt: AGB - Verfügbarkeit
Solche Schaltarbeiten mit kurzzeitigen Ausfällen sind vollkommen normal und bei der Verfügbarkeit bereits einkalkuliert. Gleiches gilt für Störungen.
In der Verfügbarkeit ist es sicherlich einkalkuliert aber üblicherweise sollte der Kunde darüber vorher informiert werden. In der Realität wird es nicht selten aus verschiedenen Gründen quasi vergessen.

ellog
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 26.10.2016, 11:12
Wohnort: Unitymedia BW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von ellog » 26.10.2016, 11:20

Ich hatte auch eine Mail von Unitymedia bezüglich Wartungsarbeiten bekommen.

Wartungsarbeiten im Bereich Ludwigsburg

Im Raum Ludwigsburg führen wir am 26. Oktober 2016 dringende Wartungsarbeiten durch. Zwischen 08:00 und 16:00 Uhr kann es zu kurzzeitigen Unterbrechungen aller Dienste kommen.

Im Fall eines Notrufs nutzen Sie in dieser Zeit bitte den Mobilfunk.


Heute morgen nach dem ersten kurzen Ausfall habe ich in der FB 22 Download Kanäle und 5 Upload Kanäle.

Bild

Ich habe 2Play 200/20 Tarif.

Was wird da von UM vorbereitet?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 26.10.2016, 11:30

Die kurze Ausfallzeit entsteht wohl beim Upgrade des CMTS von 16 auf 22 Kanäle.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Soldierofoc
Übergabepunkt
Beiträge: 454
Registriert: 01.08.2016, 14:29
Wohnort: LKR Böblingen

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Soldierofoc » 26.10.2016, 14:13

Übrigens, wenn man die 6490 als Eigentum (Routerfreiheit) nutzt und DVB-C Streaming aktiviert hat, fallen 2 Kanäle weg bzw. gehen für das Streaming drauf (DS), zumindest bei mir... (20 Down, 5 Up).
2-Play 400/20 Mbit (DualStack), Fritzbox 6490 (Eigen) mit WLAN-Mod, Digital-TV + Allstars/HD-Paket auf V23, Gigablue HD QuadPlus + Venton HD3 mit OpenHDF.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 26.10.2016, 14:23

Liegt wahrscheinlich daran, daß die FB 4 Kanäle von den 24 für dvbc benötigt.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1234
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von MartinP_Do » 26.10.2016, 17:54

Eine etwas andere Herangehensweise für die Erklärung
Es wird wohl in der Fritzbox für 24 Kanäle je einen "Tuner" in Empfangsrichtung geben. Im Normalfall stehen alle 24 für Docsis zur Verfügung.
Warum bei Aktivierung von DVB-C sofort vier für Digitalen TV-Empfang abgezweigt werden, weiß nur der Entwickler.
Vielleicht hat das irgendwie mit der notwendigen Rechenleistung zu tun. Um den DVB-C-Transportstream einem Kanals zu empfangen sollte ja ein Tuner reichen ...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 26.10.2016, 18:10

MartinP_Do hat geschrieben:Um den DVB-C-Transportstream einem Kanals zu empfangen sollte ja ein Tuner reichen ...
Ich vermute mal, die Fritz!Box hält da generell 4 Kanäle für DVBC vor, um immer 4 verschiedene Kanäle auf mehrere Geräte streamen zu können.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 897
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von F-orced-customer » 26.10.2016, 20:06

Nein, 1 Tuner kann nur die Kanäle eines Transponders streamen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 26.10.2016, 20:31

In der Fritz!Box ist doch ein 24-fach Tuner verbaut.
Der kann doch 24 Transponder gleichzeitig empfangen. :confused:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Gizeh775
Administrator
Beiträge: 544
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Gizeh775 » 26.10.2016, 20:35

Die FRITZ!Box verfügt über einen Dual-Tuner für Kabel-TV (DVB-C), der vier TV-Programme gleichzeitig an Netzwerkgeräte im Heimnetz übertragen ("streamen") kann.
Quelle: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... inrichten/

Also gehe ich mal sehr stark davon aus, dass er 4 Kanäle dafür braucht..., wobei sich mir gerade die Frage stellt, warum DUAL? Was kann die Fritzbox denn noch? oO DVB-S/T wird es ja wohl nicht sein?

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 897
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von F-orced-customer » 26.10.2016, 20:44

Das wären dann 2 DVB-C Tuner in der Box, also 2 Transponder simultan.
Andreas1969 hat geschrieben:In der Fritz!Box ist doch ein 24-fach Tuner verbaut.
Der kann doch 24 Transponder gleichzeitig empfangen. :confused:
Es gibt aber kein consumer DVB Demodulatorchip der 24 Transponder kann oder doch? :D

Hier sieht man leider nix https://frixtender.de/wp-content/upload ... 80x344.jpg

Die Demodulatoren sind wohl unter der Tunerabdeckung, glaub nicht, dass die das im ASIC machen.

Bucklew
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 25.01.2016, 15:46

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Bucklew » 27.10.2016, 09:38

F-orced-customer hat geschrieben:Das wären dann 2 DVB-C Tuner in der Box, also 2 Transponder simultan.
DVB-C hat keine Transponder, sondern einfach nur Frequenzbänder.

Die Fritzbox kann eben bis zu 24 Frequenzen gleichzeitig nutzen, kommt das (aktivierte) DVB-C Streaming dazu, werden eben aus den 24 DS-Kanälen deren nur 20, weil 4 für das DVB-C Feature benötigt werden.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 897
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von F-orced-customer » 27.10.2016, 11:04

Die Multiplexe im DVB werden Transponder genannt, jedenfalls von Linuxtv- Entwicklern.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 27.10.2016, 11:10

F-orced-customer hat geschrieben:Die Multiplexe im DVB werden Transponder genannt, jedenfalls von Linuxtv- Entwicklern.
Tut doch nix zur Sache, wie die genannt werden.
Hauptsache es läuft.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Bucklew
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 25.01.2016, 15:46

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Bucklew » 27.10.2016, 12:29

F-orced-customer hat geschrieben:Die Multiplexe im DVB werden Transponder genannt, jedenfalls von Linuxtv- Entwicklern.
Macht falsche Begriffe nicht richtiger.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 897
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von F-orced-customer » 27.10.2016, 14:44

Wo steht dass der Begriff falsch ist?

Gizeh775
Administrator
Beiträge: 544
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Gizeh775 » 27.10.2016, 15:14

F-orced-customer hat geschrieben:Wo steht dass der Begriff falsch ist?
In der Tatsache, dass es bei DVB-C keine Transponder gibt?
Ich kann einen PKW auch Motorrad nennen, aber dann wird er nicht zu einem Motorrad?

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 897
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von F-orced-customer » 27.10.2016, 15:34

Die Quelle für DVB-C ist aber zumeist DVB-S. Aber gut, nennen wirs Kanäle.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: #DiRK, DerSarde und 15 Gäste