Mehr Downstreamkanäle?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
shm0
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von shm0 » 15.09.2016, 10:08

Hi

Mir ist aufgefallen, dass es hier auf einmal mehr Downstreamkanäle zur Verfügung stehen?
Vorher waren es 16 jetzt 21/22? Sollten es 24 sein?
Wie siehts bei euch aus?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 11:11

Hier in NRW weiterhin 16

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von shm0 » 15.09.2016, 11:16

Wohne auch in NRW :zwinker:
Hatte auch erst mehr Kanäle als ich die Fritte heute neugestartet habe.
Eigentlich fangen die Frequenzen für Internet ja bei 578Mhz. Aber jetzt sync die fritte ab 530MHz...
Hast du auch ne Fritte? Was ist bei dir als Startfrequenz eingetragen?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 11:32

Geht von 578 - 706 MHz (16 Kanäle)

Mache jetzt aber mal einen Neustart.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 11:44

Nach dem Reboot hat die Fritte weiterhin
16 DS Kanäle (Start Frequenz 578 MHz)
Also keine Veränderung.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von shm0 » 15.09.2016, 12:02

Welche Startfrequenz ist den bei dir unter Internet -> Kabelinformationen -> Einstellungen eingetragen?
Vllt mal 530 eintragen...

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 12:09

Die ist doch nicht relevant, man kann damit höchstens
die Erstwinrichtung beschleunigen.

Ansonsten wird die automatisch ermittelt.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von shm0 » 15.09.2016, 12:53

Bist du sicher?
Ich hatte vorher 578 eingetragen und die Fritte hat nicht gesynct.
Dann test weise den niedrigsten Wert 112.
Hat dann natürlich länger gedauert. Hat dann aber die eigentliche (Start-)Frequenz gefunden, 530 in meinem Fall.
Keine Ahnung wie der Algo funktioniert.
Wenn die Startfrequenz bei 530 liegt und ich 578 eintrage. Synct die Fritte dann ab 578 und nutzt nur die Kanäle ab 578? Oder läuft die durch bis zum Ende und fängt dann wieder von vorne an (578)?
Oder gibts dann irgendwann so eine Art Fallback, dass die Box automatisch bei der niedrigsten Frequenz anfängt?

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1233
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von MartinP_Do » 15.09.2016, 13:12

Zumindest zeigt Mischobo die 6 Kanäle von 530 MHz bis einschließlich 570 MHz als "leer" an - da ist jetzt wohl der zweite Schritt nach dem Leerräumen in einigen Gebieten erfolgt.

Na hoffentlich hängt diesem erweiterten Spektrum in manchen Hausverteilungs-Installationen nicht ein "Nur-Internet-Filter" im Weg ....


http://www.antennenland.net/NIF-IPO-Filter-87-518-MHz

Durchlassbereich: 0-65 MHz + 542-862 MHz (K30-K69)
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 14:00

MartinP_Do hat geschrieben:Na hoffentlich hängt diesem erweiterten Spektrum in manchen Hausverteilungs-Installationen nicht ein "Nur-Internet-Filter" im Weg ....
Den könnte man ja entfernen. :D

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 14:02

shm0 hat geschrieben:Bist du sicher?
Ich hatte vorher 578 eingetragen und die Fritte hat nicht gesynct.
Also bei mir steht da eine "0" drin.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von shm0 » 15.09.2016, 17:19

Stand bei mir auch erst drin. Hatte dann irgendwann 578 eingetragen. Jetzt kann ich keine 0 mehr eintragen :D

CarNie
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 15.05.2011, 12:40
Wohnort: Oberhausen

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von CarNie » 15.09.2016, 18:05

Letzte Woche waren hier in Oberhausen angekündigte Wartungsarbeiten.

Meine FB 6360 hat zwar nur 4 Kanäle, ich kann aber bestätigen, dass es nun hier neue Frequenzen gibt.
Die FB hat jetzt als DS Channel 530 MHz, 538 Mhz, 546 MHz und 554 MHz.

Vor den Wartungsarbeiten gings erst bei 578 MHz los.
3play Jump 120
Horizon V2 inkl. Highlights

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 15.09.2016, 18:14

CarNie hat geschrieben:Meine FB 6360 hat zwar nur 4 Kanäle, ich kann aber bestätigen, dass es nun hier neue Frequenzen gibt.
Die FB hat jetzt als DS Channel 530 MHz, 538 Mhz, 546 MHz und 554 MHz.
Und dann wären da noch 562 MHz und 570 MHz
Das macht dann in Summe 6 zusätzliche Kanäle,
also insgesamt dann 22 Kanäle.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Hemapri » 15.09.2016, 22:59

shm0 hat geschrieben: Wenn die Startfrequenz bei 530 liegt und ich 578 eintrage. Synct die Fritte dann ab 578 und nutzt nur die Kanäle ab 578? Oder läuft die durch bis zum Ende und fängt dann wieder von vorne an (578)?
Grundsätzlich muss überhaupt keine Startfrequenz angegeben werden. Die Box scannt dann das gesamte Spektrum ab, bis sie einen aktiven DOCSIS-Kanal gefunden hat. Ist eine Startfrequenz angegeben, dann wird erst ab dieser Frequenz gesucht. Das ganze geht so etwas schneller. Sobald eine Verbindung mit dem CMTS hergestellt ist, bekommt die Box ihre Kanäle zugewiesen, unabhängig davon, wie viele es gibt und wo die sich befinden. Die Startfrequenz ist bei einer zustandegekommenden Verbindung bedeutungslos.

MfG

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von shm0 » 16.09.2016, 00:11

Dass ist schon klar :kafffee:
Heißt ja nicht umsonst Startfrequenz :)
Das heißt man könnte auch die höchste Frequenz eintragen und die Box bekommt trotzdem die unteren Kanäle zugewiesen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 16.09.2016, 06:15

shm0 hat geschrieben:Das heißt man könnte auch die höchste Frequenz eintragen und die Box bekommt trotzdem die unteren Kanäle zugewiesen.
Sollte theoretisch funktionieren, macht aber keinen Sinn.
Sollte der oberste Kanal aus irgendwelchen Gründen gestört sein, wird die Box beim Neustart wohl keine
Verbindung mehr aufbauen, da beim Starten nur der Frequenzbereich vom höchsten Kanal bis zum
Ende des Frequenzbandes abgesucht wird. Wenn überhaupt, macht es nur Sinn, den untersten Kanal
dort einzutragen, um den Startvorgang der Box etwas zu beschleunigen.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1146
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von robbe » 16.09.2016, 06:38

Ist jetzt keine wirkliche Neuigkeit mit den zusätzlichen Kanälen. Die werden schon seit Monaten nach und nach aufgeschalten.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 29.09.2016, 11:49

Seit heute sind bei mir auch 22 DS Kanäle verfügbar.
Die Box hatte gegen 11.30 Uhr einen Reboot hingelegt, nach dem Neustart waren die neuen Kanäle verfügbar.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Bucklew
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 25.01.2016, 15:46

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Bucklew » 04.10.2016, 10:21

Hier in Mönchengladbach gab es auch größere Wartungsarbeiten und nun sind es 22 DS-Kanäle in deR Fritzbox :lovingeyes:

Musste ich doch direkt mein Analysetool anpassen :)

Soldierofoc
Übergabepunkt
Beiträge: 454
Registriert: 01.08.2016, 14:29
Wohnort: LKR Böblingen

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Soldierofoc » 04.10.2016, 12:07

Ja, Habe auch eine Mail bzgl. Wartungsarbeiten bkeommen. Betrifft heute wohl einige Bereiche (Ravensburg, Stuttgart, Böblingen usw.).
2-Play 400/20 Mbit (DualStack), Fritzbox 6490 (Eigen) mit WLAN-Mod, Digital-TV + Allstars/HD-Paket auf V23, Gigablue HD QuadPlus + Venton HD3 mit OpenHDF.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 04.10.2016, 12:14

Ich hatte bei der Umstellung keine Mail bekommen.
Die haben's einfach gemacht. :wand:
Telefon und Internet war den Tag für ne halbe Stunde tot.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Hemapri » 05.10.2016, 23:18

Andreas1969 hat geschrieben:Ich hatte bei der Umstellung keine Mail bekommen.
Die haben's einfach gemacht. :wand:
Telefon und Internet war den Tag für ne halbe Stunde tot.
Wahnsinn? Nicht zu fassen! :motz:
Die trauen sich ja was. :nein:

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5886
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Andreas1969 » 06.10.2016, 12:40

Hemapri hat geschrieben:Wahnsinn? Nicht zu fassen! Die trauen sich ja was.
Ja, ist eigentlich eine Unverschämtheit. :wut:
Die trauen sich eh schon viel zu viel, vor allem, wie sie mit den Kunden umgehen. :zerstör:
Anscheinend juckt die das aber nicht, wenn die Kunden dann aus Frust :mussweg:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Mehr Downstreamkanäle?

Beitrag von Hemapri » 13.10.2016, 03:15

Stichpunkt: AGB - Verfügbarkeit
Solche Schaltarbeiten mit kurzzeitigen Ausfällen sind vollkommen normal und bei der Verfügbarkeit bereits einkalkuliert. Gleiches gilt für Störungen.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: krl, tokon und 17 Gäste