QAM 64 im Upload

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 11:01

Mittlerweile ist mir aufgefallen, dass bei der FRITZBOX 6490 im Upload 2 der 5 Kanäle auf QAM 64 statt QAM 16 laufen.
Und zwar die Kanäle ab 50 MHz.
Die 3 unteren Kanäle laufen weiterhin auf QAM 16.

Durch die höhere Symbolrate auf 2 Kanälen wäre doch
jetzt theoretisch ein höherer Upload in den Segmenten zu realisieren.
Ist da was geplant?

Wenn alle UL Kanäle auf QAM 64 umgestellt würden wäre ja nochmal ein deutlicher Geschwindigkeitsgewinn erzielbar, aber ich denke mal, alles unter 50 MHz ist momentan noch zu störanfällig für die höhere Symbolrate.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 742
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Hemapri » 11.09.2016, 11:28

Andreas1969 hat geschrieben:Mittlerweile ist mir aufgefallen, dass bei der FRITZBOX 6490 im Upload 2 der 5 Kanäle auf QAM 64 statt QAM 16 laufen.
Und zwar die Kanäle ab 50 MHz.
Die 3 unteren Kanäle laufen weiterhin auf QAM 16.
Wenn dem so ist, dann ist bei dir mit dem Rückweg etwas nicht in Ordnung. Dort, wo 5 Rückwegkanäle vorhanden sind, sollten die alle 64QAM-moduliert sein. Bei eine schlechten Synchronisation einigt sich CMTS und Kabelmodem auf eine entsprechend geringere Modulation. Das kann 32QAM, 16QAM 8QAM oder QPSK sein. Möglich ist auch ein Notbetrieb mit nur einem Kanal.

MfG

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 11:49

Andreas1969 hat geschrieben:Wenn dem so ist, dann ist bei dir mit dem Rückweg etwas nicht in Ordnung. Dort, wo 5 Rückwegkanäle vorhanden sind, sollten die alle 64QAM-moduliert sein.
Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Ich habe die 6490 hier seit Februar 2015 mit einem 200er Tarif in Betrieb.
Im Upload wurde mir von Anfang an auf allen 5 Kanälen QAM 16 angezeigt.
Der Anschluss wurde vom Techniker optimal eingepegelt.
Habe auch keine Hausinstallation.
Der Anschluss ist folgendermaßen aufgebaut:
HÜP --- 0,5 m Koax --- Verstärker --- 0,3 m Koax --- Multimediadose --- 1 m Koax --- Fritz Box
Mehr ist nicht installiert, also optimale Voraussetzungen für einen stabilen Betrieb. Das TV ist bei uns über SAT realisiert.
Den Faktor Hausinstallation kann man somit schon einmal ausschließen.

Das hat sich erst in den letzten paar Tagen verändert, seitdem wird auf Kanal 10 und 11 QAM 64 angezeigt, auf Kanal 7, 8 und 9 aber nur QAM 16.
An dem Power Level im Upload hat sich aber nichts verbessert, der ist noch genau so, wie es von Anfang an (Februar 2015) war.

Mich würde es jetzt mal interessieren, wie es bei den anderen Usern mit 6490 aussieht?
Gibt es jemanden, bei dem alle 5 UL Kanäle mit QAM 64 moduliert werden?


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von derpfeffi » 11.09.2016, 11:57

Ja - bei mir - und das war schon immer so - siehe Screenshot:

Bild
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 12:09

Sollte ich dann mal eine NE3 Störung melden?

Allerdings ist der UL stabil bei 20 MBIT'S
Die Box macht auch keinerlei Resyncs.
Die läuft Wochenlang stabil durch.
Auch bei den DL Kanälen gibt es keine
"nicht korrigierbare Fehler"
Der DL erreicht auch immer die 200 MBIT'S.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 12:20

Was mich jetzt auch wundert,
ich kann an meinem Anschluss keinen 400 er Tarif buchen.
Ein paar Straßen weiter ist das aber möglich.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 12:39

Eins fällt mir dazu noch ein.
Wohne hier in einem dicht besiedelten Stadtgebiet.
Die Anschlussdichte ist hier extrem hoch.
Sehr viele Studenten.
Nahezu jeder Anwohner hat hier einen 2play oder 3 Play Tarif bei Unitymedia, da DSL bzw. VDSL nicht ausgebaut wurde.

Kann das eventuell etwas damit zu tun haben ?

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1192
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von GoaSkin » 11.09.2016, 16:01

Interessanter ist die Frage, ob es sich um ein Mehrfamilienhaus handelt, in dem noch andere Leute dasselbe Kabel mitbenutzen; ggf. sogar für Fernsehen. Manchmal kann es zu Problemen führen, wenn der Nachbar einen neuen Anschluss bekommt oder beim Nachbarn ein Anschluss wegfällt, seitdem der Techniker da war. Dann muss die Leitung von einem Techniker neu ausgepegelt werden.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 16:40

Es handelt sich um ein Einfamilienhaus.
Es gibt auch keine weitere Hausinstallation.
Andreas1969 hat geschrieben:Der Anschluss wurde vom Techniker optimal eingepegelt.
Habe auch keine Hausinstallation.
Der Anschluss ist folgendermaßen aufgebaut:
HÜP --- 0,5 m Koax --- Verstärker --- 0,3 m Koax --- Multimediadose --- 1 m Koax --- Fritz Box
Mehr ist nicht installiert, also optimale Voraussetzungen für einen stabilen Betrieb. Das TV ist bei uns über SAT realisiert.
Den Faktor Hausinstallation kann man somit schon einmal ausschließen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 742
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Hemapri » 11.09.2016, 16:42

Andreas1969 hat geschrieben: Ich habe die 6490 hier seit Februar 2015 mit einem 200er Tarif in Betrieb.
Im Upload wurde mir von Anfang an auf allen 5 Kanälen QAM 16 anzeigt.
Der Anschluss wurde vom Techniker optimal eingepegelt.
Es gibt durchaus Netzbereiche, wo nur maximal 16QAM möglich ist. Wenn aber schon auf mindestens 16/5 umgestellt ist und die Rückwegkanäle auf 64 QAM freigegeben sind, dann sind es alle. Es besteht dabei aber grundsätzlich die Wahrscheinlichkeit, dass nicht alle Kanäle die 64 QAM mitmachen und sich dann auf 16QAM geeinigt wird. Das muss grundsätzlich keine Störung sein.
Der Anschluss ist folgendermaßen aufgebaut:
HÜP --- 0,5 m Koax --- Verstärker --- 0,3 m Koax --- Multimediadose --- 1 m Koax --- Fritz Box
Mehr ist nicht installiert, also optimale Voraussetzungen für einen stabilen Betrieb.
Das hat ja auch normalerweise nichts mit der Hausinstallatiom zu tun, sondern mit der Anbindung über die Verstärkerpunkte bis zum Node, oder sogar mit der Glasfaseranbindung zwischen Node und CMTS.
An dem Power Level im Upload hat sich aber nichts verbessert, der ist noch genau so, wie es von Anfang an (Februar 2015) war.
Der Sendepegel ist auch von der C-Linie, dem Rückwegverstärker des Hausanschlusses und der Dämpfung des Hausnetzes abhänhig. Wenn sich in diesem Bereich nichts ändert, bleibt dieser Pegel konstant. Der Sendepegel wird vom Kabelmodem immer so eingestellt, dass am C-Linien-Verstärker genau 15 dBmV ankommen. Mit dem Datendurchsatz oder der Modulation hat das nichts zu tun.
Mich würde es jetzt mal interessieren, wie es bei den anderen Usern mit 6490 aussieht?
In den Bereichen, wo ich tätig bin, sprich Großraum Stuttgart sind alle 5 Kanäle mit 64QAM moduliert. Ich habe als UM-Techniker täglich damit zu tun. Wenn du mir per PM deine CMAC schickst, kann ich mal in deiner Nachbarschaft oder an deinem Node mal nachschauen, was bei euch los ist.

MfG

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 19:45

Hemapri hat geschrieben:Es gibt durchaus Netzbereiche, wo nur maximal 16QAM möglich ist. Wenn aber schon auf mindestens 16/5 umgestellt ist und die Rückwegkanäle auf 64 QAM freigegeben sind, dann sind es alle.
Das muss wohl vorher der Fall gewesen sein.
Anscheinend wurde QAM 64 erst in den letzten Tagen freigegeben.
Mittlerweile habe ich auf 3 Kanälen (ab 45 MHz aufwärts)
QAM 64, nur die unteren beiden Kanäle laufen noch auf QAM 16, so als wenn sich das langsam einpendeln würde.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 20:00

Der Anschluß ist auch sehr kompakt aufgebaut, noch kompakter geht es eigentlich nicht mehr.

Hier mal ein Foto:
Bild

Die Koax Leitung, die aus der MM-Dose abgeht, ist ca. 1m lang und geht direkt in die Fritz Box 6490.

Somit kann man schon einmal Störquellen "in House" ausschließen.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 742
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Hemapri » 11.09.2016, 21:26

Andreas1969 hat geschrieben: Das muss wohl vorher der Fall gewesen sein.
Anscheinend wurde QAM 64 erst in den letzten Tagen freigegeben.
Mittlerweile habe ich auf 3 Kanälen (ab 45 MHz aufwärts)
QAM 64, nur die unteren beiden Kanäle laufen noch auf QAM 16, so als wenn sich das langsam einpendeln würde.
Das wird ständig abgeglichen und wenn die Übertragung klappt, wird die Modulation auf 64QAM festgelegt. Gibt es Probleme, fährt die Modulation herunter, um eine störungsfreie Übertragung zu gewährleisten. Meist handelt es sich bei solch einer Störung um bestimmte Rückwegkanäle am Node und daher haben hunderte Kabelmodems immer genau das gleiche Problem. Mit dem Aufbau der Hausinstallation hat das nichts zu tun.

MfG

blackh0le
Kabelneuling
Beiträge: 45
Registriert: 11.11.2014, 11:26
Wohnort: BW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von blackh0le » 12.09.2016, 18:25

HI,

also das nicht alle Upload Kanäle mit QAM 64 laufen ist hier auch der Fall. Einer der fünf läuft nur mit QAM 16. Weiß nicht ob das schon länger so ist, oder erst seitdem ein Techniker einen neuen Verstärker + neu eingependelt hat, als der Vertrag geändert wurde.
2play PREMIUM 200, Fritz!Box 6590 (6.83)
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 12.09.2016, 18:34

Bei mir schwankt das mittlerweile recht stark, mal 3, mal 2, mal 1 Kanal mit QAM64.
Gestern Abend hatte ich sogar das Phänomen, das die "unkorrigierbaren Fehler" innerhalb kürzester Zeit von
0 auf über 10000 hochgeschossen sind. Kurze Zeit
später hat die Box dann auch noch einen Reboot hingelegt.

Das ist alles nicht schön, da wir gerade einen Film auf
Maxdome schauten.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Soldierofoc
Übergabepunkt
Beiträge: 454
Registriert: 01.08.2016, 14:29
Wohnort: LKR Böblingen

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Soldierofoc » 12.09.2016, 23:15

Also bei mir sind alle 5 UL Kanäle auf QAM16 moduliert - und ich meine das war bei mir auch bisher nie anders. Und meine Modemwerte dürften denke ich jetzt auch nicht so aus der Norm sein. Insbesonders ist der Sync nun fast 18 Tage aktiv ohne Trennung und das ohne unkorrigierbare Fehler.

Bild
2-Play 400/20 Mbit (DualStack), Fritzbox 6490 (Eigen) mit WLAN-Mod, Digital-TV + Allstars/HD-Paket auf V23, Gigablue HD QuadPlus + Venton HD3 mit OpenHDF.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 06:35

Ich habe nur sehr sporadisch 5 UL Kanäle. Derzeit hat die FB eine Uptime von 57 Tagen, und nur 4 UL Kanäle.

Code: Alles auswählen

Senderichtung
Kanal
Kanal ID
Frequenz [MHz]
Modulation
Multiplex-Verfahren
Power Level [dBmV]
	1 	2 	3 	4 	  	  	  	 
  	5 	4 	3 	2 	  	  	  	 
  	30.8 	37.4 	45.2 	51.8 	  	  	  	 
  	QAM16 	QAM64 	QAM64 	QAM64 	  	  	  	 
  	ATDMA 	ATDMA 	ATDMA 	ATDMA 	  	  	  	 
  	47.5 	45.5 	45.0 	45.0 	  	  	  	  

Vom Sprung von QAM16 auf QAM64 sollte man sich nicht zu viel versprechen. Da werden in dem Raum, in dem vorher 4 Bit Übertragen wurden nun 6 Bit übertragen.

Also maximal 50 Prozent mehr Kapazität, und keine Vervierfachung ...
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 13.09.2016, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 13.09.2016, 07:10

Andreas1969 hat geschrieben:Bei mir schwankt das mittlerweile recht stark, mal 3, mal 2, mal 1 Kanal mit QAM64
Mittlerweile sind alle 5 UL Kanäle wieder auf QAM16 runtergegangen.
Neuerdings steigt auch die Zahl der "nicht korrigierbaren Fehler" im DL stetig.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 08:28

Andreas1969 hat geschrieben:
Andreas1969 hat geschrieben: Mittlerweile sind alle 5 UL Kanäle wieder auf QAM16 runtergegangen.
Neuerdings steigt auch die Zahl der "nicht korrigierbaren Fehler" im DL stetig.
Das kommt mir sehr bekannt vor - findet man bei den Meldungen unter dem Reiter "Weitere Informationen" auch t3 Timeouts o. Ä.?
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 08:32

Andreas1969 hat geschrieben:Der Anschluß ist auch sehr kompakt aufgebaut, noch kompakter geht es eigentlich nicht mehr.

Hier mal ein Foto:
Bild

Die Koax Leitung, die aus der MM-Dose abgeht, ist ca. 1m lang und geht direkt in die Fritz Box 6490.

Somit kann man schon einmal Störquellen "in House" ausschließen.


Gruß Andreas
Der Monteur hatte wohl keine Blech-Grundplatte mehr - dafür aber eine ganze Menge orangene Aufkleber mit Blitzen :D :D :D

Zumindest ist ein doppeltes galvanisches Trennglied installiert ...

Was mich irritiert ist, daß zwischen dem Erdungsblock und der Multimediadose kein Abzweiger montiert..

Bei mir ist der TAP/Abzweiger ein technetix ET-1-8+/N mit einer Auskoppeldämpfung von 8,5 dB.
Am Stammausgang hängt der NIF und dahinter ein Abschlusswiderstand.
Am Abzweig hängt dann wiederum die Multimediadose.
Dafür hat bei mir der Techniker das doppelt galvanische Trennglied "vergessen"...
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 13.09.2016, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 13.09.2016, 08:37

MartinP_Do hat geschrieben:Das kommt mir sehr bekannt vor - findet man bei den Meldungen unter dem Reiter "Weitere Informationen" auch t3 Timeouts o. Ä.?
Jawoll, z.B. der hier:
12.09.16 09:33:22 No Ranging Response received - T3 time-out

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 09:10

Ich habe diese Seuche ungefähr vom Jahreswechsel bis in den Mai hinein gehabt. Die Fritzbox war nie länger, als ein paar Tage am Stück mit dem Internet verbunden. Manchmal hat sie sich dann selbst resetted, manchmal musste man das Steckernetzteil abziehen, und wieder einstecken.

Ablauf war jedesmal: Irgendwann begannen die nicht behebbaren Fehler anzusteigen, die T3-Timeouts und andere Meldungen häuften sich, und die Internet-Verbindung brach letztendlich ganz zusammen.

Ein Ticket bei Unitymedia führte dazu, daß ein Techniker kam, ein paar Messungen machte, die 6360 gegen eine 6490 tauschte, und wieder abzog.

Danach habe ich dann selber angefangen zu basteln, weil der Tausch die Probleme nicht behoben hatte...

Als erstes habe ich festgestellt, daß die kleine Erdungsschiene für die gelb-grünen Leitungen an der BK-Hausverteilung wackelig auf der metallischen Grundplatte des Hausverteilers saß. Ich konnte durch Wackeln an der Schiene die Fritzbox zum Absturz bringen - Für sauberen Kontakt gesorgt. Keine Besserung, außer das Wackeln keinen Effekt mehr hatte.

Danach habe ich mir in der Firma ein Zangen-Amperemeter geliehen, und über den Schirm des Unitymedia-Erdkabels einen Strom von 1 .... 1,5 A gemessen.
Ein kleiner HIlfserder, durch den dünnen Estrich des Kellerbodens in den darunterliegenden Lehmboden geschlagen, und mit der obigen Erdungsschiene verbunden brachte nur geringe Verbesserungen - ich wähnte mich aber auf der richtigen Spur.
Habe mir dann bei Ebay einen zweiteiligen V4A Erder besorgt (3m Gesamtlänge), und neben der Haupterdungsschiene (die Große für das ganze Haus) 2 Meter abseits des 16 Jahre alten Kreuzerders aus verzinktem Stahl (den ich für vergammelt erachtete) in den Kellerboden getrieben und mit der HES verbunden. -> Keine gravierende Verbesserung.
Inzwischen war es Mitte Mai. Die Internet Störungen traten immer noch alle paar Tage auf...

Ende Mai gab es dann ein sehr starkes Gewitter mit einigen hörbaren Einschlägen in der Nähe. Danach war Ruhe! Keine Störungen mehr! Hätte nicht ein überladener Wäschetrockner den FI ausgelöst, wäre die Fritzbox wohl seitdem durchgelaufen.

So hat sie inzwischen eine Verbindungsdauer von 57 Tagen ohne Störung. Die nicht behebbaren Fehler sind über alle Kanäle ziemlich gleichmäßig auf ca 3000 angewachsen, ich vermute aber durch ein einmaliges Ereignis - irgendwann waren die Zähler plötzlich auf dem Stand, und änderten sich nicht weiter.

Bis auf den Umstand, dass sich die FB standhaft weigert, einen fünften Up-Kanal zu benutzen, bin ich zufrieden.

Letztendlich ist meine Theorie, daß sich ein störendes Gerät in meinem Kabelsegment befunden hat, und das Gewitter dieses Gerät "gegrillt" hat. Jetzt ist jedenfalls Ruhe.

Zu den T3-Timeouts - mein laienhaftes Verständnis: Die FB und der CMTS "unterhalten" sich über die Qualität der empfangenen Signale. Die Messwerte werden vom jeweiligen Gerät genutzt, und die Pegel auf den einzelnen Kanälen nachzuregeln.
Ein Timeout tritt wohl immer dann auf, wenn diese "Unterhaltung" einmal nicht stattfinden konnte. Tritt das sehr sporadisch auf, sollte die Regelung trotzdem noch funktionieren. Gib es da andauernde Probleme (eine Flut von Timeouts) wird die Verbindung wohl irgendwann ganz abbrechen, weil nicht Nachgeregelt werden kann ...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von Andreas1969 » 13.09.2016, 09:35

Ich würde da jetzt eher auf ein Gerät im gesamten Segment tippen, welches massiv Störungen einstrahlt.
Teilweise habe ich 10 Tage am Stück keinerlei Fehler,
dann häuft sich das auf einmal. Wenn es dann zuviel wird,
reagiert die Box mit einem Reboot.
Meistens geht das Sonntags Abend los,
und da hängen wahrscheinlich schlagartig mehr Geräte im Segment, da zu diesem Zeitpunkt die ganzen Studenten in der Stadt wieder einfallen nach dem Heimatkurzurlaub.

Schirmstrom ist bei mir nicht der Fall, habe das mit einer Leckstromzange (das ist eine spezielle Schirmstromzange) schon gemessen.
Da fließen nur wenige mycro Ampere.
Ausserdem habe ich die komplette Elektroinstallation incl. Potentialausgleich vor 9 Jahren komplett erneuert, die
ist definitiv sauber.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 10:33

Doppelposting
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 13.09.2016, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: QAM 64 im Upload

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 10:34

In diesem "geerdeten" Plastik-Gehäuse links oberhalb der Multimediadose sitzt ein doppelt galvanisches Trennglied (für Schirm und Seele). "Geerdet" ist dort die Abgangsseite des Trenngliedes.

Die gesamte Strecke vom UM-Erdkabel bis zu diesem Plastik-Gehäuse - insbesondere das weiße Verbindungskabel inclusive angebauter Stecker zwischen BK-Hausanschlusskasten und diesem Trenngliedgehäuse - hat keinerlei Verbindung zum Haus Potentialausgleich.
Deshalb können bei Dir keine Ausgleichsströme über den Mantel des Erdkabels fließen.

Da ist der Blitz-Aufkleber auf dem Berührungsschutz-Gehäuses des Trenngliedes gerechtfertigt - Anfassen des Kabelschirms oder Steckergehäusen im Bereich zwischen Trennglied und Kellerwand könnte gefährlich werden, wenn außerhalb des Hauses irgendetwas nicht stimmt....
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sjaekel und 14 Gäste