Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 03.08.2016, 16:37

Hallo!

Mir ist seit einigen Tagen aufgefallen, dass die Pingzeiten kürzer sind als sonst. Zwar nur 3-5ms aber dennoch. Kann das wer bestätigen?

Zu heise.de hatte ich sonst immer mit Firewall 14ms.

Code: Alles auswählen

Ping wird ausgeführt für heise.de [193.99.144.80] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247
Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=247

Ping-Statistik für 193.99.144.80:
    Pakete: Gesendet = 10, Empfangen = 10, Verloren = 0
    (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 9ms, Maximum = 10ms, Mittelwert = 9ms
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1187
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von GoaSkin » 03.08.2016, 18:27

Von verschiedenen Anschlüssen getestet. Zunächst 30ms bei Business-Anschlüssen und 14ms (IPv4) bzw. 17ms (IPv6) beim Privatkundenanschluss. In allen Fällen veränderte sich jedoch die Ping-Zeit, wenn der Ping ein paar Minuten lief und ging auch von 30ms zunächst stabil auf 8ms runter. Dann wieder Richtung 11ms.

Ich weiss nicht, ob man hier wirklich von konstanten Pingzeiten ausgehen kann, selbst bei Nichtnutzung der Leitung.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

MaSe1x
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 23.10.2014, 17:38

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von MaSe1x » 03.08.2016, 18:46

Frage ist wohl auch, was man anpingt.
Zu meinen eigenen Servern bei OVH habe ich nach wie vor eine Latenz von ca. 12ms. Zu heise.de ca. 10ms. Da hat sich in den letzten Monaten nix geändert.
2play MAX 400 - Hitron CDA-32372 24x8 Modem - EdgeRouter X

rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 03.08.2016, 19:01

Ich pinge seit 13 Jahren kontinuierlich heise.de an zur Leitungsüberwachung. Die Pingzeiten sind dabei immer recht konstant und stabil, jedoch bis anfang des Monats um knappe 5ms höher. Diese Verkürzung der Reaktionszeit kann ich auch auf anderen Adressen bzw. bei Onlinespielen feststellen. Lag ich zuvor beispielsweise bei Battlefield immer über 10ms, war ich nun schon auf 3 verschiedenen Servern mit teils 8ms.

Nachtrag:

Interessanterweise habe ich gerade festgestellt dass bei mir ein Downstreamkanal fehlt. Von 8 habe ich nur 7. 586000000Hz wird nicht genutzt und steht als "not used" im Modem drin. Kanal 1 hat zudem bei Powerlevel 0 dbmV. Wird ja immer lustiger :naughty:

Code: Alles auswählen

Channel 1:
Channel ID:	2
Downstream Frequency:	538000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	0.0 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.0 dB
Channel 2:
Channel ID:	3
Downstream Frequency:	546000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	0.5 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.1 dB
Channel 3:
Channel ID:	4
Downstream Frequency:	554000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	0.5 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.4 dB
Channel 4:
Channel ID:	5
Downstream Frequency:	562000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	1.4 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.4 dB
Channel 5:
Channel ID:	6
Downstream Frequency:	570000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	1.2 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.5 dB
Channel 6:
Channel ID:	7
Downstream Frequency:	578000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	1.7 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.9 dB
Channel 7:
Channel ID:	Not used
Downstream Frequency:	586000000
Modulation:	unknown
Power Level:	0.0 dBmv
Signal to Noise Ratio:	0.0 dBmv
Channel 8:
Channel ID:	9
Downstream Frequency:	594000000 Hz
Modulation:	256 unknown
Power Level:	2.5 dBmV
Signal to Noise Ratio:	40.0 dB
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 03.08.2016, 19:12

Also jetzt bin ich verwirrt. Modem neugestartet und schon ist der dbmV deutlich höher und alle Kanäle wieder da.

EDIT: sehe gerade dass ich nun andere Channel ID's und Frequenzen nutze :kratz:

Code: Alles auswählen

Channel 1:
Channel ID:	12
Downstream Frequency:	626000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.0 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.8 dB
Channel 2:
Channel ID:	13
Downstream Frequency:	634000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.7 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.8 dB
Channel 3:
Channel ID:	14
Downstream Frequency:	642000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.8 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.8 dB
Channel 4:
Channel ID:	15
Downstream Frequency:	650000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.9 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.9 dB
Channel 5:
Channel ID:	16
Downstream Frequency:	658000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.7 dBmV
Signal to Noise Ratio:	36.0 dB
Channel 6:
Channel ID:	17
Downstream Frequency:	666000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.4 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.8 dB
Channel 7:
Channel ID:	18
Downstream Frequency:	674000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.0 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.6 dB
Channel 8:
Channel ID:	19
Downstream Frequency:	682000000 Hz
Modulation:	256 QAM
Power Level:	2.6 dBmV
Signal to Noise Ratio:	39.6 dB
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

Edding
Übergabepunkt
Beiträge: 498
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Edding » 03.08.2016, 19:51

Alles normal kein grund zur sorge ;)
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

HandyMast
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 14.06.2010, 21:19

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von HandyMast » 01.09.2016, 14:41

Pingt mal google.de

Das war vor einer Woche bei mir immer <20ms.
Jetzt immer > 100ms :-( :wand:

Code: Alles auswählen

ping google.de
PING google.de (173.194.201.94) 56(84) bytes of data.
64 bytes from os-in-f94.1e100.net (173.194.201.94): icmp_seq=1 ttl=43 time=128 ms
64 bytes from os-in-f94.1e100.net (173.194.201.94): icmp_seq=2 ttl=43 time=127 ms
64 bytes from os-in-f94.1e100.net (173.194.201.94): icmp_seq=3 ttl=43 time=128 ms
^C
--- google.de ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2002ms
rtt min/avg/max/mdev = 127.721/128.292/128.860/0.465 ms

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Tuxtom007 » 01.09.2016, 21:18

Google ist eine schlechte Wahl für sowas, weil du bei jeder Anfrage auf anderen Servern und/oder Standorten laden kannst. Da steckt ein Riesen Netzwerk hinter.

Einen Server anzupingen mögen übrigens einige Provider nicht und sperren da schnell mal die IP-Adresse für eine Zeit - wir z.b machen das und blockieren Ping auch im internen Netz.


Gesendet mit Tapatalk
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von KabelKundeX » 02.09.2016, 12:12

Tuxtom007 hat geschrieben: wir z.b machen das und blockieren Ping auch im internen Netz.


Gesendet mit Tapatalk
und warum macht ihr diesen Unsinn?


Ich habe immer unter 30ms zu den Spielservern, zu anderen Webseiten unter 50ms : - )
Meistens bleibe ich aber unter 15ms.
Das reicht mir.

rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 05.09.2016, 19:01

Bei mir sind die niedrigen Pings geblieben. Inzwischen werde ich oft darauf aungesprochen, wie es möglich ist dass ich auf Gameservern teils einen 7er Ping habe. In der Tat schwankt dieser meist zwischen 7-10ms bei Servern mit optimaler Anbindung.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

Laurenz00
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2016, 08:36

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Laurenz00 » 11.09.2016, 08:43

Wir haben zwei UM business Anschlüsse um 10km entfernte Standorte mittels VPN (Cisco ASAs) zu verbinden.
Standort A: 400/20 MBit
Standort B: 150/10 MBit

Die Latenzen innerhalb des UM Netzes ist die reinste Katastrophe. Bedingt durch das schlechte Routing (via FFM Aorta) haben wir im Schnitt 41ms. Auch ohne VPN. Zu heise sind es bei beiden <18ms.
Laut Support ist es auch nicht möglich dieses Richtung individuell für die beiden Anschlüsse umzustellen.

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Tuxtom007 » 12.09.2016, 18:47

KabelKundeX hat geschrieben:
Tuxtom007 hat geschrieben: wir z.b machen das und blockieren Ping auch im internen Netz.


Gesendet mit Tapatalk
und warum macht ihr diesen Unsinn?
Das ist kein Unsinn sondern dient der Sicherheit unseres Netzes


Gesendet mit Tapatalk
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1234
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von MartinP_Do » 13.09.2016, 09:36

Tuxtom007 hat geschrieben:
KabelKundeX hat geschrieben:
Tuxtom007 hat geschrieben: wir z.b machen das und blockieren Ping auch im internen Netz.


Gesendet mit Tapatalk
und warum macht ihr diesen Unsinn?
Das ist kein Unsinn sondern dient der Sicherheit unseres Netzes


Gesendet mit Tapatalk
Naja, dafür kann aber die Fehlersuche, warum z. B. ein neuer Testrechner nicht "gesehen" wird deutlich länger dauern. In einem "Business" Netz mag das Sinnvoll sein. In einem "Labor" Netz wäre das zumindest lästig....
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Tuxtom007 » 13.09.2016, 17:29

Ist ja auch kein Labornetz, darüber laufen ein paar Mio. Kunden.


Gesendet mit Tapatalk
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 17.09.2016, 18:16

Ich blocke WAN seitig auch den Ping.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 25.09.2016, 19:10

Wollte nochmal Fazit geben und erfragen, ob noch jemand so gute Pingwerte hat? Bei mir sind sie nochmal ein Stück besser geworden und ich weiß nicht wieso.

Code: Alles auswählen

PING 4.2.2.1 (4.2.2.1): 56 data bytes
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=0 ttl=58 time=9.603 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=1 ttl=58 time=8.236 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=2 ttl=58 time=9.525 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=3 ttl=58 time=8.321 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=4 ttl=58 time=9.080 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=5 ttl=58 time=9.796 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=6 ttl=58 time=7.884 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=7 ttl=58 time=8.293 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=8 ttl=58 time=8.095 ms
64 bytes from 4.2.2.1: icmp_seq=9 ttl=58 time=9.077 ms

--- 4.2.2.1 ping statistics ---
10 packets transmitted, 10 packets received, 0.0% packet loss
round-trip min/avg/max/stddev = 7.884/8.791/9.796/0.668 ms
Auf einem Battlefield 4 Server hatte ich teils schon einen 5er Ping :cool:
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 897
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von F-orced-customer » 25.09.2016, 19:37

--- 4.2.2.1 ping statistics ---
29 packets transmitted, 29 received, 0% packet loss, time 28036ms
rtt min/avg/max/mdev = 9.722/13.983/34.576/5.188 ms

Bei laufender VoIP-Konferenz.

Bucklew
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 25.01.2016, 15:46

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Bucklew » 26.09.2016, 16:27


Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Andreas1969 » 26.09.2016, 17:16

Bo, die haben's ja gut vor.
Wenn die jetzt auch noch die PCP Geschichte angehen
würden, dann wäre die Sache so langsam Rund.

Nach dem Motto "Ende gut, alles gut" :D

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Edding
Übergabepunkt
Beiträge: 498
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Edding » 26.09.2016, 18:39

Hmm liest sich aber mehr nach der beseitigen der hohen Latenz durch Buffer-Bloat anstatt generell einer senkung auch bei nicht ausgelasteter Leistung.
Lassen wir uns überraschen :)
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

rv112
Übergabepunkt
Beiträge: 414
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von rv112 » 27.09.2016, 16:29

Super, endlich was Offizielles! Dann spinn ich also doch nicht :D
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Andreas1969 » 27.09.2016, 16:41

Das wurde wohl mal wieder nicht flächendeckend
ausgerollt.
Bei mir dümpeln die Ping Zeiten weiterhin bei
15 ms rum. :traurig:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von addicted » 28.09.2016, 02:49

Es hängt aber auch ordentlich davon ab, ob Du in OWL oder in Frankfurt wohnst... *g*

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von Andreas1969 » 28.09.2016, 06:07

addicted hat geschrieben:Es hängt aber auch ordentlich davon ab, ob Du in OWL oder in Frankfurt wohnst... *g*
Also hast Du momentan noch die höheren Pingzeiten (12-15 ms) ? :kratz:


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

ghuu
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 05.07.2009, 14:44

Re: Niedrigere Pingzeiten seit kurzem?

Beitrag von ghuu » 29.09.2016, 11:51

also kommt der niedrigere ping bald für alle oder was?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: #DiRK, DerSarde und 16 Gäste