Cisco 3212 mit 400MBit

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1016
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von rv112 » 12.02.2016, 18:57

Ich denke wenn Leute gezielt nach Modems fragen, ist das weil sie ihre eigenen Router/Firewalls behalten möchten.
Für alle anderen bieten die neuen AVM Geräte tolle Eigenschaften. Hätte ich mich nicht so in meiner pfSense ausgetobt und mein Heimnetz damit perfektioniert, würde ich evtl. auch zu einer freien Fritzbox greifen.
Bietet AVM eine Backuplösung Geräteübergreifend? Oder muss man seine unzähligen Einstellungen und Regeln bei einem Gerätewechsel wieder neu einrichten?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play 400 FLY IPv4 / VDSL 50 Dual Stack
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1544
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von MartinP_Do » 12.02.2016, 21:53

Gibt man der Sicherungsdatei ein Passwort, wird sie auch auf einen anderen Typ von Fritzbox übertragen.

Ich habe meine 6360 Konfig auf eine 6490 übertragen.

Die Anrufbeantworter-Ansage-Datei wurde aber nicht in die Sicherung mit eingebunden. Musste ich erneut von dem PC wo ich sie aufgenommen habe einspielen.

Die gespeicherten Anrufe auf dem umgesteckten USB-Stick wurden wiedergefunden....

WLAN SSID und Passphrase waren soweit ich mich erinnere aber danach auch noch auf den Werkseinstellungen

Etwas nachfummeln musste man also doch...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play PLUS 100 DSLite, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hemapri » 13.02.2016, 08:01

thecoder2012 hat geschrieben:
rv112 hat geschrieben:Ich werd mir ein Modem kaufen und versuchen es zu aktivieren, bin selbst gespannt.
Ohja die Spannung steigt. Ich würde sowas auch in Betracht ziehen, wenn es dann tatsächlich funktioniert. Mir würde aber auch schon eine modifizierbare Firmware für 6490 reichen.
Was für eine modifizierte Firmware? Da ist die aktuelle AVM-Firmware drauf. Es gint keine andere. Das einige Sachen nicht frei funktionieren, liegt an den Einstellungen in der Konfigurationsdatei, welche vom Anschlussanbieter erstellt wird.

MfG

antoonio
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 14.07.2016, 07:51

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von antoonio » 14.07.2016, 08:44

a) Hm, Cisco EPC 3212 ist aber explizit von Cisco mit > 440 MBit angegeben:

http://www.cisco.com/c/dam/en/us/produc ... 016884.pdf

Wieso sollte dann der 400 MBit-Tarif nicht funzen? Sicher?

Hab mir jedenfalls mal eins für 'nen Zwanni bei ebay besorgt.

b) Hauptsache ich kann das TC7200 (eine Wohnung) und die UM-FritzBox (andere Wohnung) bald entsorgen und durch 2 Cisco ersetzen. Die Spannung steigt bis zum 1.8.... :smile:

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1296
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von johnripper » 14.07.2016, 08:54

antoonio hat geschrieben: Wieso sollte dann der 400 MBit-Tarif nicht funzen? Sicher?

Hab mir jedenfalls mal eins für 'nen Zwanni bei ebay besorgt.
Sicher ist nur der Tod.

Ziemlich Sicher ist aber, dass UM hat in die Schnittstellenspezifikationen geschrieben, dass Geräte erforderlich sind die uA. 24 DS Kanäle unterstützen. Inwiefern sie das "enforcen" also überwachen und durchsetzen wird sich dann ab 1.8. zeigen.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1346
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von robbe » 14.07.2016, 09:34

Freu dich schon mal drauf, das du die 400Mbit mit dem Cisco nur erreichst, wenn in deinem Segment kein einziger anderer Kunde eine Last erzeugt. Um 400Mbit zu erreichen, müssen alle 8 durch das Cisco genutzte Downstreamkanäle komplett frei sein und das hast du im besten Fall zwischen 0 und 5 Uhr.
Und das ein vor dem 1..8 auf Ebay erworbenes Modem kein ehemaliges Leihgerät ist, was dir ganz sicher nicht freigeschaltet wird, wage ich auch mal zu bezweifeln.

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hemapri » 25.07.2016, 17:06

antoonio hat geschrieben:a) Hm, Cisco EPC 3212 ist aber explizit von Cisco mit > 440 MBit angegeben:

http://www.cisco.com/c/dam/en/us/produc ... 016884.pdf

Wieso sollte dann der 400 MBit-Tarif nicht funzen? Sicher?
Ja, sehr sicher. Das EPC3212 könnte zwar technisch mit seinen 8 DS-Kanälen die 400 MBit/s machen, ist aber aktuell seitens UM nur für Tarife bis 200 MBit/s zugelassen, sprich, wird für höhere Geschwindigkeiten nicht provisioniert.
Hab mir jedenfalls mal eins für 'nen Zwanni bei ebay besorgt.

b) Hauptsache ich kann das TC7200 (eine Wohnung) und die UM-FritzBox (andere Wohnung) bald entsorgen und durch 2 Cisco ersetzen. Die Spannung steigt bis zum 1.8.... :smile:
Nein, das kannst du nicht. Das EPC3212 entspricht nicht der Schnittstellenbeschreibung, welche ab dem 01.08. gilt und wird als privates Kabelmodem nicht zugelassen. Wenn du ab dem 01.08. eine eigenes Kabelmodem einsetzen willst, so muss dieses mindestens 24 DS- und 8 US-Kanäle verwalten können. Das EPC3212 hat nur 8/4. Ganz nebenbei sind aktuell über eBay gehandelte Kabelmodems fast alles Geräte, welche sich im Besitz eines Netzbetreibers befinden und unrechtmäßig veräußert werden. Diese Geräte sind über ihre CMAC und Seriennummer registriert und werden nicht mehr provisioniert.

MfG

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 649
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von manu26 » 25.07.2016, 22:29

Hemapri hat geschrieben:Ganz nebenbei sind aktuell über eBay gehandelte Kabelmodems fast alles Geräte, welche sich im Besitz eines Netzbetreibers befinden und unrechtmäßig veräußert werden.
Im Besitz ja gerade nicht. Du meinst Eigentum. :-) Aber richtig, sollte man nicht kaufen.

Hachiroku
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2016, 13:29

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hachiroku » 27.07.2016, 09:26

Ein bei Ebay gekauftes Cisco Modem ist definitv Hehlerware und wird ab dem 01. August nicht von Unitymedia als "eigenes Modem" freigeschaltet.
Daher würde ich zusehen, dass ich es wieder los werde ;-)

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von desmaddin » 27.07.2016, 12:24

Hachiroku hat geschrieben:Ein bei Ebay gekauftes Cisco Modem ist definitv Hehlerware und wird ab dem 01. August nicht von Unitymedia als "eigenes Modem" freigeschaltet.
Daher würde ich zusehen, dass ich es wieder los werde ;-)
Die Frage ist aber ob UM Geräte von anderen Betreibern erkennt. KDG hatte die ja auch im Angebot. Bei eBay gibts auch dutzende davon aus dem Ausland. Da wüsst ich dann gar nicht ob nun legal oder nicht.

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Toxic » 27.07.2016, 12:32

UM sollte sie erkennen, da die eigenen Geräte ja bei denen in der Datenbank sein sollten.
BildBild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von hajodele » 27.07.2016, 13:04

UM sollte Fremdgeräte nicht erkennen.
Es wäre schon seltsam, wenn UM Zugriff auf eine Datenbank von z.B. KabelDeutschland hätte.

Trotzdem ist diese ganze Diskussion Schwachsinn und wäre höchstens bei einer Fritzbox 6490 interesant.
Die 3212 erfüllt einfach nicht die Kriterien. Das wurde oben aber schon gefühlte 1000x geschrieben.

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1296
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von johnripper » 27.07.2016, 13:20

hajodele hat geschrieben:UM sollte Fremdgeräte nicht erkennen.
Es wäre schon seltsam, wenn UM Zugriff auf eine Datenbank von z.B. KabelDeutschland hätte.
Die Netzbetreiber müssten sich nur auf eine gemeinsame Datenbank einigen. Machen Leasingunternehmen bspw. genau deswegen ja auch.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

Hachiroku
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.04.2016, 13:29

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hachiroku » 27.07.2016, 15:38

hajodele hat geschrieben:UM sollte Fremdgeräte nicht erkennen.
Die 3212 erfüllt einfach nicht die Kriterien. Das wurde oben aber schon gefühlte 1000x geschrieben.
Du beziehst Dich wahrscheinlich auf den Blog von Unitymedia und die dort genannte erforderliche Anzahl von DS/US Kanälen.
Dort stand aber an anderer Stelle auch, dass Geräte, die die Anforderungen nicht erfüllen, grundsätzlich auch funktionieren könnten, es aber keine Garantie gibt.
Zitat: "Der Router muss den Vorgaben aus der Schnittstellenbeschreibung entsprechen, die Unitymedia nach den Anforderungen des Gesetzgebers bis zum 1.8. veröffentlichen wird. Nur dann ist gewährleistet, dass der bei Unitymedia gebuchte Leistungsumfang tatsächlich vollumfänglich nutzbar ist. Geräte, die dieses Kriterium nicht erfüllen, funktionieren möglicherweise, aber eben vielleicht nicht mit der vollen Leistung.".
Aufgrund der Kanalanzahl jetzt eine Funktion des Cisco komplett auszuschließen halte ich für gewagt.


Gewissheit haben wir endlich am 01. August. :kafffee:

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von hajodele » 27.07.2016, 16:05

johnripper hat geschrieben:Die Netzbetreiber müssten sich nur auf eine gemeinsame Datenbank einigen. Machen Leasingunternehmen bspw. genau deswegen ja auch.
Lt. Faq von Vodafone (ich suche jetzt nicht den Link) schließen die NUR eigene Geräte aus.

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1296
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von johnripper » 27.07.2016, 23:40

hajodele hat geschrieben:
johnripper hat geschrieben:Die Netzbetreiber müssten sich nur auf eine gemeinsame Datenbank einigen. Machen Leasingunternehmen bspw. genau deswegen ja auch.
Lt. Faq von Vodafone (ich suche jetzt nicht den Link) schließen die NUR eigene Geräte aus.
Das ist richtig. Deswegen steht da müssten nicht haben, werden oder wollen : )
Ich wollte dir nur sagen, dass es so abwegig gar nicht ist.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 538
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Edding » 28.07.2016, 18:06

Jetzt hammer endlich ab 1 august modem freiheit und nu wollens den Cisco 32XX immer noch haben :kratz:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hemapri » 29.07.2016, 00:32

Ja, das verstehe ich auch nicht. Nichts gegen Cisco, aber die EPC3208/3212 sind technisch veraltete Geräte mit maximal 8 Downstream und 4 Upstreamkanälen. Das ist bei der heutigen hohen Anzahl von MTAs im Cluster einfach nicht mehr zeitgemäß und freiwillig würde ich mir das als DOCSIS-User nicht mehr antun, selbst wenn es nur um relativ geringe Bandbreiten geht. Möglicherweise sind oder waren manche nur auf diese Modelle fixiert, weil es die letzten echten Kabelmodems waren, die UM massenweise herausgab.

MfG

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 148
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von desmaddin » 29.07.2016, 07:17

Hemapri hat geschrieben: Möglicherweise sind oder waren manche nur auf diese Modelle fixiert, weil es die letzten echten Kabelmodems waren, die UM massenweise herausgab.
Ich glaub es liegt eher daran, dass es die Teile für 5 bis 10 EUR auf eBay gibt.

fresh4u
Kabelexperte
Beiträge: 100
Registriert: 26.09.2013, 16:48

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von fresh4u » 29.07.2016, 07:29

desmaddin hat geschrieben:
Ich glaub es liegt eher daran, dass es die Teile für 5 bis 10 EUR auf eBay gibt.
Warum sollte das ein Grund gewesen sein? Mit den dort erworbenen Geräten konnten UM-Kunden doch eh m. W. nichts anfangen.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 538
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Edding » 29.07.2016, 12:26

Hemapri hat geschrieben:Ja, das verstehe ich auch nicht. Nichts gegen Cisco, aber die EPC3208/3212 sind technisch veraltete Geräte mit maximal 8 Downstream und 4 Upstreamkanälen. Das ist bei der heutigen hohen Anzahl von MTAs im Cluster einfach nicht mehr zeitgemäß und freiwillig würde ich mir das als DOCSIS-User nicht mehr antun, selbst wenn es nur um relativ geringe Bandbreiten geht. Möglicherweise sind oder waren manche nur auf diese Modelle fixiert, weil es die letzten echten Kabelmodems waren, die UM massenweise herausgab.

MfG
Genau das meine ich.. es war das einzigst verfügbare Modem und daher halt von interesse aber das hat sich ja nun erledigt... hoffe mal die Bandbreite an Provisionierbaren geräten wird nicht künstlich eingeschränkt... möchte mir gleich eines mit 32 Kanälen unterstützung hollen bzw vll sogar eines der Arris die schon DOCSIS 3.1 können und erstmnal ruhe zu haben.

In dne USA gibts ne schöne auswahl an geräten von Arris über Motorola Cisco Netgear etc pp
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hemapri » 29.07.2016, 21:35

Edding hat geschrieben: In dne USA gibts ne schöne auswahl an geräten von Arris über Motorola Cisco Netgear etc pp
Die funktionieren hier aber nicht, weil das normale DOCSIS 7 MHz Bandbreite hat. Bei EURODOCSIS sind es 8 Mhz.

MfG

MaSe1x
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 23.10.2014, 17:38

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von MaSe1x » 29.07.2016, 22:27

Hemapri hat geschrieben:
Edding hat geschrieben:
Die funktionieren hier aber nicht, weil das normale DOCSIS 7 MHz Bandbreite hat. Bei EURODOCSIS sind es 8 Mhz.
doch, viele können DOCSIS und EuroDOCSIS, darauf muss man halt achten.
z.B. das Hitron CDA-32372 mit 24/8, habe ich mir bei einem US Händler bestellt.
2play MAX 400 - Hitron CDA-32372 24x8 Modem - EdgeRouter X

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1016
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von rv112 » 30.07.2016, 09:21

Kannst Du den Händler nennen? Hätte auch Interesse.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play 400 FLY IPv4 / VDSL 50 Dual Stack
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Cisco 3212 mit 400MBit

Beitrag von Hemapri » 30.07.2016, 11:44

MaSe1x hat geschrieben: doch, viele können DOCSIS und EuroDOCSIS, darauf muss man halt achten.
z.B. das Hitron CDA-32372 mit 24/8, habe ich mir bei einem US Händler bestellt.
Wenn EuroDOCSIS speziell angegeben ist, funktioniert es freilich auch hier. Da muss man sich genau an Hand der technischen Daten informieren.
Ein sehr interessantes Gerät ist z.B. auch das Technicolor 4400. Die Technicolor waren bislang, was das Kabelmodem angeht, recht gute Geräte, lediglich das WLAN war eine Zumutung und in Verbindung mit der abgewrackten Config von UPC waren sie leider nur noch unterirdisch schlecht. Ein reines DOCSOS 3.1- Kabelmodem, welches abwärtskompatibel zu DOCSIS und EuroDOCSIS 3.0 ist, wie das TC 4400, könnte das Ansehen von Technicolor, dem ehemaligen Thomson-Konzern, wieder anheben.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maikel, Marannon, MichaelBre und 5 Gäste