400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
megaheld
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 04.05.2008, 20:47

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von megaheld » 27.01.2016, 21:27

Die Box ist doch ein reines Modem mit zusätzlicher Routerfunktion. Die kann man aber abschalten wenn ich das richtig verstanden habe. Wäre ja Unsinn wenn nicht.

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Hemapri » 28.01.2016, 00:37

Riplex hat geschrieben:Hmmm, so wie ich es aus der Pressemitteilung lese gibts die 400 Mbit vorerst nur in Frankfurt......
Nein, diese Pressemeldung ist nur für speziell für Frankfurt geschrieben und wurde für alle Ballungsgebiete herausgegeben. Der Vertriebsstart ist am 01.02. für alle drei Verbreitungsgebiete. Flächendeckend ist der Tarif noch nicht verfügbar. Aktuell geht es nur dort, wo die CMTS schon auf 16 Downstream und 5 Upstreamkanäle aufgerüstet wurden.

MfG

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Toxic » 28.01.2016, 09:28

Man kann aktuell die Router-Modems von UM nicht in den Bridge-Modus schalten. Der Router bleibt also weiterhin aktiv.
BildBild

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von mauszilla » 28.01.2016, 09:49

rv112 hat geschrieben:Nun wenn sie wirklich erst die Nodes splitten oder aufrüsten, ist das ja absolut in Ordnung.
Laut Pressemitteilung rüsten sie auch parallel auf Docsis 3.1 auf was 10fache Bandbreite bringt. Würde in vielen bereichen ein splitten ersparen.
BildBild

Pfanny
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2016, 09:50

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Pfanny » 28.01.2016, 09:54

Hemapri hat geschrieben:
Nein, diese Pressemeldung ist nur für speziell für Frankfurt geschrieben und wurde für alle Ballungsgebiete herausgegeben. Der Vertriebsstart ist am 01.02. für alle drei Verbreitungsgebiete. Flächendeckend ist der Tarif noch nicht verfügbar. Aktuell geht es nur dort, wo die CMTS schon auf 16 Downstream und 5 Upstreamkanäle aufgerüstet wurden.

MfG
Wie kann ich herausfinden ob ich 16down und 5 up kanäle besitze? Leider keine Fritzbox vorhanden. Wie geht das mit der TC-Fritte herauszufinden?
Bild

xXLiiXx
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 01.12.2014, 17:36

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von xXLiiXx » 28.01.2016, 13:37

http://www.cablelabs.com/how-docsis-3-1 ... anagement/

wird unitymedia aqm einsetzen? Oder ist es standardmäßig dabei?
Bild
Wohnort: Troisdorf

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Hemapri » 28.01.2016, 14:01

Pfanny hat geschrieben: Wie kann ich herausfinden ob ich 16down und 5 up kanäle besitze? Leider keine Fritzbox vorhanden. Wie geht das mit der TC-Fritte herauszufinden?
Das sieht man doch im Routermenü unter "Downstream" und "Upstream".

MfG

Schmidt
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 18.10.2015, 21:35

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Schmidt » 28.01.2016, 23:41

xXLiiXx hat geschrieben:http://www.cablelabs.com/how-docsis-3-1 ... anagement/

wird unitymedia aqm einsetzen? Oder ist es standardmäßig dabei?
Im Netz finden sich einige Anhaltspunkte, das es Teil des Standards ist. Dennoch halte ich deinen Link für eine Marketing-Meldung ohne viel Gehalt. "Hunderte bis tausende Millisekunden" sparen zeigt, dass es dort nicht um den everyday-usage geht sondern eher wenn die Bandbreite voll ausgereizt wird. Gescheites QoS kann da aber auch schon was bringen. Themenwechsel. Auf Docsis 3.1 aufzurüsten dürfte ökonomisch viel mehr Sinn machen als Cluster-Splits. Umso schneller das kommt, desto besser. Aber letzten Endes macht ein Deployment in der Breite vor Ende 2017 IMHO wenig Sinn. Die Nachfrage ist einfach nicht da, also wartet man besser bis die Geräte ausgereift sind. Irgendwann macht der Analog-Schrott auch mal den Platz frei und mehr Upload wird auch ohne Docsis 3.1 möglich, eines der wenigen Dinge die man am Kabelnetz noch bemängeln kann. Für ausgelastete Nodes bleiben Cluster-Splits das Mittel der Wahl, möchte man nicht nur wegen ein paar Promille der Kunden hohe Kosten für einen früheren Einsatz von Docsis 3.1 tragen. Wenn dann noch ein verrücktes Gericht urteilt jeder Kunde könne auch ein Modem seiner Wahl betreiben ist endgültig kein Vorwärtskommen mehr. Ok bin mal wieder sehr weit abgewichen^^

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von shm0 » 29.01.2016, 00:35

Das Netz ist jetzt schon hoffnungslos überlastet, immer mehr Anschlüsse werden geschaltet und dann von 400-500 Mbit/s reden?
Und wer braucht überhaupt 400-500Mbit/s?
Ich hab den 200 Tarif auch nur wegen 20Mbit Upload. 5Mbit waren mehr als lachhaft.
Und damit die Leitung stabiler ist, aufgrund das mehr Kanäle benutzt werden und das QoS was ich hier im Einsatz habe besser funktioniert. Sonst darf ich jede Stunde in den Settings die Downloadrate anpassen.
Seien wir mal ehrlich das QoS auf der 6490 ist ja auch mehr als lachhaft. Ich bezweifle das da überhaupt was passiert.
Und wer glaubt das QoS das Netz verbessern wird den muss ich leider enttäuschen.
Mit Abschaffung der Netzneutralität wird genau diese Technik zum Einsatz kommen.
Zuerst sollen die großen Firmen zahlen damit deren Traffic bevorzugt wird. Wer glaubt, dass die Kohle zum weiteren Ausbau genutzt wird, dem ist leider auch nicht mehr zu helfen.
Es wird darauf hinaus laufen, dass wir uns schöne Zusatzpakete zu unseren Anschluss dazu kaufen dürfen, damit auch alles lag und ruckelfrei läuft.
Ein Paket für Youtube.
Ein Paket für Deezer.
Ein Paket für jedes Online Game.
Usw.

Internetanschluss in DLC Bauweise.

Und wer glaubt, er könne sich durch den Wegfall des Routerzwangs und den Einsatz eigener Hardware vor irgendwelchen Backdoors/Sicherheitslücken in den vom Provider gestellten Hardware schützen, für den habe ich die nächste Überraschung. Was nützt einem die eigene Hardware, wenn ein Gesetz verabschiedet wird das den Einsatz offener Firmware auf Geräten mit Funk Schnittstellen verbieten soll.
Genau gar nichts. Oder man kauf es dann trotzdem inklusive CIA/NSA Backdoor.

Da kann man sich mal wieder herzlichst bei unseren CIA Marionetten Politikern bedanken.

Und seien wir ehrlich seit UPC UM gehört geht es doch nur noch bergab. Alleine schon das Routing mehr als lächerlich.

Im diesen Sinne. Einen schönen Abend noch!

Und auch noch Briefe schicken in dennen 5 Jahre alte Hardware zurückgefordert wird sagt ja wieder alles.
Zuletzt geändert von shm0 am 29.01.2016, 01:46, insgesamt 2-mal geändert.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von GoaSkin » 29.01.2016, 01:11

Das Netz ist nicht pauschal hoffnungslos überlastet, sondern abhängig vom Anschluss-Segment unterschiedlich. Die neuen Tarife werden aber schließlich auch nicht überall angeboten.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Avatar
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 30.04.2012, 11:21

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Avatar » 29.01.2016, 12:58

Pfanny hat geschrieben:
Hemapri hat geschrieben:
Nein, diese Pressemeldung ist nur für speziell für Frankfurt geschrieben und wurde für alle Ballungsgebiete herausgegeben. Der Vertriebsstart ist am 01.02. für alle drei Verbreitungsgebiete. Flächendeckend ist der Tarif noch nicht verfügbar. Aktuell geht es nur dort, wo die CMTS schon auf 16 Downstream und 5 Upstreamkanäle aufgerüstet wurden.

MfG
Wie kann ich herausfinden ob ich 16down und 5 up kanäle besitze? Leider keine Fritzbox vorhanden. Wie geht das mit der TC-Fritte herauszufinden?
Beim Cisco EPC3212 dann einfach unter DOCSIS Signal nachschauen, oder? Ich hätte da 8/4.

Pfanny
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2016, 09:50

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Pfanny » 29.01.2016, 13:17

hab auch 8/4. dann geht 400mbit sicher nicht :wand:
Bild

Avatar
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 30.04.2012, 11:21

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Avatar » 29.01.2016, 13:42

Pfanny hat geschrieben:hab auch 8/4. dann geht 400mbit sicher nicht :wand:
Die Frage ist ob es am Modem liegt oder dem fehlenden Ausbau.

sunnyfunny
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 20.11.2009, 00:00

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von sunnyfunny » 29.01.2016, 13:48

Infos von der Anedis Homepage.
Cisco EPC 3208/3212
Die Kabelmodem Cisco EPC 3208 und EPC3212 sind beide DOCSIS 3.0 Geräte mit integriertem Voice over IP Adapter. Es sind sowohl SIP als auch Euro PacketCable Firmware Versionen verfügbar.

Funktionen
Max. 440 Mbit/s Downstream
1 Tuner für Downstream EPC 3208
2 Tuner für Downstrema EPC 3212
Einheitliche Firmware für beide Typen
Max. 120 Mbit/s Upstream
EuroPacketCable 1.5 Unterstützung
LAN Port 1x 100/1000 Mbit/s
Web interface
Unitymedia 2Pplay 400/20 - FritzBox 6490 mit ipv4
Bild :glück:

Pfanny
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2016, 09:50

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Pfanny » 29.01.2016, 14:37

Avatar hat geschrieben:
Pfanny hat geschrieben:hab auch 8/4. dann geht 400mbit sicher nicht :wand:
Die Frage ist ob es am Modem liegt oder dem fehlenden Ausbau.
ich hab das tecnicolor 72xx modem....
Bild

krefelder
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 14.04.2008, 11:07

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von krefelder » 29.01.2016, 17:19

lassen wir uns einfach überraschen...montag sind wir vielleicht schlauer.
Bild

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1346
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von robbe » 29.01.2016, 17:51

Auch wenn das nun wirklich langsam allseits bekannt sein dürfte, die einzigen Geräte welche mehr als 8 Downstreamkanäle nutzen können, sind Connect Box, Fritzbox 6490, Horizon V2. Alle anderen Geräte werden, wie damals die 6360 bei 200Mbit, nicht für die 400Mbit zugelassen sein. Da könnt ihr noch so oft mit den Hersteller Specs ankommen.

Enzyme
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 23.02.2010, 18:59

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Enzyme » 29.01.2016, 21:09

Fritzbox 6490
Aber leider nur 8/4
Bin aber zuversichtlich da ich aus Essen,NRW komme.
Glaube die Großstädte kommen am schnellsten dran....

Avatar
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 30.04.2012, 11:21

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Avatar » 29.01.2016, 21:18

robbe hat geschrieben:Auch wenn das nun wirklich langsam allseits bekannt sein dürfte, die einzigen Geräte welche mehr als 8 Downstreamkanäle nutzen können, sind Connect Box, Fritzbox 6490, Horizon V2. Alle anderen Geräte werden, wie damals die 6360 bei 200Mbit, nicht für die 400Mbit zugelassen sein. Da könnt ihr noch so oft mit den Hersteller Specs ankommen.
Bin noch "alter" Kunde mit dem Cisco 3212 und IPv4 only.Was gäbe es dann für Ersatz und taugt der? Eine Fritzbox brauche ich nicht, die habe ich selbst (aber ohne Kabelmodem).

obi76
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 546
Registriert: 13.03.2015, 11:22

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von obi76 » 29.01.2016, 21:25

Enzyme hat geschrieben:Fritzbox 6490
Aber leider nur 8/4
Bin aber zuversichtlich da ich aus Essen,NRW komme.
Glaube die Großstädte kommen am schnellsten dran....
Hi @ all,

Also ich lebe auf dem Lande und habe 16 down und 5 up mit der Fritte.
Kabel BW/UM Internet Kunde seit 2004
3play FLY 400 / Horizon Recorder / DigitalTV HIGH. HD / Horizon Multiroomlösung -> Ist das was zum Essen :kratz:
Telefon KOMFORT-Option / FRITZ!Box6490 mit uraltem UM Fritz OS 6.50 + 2x Fritz Repeater 1750E und 1x 310 + Fritz Fon C4
Philips 65PF6659/PS3 + PS4.
:streber: Schreib dich nicht ab - Lern badisch :streber:

Schmidt
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 18.10.2015, 21:35

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von Schmidt » 29.01.2016, 21:30

Ihr könnt da auch morgen (Sa) anrufen und nachfragen. Oder ihr wartet bis Montag und prüft es dann über die Homepage. Wenn ihr nur 4 oder 8 Kanäle seht heißt das nichts außer das euer Modem nicht mehr kann. Fast alle Regionen sollten mit mindestens 12 Kanälen ausgebaut sein, die sich eine Fritze auch nehmen würde sobald das für euren Anschluss freigegeben ist (hab den Eindruck manchmal geizt da jemand aber mag unbegründet sein).

Mit QoS meinte ich eher ein Management der für einen persönlich zur Verfügung stehenden Bandbreite auf der HFC-Infrastruktur. In den allermeisten Segmenten hat man die ja zu 99,95%+ der Zeit. Ich möchte explizit keine Aufweichung der Netzneutralität. Nur ist es ein Unterschied wenn dein Modem 50GB "Linux images" entgegennehmen muss ob du die Bandbreite drosseln musst damit sich die Verzögerungen für zeitkritisches bei Rückstau im Straßenverteiler in Grenzen halten oder du QoS einsetzen könntest um zu sagen das ist prio und das ist bulk. Dann erreichst du für alles wichtige niedrige Latenzen während dein bulk download trotzdem 100% der Kapazität auslasten kann und dabei Rückstau's verursachen könnte. Beim Upstream kann man es ja eh besser steuern wenn man einen vernünftigen Router einsetzt. Wer über die FB jammert, dem ist angesichts der Verfügbarkeit von guten Lösungen wie Mikrotik's nicht zu helfen. Der Downstream ist da schwieriger weil man m.W.n keine Kontrolle über die fremden congestion windows hat bei TCP.

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von shm0 » 30.01.2016, 23:50

Bild

Providerseitiges QoS zu realisieren halte ich für etwas schwierig(Wenn es anständig funktionieren soll).
Da jeder Haushalt ein anderes Nutzerverhalten hat und andere Dienste nutzen.
fq_codel bzw cake sind schon ein Schritt in die richtige Richtung. Mal gucken was die Zeit bringt.

Es gibt eine Routerfirmware mit Active Congestion Controller.
Diese Funktion reduziert automatisch die Download Bandbreite sobald die Pings anfangen zu steigen.
Das ganze QoS System setzt auf hsfc und sfq auf.
Ich habe dieses hier auch im Einsatz. Man muss ein bisschen Zeit investieren um die QoS Regeln auf zu setzen.
Aber wenn es läuft dann läuft es doch ganz gut muss ich sagen.
Der einzige Nachteil ist, diese Technik braucht ein Ziel um pings abzusetzen.
Wenn sich nun der Provider entscheidet icmp pakete zu drosseln bzw ganz zu filtern ist diese Technik wieder hinfällig.
Naja am besten man capped seinen 200Mbit Anschluss direkt auf 50Mbit oder so :>

Und wie kann man überhaupt noch mit telia oder level3 peeren. Immer das gleiche mit dennen. Naja ist wahrscheinlich am günstigsten.
Hier ist es zum Glück noch nicht so schlimm.
Aber man merkt es hier auch immer deutlicher.
Abends steigen die Pings, Downloadrate geht runter.
Bei Telia liegen die Pings abends im Schnitt 10ms höher. Während bei level3 die pings immer um die 20-30 ms höher liegen.

why_
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von why_ » 31.01.2016, 02:38

@shm0 so viel inkompetents tut ja schon weh. :hirnbump:
Du kannst soviel QoS fahren wie du willst wenn jemand anderes das Segment auslastet geht der Ping hoch egal was du machst. Nebenbei liegt der Ping anstieg (der der unabhängig vom Segment ist) nicht an Telia oder Level 3 sondern an LGI denn die betreiben die Links am Maximum und darüber, die anderen Tier 1 währen glücklich darüber wenn sie die Links erweitern könnten.
BildBild
https://deutsche-glasfaser.speedtestcus ... 1afaa932eb
cust-own_400000_20000_dslite_sip_wifi-on.bin

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von shm0 » 31.01.2016, 20:56

Damit wollte ich nur sagen dass die Probleme nicht nur an einer Segment/Cluster Auslastung liegt.
Und die Technik die ich oben beschrieben habe wirkt genau einer solchen Segment/Cluster Auslastung entgegen.
Wodurch genau entsteht den Verzögerung/Lag?
Weil zu viel gebuffert werden muss weil die Leitung nicht mehr hergibt. Und was macht man da? Vielleicht die Bandbreite verringern bzw Pakete droppen?
Könnte man machen und komischerweise funktioniert es hier ganz gut.
Recht hast du in der Hinsicht schon, wenn das Segment/Cluster natürlich soweit überlastet ist, dass nichts mehr geht, bringt es natürlich wenig.


Und mit die Sache mit telia/level3 ist eine komplett anderer Punkt.
Tut mir leid wenn das für dich so nicht hervorgegangen ist.
Ich wollte mich da auf den Punkt von vorherigen Post beziehen, seid der Verein zu UPC gehört alles schlechter wird.
Warum werden dann noch mehr Anschlüsse bzw höhere Bandbreiten verkauft, wenn man genau weiss, dass die Peering Partner sowieso schon überlastet sind.
Was bringen einem dann die tollen 400-500 Mbit wenn diese wahrscheinlich sowieso nur in Randzeiten erreicht werden können. Was soll in der Nacht sein dürfte.
Aber dadurch lässt sich natürlich der Traffic Verbrauch in Schacht halten....
Soll ich mir jetzt noch nen vpn kaufen und hoffen dass da das Routing besser ist oder wie?

Aber am allerbesten find ich ja die DS Lite Geschichte.
Tut mir leid aber solche Anschlüsse als vollwertigen Internetanschluss zu verkaufen und den vollen Preis zu verlangen ist irgendwie naja.

Und hier zu schreiben mehr Kanäle bringen nichts ist auch irgendwie.
Zuletzt geändert von shm0 am 01.02.2016, 04:39, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: 400 - 500 mbit/s erneut verschoben?

Beitrag von blaxxz » 31.01.2016, 22:43

Kleine Frage:

Wird man schon um 00:01 Uhr buchen können?
Just a Question!
Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste