Connect Box

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 642
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Connect Box

Beitrag von manu26 » 27.01.2016, 19:49

Tepco hat geschrieben: - Funktioniert die Connect Box mit vollwertigem Dualstack? Habe noch eine vollwertige IPv4 Adresse.

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 27.01.2016, 19:50

Tepco hat geschrieben:- Gibt es den Menüpunkt "DMZ Host" in der Connect Box? Kann jmd. evnt ein Screenshot der Menüstruktur machen (insbesondere Firewall Einstellung)?
- Funktioniert die Connect Box mit vollwertigem Dualstack? Habe noch eine vollwertige IPv4 Adresse.
- Laut CH Anleitung ja, also wird das wahrscheinlich auch in der UM-Version vorhanden sein.
- Dual Stack geht wahrscheinlich schon, wissen tu ich es aber nicht. Wenn dir UM das anbietet, wird das schon funktionieren. (wäre aber auch schlimm, wenn es nicht gehen würde...)
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 642
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Connect Box

Beitrag von manu26 » 27.01.2016, 19:51

Zumindest wirst du kein vollwertiges DualStack bekommen. Entweder IPv4 only oder DS-Lite.

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 27.01.2016, 19:54

manu26 hat geschrieben:Zumindest wirst du kein vollwertiges DualStack bekommen. Entweder IPv4 only oder DS-Lite.
Vielleicht ist er aus BW, wo teilweise mal Dual Stack verteilt wurde? Lässt sich nicht so recht aus dem Post schließen.
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

Tepco
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2016, 19:11

Re: Connect Box

Beitrag von Tepco » 27.01.2016, 22:24

lolametro hat geschrieben:
manu26 hat geschrieben:Zumindest wirst du kein vollwertiges DualStack bekommen. Entweder IPv4 only oder DS-Lite.
Vielleicht ist er aus BW, wo teilweise mal Dual Stack verteilt wurde? Lässt sich nicht so recht aus dem Post schließen.

Ja, ich bin aus BW (Altkunde seit 2007). Bei meinem letzten Tarifwechsel (da kam auch das TC7200 nach Hause) wurde stillschweigend auf DualStack-Light (nur eigene IPv6, aber eine geteilte IPv4 Adresse) umgestellt. Das konnte man durch Reklamation umstellen lassen auf vollwertigen DualStack (Mischbetrieb, eigene IPv4 + IPv6).

In der Anleitung von unitymedia (Deutschland) steht nichts von DMZ. Die Screenshots offerieren einen deutlich beschnittenen Konfigurationsumfang.
3 Mitarbeiter an der Hotline wissen natürlich nichtmal, was eine IP ist. Jetzt bin ich auf Infos von Kunden angewiesen, welche die Box schon zu Hause in Betrieb haben.

Können tut die Box es defintiv, nur ob es freigeschaltet ist?...

Tepco
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2016, 19:11

Re: Connect Box

Beitrag von Tepco » 28.01.2016, 08:28

Habe vermutlich die Lösung gefunden.
Nur wenn man eine eigene IPv4 Adresse hat, stehen Optionen wie DMZ-Host zur Verfügung. So war es wohl auch beim TC7200.

Erklärt auch, warum Unitymedia die Option nirgends erklärt, mittlerweile scheint ja nur noch DS-Light vertrieben zu werden.

Bin natürlich gerne offen für weiteres Feedback :)

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 29.01.2016, 16:06

Die Connect Box habe ich nun aktivieren lassen und sie läuft.
Erster Eindruck nach 30 Minuten: das WLAN ist zwar stabil, aber über 70 Mbit/s komme ich nicht hinaus. Werde jedoch noch weiter messen. Die Benutzeroberfläche ist ziemlich reduziert, wirklich viel zum Einstellen gibt es nicht (Modem Modus/Bridge auch nicht; bevor die Einstellungen von UM übertragen wurden hatte ich noch Zugriff darauf und die Kindersicherung.) Über LAN kommt die volle Geschwindigkeit.
Bin also soweit zufrieden.

Update: Nach etwas Testen ist das WLAN doch zufriedenstellend. Durch ein paar Wände konnte ich immerhin noch 100 Mbit/s bei 2,4 GHZ empfangen, bei 5 GHz mit entsprechendem Gerät sogar volle 126 Mbit/s. Also ich bin durchaus angetan davon. Die DMZ-Option finde ich nicht (und weiß ehrlich gesagt auch nicht, was das ist :mussweg:), bin aber auch DS-Lite-Kunde.
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

DatHirschi
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2016, 18:16
Wohnort: Bad Berleburg

Re: Connect Box

Beitrag von DatHirschi » 30.01.2016, 00:39

Habt ihr uPnP angelassen oder ausgemacht?

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 30.01.2016, 11:47

DatHirschi hat geschrieben:Habt ihr uPnP angelassen oder ausgemacht?
Angelassen. Spricht was dagegen oder wieso?
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 550
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Connect Box

Beitrag von Toxic » 30.01.2016, 18:39

Es gab mal Sicherheitslücken in/durch UPNP. Sollte aber mittlerweile ausgemerzt sein. Und ohne UPNP läuft manches nicht mehr.
BildBild

rv112
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 599
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Connect Box

Beitrag von rv112 » 01.02.2016, 07:16

Firewallregeln sauber definieren und man braucht kein UPnP. Ich will selbst bestimmen/wissen welche Ports ein Gerät nutzen möchte und nicht einfach sachen "komm mach halt mal" :nein:
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

Spiniis
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.01.2016, 17:06

Re: Connect Box

Beitrag von Spiniis » 01.02.2016, 21:00

Kann bitte jemand Screenshots von allen Menüs des Webinterfaces machen?
Handbuch ist leider lückenhaft.

Insbesondere folgende Funktionalitäten wären von Interesse:
  • Gibt es einen lokalen DHCPv6 Server? Erlaubt dieser Zuweisung von festen Subfixes?
  • Erlaubt die IPv6 Firewall das Öffnen von Ports für Interface Identifiers - nicht die ganze IPv6 Adresse?
  • Wird NAT-PMP unterstützt?
    (eigentlich sinnlos bei DS-Lite, da keine eigene globale IPv4 Adresse und CGN alle Ports zu hat)
  • WIrd PCP unterstützt?
    würde in der Theorie eingehende IPv4 Verbindungen bei DS-Lite erlauben, wenn UM's AFTR Server dies in Zukunft auch unterstützt
  • Öffnet NAT-PMP/UPnP Ports in der IPv6 Firewall?
    (schlechter Workaround für DS-Lite: anstatt sinnlos IPv4 Ports weiterzuleiten - wie angewiesen, die Ports für IPv6 zu öffnen und hoffen das Programm kann IPv6)
  • Kann WLAN im 5GHz alle erlaubten Kanäle, auch diese die DFS benötigen?
    Also 36-64 und 100-140
  • Gibt es eine Statusanzeige für das Modem?
    Verwendete DS/US Kanäle, Pegel, usw.
Zuletzt geändert von Spiniis am 02.02.2016, 06:52, insgesamt 4-mal geändert.

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 01.02.2016, 21:20

Hier sind einige Bilder der UI. Gerne kann ich noch mehr machen, wenn Bedarf herrscht.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild BildBild Bild Bild
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

Spiniis
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.01.2016, 17:06

Re: Connect Box

Beitrag von Spiniis » 01.02.2016, 21:43

lolametro hat geschrieben:...
Danke.

DHCPv6 Server:
Man kann den DHCPv6 Server nicht ganz ausschalten?
Mit SLAAC können sich IPv6 Endgeräte ganz von selbst ohne DHCPv6 richtige IPv6 Adressen zuordnen.

Wenn DHCPv6 auf stateful stellst, erscheint kein neues Menü, dass IPv6 Interface Identifier zu MACs zuordnen lässt?

Sieht man irgendwo das von UM zugewiesene IPv6 Prefix? Müsste ein /59 Prefix sein.


WLAN Signal:
Die WLAN Anzeige für 5 GHz verwirrt.
Das scheinen die 20MHz-breite Kanäle zu sein, obwohl Kanalbreite 80MHz ausgewählt.
Sind aber nur 16 von 19 erlaubten 20MHz-breiten Kanälen: 132, 136 und 140 fehlen.
Auch die eigentlichen 80Hhz-breiten Kanäle fehlen:
z.B. 20MHz-breiten Kanäle 36, 40, 44 und 48 könnte zu einem 80MHz-breiten Kanal 42 zusammengefasst werden.
Vorausgesetzt man nummeriert die Kanäle nach IEEE Vorgabe, also Kanalnummer = Frequenz in der Mitte.

Möglich Erklärung:
idiotische Bezeichnung von 80MHz-breiten Kanälen anhand aller Ihrer 20MHz-breiten Kanäle: 132, 136 und 140 fallen weg, da diese nicht mehr zu einem 80MHz-breiten Kanal zusammengefast werden können.

Bei Kanalbreite 20MHz werden 132, 136 und 140 verfügbar?
Welchen Kanal zeigt dein Endgerät bei Kanalbreite 80Mhz und jeweils Kanal 36, 40, 44 und 48 an?


Geht reines 802.11ac für 5GHz und reines 802.11n für 2.4GHz?

IP und Port Filter:
Wie sieht das Untermenü zu "Eine neue Regel erstellen" aus?

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 02.02.2016, 12:52

DHCPv6: Es erscheint kein neues Menü bei "stateful". Das einzige Menü, was darunter ist, ist: "Reservierte IP Adressen" (Screenshot 2 von vorher).
WLAN: ac only und n only sind so wie du es beschrieben hast möglich. Hier noch ein Screenshot zu den Kanälen bei 20 MHz.
IP und Port Filter: siehe Screenshot

BildBild
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

Spiniis
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.01.2016, 17:06

Re: Connect Box

Beitrag von Spiniis » 02.02.2016, 20:58

rv112 hat geschrieben:Firewallregeln sauber definieren und man braucht kein UPnP. Ich will selbst bestimmen/wissen welche Ports ein Gerät nutzen möchte und nicht einfach sachen "komm mach halt mal" :nein:
Dir ist schon klar, dass wenn UPnP nicht geht, man zu hole punching greift. Damit kommen sie trotzdem durch die stateful firewall, nur funktionieren schlechter, da nun z.B. TCP Pakete in UDP gepackt werden. Anstatt direkte eingehende Verbindungen hast du nun falsche ausgehende Verbindungen über irgendeinem zentralen STUN-Server, die per zusätzliche keep-alive Pakete offen gehalten werden müssen. Alles nicht im Sinne des TCP/IP-Modells des Internets.

Der Hauptkritikpunkt von UPnP sind miese Implementierungen und zu weite Spezifikaktionen die mehr erlauben als eigentlich gewünscht. Zum Beispiel dass jemand von außerhalb Ports öffnen kann, dass Geräte Ports für andere Geräte als sich selbst öffnen können usw. Bei pfSense hast du das nicht. PMT-NAT und insbesondere das neue PCP räumen es auch weitestgehend aus.
Zudem wird manuelles port forwarding meist schlecht dokumentiert in Zeiten von UPnP oder hole punching.

Die ganze Idee hinter stateful firewalls ist fraglich, als ob listen() gefährlicher als connect() ist. Gab es halt damals fast kostenlos mit NAT und Anfangs der 2000ern gab es noch system services mit remote code execution Lücken, die ein uneingeschränktes listen() auf globale IP-Adressen hatten. Bei IPv6 sollte man das wieder überdenken und echte end-to-end Verbindungen ohne Ballast ermöglichen.
Bei Grenzfällen wie inkompetente Programmen und Geräte z.B. IP-Kameras bei Aldi sollte die Lösung heißen diese einfach nicht zu verwenden - nicht dass sie IPv6 und PCP konnten.
lolametro hat geschrieben:
Nochmals danke.
Der Screenshot zu IP und Port Filter ist aber wieder der gleiche. Wenn auf 'Eine neue Regel erstellen' sollte ein anderes Untermenü erscheinen.

Sehr schade, dass der DHCPv6 Server keine fixen Adressen vergeben kann. Dadurch das es SLAAC gibt, braucht man ihn eigentlich nicht. Höchstens sinnvoll für Prefix Delegation, wenn man Router-Kaskaden bauen will.

Hier alle offenen Fragen:
  • Erlaubt die IPv6 Firewall das Öffnen von Ports für Interface Identifiers - nicht die ganze IPv6 Adresse?
  • Wird NAT-PMP unterstützt?
    (eigentlich sinnlos bei DS-Lite, da keine eigene globale IPv4 Adresse und CGN alle Ports zu hat)
  • WIrd PCP unterstützt?
    wesentlich sinnvoller als UPnP/NAT-PMP da IPv6 Unterstützung
    würde in der Theorie eingehende IPv4 Verbindungen bei DS-Lite erlauben, wenn UM's AFTR Server dies in Zukunft auch unterstützt
  • Öffnet NAT-PMP/UPnP Ports in der IPv6 Firewall?
    (schlechter Workaround für DS-Lite: anstatt sinnlos IPv4 Ports weiterzuleiten - wie angewiesen, die Ports für IPv6 zu öffnen und hoffen das Programm kann IPv6)
  • Sieht man irgendwo das von UM zugewiesene IPv6 Prefix?
    müsste ein /59 Prefix sein
  • Welchen Kanal zeigt ein Endgerät bei Kanalbreite 80Mhz und jeweils Kanal 36, 40, 44 und 48 an?
  • Zeigt der Router die IPv6 von Geräte an, die sich per SLAAC selbst konfiguriert haben?
  • Geht UPnP im Gastnetzwerk?
  • Wird bei DS-Lite noch eine IPv4 Firewall angezeigt?
  • Kommt das WLAN mit multicasts zurecht?
    sprich Umwandling zu unicasts, nicht broadcasts, die das ganze WLAN lahmlegen
    bräuchte igmp-snooping (IPv4) und MLD (IPv6) zum Erkennen von multicasts
  • Was kommt bei http://ipv6-test.com/ raus?
    wird icmp durchgelassen? gibt es Optionen dafür?
  • Was macht die Connect Box ohne Koaxkabel?
    könnte man sie vorübergehend als AP verwenden
  • Kommt man irgendwie in das Debugmenü
    gibt es etwa einen versteckten admin account wie bei den älteren Modem

rv112
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 599
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Connect Box

Beitrag von rv112 » 03.02.2016, 06:18

Die CB ist ein Consumergerät, ich denke Deine Erwartungen kann sie nicht erfüllen.
Was hast Du vor, wieso willst Du sie als AP nutzen evtl.?
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

kridim
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 19:19

Re: Connect Box

Beitrag von kridim » 03.02.2016, 08:25

Hallöchen beisammen! Mein Anschluss wird nächste Woche von einem 32er auf einen 120er geschaltet, die Connect Box habe ich schon. Nun lese ich ab und an Sachen wie "jaaa, kein Wunder dass die sch* läuft, sind die Standarteinstellungen!" Nur, ich kenne mich da so gar nicht aus, ich hätte die spontan auch so laufen lassen. Nun also meine Frage: gibt es optimale Einstellungen für das Teil, und wenn ja, wäre wer so lieb die mit uns zu teilen? Oder sind die Einstellungen abhängig vom Nutzer/Einsatz? Wenn das der Fall ist wären da zumindest einige Pointer super. Vielleicht sogar in einem separaten Thread damit es sich leichter finden lässt?

Daaaanke schon mal! Ich freue mich auf's ausprobieren. Ich hab ausdrücklich darum gebeten IPv4 zu behalten, mal sehen. Hoffentlich klappt alles.

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 03.02.2016, 09:01

Ich kann dir leider nicht bei allen Punkten helfen. Hier noch der Screenshot für "Regel erstellen".
Bild
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitrag von lolametro » 03.02.2016, 09:03

kridim hat geschrieben:Hallöchen beisammen! Mein Anschluss wird nächste Woche von einem 32er auf einen 120er geschaltet, die Connect Box habe ich schon. Nun lese ich ab und an Sachen wie "jaaa, kein Wunder dass die sch* läuft, sind die Standarteinstellungen!" Nur, ich kenne mich da so gar nicht aus, ich hätte die spontan auch so laufen lassen. Nun also meine Frage: gibt es optimale Einstellungen für das Teil, und wenn ja, wäre wer so lieb die mit uns zu teilen? Oder sind die Einstellungen abhängig vom Nutzer/Einsatz? Wenn das der Fall ist wären da zumindest einige Pointer super. Vielleicht sogar in einem separaten Thread damit es sich leichter finden lässt?

Daaaanke schon mal! Ich freue mich auf's ausprobieren. Ich hab ausdrücklich darum gebeten IPv4 zu behalten, mal sehen. Hoffentlich klappt alles.
Zumindest in Sachen WLAN solltest du den Namen und das Passwort des WLANs verändern. Außerdem bei "WLAN Signal" die Kanalbreite auf das Höchste stellen (40 MHz bei 2,4 GHz und 80 MHz bei 5 GHz)
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3714
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Connect Box

Beitrag von conscience » 03.02.2016, 11:57

kridim hat geschrieben:Hallöchen beisammen! Mein Anschluss wird nächste Woche von einem 32er auf einen 120er geschaltet, die Connect Box habe ich schon. Nun lese ich ab und an Sachen wie "jaaa, kein Wunder dass die sch* läuft, sind die Standarteinstellungen!" Nur, ich kenne mich da so gar nicht aus, ich hätte die spontan auch so laufen lassen. Nun also meine Frage: gibt es optimale Einstellungen für das Teil, und wenn ja, wäre wer so lieb die mit uns zu teilen? Oder sind die Einstellungen abhängig vom Nutzer/Einsatz? Wenn das der Fall ist wären da zumindest einige Pointer super. Vielleicht sogar in einem separaten Thread damit es sich leichter finden lässt?

"Optimale Einstellungen" ist ein Schlagwort und hängt von dem Einsatzszenario ab.
Es ist die Frage, ob alle Endgeräte und hier vor allem die Älteren mit auf Performance optimierten Einstellungen kompatibel sind. Für mich geht Kompatibilität vor Performance. Oft kann man das lösen, in dem man zwei verschiedene WLAN Netze einrichtet. Bei mir funkt ein Netz mit 801.11b+g und ein anderes mit 801.11ac.


Beispiel großes Haus oder große Wohnung: dann könnten Einstellungen gefordert sein, die einen Empfang im gesamten Haus oder in der kompletten Wohnung fördern (eventuell mit anderem technischen Hilfsmitteln wie Repeater usw.), wie zum Beipiel eine Kanalbreite von 20MHz und 2.4GHz WLAN im 802.11b+g Modus

Beispiel kleines Appartement oder kleine Wohnung oder ich habe Sichtkontakt und will möglichst viel Speed: dann die möglichst größte Kanalbreite 40 / 80MHz und 5GHz WLAN im AC Modus

Allgemein kann man sagen, dass es sich lohnt, verschiedene WLAN Kanäle auszuprobieren.

Sicherheitseinstellungen können auch die Performance negativ beeinflussen: optimal vermeidet man gemischte Modi wie WPA+WPA2 und wählt WPA2 ausschließlich mit AES aus.
Zuletzt geändert von conscience am 03.02.2016, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Connect Box

Beitrag von BlackFly » 03.02.2016, 17:13

Mir ist gerade eben an der Hotline gesagt worden das bei UM seit kurzem alle Geräte (also sogar auch das TC) als Modem verwendet werden kann. War dies dann mal wieder eine falschmeldung?
Der Hotlinemitarbeiter hat aber auch gleich zur Fritzbox geraten die er persönlich einsetzen würde wenn er ein UM-Router verwenden müsste.

Ich hoffe ja immernoch das meine Störung behoben werden kann ohne das ich mein Cisco hergeben muss, aber falls doch ist natürlich die Frage nach dem Modembetrieb bei der Connect Box (er meinte die wird vorrangig ausgeliefert) sehr interessant für mich, andernfalls würde ich sogar wirklich zur Fritzbox greifen...

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3714
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Connect Box

Beitrag von conscience » 03.02.2016, 19:31

BlackFly hat geschrieben:Mir ist gerade eben an der Hotline gesagt worden das bei UM seit kurzem alle Geräte (also sogar auch das TC) als Modem verwendet werden kann. War dies dann mal wieder eine falschmeldung?
Der Hotlinemitarbeiter hat aber auch gleich zur Fritzbox geraten die er persönlich einsetzen würde wenn er ein UM-Router verwenden müsste.

Ich hoffe ja immernoch das meine Störung behoben werden kann ohne das ich mein Cisco hergeben muss, aber falls doch ist natürlich die Frage nach dem Modembetrieb bei der Connect Box (er meinte die wird vorrangig ausgeliefert) sehr interessant für mich, andernfalls würde ich sogar wirklich zur Fritzbox greifen...
Alle Internetzugangsgeräte haben ein Modem und alle aktuellen Geräte auch einen Router-Funktion inkl. WLAN,
eher ein Fall der sprachlichen Unschärfenrealation
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Spiniis
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.01.2016, 17:06

Re: Connect Box

Beitrag von Spiniis » 03.02.2016, 19:51

rv112 hat geschrieben:Die CB ist ein Consumergerät, ich denke Deine Erwartungen kann sie nicht erfüllen.
Das sind alles consumer features.
Enterprise gear hat sowas wie UPnP und multicast-to-unicast eher nie. Dort wäre auch ein Router nur ein Router, kein Gerät dass Modem, Switch, Router, Wireless Access Point und Firewall in sich vereint. Intern wird das Gastnetzwerk sehr wahrscheinlich über VLANs realisiert, aber nach eigenen VLANs fragte ich bisher noch gar nicht.

Durch 2-Jahres Verträge mit 1 Jahr Verlängerung ist halt abwarten auf Verbot des Routerzwanges nicht so einfach. Auch mit einem echtem Kabelmodem, dass nur als Bridge agiert, hast nicht wirklich eine große Auswahl an frei erhältichen Routern. Die Router müssten dann DS-Lite nach RFC6334 können. Diese kannst bisher an der Hand abzählen: openwrt, D-Link und AVM.
Daher lohnt es sich die Connect Box genauer anzuschauen.
lolametro hat geschrieben:Hier noch der Screenshot für "Regel erstellen".
Danke.
Kannst die verschiedenen Listen ausklappen. Insbesondere bei Ziel IP Adresse würde ich gerne nur den Interface Identifier eintragen. Bei UM bekommt man leider keinen festen IPv6 Prefix, daher ist es sinnlos hier ganze IPv6 Adressen einzutragen, wenn diese sich nach einem neuen Sync wieder ändern.
lolametro hat geschrieben:Außerdem bei "WLAN Signal" die Kanalbreite auf das Höchste stellen (40 MHz bei 2,4 GHz und 80 MHz bei 5 GHz)
40 MHz bei 2.4 GHz ist ziemlich sinnlos. Störst damit fast alle anderen Basen auf 2.4GHz und kannst es doch selbst kaum nutzen, da es sofort auf 20MHz zurückfallen sollte, sobald 20 MHz Clienten kommen oder eine Störung auftritt (andere Basis mit überlappenden Kanal, Bluetooth, Mikrowellen, ...). Apple hat daher noch nie 40 MHz bei 2.4 GHz unterstützt und Intel lange auch nicht. Viele WLAN-Karten haben es per Default deaktiviert.
Insbesondere wenn 5 GHz hast, kannst das meist für noch höhere Geschwindigkeiten nutzen.

Wäre aber interessant welche Kanäle bei der Connect Box dafür auswählen kannst und was dabei rauskommt.
Bei 2,4GHz kann man leider die überlappenden Kanäle meistens auswählen, nicht so wie bei 5 GHz.
Bei Kanalbreite 20 MHz sollte man nur 1, 6 oder 11 wählen, da man immernoch auf 802.11b mit überbreitem DSSS Rücksicht nehmen muss.
Für Kanalbreite 40 MHz gibts eigentlich nur Kanal 3 (kombiniert Kanal 1 und 5 bei Kanalbreite 20 MHz OFDM). Kanal 11 könnte ev. in Deutschland gehen, wenn alle Geräte auch Kanal 12 und 13 kennen.

rv112
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 599
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Connect Box

Beitrag von rv112 » 03.02.2016, 22:17

Ich nutze bereifts pfSense und behalte als Altkunde vorerst IPv4 bis es dann mal auf v6 geht mit eigenem v4 Tunnel.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.4

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fleischer und 13 Gäste