2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
mulder77
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2010, 14:15

2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von mulder77 » 26.08.2015, 17:45

Jetzt habe ich die Threads schon ein wenig abgegrast, werde aber nicht eindeutig fündig.

Bisher habe ich 100/5 (1play).
Um auf 200/20 zu kommen, benötige ich mindestens 2play.

Laut Hotline ist es ok, dass meine IPv4 erhalten bleibt.
Das Cisco 3212 kann ich auch behalten, aber nur bis 200/10. Für 200/20 würde ich zwingend die Fritzbox benötigen.
Kann das jemand bestätigen, oder kann ich auch 200/20 mit dem Cisco bekommen? Die Telefonoption ist mir herzlich egal, die werde ich ohnehin nicht nutzen.

Danke
Markus

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von conscience » 26.08.2015, 18:28

Ohne Fritz Box keine 20MB Upload, also wir die Telefon Komfort Option benötigt
--
Wie immer keine Zeit

Bild

JurgenS
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 28.03.2010, 12:09

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von JurgenS » 26.08.2015, 20:32

Das kann eigentlich nur Gängelung sein. Denn technisch geht es problemlos. Ich habe Office Internet 200/20 mit einem Cisco Modem stabil laufen.
Jürgen
Bild

mulder77
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2010, 14:15

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von mulder77 » 30.08.2015, 11:39

Ich habe jetzt in den sauren Apfel gebissen und die FB ist mittlerweile angekommen. Die Umstellung des Anschlusses erfolgt Montag oder Dienstag.

Frage in die Runde: Ist es ausreichend, an der FB den Bridgemodus zu aktivieren (das Menü dazu habe ich gefunden) oder verhindert UM die Vergabe einer IPv4 an den dahinterliegenden Router?

Die Informationen dazu sind widersprüchlich und es wäre klasse, wenn jemand dazu was Definitives weiß. Betreibt jemand einen Router hinter der FB 6490?

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1423
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von Leseratte10 » 30.08.2015, 13:26

Auch wenn du die IPv4 auf der Fritzbox behalten kannst, der Bridgemodus wird nicht funktionieren. Unitymedia setzt ihn sofort wieder zurück.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von hajodele » 30.08.2015, 13:38

mulder77 hat geschrieben:Betreibt jemand einen Router hinter der FB 6490?
Wenn die Bridge direkt (ohne Modifikationen) sichtbar ist, wohnst du in BaWü. Da geht es definitiv nicht.
Einige Kunden in NRW behaupten, es geht, nachdem sie das Menue sichtbar gemacht haben.
Ob dem tatsächlich so ist ....

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1423
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von Leseratte10 » 30.08.2015, 16:10

In NRW lässt sich der Bridgemodus aktivieren (er bleibt auch über Neustarts bestehen), aber ich bekam bei meinen Tests keine IP vom Unitymedia-DHCP. Lag aber evtl. auch daran, dass ich einen eigenen Linux-Router am Bridge-Anschluss hatte und UM für Anschlüsse mit Fritzbox nur Fritzbox-MACs zulässt.

mulder77
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2010, 14:15

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von mulder77 » 31.08.2015, 18:03

Jetzt habe ich zwar seit Samstag die HW hier, aber UM schafft es noch nicht, die FB im System einzubuchen, um den Anschluss umzustellen.
Von daher werde ich berichten, wenn es mal soweit ist.

Wenn die MAC-Adresse geprüft wird, wäre es dann vielleicht nicht möglich, diese zu verändern? Zumindest in OpenWRT (und vermutlich auch in allen anderen Systemen) sollte sich doch die Adresse auf ein Präfix ändern lassen, welches zu AVM passt...

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1423
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von Leseratte10 » 31.08.2015, 18:08

Klar, in OpenWRT oder so lässt sich die verändern: Aber falls das falsch rübergekommen ist: Das mit der MAC war nur ne Vermutung. Tatsache war nur, dass ich mit einem eigenen Endgerät hinter der 6360 im Bridgemodus keine IP bekommen habe. Ein anderes AVM-Gerät habe ich nicht da zum Testen.

mulder77
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 10.11.2010, 14:15

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von mulder77 » 01.09.2015, 13:22

Mal ein Feedback. Anschluss heute hergestellt, alles soweit in Ordnung.
Was spannend ist, ist das der Router, der an der Bridge hängt, eine (öffentliche) IPv4 per DHCP erhält, parallel zur FB.
Schauen wir mal, wie lange das so bleibt.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von GoaSkin » 13.09.2015, 19:19

Der Kabelanbieter erkennt zwar die freigeschalteten Geräte an ihrer MAC-Adresse; dabei handelt es sich aber um die MAC-Adresse des DOCSIS-Interfaces des Modems. Die MAC-Adresse des LAN-Anshlusses, dem die IP-Adresse zugewiesen ist und im Falle des Bridge-Modus die eines anderen Gerätes ist - spielt da keine Rolle. Sie taucht im DOCSIS-Netzwerksegment garnicht auf.

Btw. ich wohne in Hessen und habe hier das Bridge-Menü auch einfach so drin - unter Internet->Zugangsart. Da macht Unitymedia auch nichts rückgängig.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1423
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von Leseratte10 » 13.09.2015, 20:41

Und du kannst den Bridgemodus auch aktiveren und bekommst ne öffentliche IPv4 bzw. ein funktionierendes IPv6-Präfix?

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 2play 200/20 - Auf jeden Fall Fritzbox notwendig?

Beitrag von GoaSkin » 13.09.2015, 21:38

Leseratte10 hat geschrieben:Und du kannst den Bridgemodus auch aktiveren und bekommst ne öffentliche IPv4 bzw. ein funktionierendes IPv6-Präfix?

IPv6: Präfix (bekomme ich aber auch ohne Bridge-Modus, sofern ein Linux-Rechner einen per DHCPv6 anfordert)
IPv4: 10er IP, die zu nichts zu gebrauchen ist
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste