welche LAN Kabel

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 25.02.2015, 18:17

Hallo zusammen,

bin von der Telekom (16000) zu Unitymedia (200000) gewechselt, ich habe bei dem Monteur auf dem Notebook gesehen, dass die 200 erreicht werden und der Upload auch knapp 10 hat. Nun sind meine Kabel im Haus schon knapp 15 Jahre alt.......ist es richtig, dass ich mind. Cat 5e brauche um die Leistung auch umzusetzen?

Rechner haben Gigabitkarten und der Ciscoswitch kann auch Gigabit.....weil beim Speedtest dümpel ich bei 78 rum:)


gruss Frank
Gruss Frank
Bild

tsieling
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 77
Registriert: 23.09.2013, 11:15

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tsieling » 25.02.2015, 19:27

1000 Mbit kann auch mit einem CAT5-Kabel klappen, garantiert aber nur mit CAT5e oder höher.

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 25.02.2015, 19:30

Ok,

bevor ich UM nerve, ziehe ich erst einmal ein neues Kabel....

Danke


Gruss Frank
Gruss Frank
Bild

Just
Kabelexperte
Beiträge: 192
Registriert: 01.10.2008, 13:19

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von Just » 25.02.2015, 19:36

Schau mal, ob bei LAN noch Green Mode eingestellt ist in der Fritz Box

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von hajodele » 25.02.2015, 20:01

bzw. allgemeiner: Mit welcher Gewschwindigkeit lt. Netzwerk- und Freigabecenter bist du verbunden? (100 Mbit oder 1 GB)

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 25.02.2015, 21:47

Fritzbox alle 4 Ports auf 1Gigabit eingestellt
Netzwerk freigabe center Gigabit

Bin eben mit dem Laptop (gigabit Karte) direkt an die Fritzbox(gleiches Kabel was der Monteur gestern genommen hat)......70 bis max 130.....

ist es bei unitymedia auch so, dass wenn die Horizonbox an ist, die Ergebnisse derart verfälscht werden? Bei Entertain wurden ja direkt mal 10 mbit reserviert fürs Fernsehen.....
Gruss Frank
Bild

TeNG3L
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.02.2015, 08:19

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von TeNG3L » 28.02.2015, 08:26

Nein, so etwas gibt es glücklicher weise nicht bei Unity. Also wenn du mit genau den gleichen kabeln, die der Techniker auch benutzt hat, eine schlechtere Performance hast, würde ich die neuen Kabel holen. Ebenfalls danach mal die Firewall checken, da kann auch viel "hängenbleiben"
Wenn alles top eingestellt ist, und deine Hardware (PC/Laptop) nicht auch gerade 15Jahre alt sind, kriegst du wie ich an einem MacBook mit WLAN-N noch immer knapp 140-160mbits.
Aber nichts ist besser als Kabel

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 01.03.2015, 11:58

Werde in den nächsten Tagen meine Kabel im Hause durch CAT 6 ersetzen und dann melde ich mich wider mit neuen Messungen..
Gruss Frank
Bild

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 08.03.2015, 21:23

Hallo,

habe soeben CAT 6 mit TM 21 Hirose Stecker verlegt, Kabel mit Tester gecheckt alle 8 Drähte syncron.....immer noch keine 100 mbit....gerade mal 93 mbit und einen upload von 8,4....ping ist mit 6 ms ja OK.....


mhhhhhhhh
Gruss Frank
Bild

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von manu26 » 09.03.2015, 01:00

Teste doch mal vormittags, wenn nicht so viel los ist. Vielleicht ist einfach nur das Netz abends überlastet.

In dem Fall würde ich regelmäßige Speedtests bei Unitymedia machen und protokollieren. Dann an den Support (am besten bei Facebook/Twitter) wenden und mit den Testergebnissen anfragen, was los ist. Sollte es tatsächlich eine Überlastung sein, dann kannst du ggfs. eine Gutschrift erhalten, bis das Ganze behoben ist.

Benutzeravatar
MacEddie
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.10.2014, 06:04

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von MacEddie » 09.03.2015, 09:28

Welchen Browser verwendest du und ist dieser richtig konfiguriert? Versuch mal den IE nicht weil der besser ist sondern dort nicht so viel eingestellt werden kann! Würde auch erstmal den Unitymedia Speedtest machen!

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 09.03.2015, 16:09

Habe den Test mit Chrome und IE gemacht.......und den UM Speedtest habe ich auch gemacht, wegen der ID Nummer fürs Ticket.....UM hat heute morgen angerufen und mir bestätigt, dass etwas nicht OK ist....sein Diagnoseprogramm sagte ihm....ein Gerät erfordert einen Neustart:) also starte ich nachher mal die Fritzbox plus Verstärker neu und schaue dann mal...wenn nicht besser soll ich wieder ein Ticket aufmachen..
Gruss Frank
Bild

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 10.03.2015, 18:58

Update:
Nachdem ich Sonntag das CAT 6 Kabel gezogen habe und keine Verbesserung festgestellt habe, Ticket aufgemacht und Montag von UM gesagt bekommen Geräte min. 30 sek stromlos machen....gemacht kein Erfolg...im Gegenteil gestern Abend hatte ich 30 mbit DL....heute morgen erneut UM angerufen....und im Diagnosetool stand:"Technikereinsatz nötig"....der Techniker kam blitzschnell innerhalb 3 Stunden :super: Er merkte schnell, dass der Kollege bei der Installation nicht sauber gemessen hatte.....und sagte mir, dass meine Leitung so gut bzw. fast zu gut wäre und der Verstärker irgendwelche Dinge regelt und am Ende sich selber abschießt....er hat mir dann einen stärkeren Verstärker 36 db eingebaut und die Post ging wieder ab(mit dem Lappi direkt in der Box gemessen).....volle Dröhnung beim Speedtest:)
Ich dachte nun alles wieder gut...........eben hoch an meinen Rechner....Speedtest immer nur 90 bis 93 mbit????????
Nun noch einmal in Ruhe die Kabel angeschaut und dann habe ich bemerkt, dass mir mein CISCO Switch an der Verbindung zur Fritzbox(CAT6) nur 100 mbit Leitung anzeigt, obwohl alle 4 Ports auf Powermode umgestellt sind. Die Verbindung Switch zu meinem PC(CAT 5) wird als Gigabit angezeigt???
Was kann dies sein?



PS. Ich habe das CAT6 Kabel ja selber konfiguriert und habe das Kabel mit einem Tester gecheckt und alle 8 Drähte wurden synchron erkannt und mit einer grünen LED quittiert.
Gruss Frank
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von SpaceRat » 15.03.2015, 04:15

tpfkarb hat geschrieben:PS. Ich habe das CAT6 Kabel ja selber konfiguriert und habe das Kabel mit einem Tester gecheckt und alle 8 Drähte wurden synchron erkannt und mit einer grünen LED quittiert.
Du hast einige tausend Euro in ein Netzwerkkabel-Testgerät investiert?
Oder hast Du einfach nur mit einem 2-EUR-Durchgangsprüfer von der China-Müllhalde LED-Disco gespielt?

Sowas ist ein Testgerät für Netzwerkverkabelung:
Bild

Das ...
Bild
... ist einfach nur ein Haufen Müll, der einem bestenfalls sagt, daß es sich lohnen könnte, das richtige Meßgerät zu holen.
Wenn überhaupt.
Nur weil da alle 8 LEDs leuchten heißt das noch gar nix.
Eine Gleichstrom-Durchgangsprüfung auf einem Netzwerkkabel, ich muß mal kurz hohl kichern ...


Ohne ein richtiges Meßgerät bleibt Dir nix anderes übrig, als die Verbindung auszuprobieren.
Wenn da kein Gigabit ankommt, dann kannst Du zuerst ein bzw. zwei andere Patchkabel ausprobieren und wenn das nix bringt die Dose(n) neu auflegen.

Mir bleibt da auch nix anderes übrig, ich habe zwar schon vor knapp 20 Jahren mit solchen Meßgeräten Gebäudeverkabelungen überprüft, aber um mir selber so ein Teil in die private Schublade zu legen fehlt mir das nötige Kleingeld.
Ich könnte mir sogar vorstellen, daß es Elektro-Krauter gibt, die zwar Netzwerkverkabelung anbieten aber kein anständiges Übergabeprotokoll mitgeben, weil auch sie kein solches Gerät haben ...

tpfkarb
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 25.02.2015, 18:10

Re: welche LAN Kabel

Beitrag von tpfkarb » 16.03.2015, 12:35

Hehe Chinamüll.....ich glaube, dass ich die Stecker nicht ordentlich genug auflege....da ist zuviel Kabel ohne Abschirmung.....übe noch ein wenig..

Nachtrag: Nachdem der zweite Techniker da war und den Verstärker gewechselt hat....nach ein paar Stunden..wieder das gleiche Spiel....noch einmal ein Ticket aufgemacht, am nächsten Tag abends kam wieder ein anderer Techniker(zum Glück) und hat die Hände über den Kopf zusammengeschlagen...er hat mir offen gesagt, dass seine Kollegen großen Mist gemacht hätten und eine etwaige Ausbildung umsonst war....er hat versucht mir zu erklären, was schief gelaufen ist und hat ruck zuck stabile Werte hinbekommen und mir in der Fritzbox die Werte gezeigt und erklärt.
Die beiden Vorgänger haben wohl diverse Entzerrer etc. an der falschen Stelle montiert und so das Signal instabil bzw. mit einer geringen Qualität ausgestattet. Der Monteur war so sauer, dass er sich die Montage der Kollegen fotografiert hat. Auch diese kleine Karte mit den Werten, die an den Verstärker gehangen wird, hatte schon solche schlechten Zahlen, dass der erste Monteur. die Anlage so nie übergeben hätte dürfen......na ja nun steht die Leitung ja..
Gruss Frank
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste