Router hinter 200MBit Modem möglich

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Bytes
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2014, 09:46

Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von Bytes » 03.12.2014, 15:48

Hi

Kurze frage:

Kann man hinter das Kabel BW Modem das man bei den 200Mbit Verträgen bekommt noch einen Router hängen ?
Bei der Fritzbox ging das ja scheinbar nur mit einem Business Vertrag.
Würde gener einen PC Engines APU.1D4 mit Ipfire hintendrann betreiben.

Danke und Grüße

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von reset » 04.12.2014, 10:35

Kann man so pauschal nicht beantworten.

Wenn es dumm läuft, bekommst Du das TZC7200 und da ist der Bridge Mode deaktiviert.
Einige, hier im Forum, haben berichtet, das sie ihr EPC3208/3212 behalten konnten bzw eines - auf verlangen - bekommen haben.
Damit kann man dann einen eigenen Router betreiben.

Was Du aber genau bekommen wirst, kann man leider nicht sagen....

Gruß reset

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von hajodele » 04.12.2014, 22:08

Gehe einfach vom TC7200 aus, dann ist die Enttäuschung nicht so groß.

Bytes
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2014, 09:46

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von Bytes » 05.12.2014, 09:56

Danke für eure Hilfe.
Ich habe mal bei Kabel BW angefragt ob ich auch nur ein einfaches Modem bekommen kann.
Ich schreib wenn ich antwort bekomme.

Grüße

zille85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 01.03.2009, 23:05

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von zille85 » 07.12.2014, 18:26

Versteh ich nicht, habe auch auf 200 MBit umgestellt und wurde gefragt, ob ich ein extra Modem haben will, oder den horizon alleine haben möchte. Der Techniker müsste vorbeikommen, weil mir Komponenten fehlen würden. Habe dann gesagt, dass ich ein extra Modem haben will. Bedeutet das jetzt ich kann nicht wie gewohnt meinen wlan Router dahinter einbinden?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1337
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von robbe » 07.12.2014, 18:28

Das "Modem" welches du bekommst, ist das TC7200. Einen Router kannst du dahinter nur eingeschränkt benutzen.

zille85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 01.03.2009, 23:05

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von zille85 » 07.12.2014, 23:03

Kann ich nicht einfach mein epc 3212 von cisco behalten?

blackadder
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 22.01.2008, 12:50
Wohnort: Rheydt
Kontaktdaten:

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von blackadder » 07.12.2014, 23:47

Ob das wirklich möglich ist, daran zweifle ich gerade auch. Habe das EPC 3208, kein Horizon.
200 sollte seit letzten Montag geschaltet sein, geklappt hat das allerdings nur im Download. Upload wie bisher.
Unter "Meine Produkte" steht auch immernoch 2Play100. Zwischendurch war ich mal wieder auf 100, nun auf 200. Upload immer 4,6 MBit.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1337
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von robbe » 08.12.2014, 06:46

zille85 hat geschrieben:Kann ich nicht einfach mein epc 3212 von cisco behalten?
Wenn du an der Hotline lange genug nervst sollte das gehen. Schwierig wirds natürlich wenn du die Vertragsänderung bereits in Auftrag gegeben hast.

Sag denen du willst auf 3Play200 mit seperatem Modem wechseln und dabei aber unbedingt dein 3212 behalten.
Und lass dich nicht mit "Das kann keine 200Mbit" abwimmeln.

zille85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 01.03.2009, 23:05

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von zille85 » 08.12.2014, 11:33

Habe da gerade angerufen. Die Dame meinte, dass da kein neues Modem eingetragen ist, und ich mein Modem behalten kann. Der Techniker kommt wohl nur vorbei, weil im Haus im Keller noch was geändert werden muss. Kann ich das so glauben? Wundert mich weil die anderen doch so um ihr cisco modem kämpfen mussten.

mavo82
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2014, 15:54

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von mavo82 » 08.12.2014, 20:03

Man hört immer wieder dass der TC7200 baugleich zum neuen Ubee (den ich besitze) sein soll.

Einen Router kann man dahinter problemlos betreiben, muss diesen allerdings als "DMZ-Host" im Ubee definieren. Technisch gesehen werden alle Portanfragen dann 1:1 vom Ubee an den Router weitergeleitet.

Einen eventuellen Bridge-Mode hat KabelBW leider deaktiviert.

rv112
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 954
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von rv112 » 09.12.2014, 05:45

Aber auch nur technisch gesehen. Das Übel streikt genauso und wie das TechnikSchrott. Schau mal in den entsprechenden Thread.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play 400 FLY IPv4 / VDSL 50 Dual Stack
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Mateng
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 28.11.2014, 17:46

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von Mateng » 11.12.2014, 14:18

mavo82 hat geschrieben:Man hört immer wieder dass der TC7200 baugleich zum neuen Ubee (den ich besitze) sein soll.

Einen Router kann man dahinter problemlos betreiben, muss diesen allerdings als "DMZ-Host" im Ubee definieren. Technisch gesehen werden alle Portanfragen dann 1:1 vom Ubee an den Router weitergeleitet.

Einen eventuellen Bridge-Mode hat KabelBW leider deaktiviert.
Hi,
und wie schliesst Du dann den Router an? Via WAN Port mit dann eigenem IP-Bereich?

rv112
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 954
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von rv112 » 12.12.2014, 07:42

Kommt auf den Router an. Die standard Massenrouter machen bei WAN NAT und müssen daher über LAN angeschlossen werden und somit kastriert. Ein freikonfugurierbarer sollte auch am WAN Anschluss vollständig routen und subnetten können. NAT dann einfach deaktivieren und Firewall einschalten.

Das gefährlichste ist dass Du über den DMZ im Zwangsrouter die Firewall ungehst. Hängst Du dahinter einen Router über den LAN Port an, ist auch dessen Firewall inaktiv.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play 400 FLY IPv4 / VDSL 50 Dual Stack
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Router hinter 200MBit Modem möglich

Beitrag von SpaceRat » 13.12.2014, 04:15

mavo82 hat geschrieben:Einen Router kann man dahinter problemlos betreiben, muss diesen allerdings als "DMZ-Host" im Ubee definieren. Technisch gesehen werden alle Portanfragen dann 1:1 vom Ubee an den Router weitergeleitet.
Das funktioniert so allerdings auch nur, solange man einen Zugang mit IPv4 hat.

Bei dem Zugang mit DS-lite bewirkt das Setzen des eigenen Routers in die DMZ gar nichts bis überhaupt nichts (Weil eh keine Anfragen per IPv4 von außen bis an den Router kommen), dafür ist dann aber auch die IPv6-Verbindung hinüber.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste