Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
YeOldHinnerk
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 05.08.2014, 11:40

Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von YeOldHinnerk » 05.08.2014, 16:28

Hallo,

habe einen etwas älteren 2Play Tarif und als Kabelmodem ein Motorola SBV5121e.
Beim Stöbern hier im Forum (und in anderen) habe ich folgende Punkte aufgeschnappt:

- Das Motorola ist nicht für hohe Geschwindigkeiten geeignet.
- Tarifwechsel führen im Zweifelsfall zu einem Zwangsrouter. Für mich ein GAU, nutze VPN, DynDNS etc. - kommt also gar nicht in die Tüte.

Gleichzeitig frage ich mich, ob es nicht sinnvoll ist, auf ein bessere reines Kabelmodem umzustellen. Daraus ergeben sich folgende Fragen:

- Kann man das einfach machen? Wenn ich also ein anderes Kabelmodem (natürlich eins, das Unitymedia in der Vergangenheit auch vertrieben hat) kaufe, z.B. ein Cisco bei EBay, kann ich dann einfach das alte Motorola ausmustern und durch das andere ersetzen? Oder ist das ein Szenario, bei dem ich danach ohne Telefon/Internet dasitze?

- Wenn das geht, welches Kabelmodem wäre dann empfehlenswert?

Übrigens: Dieser Routerzwang ist unsäglich. Mich blockiert er bereits von neueren Tarifen - ich hoffe Unitymedia hört das: Ihr verliert Umsatz!

Vielen Dank schonmal für die Antworten,

YeOldHinnerk

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von Knifte » 05.08.2014, 16:36

YeOldHinnerk hat geschrieben:Hallo,

habe einen etwas älteren 2Play Tarif und als Kabelmodem ein Motorola SBV5121e.
Beim Stöbern hier im Forum (und in anderen) habe ich folgende Punkte aufgeschnappt:

- Das Motorola ist nicht für hohe Geschwindigkeiten geeignet.
- Tarifwechsel führen im Zweifelsfall zu einem Zwangsrouter. Für mich ein GAU, nutze VPN, DynDNS etc. - kommt also gar nicht in die Tüte.
So weit, so richtig.
YeOldHinnerk hat geschrieben:Gleichzeitig frage ich mich, ob es nicht sinnvoll ist, auf ein bessere reines Kabelmodem umzustellen. Daraus ergeben sich folgende Fragen:

- Kann man das einfach machen? Wenn ich also ein anderes Kabelmodem (natürlich eins, das Unitymedia in der Vergangenheit auch vertrieben hat) kaufe, z.B. ein Cisco bei EBay, kann ich dann einfach das alte Motorola ausmustern und durch das andere ersetzen? Oder ist das ein Szenario, bei dem ich danach ohne Telefon/Internet dasitze?
Das geht nicht.
1. kannst du meines Wissens solch ein Modem gar nicht legal erwerben, da die bei ebay angebotenen Modems meist nicht den Leuten gehören, die diese verkaufen und
2. schaltet UMKBW dir kein Modem frei, welches die dir nicht geschickt haben.
YeOldHinnerk hat geschrieben:Übrigens: Dieser Routerzwang ist unsäglich. Mich blockiert er bereits von neueren Tarifen - ich hoffe Unitymedia hört das: Ihr verliert Umsatz!
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die das interessiert, oder?

Aber du könntest dich ja über Facebook an den Support wenden und fragen, ob für dich als Bestandskunde ein Tarifupgrade auf den gewünschten Tarif mit einem Cisco 3208 Modem (nicht das Cisco 3208G) und unter Beibehaltung von IPv4 möglich sei. Evtl. lassen die sich ja darauf ein. Versuch das aber gar nicht erst über die Hotline, weil das von vorneherein zum Scheitern verurteilt ist. Alles schriftlich ganz genau schreiben und wenns geht freuen und wenn nicht mit deinem aktuellen Tarif leben oder den Anbieter wechseln.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

YeOldHinnerk
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 05.08.2014, 11:40

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von YeOldHinnerk » 05.08.2014, 16:46

Schade... aber trotzdem gut zu wissen und schön auf den Punkt gebracht.

Facebook ist jetzt nicht so meins, aber ich denke mal per Mail wird auch gehen.

Danke!

YeOldHinnerk

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von Knifte » 05.08.2014, 17:22

Ne, auf Mails reagiert man eigentlich gar nicht, nachdem was man hier so hört.

Der Facebook Support ist noch relativ brauchbar.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von phoenixx4000 » 05.08.2014, 20:35

Warum möchte jemand ein gutes altes stabil funktionierendes Motorola Modem mit IPv4 only gegen irgend ein ungewisses und unzuverlässiges neues IPv6 DS-Light Modem tauschen, wenn man nicht gerade einen ganz alten Tarif mit 10 MBit oder weniger hat??
Ein reiner Wechsel von 32 auf 50 ist unter normalen Umständen kaum spürbar.

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1294
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von johnripper » 06.08.2014, 12:02

YeOldHinnerk hat geschrieben:Schade... aber trotzdem gut zu wissen und schön auf den Punkt gebracht.

Facebook ist jetzt nicht so meins, aber ich denke mal per Mail wird auch gehen.

Danke!

YeOldHinnerk
Dann haste Pech. Du musst schon genau lesen was hier geschrieben wird!

Traurig aber wahr dass der Support via FB oder Twitter der einzig Brauchbare ist. Hotline funktioniert nur wenn du sehr viel Glück hast...

Ist aber eben so...
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von caliban2011 » 06.08.2014, 12:15

Unfug, seit ich bei UnityMedia bin (2011), habe ich ca. 12 mal die Hotline wegen einer Störung anrufen müssen, jedesmal war freundliche und kompetente Hilfe am anderen Ende. Störungen wurden zeitnah und nachhaltig behoben.
150MBit | FB6490 (eigene)

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von magentis » 06.08.2014, 12:45

caliban2011 hat geschrieben:Unfug, seit ich bei UnityMedia bin (2011), habe ich ca. 12 mal die Hotline wegen einer Störung anrufen müssen, jedesmal war freundliche und kompetente Hilfe am anderen Ende. Störungen wurden zeitnah und nachhaltig behoben.
Da könnt ich jetzt sagen Unfug. Es ist reine Glücksache, wen man an der Strippe hat und für was man anruft. Ich musste damals dutzende Male anrufen, damit sich mein Problem "sehr" zeitnah löste, dauerte nur 6-7 Monate.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

YeOldHinnerk
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 05.08.2014, 11:40

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von YeOldHinnerk » 06.08.2014, 14:13

Hallo,
Habe noch 2play 16000. Vielleicht sollte ich also mal über einen Tarifwechsel nachdenken... zumal ich mehr Upstream will, w.g. VPN & Owncloud. Und ein Wegwerf-Facebook-Account kann ich mir ja zulegen.

Zu den Kabelmodems: Ich dachte die Cisco-Kisten wären auch noch IPv4?

YeOldHinnerk

Bredi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von Bredi » 06.08.2014, 16:44

nur mal so eine Idee ..... Business 50 / 5

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von phoenixx4000 » 06.08.2014, 17:55

YeOldHinnerk hat geschrieben:Hallo,
Habe noch 2play 16000. Vielleicht sollte ich also mal über einen Tarifwechsel nachdenken... zumal ich mehr Upstream will, w.g. VPN & Owncloud. Und ein Wegwerf-Facebook-Account kann ich mir ja zulegen.
VPN und Owncloud lasse ich mal als Argument gelten.
YeOldHinnerk hat geschrieben: Zu den Kabelmodems: Ich dachte die Cisco-Kisten wären auch noch IPv4?

YeOldHinnerk
Das kommt darauf an.
Cisco 3212 und 3208 ja

Cisco 3208g und Technicolor 7200 bedingt. (Nur bei Freischaltung)
Meist aber nur noch bei Business anschlüssen.

Als Bestandskunde muss man beim Upgrade seines Anschlusses höllisch darauf achten, das man nicht auf DS-Light gesetzt wird.
Bei der Bestellung/Auftragserteilung muss man explizit darauf bestehen, das man beim Upgrade sein IPv4 behält.
Dies sollte man sich auch unbedingt schriftlich zusichern lassen!! (Keine Bestellung via Hotline beim Telefonsupport klappt das meist nicht!!!)
IPv6 kann bei VPN Nutzung zu Problemen führen. Das wurde aber hier auch schon häufiger besprochen.

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von satmark » 09.08.2014, 14:33

Vielleicht wäre ein Business Anschluss ja auch die Lösung. IP4 ist da Standard und über ein Modem lassen die vielleicht auch mit sich reden. Die Business- Hotline kann man auch gut anrufen.
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von GoaSkin » 07.10.2014, 15:00

Wenn man darauf besteht, IPv4 behalten zu dürfen und dies auch der Fall ist - besteht dann eigentlich die Möglichkeit, zusätzlich einen IPv6-Präfix zu erhalten und eine dafür geeignete Firmware auf die Fritzbox gespielt zu bekommen?

Ich selbst nutze als Neukunde DS-Lite, aber für meine Eltern habe ich ein Tarif-Upgrade von 3Play 20.000 auf 3Play Smart 50 organisiert und darauf bestanden, dass sie IPv4 behalten dürfen. Unity Media hat gehalten, was sie versprochen haben, aber die Fritzbox ist mit einer Firmware bespielt, die vom Provider keinen IPv6-Präfix zieht und es lediglich erlaubt, 6to4 etc. zu konfigurieren.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Benutzeravatar
berlinfrog
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 24.02.2014, 08:25

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von berlinfrog » 07.10.2014, 15:13

Wenn Du als IPv4-Kunde auf einen anderen Tarif wechselst, kannst Du IPv4 behalten (auch wenn ein anderes Modem erforderlich ist) - Du musst allerdings telefonisch die Umstellung beauftragen und ausdrücklich darauf hinweisen, dass Du IPv4 weiter nutzen möchtest. :smile:

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Modem-Umstellung ohne Tarifwechsel

Beitrag von Knifte » 07.10.2014, 20:10

Und vollwertiges DS bietet UM nicht an.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maurice und 7 Gäste