DualStack auch über BridgeMode?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 07:17

Hallo Community,

wir haben einen Businessanschluss mit einer festen IP. An der FritzBox 6360 hängt über den BridgeMode eine ZyWALL USG 100 Firewall, dann die Clients. Kann mir jemand sagen ob KabelBW auch via der Bridge DualStack zulässt? Per IPv4 funktioniert alles wunderbar. Mit der Option IPv6 scheinen wir zwar eine WAN-Adresse zu erhalten, die Clients kommen aber nicht ins Internet (Netzwerkzugriff untereinander funktioniert).
Wir haben schon diverse Einstellungen (auf der Firewall) ausgetestet, bevor wir nun natürlich weiter probieren und ggf. auch den FW-Support aktivieren wollten wir erstmal grundsätzlich abklären.

Kann hier jemand weiter helfen?


Danke und viele Grüße
Mike
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von hajodele » 17.06.2014, 09:17

Im KBW-Land wird inzwischen gar kein DualStack mehr angeboten.
Wie es im UM-Land aussieht, weiss ich nicht.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Knifte » 17.06.2014, 10:00

In UM-Land gab es m.W. nie echtes DS. Nur DS-lite.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von conscience » 17.06.2014, 10:10

Wie sieht es aus wenn Du direkt an der Fritze einen Rechner dran hängst?

Ich mache jetzt mal :kafffee: Satz-Lesen: Es handelt sich um eine Konfigurations-Frage der Firewall weniger der Fritz Box

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 10:24

;) Da erhält der Rechner eine lokale IPv4-Adresse und eine IPv6-Adresse. Im Status steht bei beiden Verbindungen "Internet".
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 11:24

Mike0185 hat geschrieben:... ob KabelBW auch via der Bridge DualStack zulässt?
Welche Config-Datei hat deine FB6360?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 11:27

wo finde ich diese?

Ui tatsächlich gefunden :)

Konfigurationsdatei des Anbieters: b2b-staticip1_100000_7500_ds_sip_wifi-on.bin
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von hajodele » 17.06.2014, 11:47

Du hast deinen Vertrag wahrscheinschlich schon länger als April 2014?
Sonst würde ja auch an der Fritzbox kein IPv6 ankommen.
Es stellt sich also wirklich die Frage: "Kann das überhaupt am Bridgemode funktionieren oder liegt das Problem am ZyWall?"

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 11:52

Du hast deinen Vertrag wahrscheinschlich schon länger als April 2014?
Sonst würde ja auch an der Fritzbox kein IPv6 ankommen.
Es stellt sich also wirklich die Frage: "Kann das überhaupt am Bridgemode funktionieren oder liegt das Problem am ZyWall?"
Vertrag seit 3 Jahren +/-
Richtig.... Läuft über die Bridge vollwertiges IPv6 oder ist es ein Konfigurationsfehler.... Die ZyWall ist nach dem Handbuch eingerichtet. Habe auch schon zig unterschiedliche Einstellungen aus und hin und her probiert und den ZyXEL-Support kontaktiert. Die haben sich bereits auch schon aufgeschalten und kommen selber nicht weiter...

Bei KabelDE ist wohl nur ein Routing lt. Google aktiv; Daher was macht KBW / UM?

Oder müssen wir das über einen Tunnel realisieren (SixXS z.B.)?

Was hat es mit der Konfig auf sich?
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von hajodele » 17.06.2014, 11:57

Mike0185 hat geschrieben:wo finde ich diese?

Ui tatsächlich gefunden :)

Konfigurationsdatei des Anbieters: b2b-staticip1_100000_7500_ds_sip_wifi-on.bin
b2b=Geschäftstarif
Staticip1= 1 IP (bzw. Variante 1)
danach Down/Up
ds = dualstack
Rest: Telefonn und wifi

Über diese Datei wird das ganze gesteuert.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 13:55

Mike0185 hat geschrieben: Vertrag seit 3 Jahren +/-
Mike0185 hat geschrieben: wir haben einen Businessanschluss mit einer festen IP
Seit wann hast Du diese feste IP, in deinem Business-Tarif?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 13:57

ganz genau kann ich das nicht sagen.... wir haben ca. im september 2012 den tarif gewechselt und seit dort wahrscheinlich auch die statische ip.

Aber: Warum fragst du das eigentlich? :)
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 14:05

Mike0185 hat geschrieben:ganz genau kann ich das nicht sagen.... wir haben ca. im september 2012 den tarif gewechselt und seit dort wahrscheinlich auch die statische ip.

Aber: Warum fragst du das eigentlich? :)
Weil man die statische (feste) IP-Adresse i. d. R. gesondert beantragen muss, weil man z. B. eine feste (statische) IPv4-Adresse die man im Okt. 2013 mit einem Business-Tarif bei KabelBW beantragt hat, noch am Bridge-Anschluss und nicht im Bridge-Modus der FB6360 benutzt und weil das mit dem DS beim Business-Tarif eher zufällig ist.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 14:23

Bei der telefonischen Bestellung bzw. Umstellung des Tarifes habe ich damals angegeben auch eine statische IP-Adresse zu wollen. Wir haben nach Einrichtung eine Email von KBW erhalten. Dort wurde uns die IPv4-Adresse, Gateway und Subnetz mitgeteilt. Ebenfalls war eine bebilderte Anleitung im Anhang, wie die Fritzbox 6360 auf Bridge-Mode umzustellen ist. Die MAC-Adresse der ZyWALL haben wir dann über die Weboberfläche von KBW-Business mitgeteilt. Diese wurde dann auch eingerichtet.

Im Menü der FB heisst es unter: Internet - Zugangsart - Bridge-Anschlüsse:

Wählen Sie, welche der LAN-Anschlüsse als Bridge geschaltet werden sollen. Datenverkehr über diese LAN-Anschlüsse wird anschließend nicht mehr über den integrierten Router geschickt.

[X] LAN 2 (hier hängt auch die ZyWALL)
[ ] LAN 3
[ ] LAN 4


Unter: Internet - Zugangsart - IPv6:

Haben die Einstellungen wohl nur Einfluss auf das Heimnetz, das direkt an der Fritte hängt... oder?

Hier habe ich gewählt:

IPv6-Unterstützung
[X] Unterstützung für IPv6 aktiv

IPv6-Anbindung
Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen (empfohlen). Zunächst wird eine native IPv4-Verbindung aufgebaut. Falls per DHCP ein 6RD-Server gelernt wurde, wird ein 6RD-Tunnel aufgebaut. Ansonsten wird versucht, eine native IPv6-Verbindung aufzubauen (Dual Stack).


Unter: Heimnetz - Netzwerk - Netzwerkeinstellungen - IPv6-Adresse:

Unique Local Adresses
Wählen Sie aus, wie den Geräten im Netzwerk die Unique Local Adresses (ULA) zugewiesen werden sollen.
[X] Unique Local Addresses (ULA) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen)

DHCPv6-Server im Heimnetz
DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren:
[X] Nur DNS-Server zuweisen, FRITZ!Box als DNS-Server via DHCPv6 bekannt geben.

Auch hier haben die Einstellungen wohl nur Einfluss auf das Heimnetz, also Computer die an der Fritte direkt hängen.
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 14:29

Mike0185 hat geschrieben:Datenverkehr über diese LAN-Anschlüsse wird anschließend nicht mehr über den integrierten Router geschickt.

[X] LAN 2 (hier hängt auch die ZyWALL)
[ ] LAN 3
[ ] LAN 4
OK, d. h. Du kannst deine FB6360 auch weiter als Router benutzen. Feste IP-Adresse über Bridge-Anschluss und nicht im Bridge-Modus, und Du hast DS.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 14:31

okay, danke! :) Ein Schritt weiter... oder?

Aber funkt DS auch am Bridge-Anschluss und v.a. auch IPv6 ?
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von hajodele » 17.06.2014, 14:35

Beginnt deine IPv6 mit 2a02:8070 oder 2a02:8071?
Wenn nein, hast du KEIN DS

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 14:39

Mike0185 hat geschrieben: Aber funkt DS auch am Bridge-Anschluss und v.a. auch IPv6 ?
Nein, denn von KabelBW hast Du ja nur eine (feste) IPv4-Adresse, für den Bridge-Anschluss bekommen und keine IPv6-Adresse.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 14:42

Auf der Fritzbox (nicht über das LAN mehr erreichbar da Bridge) habe ich eine:

IPv6-Adresse: 2a02:8071:9100::xxxx:xxxx:xxxx:xxxx, Gültigkeit: 1144882/540082s,
IPv6-Präfix: 2a02:8071:xxxx:xxxx::/56, Gültigkeit: 1144882/540082s


An der WAN-Schnittstelle der ZyWALL kommt eine Präfix-Delegation 202a:8071:..../56 an.
Ich erhalte wohl scheinbar auch eine IPv6-Adresse: 202a:8071:9100:0:752f:xxxx:xxxx:xxxx/128



Nutzt Ihr denn IPv6 oder nur reines IPv4? oder habt Ihr einen Tunnel?
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 14:47

Was genau meinst Du mit:
Mike0185 hat geschrieben:... Fritzbox (nicht über das LAN mehr erreichbar da Bridge) ...
? Kannst Du deine FB6360 noch als Router benutzen?
Mike0185 hat geschrieben: Nutzt Ihr denn IPv6 oder nur reines IPv4? oder habt Ihr einen Tunnel?
Nur reines IPv4. Kein Tunnel, obwohl ein Tunnel möglich wäre.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 14:51

Über den Bridge-Anschluss ist die Fritte nicht im LAN über die loakel Adresse erreichbar. (Das ist aber normal).
Wenn ich einen Computer auf LAN3 oder LAN4 klemme schon, dann umgeht man aber auch die ZyWall und dann kann man die FB auch als Router nutzen.
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von tq1199 » 17.06.2014, 14:57

Mike0185 hat geschrieben:Über den Bridge-Anschluss ist die Fritte nicht im LAN über die loakel Adresse erreichbar.
OK, aber das ist klar und das meinte ich nicht.
Mike0185 hat geschrieben: Wenn ich einen Computer auf LAN3 oder LAN4 klemme schon, ... dann kann man die FB auch als Router nutzen.
OK, das meinte ich und deine FB6360 kann als Router in deinem (W)LAN fungieren und für diesen Teil der FB6360 hast Du auch DS. Was die IPv6-Adresse für den Bridge-Anschluss mit der festen IPv4-Adresse bedeutet, weiß ich nicht.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von hajodele » 17.06.2014, 16:26

Mike0185 hat geschrieben:Auf der Fritzbox (nicht über das LAN mehr erreichbar da Bridge) habe ich eine:

IPv6-Adresse: 2a02:8071:9100::xxxx:xxxx:xxxx:xxxx, Gültigkeit: 1144882/540082s,
IPv6-Präfix: 2a02:8071:xxxx:xxxx::/56, Gültigkeit: 1144882/540082s


An der WAN-Schnittstelle der ZyWALL kommt eine Präfix-Delegation 202a:8071:..../56 an.
Ich erhalte wohl scheinbar auch eine IPv6-Adresse: 202a:8071:9100:0:752f:xxxx:xxxx:xxxx/128
ist das nur ein Tippfehler?
Hast du mal probiert, was passiert wenn du an der Fritzbox IPv6 deaktivierst?

Mike0185
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 05.11.2013, 17:46

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von Mike0185 » 17.06.2014, 16:51

ist das nur ein Tippfehler?
Sorry.... :wand: ja... da war ich zu schnell!

Hast du mal probiert, was passiert wenn du an der Fritzbox IPv6 deaktivierst?
Ja, gerade eben. Die FB bekommt ne neue IPv4, die IPv6 ist natürlich weg und die ZyWALL erhält trotzdem scheinbar ne IPv6-Adresse
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: DualStack auch über BridgeMode?

Beitrag von SpaceRat » 17.06.2014, 19:24

Durch die ganze Aus-X-erei wird es bei IPv6 erheblich erschwert, Fehler zu erkennen.

Bei IPv4 - wo man ja in der Regel nur eine für das LAN irrelevante IP-Adresse erhält und lokal eh nur nicht-öffentliche IPv4-Adressen nutzt (Die man auch nicht aus-x-t) - war das alles kein Problem.
Wenn man aber IPv6-Adressen, die ja nun alle öffentlich sind (oder sein sollten), bis zur Unkenntlichkeit entstellt, dann kann man genau gar nichts mehr erkennen.

Woher sollen wir aus lauter X erkennen, ob da ein Präfix delegiert wurde oder nicht oder ob die ZyXel Firewall IPv6-Adressen aus dem Netz der Fritte verteilt oder nicht ... ?

Also bitte:
Wenn Du schon meinst, die IPv6 verfälschen zu müssen, dann bitte sinnerhaltend.
  • IPv6-Adressen vollständig wiedergeben, keine X
  • Bei den ersten beiden Tupeln macht Verfälschen gar keinen Sinn, die sind nämlich immer "2a02:908:" (Unitymedia) oder "2a02:8070:" / "2a02:8071:" (Kabel BW).
  • Die Tupel 3 & 4 dürftest Du verfälschen, dabei aber bitte identische Zahlen auch nur durch wieder identische ersetzen.
    Also wenn Du in einem Post die Adressen
    2a02:8071:abcd:1234::1 und 2a02:8071:abcd:1234:012e:b010:2345:4673 hast und willst die verfälschen, dann bitte zu z.B.
    2a02:8071:4567:c0c0::1 und 2a02:8071:4567:c0c0:012e:b010:2345:5678
    aber nicht zu
    2a02:8071:4567:c0c0::1 und 2a02:8071:6547:affe:012e:b010:2345:5678
    Bei letzterem Beispiel ist nicht mehr zu sehen, daß die Adressen aus demselben Subnet stammen.
  • Das 5. und 8. Tupel kannst Du ebenfalls verfälschen, das 5. aber bitte nicht, wenn es leer ist und das 8. nicht, wenn es 1 oder 2 ist.
    Bei mehreren Adressen des selben Gerätes ist auch hier wieder unbedingt darauf zu achten, daß identische Tupel auch wieder identisch ersetzt werden.
    Beispiel:
    Die Adressen
    2a02:8071:bcde:2345:012e:b010:2345:4673 und fd5c:1234:abcd:1234:012e:b010:2345:4673 wären so zu verfälschen
    2a02:8071:bcde:2345:012e:affe:2345:c0c0 und fd5c:1234:abcd:1234:012e:affe:2345:c0c0
    aber nicht so:
    2a02:8071:bcde:2345:012e:affe:2345:c0c0 und fd5c:1234:abcd:1234:012e:3456:2345:7890
    (Zusammengehörigkeit nicht mehr erkennbar)
  • Das 6. und 7. Tupel hingegen sollte nicht verfälscht werden, da uns das xxff:fexx verrät, ob aus der MAC generierte Adressen oder Zufallsadressen ("privacy" extensions) verwendet werden
  • Wenn vorhanden, sind Subnetzangaben (z.B. "/57") unverfälscht anzugeben.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpuesser, rv112 und 9 Gäste