KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
grau
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.04.2014, 12:43

KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

Beitrag von grau » 15.05.2014, 16:32

Liebes Forum,

ich bin am verzweifeln... vielleicht mache ich nur einen Denkfehler. Ich sitze jetzt an einem KBW Anschluss mit Fritzbox 6360. Dahinter wurde mein Heimnetz mit einem Router aufgespannt (Linksys wrt1900ac).

PLAN:
KBW <-> FB 6360 (192.168.178.1) <-> (192.168.178.11) WRT1900AC (192.168.1.1) <-> GERÄTE (192.168.1.100-150)

Aktuell funktioniert das ganze "halbwegs" per Doppel-NAT, die Fritzbox 6360 verteilt mit DHCPv4 im 192.168.178.x Netz, der WRT1900AC bekommt eine IP zugewiesen und verteilt selbst mit DHCP und DNS Adressen mit 192.168.1.x
Kurz: mit ich bekomme an ALLEN Geräten, die mit dem WRT1900AC verbunden sind eine IPv4 Adresse und Zugang ins Internet.

Allerdings würde ich sehr gerne auch IPv6 nutzen - habe jedoch keinerlei Plan, wie ich das genau dem WRT1900AC beibringen kann. Habe schon mehrere Anleitungen auch hier aus dem Forum versucht aber irgendwie komm ich hier nicht weiter. Vielleicht ja jemand einen Blick auf die Einstellungen werfen und mit einen Tipp geben?

Beim Linksys WRT1900AC stehen mir folgende Optionen zur Auswahl: IPv6 automatisch oder 6rd Tunnel (deaktiviert, automatisch, manuell). Ich glaube jedoch eher, dass ich in der Fritzbox irgendetwas konfigurieren muss, damit der router dahinter auch IPv6 kann.

Bevor Rückfragen kommen: nein, ich möchte den zweiten Router NICHT nur als Accesspoint betreiben - der muss (und soll) routen.

Ich freue mich auf Eure Antworten!!
Danke Thomas

Bild Bild Bild

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

Beitrag von NoGi » 15.05.2014, 18:32

grau hat geschrieben:Liebes Forum,

ich bin am verzweifeln... vielleicht mache ich nur einen Denkfehler. Ich sitze jetzt an einem KBW Anschluss mit Fritzbox 6360. Dahinter wurde mein Heimnetz mit einem Router aufgespannt (Linksys wrt1900ac).

PLAN:
KBW <-> FB 6360 (192.168.178.1) <-> (192.168.178.11) WRT1900AC (192.168.1.1) <-> GERÄTE (192.168.1.100-150)
[schnippel]
Beim Linksys WRT1900AC stehen mir folgende Optionen zur Auswahl: IPv6 automatisch oder 6rd Tunnel (deaktiviert, automatisch, manuell). Ich glaube jedoch eher, dass ich in der Fritzbox irgendetwas konfigurieren muss, damit der router dahinter auch IPv6 kann.
Deine Vermutung ist richtig, wenn die FB kein IPv6 hat kann sioe auch nichts weitergeben.
Wie ist den die FB6360 IPv6 mässig angeschlossen? Hast Du echten Dual-Stack, DS-Lite oder einen IPv6 Tunnel?

Bei mir sieht das (mit SIXX IPv6 Tunnel ) so aus:
Bild Bild Bild

Damit verteilt meine FB6340 brav die IPv6 Adressen an die nachgelagerten Geräte.

-NoGi

grau
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.04.2014, 12:43

Re: KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

Beitrag von grau » 15.05.2014, 18:55

Also, wenn ich "echtes Dual-Stack" hätte, dann bekommt die FB ja eine IPv4 und eine IPv6 Adresse zugewiesen, oder? Dies ist hier der Fall, die Fritzbox verteilt auch an IPv6 Geräte IPv6 Adressen, wenn ich direkt an sie anschließe.

Ich will jedoch, dass die Geräte _hinter_ dem WRT1900ac auch IPv6 bekommen - und das muss ich wohl meiner FB irgendwie beibringen können.

Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

Beitrag von SpaceRat » 16.05.2014, 13:48

grau hat geschrieben:Ich will jedoch, dass die Geräte _hinter_ dem WRT1900ac auch IPv6 bekommen - und das muss ich wohl meiner FB irgendwie beibringen können.
Fritz!Box-seitig sind das die Einstellungen von NoGi's drittem Bild.
Die sorgen dafür, daß die Fritz!Box nachgeschalteten Routern ein eigenes Präfix delegiert.

Aber nach meinem Kenntnisstand funktioniert das nur mit einer Einschränkung:
Man kann keine Geräte in diesem delegierten Subnet nach außen öffnen, da die Fritz!Box-IPv6-Firewall "unverlangt" eingehende Pakete nicht durchläßt.
Antwortpakete hingegen funktionieren, man kann also hinter dem nachgeschalteten Router per IPv6 surfen und auch sonstige IPv6-Server erreichen, selber aber keinen einrichten.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

grau
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.04.2014, 12:43

Re: KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

Beitrag von grau » 16.05.2014, 14:55

Hmm... bliebe die Frage, wie ich das dann am Linksys einschalte.

Auf IPv6 automatisch passiert nix, 6RD automatisch auch nicht. Lediglich Link-Local Adressen werden verteilt.

Kurz: hinter dem Linksys Router bekomme ich kein IPv6 nach draußen...

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: KBW: Router hinter 6360 mit IPv6 (Linksys WRT1900AC)

Beitrag von phoenixx4000 » 01.08.2014, 19:13

Irgendwie verstehe ich nicht, warum da unbedingt ein zweiter Router betrieben werden soll ???
Wofür wird der benötigt ??

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste