DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von rambus » 23.12.2014, 11:05

Opticum hat geschrieben:Ich habe mich extra mal angemeldet um kurz meine Erfahrung mit Unitymedia (Neukunde seit ca. 1 Woche) und IPv6 wiederzugeben:

Nach den Berichten im Forum hier schien das bisher nicht so recht zu klappen, zumindest nicht mit einer Fritzbox. Daher wollte ich diesen kurzen Erfahrungsbericht weitergeben.
Ich habe eine 7490 und 7390 und bei beiden funktioniert es

Bild

rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Leseratte10 » 23.12.2014, 12:00

Und die Box hängt hinter weldem Gerät?
Wie beginnen die IPv4-Adresse (ersten 2 Blöcke) und das Präfix (ersten 3 Blöcke) und wie groß ist das Präfix (Zahl hinter dem / am Ende)?

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 23.12.2014, 13:54

rambus: nach deiner Signatur hast du ein cisco modem. Der Tenor war bisher glaube ich, dass ipv6 nur mit dem TC7200 essig war. Nur wie gesagt, das funktioniert bei mir daheim wie in meinem Beitrag drüber beschrieben.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von SpaceRat » 23.12.2014, 13:58

Opticum hat geschrieben:rambus: nach deiner Signatur hast du ein cisco modem. Der Tenor war bisher glaube ich, dass ipv6 nur mit dem TC7200 essig war. Nur wie gesagt, das funktioniert bei mir daheim wie in meinem Beitrag drüber beschrieben.
D.h. Du erhältst wirklich ein "Teil-Präfix" des Präfixes, das auch am TC7200 angezeigt wird?

Das wäre ja eine erhebliche Verbesserung (Vielleicht durch eines der letzten Firmware-Updates?).

Das würde auch erklären, warum das Drecknikotzlor DK7200 jetzt dem ÜÜBEL EVIL3226 weichen muß:
Jetzt funktioniert es, da braucht man es den Kunden auch nicht mehr anzutun.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 23.12.2014, 15:25

ja korrekt

das TC7200 bekommt ein /57er Netz zugewiesen
eine Firewall bekommt dann noch ein /60 Netz aus dem /57er des TC7200

funktioniert soweit korrekt. Ich will als nächstes probieren, von "Aussen" mich auf ein IPv6 in meinem LAN zu verbinden.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von SpaceRat » 23.12.2014, 16:12

Opticum hat geschrieben:ja korrekt
das TC7200 bekommt ein /57er Netz zugewiesen
eine Firewall bekommt dann noch ein /60 Netz aus dem /57er des TC7200
Also wenn das DK7200 tatsächlich inzwischen Prefix Delegation beherrschen würde, wäre das eine kleine Sensation!

Das hieße nämlich, daß man auch seine Fritz!Box (oder einen anderen IPv6-fähigen Router) ganz normal als Router ("Internet über LAN" -> "Verbindung selber herstellen") betreiben könnte!

Wenn dabei am Ende sogar noch die Informationen zum DS-lite-Gateway per DHCPv6 mit an den nachgeschalteten Router übermittelt würden, könnte dieser sogar automagisch eine autarke IPv4-Verbindung (Natürlich auch nur IPv4-lite) herstellen ...
Opticum hat geschrieben:funktioniert soweit korrekt. Ich will als nächstes probieren, von "Aussen" mich auf ein IPv6 in meinem LAN zu verbinden.
Wenn das klappt, selbst wenn man dafür die IPv6-Firewall des DK7200 ausschalten muß, hätte das Teil sämtlichen Schrecken verloren.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 23.12.2014, 21:31

Es ist zum Mäuse melken;

ich komme per IPv6 raus, kann sowohl Websiten (z.b. ipv6.google.com) öffnen als auch ssh per IPv6 (auf eine native IPv6 adresse)

Lasse ich mir meine IPv6 Adresse anzeigen http://whatismyipv6address.com/ wird dort die ipv6 meiner Firewall angezeigt.

Ich komme von Aussen nicht "rein" auf eines meiner LAN Geräte. Ich weiss nun nicht ob es ein Unitymedia/TC7200 Problem ist oder mangels Erfahrung eine falsche Konfiguration meiner Sophos UTM Firewall.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Leseratte10 » 23.12.2014, 23:27

Das ist garantiert ein Problem mit dem TC7200. Ist bei der 6320 / 6360 nämlich genauso.

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 24.12.2014, 13:16

Ich habe das jetzt so gelöst, das ich IPV6 mit der Sophos Firewall NATe.

habe dann auf https://www.feste-ip.net/ einen universellen Portmapper eingerichtet auf die ipv6 meiner Sophos Firewall und komme von Aussen bei eingeschalteten NAT auf die entsprechenden freigegeben internen Server (ipv6)

mit dem feste-ip Service kann man auch per IPV4 von Aussen auf einen internen IPV6 Server. Habe SSH und Minecraft getestet.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von SpaceRat » 27.12.2014, 18:43

Opticum hat geschrieben:Es ist zum Mäuse melken;
ich komme per IPv6 raus, kann sowohl Websiten (z.b. ipv6.google.com) öffnen als auch ssh per IPv6 (auf eine native IPv6 adresse)
Lasse ich mir meine IPv6 Adresse anzeigen http://whatismyipv6address.com/ wird dort die ipv6 meiner Firewall angezeigt.
Ich kenne die Sophos-Firewall nicht, aber es sieht so aus, als müßtest Du die router advertisements bzw. das für das Heimnetzwerk zu verwendende Präfix erst konfigurieren.

Also irgendwas nach der Devise:
Nimm das x. /64 für das LAN, das y. für das Gastnetz und das z. für die DMZ ....
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 28.12.2014, 01:03

SpaceRat hat geschrieben:
Opticum hat geschrieben:Es ist zum Mäuse melken;
ich komme per IPv6 raus, kann sowohl Websiten (z.b. ipv6.google.com) öffnen als auch ssh per IPv6 (auf eine native IPv6 adresse)
Lasse ich mir meine IPv6 Adresse anzeigen http://whatismyipv6address.com/ wird dort die ipv6 meiner Firewall angezeigt.
Ich kenne die Sophos-Firewall nicht, aber es sieht so aus, als müßtest Du die router advertisements bzw. das für das Heimnetzwerk zu verwendende Präfix erst konfigurieren.

Also irgendwas nach der Devise:
Nimm das x. /64 für das LAN, das y. für das Gastnetz und das z. für die DMZ ....
Habe ich gemacht, so wie es in den IPV6 Settings steht. Habe lt. Firewall ein Subnet a la Delegated Prefix: 2a02:908:xxxx:xxxx::/60. Habe dies unterteilt und mir ein /64 dafür für mein Lan genommen.

Ich sehe sogar im Paketfilter das mein Rechner per IPV6 "raus" möchte und es blockiert wird. Lege ich eine Regel an die es erlaubt kommt es nicht über die externe IPV6 der Firewall hinweg. Da scheint das TC7200 noch was zu blocken oder UM hat es nicht richtig konfiguriert.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von SpaceRat » 30.12.2014, 20:48

Opticum hat geschrieben:Ich sehe sogar im Paketfilter das mein Rechner per IPV6 "raus" möchte und es blockiert wird. Lege ich eine Regel an die es erlaubt kommt es nicht über die externe IPV6 der Firewall hinweg. Da scheint das TC7200 noch was zu blocken oder UM hat es nicht richtig konfiguriert.
Hast Du denn die IPv6-Firewall des TC7200 mal komplett deaktiviert?

Die wird ja nicht mehr benötigt, wenn Du eine eigene Firewall dahinter geschaltet hast.


Und:
Dir ist schon klar, daß das für das LAN zu verwendende /64er Subnet jeweils dynamisch aus dem aktuell an Deine Firewall delegierten Präfix abzuleiten ist, da sich dieses Präfix ändern kann?
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 01.01.2015, 14:15

SpaceRat hat geschrieben: Hast Du denn die IPv6-Firewall des TC7200 mal komplett deaktiviert?

Die wird ja nicht mehr benötigt, wenn Du eine eigene Firewall dahinter geschaltet hast.


Und:
Dir ist schon klar, daß das für das LAN zu verwendende /64er Subnet jeweils dynamisch aus dem aktuell an Deine Firewall delegierten Präfix abzuleiten ist, da sich dieses Präfix ändern kann?
IPv6 Firewall auf dem TC7200 ist ausgeschaltet

Man bekommt ein /60 Subnetz als prefix delegated from TC7200 auf die Firewall, davon habe ich das erste /64 genommen und das über prefix advertisment intern weitergegeben.
Meine Rechner/VMs bekommen auch prima aus diesem Subnetz eine ipv6.

Ich würde gerne wissen woran es liegt, nach dem, was ich sehen kann, muss es irgendwo am TC7200 liegen, das er nur die ipv6 durchlässt die er der Firewall zugewiesen hat, nicht aber den Geräten, die hinter der Firewall liegen.

Opticum
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2014, 09:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Opticum » 05.01.2015, 11:52

Ich denke ich habe das Problem eingrenzen können:

Das /60er Netz das der Firewall vom TC7200 weitergereicht wird (das fürs prefix advertisment genutzt wird), wird vom TC7200 nicht als eigenes Netz in dem Sinne empfunden.

Mittels Wireshark liegt das Problem beim Fehler:
Code: 5 (Source adress failed ingress/egress policy)

wenn ich z.B. ipv6.google.com anpingen möchte.

Quelle: http://mynetworkingwiki.com/index.php/I ... nreachable

Code: Alles auswählen

A Code value of "5" indicates "Source address failed ingress/egress policy", which is used if a packet with this source address is not allowed due to ingress or egress filtering policies.
Soll also heissen: Murks scheint hier das Tc7200 zu machen, da es Geräte hinter der Firewall - auch wenn das Netz selbst zugewiesen wurde! - nicht mehr als eigenes erkennt.
Also TC7200 macht zwar prefix advertisment auf die Firewall aber erkennt dieses Subnetz nicht als "zulässig". So als würde man plötzlich IPv6 Adressen von Provider X benutzen und versuchen, diese am UM Anschluss zu benutzen.

Auch auf die Gefahr hin das ich alt Eingesessenen hier ein Lächeln auf das Gesicht zaubere: Den Unitymedia Support wird es nicht interessieren, oder? :pcfreak: :kafffee:

Edit: habe mal eine e-mail an den Kundenservice geschickt. Nach den bisherigen Erfahrungen im Forum glaube ich nicht an mehr als eine 08-15 Antwort und Verweis auf die Business Tarife.
UPDATE1: Hatte auf meine E-Mail einen sehr netten Rückruf von der Störungsstelle. Leitung wurde erstmal durchgemessen da ist alles in Ordnung :zerstör: Nein, im ernst, die Dame war sehr bemüht und im Raum stand evtl. auf die Fritzbox zu wechseln. Diese scheint aber lt. Forum nicht 200 Mbit tauglich zu sein. Daher erst mal geschoben...

noahtoni
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2015, 15:48

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von noahtoni » 04.02.2015, 18:03

Die Fritzbox ist seit 2.2.2015 200er fähig :-)

Benutzeravatar
Toku11
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 16.08.2009, 11:15
Wohnort: NRW

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Toku11 » 04.02.2015, 20:26

noahtoni hat geschrieben:Die Fritzbox ist seit 2.2.2015 200er fähig :-)
Aber auch nur die ganz neue FB 6490, die es nur im Paket mit 2 oder 3 Play 200 Premium gibt.

Rotbaart
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 04.11.2014, 08:15

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Rotbaart » 18.05.2015, 09:03

Toku11 hat geschrieben:
noahtoni hat geschrieben:Die Fritzbox ist seit 2.2.2015 200er fähig :-)
Aber auch nur die ganz neue FB 6490, die es nur im Paket mit 2 oder 3 Play 200 Premium gibt.
Aber nur mit der "Telefon Komfort Funktion"....
Bild Bild

Der_Kabelsalat
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2015, 11:16

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Der_Kabelsalat » 25.05.2015, 11:24

Opticum hat geschrieben:Ich denke ich habe das Problem eingrenzen können:

...

Soll also heissen: Murks scheint hier das Tc7200 zu machen, da es Geräte hinter der Firewall - auch wenn das Netz selbst zugewiesen wurde! - nicht mehr als eigenes erkennt.
Also TC7200 macht zwar prefix advertisment auf die Firewall aber erkennt dieses Subnetz nicht als "zulässig". So als würde man plötzlich IPv6 Adressen von Provider X benutzen und versuchen, diese am UM Anschluss zu benutzen.

...
Ärgere mich leider auch noch mit diesem Problem herum. Meint ihr, dass das vielleicht mit einem zukünftigen Softwareupdate gelöst wird? Ging die Prefix Delegation beim TC7200 grundsätzlich schon von Anfang an oder wurde das auch die letzten Monate irgendwann nachgerüstet und sie haben es bloß noch nicht fehlerfrei hinbekommen?

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von KabelKundeX » 27.05.2015, 11:53

Ich würde von keinem Update ausgehen. Die gelieferten Features entsprechen bestimmt dem was Unitymedia im Auftrag gegeben hat. Macht euch da keine Illusion.

Der_Kabelsalat
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2015, 11:16

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von Der_Kabelsalat » 31.05.2015, 22:15

KabelKundeX hat geschrieben:Ich würde von keinem Update ausgehen. Die gelieferten Features entsprechen bestimmt dem was Unitymedia im Auftrag gegeben hat. Macht euch da keine Illusion.
Eine kaputte Funktion in Auftrag gegeben? Hört sich seltsam an. Wenn, dann sollte die Prefix Delegation einfach ganz deaktiviert sein, aber so ist das ja kein Zustand!

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von KabelKundeX » 02.06.2015, 08:42

Der_Kabelsalat hat geschrieben:
KabelKundeX hat geschrieben:Ich würde von keinem Update ausgehen. Die gelieferten Features entsprechen bestimmt dem was Unitymedia im Auftrag gegeben hat. Macht euch da keine Illusion.
Eine kaputte Funktion in Auftrag gegeben? Hört sich seltsam an. Wenn, dann sollte die Prefix Delegation einfach ganz deaktiviert sein, aber so ist das ja kein Zustand!
Was erwartest du? Das dort Techniker sitzen die das nicht mitbekommen haben? Das wird bekannt gewesen sein, vielleicht schon vor der Großbestellung. Wir baden jetzt die getroffene Entscheidung aus .

schneipe
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2015, 21:10

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von schneipe » 23.08.2015, 21:02

Hallo, habe das meiste hier gelesen. Habe jetzt aber eine, oder mehrere Fragen zu dem Thema.
Ich habe momentan den Tarif bei UM 3play 200 mit dem Ubee Modem. Jetzt wurde mir angeboten auf die FB 6490 Cable zu wechseln. Diese soll ja angeblich nur IPv6 machen. Ich habe hier ein kleines Netzwerk mit 4 PC und 2 Druckern. Momentan funktioniert auch alles. Hier mal meine IP Config am Haupt PC
C:\Users\Peter>ipconfig

Windows-IP-Konfiguration


Ethernet-Adapter Ethernet:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: local
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::597bxxxxxxxxxxxxx
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.xxxxx
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.xxxxx

Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:9d3xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::7b:2a9f:xxxxxxxxxxxxxx
Standardgateway . . . . . . . . . : ::

Tunneladapter isatap.local:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: local

Hab ich denn jetzt schon eine IPv6 Adresse bekommen? Und würde alles weiterhin funktionieren, nach Tausch von Ubee auf FB6490?
Zuletzt geändert von schneipe am 23.08.2015, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von hajodele » 23.08.2015, 21:22

Hallo,
schneipe hat geschrieben:Jetzt wurde mir angeboten auf die FB 6490 Cable zu wechseln. Diese soll ja angeblich nur IPv6 machen
Woher hast du denn diese Weissheit her. Mit "NUR IPv6" könntest du aktuell gerade mal 7% der weltweit benutzten Adressen erreichen :zwinker:
Richtig ist: UM vergibt bei neuen Privat-Tarifen i.d.R. nur IPv6/DS-Lite (Ausnahme noch Horizon pur)
schneipe hat geschrieben:IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:
Ja, du hast IPv6/DS-Lite (Bitte keine kompletten IPv6-Adressen veröffentlichen)

Funktionieren würde alles (und mehr).
Gibt es denn einen bestimmten Grund für den Wechsel?

schneipe
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2015, 21:10

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von schneipe » 23.08.2015, 21:24

Ja, mein Ubee spinnt in den letzten Wochen. Mehrere Ausfälle in der Woche. Aber auch wegen dem Netzwerkdrucker Problem. Das Ubee kann dem Drucker keine IP zuweisen, Drucker spinnt und hängt sich auf. Ist bekanntes Problem bei den Ubee. Man muss dem Drucker erst über anderen Rechner eine feste IP geben, das er im Netzwerk funktioniert.

philippnet
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.09.2015, 10:29

Re: DOCSIS 3.0 IPv4 / IPv6 Durcheinander

Beitrag von philippnet » 09.09.2015, 10:35

Hallo,

wie ist denn die aktuelle Situation bei Bestellung von 3Play Premium mit 200 Mbits und der Horizonbox?

Wird da immernoch IPv4 vergeben?

Was ist denn, wenn man nachträglich die Telefon Comfort Funktion dazubucht (Fritzbox 6490)? Bleibt IPv4 dann erhalten oder stellt Unitymedia dann auf IPv6 um?

Bin momentan noch bei der Telekom (16 Mbits) mit IPv4. Ist es möglich IPV4 zu behalten, wenn ich zunächst nur die Horizonbox und später Telefon Komfort dazubuche?

Wäre über eine kurze Antwort dankbar.

Vielen Dank!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: brisbone, Maurice, Truckeeer und 8 Gäste