DOCSIS 3.0 -- Speedprobleme, die keine sind

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

DOCSIS 3.0 -- Speedprobleme, die keine sind

Beitrag von Dringi » 08.11.2010, 15:06

Da ich seit heute auch mit DOSIS 3.0-Power mit 64/5 MBit unwegs bin, wollte ich hier mal kurz meine Eindrücke schildern und allen Leuten die mit DOCSIS 3.0 unterwegs sind und über Speedprobleme klagen eine kurze Checkliste auf den Weg geben.

1. Liegt es am Router? Ich war bis jetzt mit einem LinkSys WRT-54GL mit alternative Firmware DD-WRT unterwegs. 20/1 MBit schaffte er hohne Probleme. 32/1 MBit scheinbar auch (tatsächlich war er hier schon am Limit, wie sich jetzt rausstellte). 64/5 MBit endeten mit realen Geschwindigkeiten von 32/5 MBit. Ein kurzfristiger Austausch des Routers auf den UM/D-Link DIR-300 brachten dann reale 64/5 MBiT. --> Hier kommt das Problem zum Tragen, dass viele ältere Router zwar 100 MBit an den LAN-Ports schaffen, am WAN-Port aber gewaltigige Probleme bekommen und viel, viel früher in die Knie gehen. Bei meinem WRT64GL scheinbar um 32 MBit/sek.

2. Speedtests - immer mit Vorsicht genießen! Aktuell begrenzen viele Server einzelne Verbindungen auf 20 bis 40 MBit/sek, sodass Speedtests langsamer ausfallen als die Leitung eigentlich hergeben würde.
Der Speedtest von UnityMedia ( speedtest.unitymedia.de ) war bis jetzt der einzige, der sich wirklich mit meinen realen Download-Raten gedeckt hat. Viel sinner ist es, verschiedene, reale Downloads gleichzeitig zu starten und dabei zu messen, was insgesamt an Traffic über die Leitung geht.

3. WLAN - meisst immer die schlechtere Alternative! Was bei mäßig schnellem DSL noch gut funktionieren mag, stößt spätestens jenseits der 20 MBit an seine Grenzen. Wenn es Speedprobleme im WLAN gibt, sollte man immer erst probieren eine Verbindung über kabelgebundenes LAN herzustellen und erst wenn es auch dort Probleme gibt Alarm schlagen. Die Ausbreitungseigenschaften von Funkwellen hängen immer sehr von den örtlichen gegebenheiten ab. Was bei dem einen zu Hause funktionieren mag, muss bei dem anderen noch lange nicht klappen. Und ganz wichtig: Übertragungsraten beim W-LAN sind immer Brutto-Raten: Netto kommen bestenfalls 40 bis 50 Prozent raus.
Bild Bild

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: DOCSIS 3.0 -- Speedprobleme, die keine sind

Beitrag von schmittmann » 08.11.2010, 16:32

Das sind nun nicht gerade Neuigkeiten, die Du erzählst. Diese Dinge und einige andere Bremsen haben wir schon mehrere hundert mal benannt und diskutiert.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: DOCSIS 3.0 -- Speedprobleme, die keine sind

Beitrag von Dringi » 08.11.2010, 17:04

Und werden trozdem 5x in der Woche von neuem angefragt.
Bild Bild

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: DOCSIS 3.0 -- Speedprobleme, die keine sind

Beitrag von dg1qkt » 09.11.2010, 08:38

Ja, aber das werden sie auch weiterhin machen, denn diesen Thread werden sie auch nicht lesen
Bild

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: DOCSIS 3.0 -- Speedprobleme, die keine sind

Beitrag von zacov » 11.11.2010, 00:22

Schöne Zusammenstellung wichtiger Punkte, aber ich befürchte auch, dass es wenig bringen wird (leider).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue und 4 Gäste