Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 24.11.2009, 09:38

Hallo und guten Tag,
nachdem ich hier in Düsseldorf Oberbilk in den letzten Wochen Modem Resets und Telefonprobleme erlebte, habe ich regelmässig meine Modemwerte überprüft. Dabei fiel mir auf, daß der "Upstream (US) Power Level", der früher eigentlich immer wie in der Anleitung beschrieben optimale 46db betragen hatte, dauerhaft unter 40db (39,2-39,8db) lag. Daraufhin habe ich mich letzte Woche beim Support erkundigt, ob aktuell in Oberbilk ein Problem vorliegt. Dort hiess es, daß wohl ein beschädigter CMTS wieder neu aufgebaut würde, dies aber bis zum 20.11 abgeschlossen sei. Nachdem aber auch diese Woche der Upstream Pegel weiterhin zwischen 39,2-39,8db lag, habe ich eben noch einmal den technischen Support angerufen. Diesmal erzählte mir der Mitarbeiter, daß im Zuge der Aufrüstung für höhere Verbindungsraten (DOCSIS3?!) wohl Anpassungen durchgeführt würden, und die neuen Richtwerte für den "Upstream (US) Power Level" nun zwischen 39-43db lägen (die anderen Werte bleiben wohl unverändert). Ausserdem wäre in meinem Netzabschnitt regelmässig abends die Auslastung über 90% gestiegen und deswegen wird wohl in Kürze ein weiterer CMTS eingesetzt. Kann eventuell jemand von den hier anwesenden Technikern die neuen Richtwerte für den "Upstream (US) Power Level" bestätigen? Falls diese korrekt sind müsste ja wohl auch der Beitrag: "Anleitung: Modemwerte auslesen" dementsprechend angepasst werden...
Gruß,

Volker

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 29.11.2009, 13:04

Interessant, der Unitymedia Support haut so eine Aussage raus und keiner der hier anwesenden Techniker äußert sich dazu...
Sollte ich mir Sorgen machen, daß mir aus welchen Gründen auch immer Unsinn am Telefon erzählt wurde, oder bin ich auf ein Top-Secret gestossen? :zwinker:
Gruß,

Volker

kenwood
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 22.02.2007, 23:22
Wohnort: NRW

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von kenwood » 02.12.2009, 08:45

Hi,
nein!
Gibt es nicht (mir ist nichts bekannt).

Und ob das Modem jetzt mit 39 oder 43 sendet, ist eigentlich auch egal. Hauptsache der US-SNR ist hoch genug > den kannst Du aber nicht auslesen.


Gruß
kenwood
Gruß
kenwood

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 02.12.2009, 10:07

Hallo kenwood,
danke für die Antwort. Wenn aber folgendes stimmt:
kenwood hat geschrieben:
...und ob das Modem jetzt mit 39 oder 43 sendet, ist eigentlich auch egal. Hauptsache der US-SNR ist hoch genug > den kannst Du aber nicht auslesen...
dann steht das doch ein wenig im Widerspruch zu "Anleitung: Modemwerte auslesen":

"Upstream (US) Power Level": Der Wert sollte zwischen 43db und 50db liegen. Optimal ist 46db. Wenn der Wert 40db und weniger beträgt oder über 50db liegt, ist mit Problemen zu rechnen. Der Wert ist relativ kritisch, da schnell keine Verbindung mehr hergestellt werden kann."

Wäre es dann nicht sinnvoll diese Anleitung entsprechend anzupassen?
Gruß,

Volker

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Bastler » 02.12.2009, 17:29

Nein. Die Vorgaben von UM sind ganz klar so, wie es in dem Auslese-Thread steht. Und das hat auch seine Gründe.
Dennoch heißt das ganze noch längst nicht, dass es mit 38 dBmV immer nicht mehr funktioniert. So lange das Signal vom MTA sauber am CMTS ankommt, läuft es auch.
Und BTW @ Kenwood
Der US-SNR hängt letztendlich auch vom US-Signalpegel ab, wie ein Signal-Rauschabstand generell abhängig von der Signalstärke ist.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 02.12.2009, 19:44

Bastler hat geschrieben:...Nein. Die Vorgaben von UM sind ganz klar so, wie es in dem Auslese-Thread steht...
Hallo Bastler,
genau dies wurde aber vom Support-Techniker anders erzählt. Demnach wären die neuen Richtwerte wie von mir im Anfangsbeitrag geschrieben auf 39-43 db geändert worden, wobei er offengelassen hat ob dies nur für mit "spezieller" Technik versehene Gebiete gelten soll.
Bastler hat geschrieben:...Dennoch heißt das ganze noch längst nicht, dass es mit 38 dBmV immer nicht mehr funktioniert. So lange das Signal vom MTA sauber am CMTS ankommt, läuft es auch.
Und BTW @ Kenwood
Der US-SNR hängt letztendlich auch vom US-Signalpegel ab, wie ein Signal-Rauschabstand generell abhängig von der Signalstärke ist...
Ok, aber wenn ich die "Anleitung: Modemwerte auslesen" ohne diese Hintergrundinformationen anwende, werde ich doch (eventuell) auf eine falsche Fährte geführt, oder etwa nicht?
Gruß,

Volker

kenwood
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 22.02.2007, 23:22
Wohnort: NRW

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von kenwood » 03.12.2009, 08:31

Bastler hat geschrieben: Der US-SNR hängt letztendlich auch vom US-Signalpegel ab, wie ein Signal-Rauschabstand generell abhängig von der Signalstärke ist.
Ja,
aber wenn Du dich z.B. in einem kleinen Cluster (Altupgrade > nur 5-8 Koaxverstärker in der NE3) befindest, und das Grundrauschen dort bei 30 dB liegt,
dann kann das Modem auch mit 30 senden. Das funktioniert und macht keine Probleme.

Leider werden einige Installationen immer noch nicht sauber durchgeführt und der Ingress wird nicht gemessen! Das führt dazu, dass das Rauschen bzw. der Ingress in den heutigen, größeren Clustern häufig über 40 dB liegt. Der US-SNR sinkt dadurch natürlich.

So,
hier nun die aktuellen Werte:

TX = 45 dBmV +/- 5 dBmV
US SNR QAM16 = > 24 dB
US SNR QAM64 = > 30 dB

DS SNR = > 34,5
RX = 1 dBmV +8/-5

Die Daten sind vom 20.05.2009 und immer noch aktuell.

Gruß
kenwood
Gruß
kenwood

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Bastler » 03.12.2009, 19:45

Ja,
aber wenn Du dich z.B. in einem kleinen Cluster (Altupgrade > nur 5-8 Koaxverstärker in der NE3) befindest, und das Grundrauschen dort bei 30 dB liegt,
dann kann das Modem auch mit 30 senden.
Klar, dann geht das. Nur die meisten "Techniker" messen das Grundrauschen ja gar nicht bzw ich würde sogar behaupten, ein Großteil weiß noch nicht mal, was das überhaupt ist :zwinker: .
Die haben ja nur ihre Vorgaben "so muss der Pegel sein" und schrauben und kurbeln so lange (manchmal verzweifelt :zwinker: ) rum, bis sie ihre "Optimalpegel", die ihnen vorgegeben sind, erreichen.
Das Problem ist nur: Es gibt eigentlich gar keinen allgemeingültigen optimalen Pegel, auch wenn gewisse Richtlinien das so behaupten :zwinker: . Der optimale Pegel in einer HVA ist immer abhängig vom Pegel am HÜP...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Jolander » 07.12.2009, 17:35

Die Erklärung mit den angepassten Werten habe ich auch mal erhalten. Leider wollte dies später bei UM niemand mehr bestätigen und man stellte es eher so hin, als wenn sich der Mitarbeiter vertan hätte. Danke also für den Thread :smile:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 27.01.2010, 14:03

Nur mal so zur Ergänzung:
Seit einem von mir gestern abend durchgeführten Reset des Modems beträgt der "Upstream (US) Power Level" auf einmal wieder 46db. Und ich resette das Modem relativ regelmäßig einmal in der Woche, davor waren es immer um die 38db (was ja auch diesen Thread ausgelöst hatte). Sollte ich jetzt davon ausgehen, daß sich das "Grundrauschen" wieder schlagartig um 8db verändert hat?

Volker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Dinniz » 28.01.2010, 12:47

ICS +8dBmv :brüll:

sorry war nen Insider.

Achtest du auch auf die Upstreamfrequenz oder nur auf den Pegel?
Wenn der Rückkanal falls eingemessen ist kann es auch sein dass du je nach Frequenz andere Pegel hast.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 28.01.2010, 13:25

Dinniz hat geschrieben:ICS +8dBmv :brüll:

sorry war nen Insider.
Aus der Wikipedia "dB or not dB? Was Sie schon immer zum Rechnen mit dB wissen wollten… " (von Rohde & Schwarz)
http://www2.rohde-schwarz.com/file_6407/1MA98_4D.pdf (PDF, ca. 700 KB) Zitat:

...dBm bezeichnet den Bezug einer Leistung auf
1 mW. Andere häufig benutzte Bezugsgrössen sind 1 W, 1 V, 1 ?V oder
auch 1 A bzw. 1 ?A. Die dazugehörigen Bezeichnungen sind dB (W),
dB (V), dB (?V), dB (A) und dB (?A) sowie bei Feldstärkemessungen
dB (W/m2), dB (V/m), dB (?V/m), dB (A/m) und dB (?A/m).--> Ähnlich wie für
dBm findet man auch hierfür die nach Norm eigentlich nicht korrekten
Schreibweisen dBW, dBV, dB?V, dBA, dB?A, dBW/m2, dBV/m, dB?V/m,
dBA/m und dB?A/m<---

Geht noch genauer...
Dinniz hat geschrieben:Achtest du auch auf die Upstreamfrequenz oder nur auf den Pegel?
Wenn der Rückkanal falsch eingemessen ist kann es auch sein dass du je nach Frequenz andere Pegel hast.
Ja, ich hatte auch immer auf die Upstreamfrequenz geachtet. In der Zeit wo der Pegel um 38dB (mV) lag waren nur ca. 0.2 bis maximal 0,8dB (mV) Unterschied zwischen Upstream Channel ID 3 oder 4,
bei 3 war meistens der höhere Pegel zu verzeichnen (ausgelesen mit dem Tool "Cable Modem Diagnostics" von PatilanSoft).
Gruß,

Volker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Dinniz » 28.01.2010, 14:10

Das dBmV war mit dem Insider nicht gemeint sondern der ICS mit 8dBmV Dämpfung.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 28.01.2010, 14:39

Dinniz hat geschrieben:Das dBmV war mit dem Insider nicht gemeint sondern der ICS mit 8dBmV Dämpfung.
Ok, dann kann ich das als Nicht-UM-Techniker wohl nicht verstehen :kratz:

Volker :smile:

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 30.01.2010, 11:56

Update:
Der "Upstream (US) Power Level" ist gestern noch einmal angestiegen auf 49.8dB (mV), nach Reset des Modems mittlerweilen wieder auf 48,6dB (mV).

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Bastler » 30.01.2010, 20:30

Oh Nein! Satte 1,2 dB!
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Visitor » 30.01.2010, 20:53

Ab 54 dBmV wirds schwieriger mit dem Auslesen. :zwinker:

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 30.01.2010, 21:23

Bastler hat geschrieben:Oh Nein! Satte 1,2 dB!
Nun ja, immerhin 10db (mv) Unterschied zu den 4 wochen davor ist ja wohl mal eine Hausnummer. Und diese Veränderung innerhalb weniger Tage ist ja wohl kaum der Regelfall, oder irre ich mich da etwa?
Gruß,

Volker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Dinniz » 30.01.2010, 21:35

Schonmal nach draussen geguckt?
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 30.01.2010, 22:25

Ja und, ist es etwa erst seit einer Woche Winter und kalt?
Oder erklär mir doch bitte mal was in den letzten 4 Tagen in Düsseldorf Oberbilk draußen so anders ist als in den 4 Wochen davor.
Hier lag schon mehr Schnee und es war wesentlich kälter ohne daß sich die Werte geändert haben...
Gruß,

Volker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von Dinniz » 30.01.2010, 22:31

Wir reden hier von den 1,2 dB Schwankungen .. :schnarch:

Jedes Netz unterliegt Schwankungen - besonders durch Hitze und Kälte.
technician with over 15 years experience

CD62c
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 30.01.2010, 21:30
Wohnort: Links von Köln

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von CD62c » 31.01.2010, 02:00

Hallo,

daß die Upstream-Pegel schwanken, ist Teil des Konzepts, denn die allein schon mit der Temperatur veränderliche Rückwegdämpfung muß ja irgendwo ausgeglichen werden. Das macht das Kabelmodem auch, wenn die CMTS ihm signalisiert, daß es mit zu wenig Pegel dort ankommt.

Ein in bestimmten Grenzen schwankender UpTx ist also normal und gewollt. Wer mag, kann mal nach dem Begriff "Power ranging" in Verbindung mit "DOCSIS" suchen und dürfte rel. schnell fündig werden.

Um die Eingangsfrage zu beantworten: die Soll-Upstreampegelbereiche kann man aus bestimmten Gründen nicht ändern. Es ist aber auch nicht tragisch, wenn sie nun knapp unter 40dBmV liegen. EIne Nachfrage bei der Hotline ist da nicht nötig.

Gruß,

CD62c

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 31.01.2010, 12:43

Dinniz hat geschrieben:Wir reden hier von den 1,2 dB Schwankungen .. :schnarch:

Jedes Netz unterliegt Schwankungen - besonders durch Hitze und Kälte.
Ich hätte bestimmt auch kein Wort über eine Schwankung von 1.2 db verloren (obwohl es ja vor dem Reboot von 46db (mv) immerhin 3,8db waren, aber selbst das hätte ich nicht besonders ungewöhnlich hingenommen.
Das aber eine (Gesamt-)Pegelveränderung von über 10db innerhalb von 4 Tagen Tage als nichts außergewöhnliches anzusehen ist war mir neu (und steht auch nirgendwo in den Anleitungen).
CD62c hat geschrieben:Hallo,

daß die Upstream-Pegel schwanken, ist Teil des Konzepts, denn die allein schon mit der Temperatur veränderliche Rückwegdämpfung muß ja irgendwo ausgeglichen werden. Das macht das Kabelmodem auch, wenn die CMTS ihm signalisiert, daß es mit zu wenig Pegel dort ankommt.

Ein in bestimmten Grenzen schwankender UpTx ist also normal und gewollt. Wer mag, kann mal nach dem Begriff "Power ranging" in Verbindung mit "DOCSIS" suchen und dürfte rel. schnell fündig werden.

Um die Eingangsfrage zu beantworten: die Soll-Upstreampegelbereiche kann man aus bestimmten Gründen nicht ändern.
--->Es ist aber auch nicht tragisch, wenn sie nun knapp unter 40dBmV liegen<---
EIne Nachfrage bei der Hotline ist da nicht nötig.

Gruß,

CD62c
Es ist also auch nicht tragisch wenn der "Upstream (US) Power Level" zwischen 37,8db (mv) und 49,8db (mv) schwankt? Ich kann da nur wieder darauf hinweisen, daß in der "Anleitung: Modemwerte auslesen" folgende Passage einen diesbezüglich vielleicht ein wenig in die Irre führt:

"Upstream (US) Power Level": Der Wert sollte zwischen 43db und 50db liegen. Optimal ist 46db. Wenn der Wert 40db und weniger beträgt oder über 50db liegt, ist mit Problemen zu rechnen. Der Wert ist relativ kritisch, da schnell keine Verbindung mehr hergestellt werden kann.

Na ja, immerhin war ich vom angegebenem oberen Wert ja noch satte 0,2db entfernt. :smile:
Gruß,

Volker

CD62c
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 30.01.2010, 21:30
Wohnort: Links von Köln

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von CD62c » 31.01.2010, 14:58

Hallo Volker,

es kann sein, daß vorübergehend für Deinen Zweig ein Dämpfungsglied gesetzt war, das wird bei Störstrahlungen gemacht, um einen Mindest-Rauschabstand zu sichern. Deswegen auch die 46dBmV optimaler UpTx, denn 46dBmV + 8dB Dämpfungsglied ergeben 54dBmV UpTx, da ist dann noch 2dB Luft zu den 56dBmV maximalen Ausgangspegel, welche die Modems bringen müssen.

Die in der Anleitung genannten Werte haben also durchaus ihren Sinn, aber solange Dein Tx in dem Bereich bleibt, ist er - für sich betrachtet - unkritisch. Passiert das jetzt über längere Zeit und dann relativ schnell im Wechsel?

Gruß,

CD62c

Benutzeravatar
VHau
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2009, 09:15

Re: Neuer Upstream Pegel Bereich bei Unitymedia?!

Beitrag von VHau » 31.01.2010, 16:38

CD62c hat geschrieben:Hallo Volker,



...die in der Anleitung genannten Werte haben also durchaus ihren Sinn, aber solange Dein Tx in dem Bereich bleibt, ist er - für sich betrachtet - unkritisch. Passiert das jetzt über längere Zeit und dann relativ schnell im Wechsel?

Gruß,

CD62c
Danke für die Erläuterungen,
ich hatte halt über einen Zeitraum von 3 Jahren relativ konstant einen Pegel von 46db (+- 1db). Nachdem im November 2009 hier in Düsseldorf Oberbilk ein CMTS neu aufgebaut wurde (Blitzeinschlag und wohl auch noch Vandalismus) fiel der Pegel abrupt auf 38db und verharrte da für ca. 2 Monate. Dann stieg er genauso abrupt auf 46db und 4Tage später sogar bis auf 49,8db. Momentan beträgt er 48,6db (mv).
Gruß,

Volker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast