gesamt Hessen und NRW

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Neuer Speedtest!

Beitrag von piotr » 25.09.2008, 20:01

buzztiger hat geschrieben:...
------------------------------------------------------------
Client connecting to razerblueprints.net, TCP port 5001
TCP window size: 32.5 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[ 5] local 192.168.2.20 port 60914 connected with 87.230.21.209 port 5001
[ 5] 0.0-10.1 sec 1.32 MBytes 1.10 Mbits/sec
[ 4] local 192.168.2.20 port 5001 connected with 87.230.21.209 port 39602
[ 4] 0.0-10.1 sec 10.7 MBytes 8.94 Mbits/sec
Wer viel misst, misst Mist.;)

a) Speedtests nur ohne Router direkt per LAN-Kabel am Kabelmodem durchfuehren
b) TCP window size von ~32 KByte ist die Windows-Einstellung nach einer Installation bzw. der hier von iperf angenommene Wert. D.h. ohne Optimierung und damit viel zu klein.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: Neuer Speedtest!

Beitrag von Frank67 » 25.09.2008, 20:54

piotr hat geschrieben:
Wer viel misst, misst Mist.;)

a) Speedtests nur ohne Router direkt per LAN-Kabel am Kabelmodem durchfuehren
b) TCP window size von ~32 KByte ist die Windows-Einstellung nach einer Installation bzw. der hier von iperf angenommene Wert. D.h. ohne Optimierung und damit viel zu klein.
Warum sollte ich mein System zum Testen verändern und unter "nicht realen" Bedingungen etwas testen,
was im Alltag dann nicht mehr so ist Bild
z.B. der Punkt a) ....

Zumal mittlerweile bekannt ist, das die Probleme nicht beim Anwender liegen...
Da fummel ich doch nicht an meiner Hardware rum... Never change a running system :nein:
Zuletzt geändert von Frank67 am 25.09.2008, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 25.09.2008, 20:59

Natürlich kannst du unter realen Bedingungen testen. Aber das Ergebnis ist wenig aussagekräftig, wenn man einen Fehler eingrenzen will.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Frank67 » 25.09.2008, 21:02

Moses hat geschrieben:Natürlich kannst du unter realen Bedingungen testen. Aber das Ergebnis ist wenig aussagekräftig, wenn man einen Fehler eingrenzen will.
Sicherlich richtig, aber wie gesagt ist es ja nun bekannt das das Problem nicht
bei uns liegt... Warum sollte man dann etwas verändern, um was zu testen ?
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von piotr » 25.09.2008, 22:30

Frank67 hat geschrieben: Sicherlich richtig, aber wie gesagt ist es ja nun bekannt das das Problem nicht
bei uns liegt... Warum sollte man dann etwas verändern, um was zu testen ?
Sagen wir es so:
Speedmessungen werden von den Technikern direkt am Modem durchgefuehrt, egal ob der Kunde einen Router hat oder nicht. Denn UM ist nur bis zum Modem verantwortlich. Alles dahinter ist Dein Verantwortungsbereich.

Wenn Du mit Tests wie mit dem o.g. iperf technisch nachvollziehbar dokumentieren kannst, dass Dein Messaufbau und Deine Messungen in Ordnung sind, wird Dir vielleicht mehr Beachtung seitens UM geschenkt.

Ob Du jetzt aus dem o.g. iperf-Messaufbau Einstellungen auf Dein Netz/System uebertraegst oder nicht bleibt Dir ueberlassen.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Frank67 » 25.09.2008, 22:41

Hi,
ja das mag sicherlich alles stimmen wenn "strittig" ist wer ein Problem verursacht...

Aber nochmal, dies ist hier nicht bzw. zum Glück nicht mehr der Fall. Die UM Hotline hat ja
schon mehrfach bestsätigt das es ein UM Problem ist... Das ist der Grund warum
ich fragte, warum ich da noch testen soll, wenn längst geklärt ist, das das
Problem nicht bei uns liegt... :kratz:
Der Hotline-Mitarbeiter sagte mir das er keine Störung aufnehmen möchte,
da das Problem bereits bekannt ist und daran gearbeitet wird.

Aber wenn ihr gerne weiter testen möchtet ... :zwinker:
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 25.09.2008, 23:18

Frank67 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Natürlich kannst du unter realen Bedingungen testen. Aber das Ergebnis ist wenig aussagekräftig, wenn man einen Fehler eingrenzen will.
Sicherlich richtig, aber wie gesagt ist es ja nun bekannt das das Problem nicht
bei uns liegt... Warum sollte man dann etwas verändern, um was zu testen ?
Die Frage ist wohl eher, wo der Sinn darin liegt, das ganze ständig zu testen, wenn man doch einen groben Zeitraum für die Störung hat, der immer noch nicht vorbei ist... :hammer:

Außerdem kann, obwohl bei UM eine Störung vorliegt, dein eigenes Netzwerk immer noch die Geschwindigkeit limitieren, so dass du nicht merkst, ob die Störung behoben wurde, oder nicht. Es macht also auch in der aktuellen Situation in der ihr euch befindet nicht all zuviel Sinn im kompletten Aufbau zu testen.

Ich würd empfehlen einfach noch das Wochenende abzuwarten (dann ist "bis Ende nächster Woche", bzw. "die nächsten 14 Tage" definitiv rum) und dann, wenn's nicht besser wird, vernünftig testen, am besten auch mit dem Test von UM, 3x Test-ID notieren (zu verschiedenen Zeiten und am besten mit Modem-Reset und halt direkt am Modem) und an der Störungshotline durchrufen.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Frank67 » 26.09.2008, 08:22

Moses hat geschrieben: Die Frage ist wohl eher, wo der Sinn darin liegt, das ganze ständig zu testen, wenn man doch einen groben Zeitraum für die Störung hat, der immer noch nicht vorbei ist... :hammer:
Genau das meinte ich :zwinker:
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von sauger345 » 27.09.2008, 12:23

ich hatte bei mir auch mal 2-3 tage die hier genannten störungen,

dann dachte ich, naja probierstes mal ohne router. an den ersten 2 tagen wars noch UM dann wars der Router der sich abgeschossen hat...

selbst ein reset half nichts... hab ihn umgetauscht... nun geht alles

analogi
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.2008, 11:09

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von analogi » 28.09.2008, 11:14

na hoffentlich hören diese Störungen bald auf... bei mir (61...) sind sie NUR am Wochenende und immer zu den besten Sendezeiten.
Wenn das nicht aufhorchen lässt? :confused:

HansDampf
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.01.2008, 21:41

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von HansDampf » 28.09.2008, 20:18

bei meiner Bekannten dauert die Störung schon seit ungefähr Mittwoch!!
Zum Glück war das Telefon nur kurzzeitig betroffen...
Leider funktioniert seit dem Mittwoch das Internet nicht mehr da die Fritzbox keine IP vom Motorola Modem zugewiesen bekommt, was sehr ärgerlich ist :wut:
Wie schaut es denn bei anderen im Raum Gießen bzw. Staufenberg (35460) PLZ aus??
Zurücksetzen der Fritzbox funktioniert nicht (beide Boxen ausschalten und erst die Fritzbox und dann das Motorola Modem einschalten)....

Habe die Hoffnung gehabt das UN sein Netz im Griff hat (ca. 3/4 Jahr ohne nennenswerte Störung) aber leider war das wohl ein Trugschluß und die Dauer dieser Störung ist eine gewaltige Sauerei!!!! :motz:

Viele Grüsse....

Benutzeravatar
stulle
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 08.09.2008, 08:56
Wohnort: Bottrop

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von stulle » 28.09.2008, 20:56

Bei mir in NRW ist die leidige Störung schon seid Anfang August 2008 vorhanden. mit der Umstellung auf 3-play 20000 hat der ganze Ärger angefangen.

Bis heute habe ich 6 Störungenin den letzten 7 Wochen gemeldet die auch bearbeitet wurden bzw. ein Techniker wurde jedesmal geschickt. Die Störung macht sich bei mir mit derben Schwankungen bei der Internetleitung von ca. 2800 - 13000 mbits bemerkbar. Sobald das Netz in den Nachmittagstunden ausgelastet wird, zu den Abendstunden besonders, und am Sonntagabend ganz schlimm.

Bezeichneterweise habe ich in den Morgenstunden zwischen 6,00 bis 7,00 Uhr fast die volle Bandbreite von 20000 zur Verfügung. Leider wurden die Techniker immer gegen Mittag geschickt, und konnten zu dem Zeitpunkt natürlich keine Fehler feststellen, das Modem und die Hausverteileranlage hat gute Werte, die wurden überprüft.

Beim letzten Technikerbesuch habe ich darauf bestanden das dieser erst gegen 18.00 Uhr vorbeikommt. Der Techniker war am Freitag den 26.09.08 gegen 18,10 Uhr bei mir und hat mit meinem Modem direkt am Hausübergabepunkt der Straßenleitung geprüft, und siehe da jetzt hat der Mensch es auch gesehen Leitungswerte nur von 3000 - 9000 mbits schwankend. Dieser Test wurde bewußt so gewählt das mir die Technikhotline nicht wieder in den Ohren liegt, das kann nur an Ihrem PC liegen, jetzt habe ich Unitymedia ausgetrickst.

Der Techniker hat mir bestätigt das die Probleme im Netzwerk von Unitymedia liegen, und dieses auch so gemeldet wird. Jetzt rufe ich mal morgen Abend wieder die Technikhotline an und Frage wie sich Unitymedia jetzt die Störungsbeseitigung vorstellt. Der fairnisshalber muss ich aber sagen das mir für August/September 08 eine Gutschrift von 30 € erteilt worden ist, wegen der fehlenden Leistung zur Internetleitung.

buzztiger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2008, 10:47
Wohnort: Huerth

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von buzztiger » 29.09.2008, 04:08

@HansDampf: Hatte auch Stress wegen der IP Zuweisung. Die bekommst Du eigentlich auch nicht vom Modem sondern vom DHCP Server der in Kerpen beim NOC steht. Spielt aber keine Rolle. Was passiert denn wenn Du deinen Rechner direkt an das Modem haengst? Habe so bisher immer ne Antwort vom DHCP Server bekommen.

Zum Rebootreihenfolge, habe beide kisten getrennt, neu gestartet und dann den Internetwizard der Fritzbox ausgefuehrt. Der sagt dir dann wenn Du beide Kisten per Lankabel verbinden sollst.

Vielleicht hilfts...
** 3play 20000 Huerth/Koeln 50354***

HansDampf
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.01.2008, 21:41

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von HansDampf » 29.09.2008, 18:51

Hallo buzztiger,

danke für Deine Antwort :-)
Habe mich auch schon mit dem Gedanken getragen zunächst ein Kabel zu verwenden damit das Internet wieder funktioniert.
Dann geht wenigstens ein Rechner wieder.
Was mich wundert ist das keine IP von der Fritzbox empfangen wird, denn die Reihenfolge sollte eigentlich passen und nach dem letzten Neustart hat es ja auch ein 3/4 Jahr klaglos funktioniert.
Den Fritzbox Wizard (meinst Du vielleicht den Fritzbox Assistenten???) kenne ich nicht würde ich mir aber einmal anschauen, danke für den Tip :winken:
Wie schaut es denn bei anderen aus, bin doch nicht dereinzige der mit der Fritzbox ärger hat??

Grüsse
Thomas

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von 2bright4u » 29.09.2008, 20:00

Hier läuft die FB7170 seit über einem Jahr klag- und fehlerlos.

Es gab aber schon einmal so ein Phänomen, dass nur die FB keine IP zugewiesen bekam. Suche bitte mal hier im Forum.
Versuche mal den mitgelieferten Router - bekommt der die IP zu gewiesen?
ENDLICH OHNE UM!!!

hostage
Kabelexperte
Beiträge: 124
Registriert: 28.04.2007, 22:15

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von hostage » 30.09.2008, 12:11

hat hier irgendwer neue infos zum stand der stoerung ?
die 2 wochen sind vorbei und gebessert hat sich immernoch nichts. ich bin zwar nach 6 monaten in denen die stoerung bei mir schon vorliegt nicht mehr all zu optimistisch, dass da ueberhaupt nochmal was gemacht wird, aber so ganz abfinden kann ich mich immernoch nicht damit. eigendlich habe ich ja UM mit der kuendigung von meinem versatel anschluss beauftragt, aber ich glaube, ich werde das bald so drehen, dass es genau umgekehrt ablaeuft ! schade eigendlich, ich war damals sehr sehr optimistisch gegenueber kabel und war einer der ersten kunden direkt nach dem ausbau. ich habe 5 bekannte dazu motiviert zu UM zu wechseln, da ich angenehm von der performance meines damaligen 2play16000 anschlusses war und knapp 1 jahr spaeter spiel ich mit dem gedanken aus frust zu kuendigen. ich fuehle mich von UM ganz einfach im regen stehen gelassen und zahle auch noch 60 euro im monat bzw. 14cent oder gar 99cent pro minute an den jeweiligen hotlines und es passiert einfach garnichts !
so, jetzt aber genug rumgeheult. falls jemand was neue weiss, bitte posten ;)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 30.09.2008, 12:56

Wenn dein Anschluss schon seit 6 Monaten gestört ist, dann hat das definitiv nichts mit der Störung, um die es hier im Thread ging, zu tun... da solltest du dich mal ausführlich mit der Störungshotline auseinandersetzen.

Ich hab gehört, dass die Umbauarbeiten abgeschlossen sind und alles, was jetzt noch nicht läuft, Einzelprobleme sein sollen und auch so behandelt werden sollen von der Hotline.

hostage
Kabelexperte
Beiträge: 124
Registriert: 28.04.2007, 22:15

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von hostage » 30.09.2008, 13:29

ich habe die hotline schon unzaehlige male kontacktiert. ungefair bei jedem 3. anruf habe ich es auch geschafft, dass ein ticket geoeffnet wurde. die tickets werden dann aber einfach geschlossen und die versprochenen rueckrufe des technikers blieben auch jedesmal aus. ich habe meinen anschluss mit verschiedenen rechnern, verschiedenen betriebssystemen, mit und ohne router getestet, jedoch immer mit dem selben ergebniss (bzw. ergebnissen, denn es schwankt ja zwischen den tageszeiten). vor 4 wochen war ein techniker von einer dortmunder firma wegen der installation von telefon plus hier. den habe ich dann ebenfalls gebeten die leitung zu pruefen und auch er hat mit seinem laptop das selbe resultat gehabt. er sagte mir, dass er da nichts dran machen koenne, da muesse UM taetig werden. UM wird aber leider nicht taetig.
da du sagst, dass die arbeiten bezueglich der in diesem thread angesprochenen grossstoerung bereits abgeschlossen sind, weiss ich jetzt ehrlich gesagt nicht, was ich noch machen soll. :confused:

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von 2bright4u » 30.09.2008, 13:44

Ich würde mit Kündigung "drohen", wenn die vertraglich zugesicherte Leistung weiterhin nicht erbracht wird. Dabei schriftlich eine Frist setzen (das ist rechtlich relevant). Wenn nach dieser Frist nichts passiert, dann solltest Du diese Kündigung auch vollziehen. Lass Dich nicht mit Gutschriften hin halten.
Ich fürchte, anders wird das nichts werden. UM scheint nur diese Sprache zu verstehen: Kundenschwund.
Ich fürchte jedoch, dass auch diese Maßnahme nicht zu einem positiven Ergebnis für Dich führen wird. Sie werden Dich ziehen lassen, weil ja genügen Neukunden vor der Tür stehen (momentan).

Ich beobachte auch hier im Düsseldorfer Raum eine sinkende Bandbreite und teilweise schlechte Telefonverbindungen (OHNE TelefonPLUS). Noch ist das alles im rahmen, aber wenn es schlimmer wird, werde ich auch oben genannten Weg gehen (müssen). UM kann das nur aufhalten, in dem die Infrastruktur synchron zur Kundenzahl erweitert wird.
ENDLICH OHNE UM!!!

jagger
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 03.02.2008, 16:51
Wohnort: Darmstadt

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von jagger » 30.09.2008, 21:46

Moses hat geschrieben: ....
Ich hab gehört, dass die Umbauarbeiten abgeschlossen sind und alles, was jetzt noch nicht läuft, Einzelprobleme sein sollen und auch so behandelt werden sollen von der Hotline.

Also bei mir ist der Speed ist abends immer noch bescheiden. Kurzfristig hatte ich vorgestern abend einmal fullspeed.
Für mich hat UM da noch nichts gelöst.
UM 3play 120MBit
Bild

Hagiman2000
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 16.09.2008, 15:03

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Hagiman2000 » 01.10.2008, 00:56

Ich habe da ein ganze anderes Problem. Mir geht es nicht so sehr um den Speed (bin von Netcologne zu UM gewechselt) sondern um die Stabilität der Leitung! Ich spiele abend ab und zu ein Strategie Spiel und da bricht immer bei Unity Media (die Spiele dauern bis zu einer Stunde) immer die Leitung zusammen. Das hatte ich bei Netcologne in 2 Jahre NIE. Auch beim normalen surfen, passiert es immer das die Leitung weg ist (also die Verbindung ist noch da, sieht man z.B. an ICQ und am Modem amer nichts passiert). Da will man z.B. bei Ebay ein Gebot abgeben und auf einmal tut sich nichts mehr sowas geht nicht! Ich will bei Youtube ein Video laden und es tut sich nichts. Ich will auf eine andere Internetseite und es tut sich nichts. Quasi als dürfte ich 5MB an Traffic runterladen und dann wird erstmal dicht gemacht.

Sowas ist eine Zumutung und nein es liegt 100%ig nicht am PC. Ich habe zur Zeit nämlich auch noch die Netcologne Leitung und wenn ich darüber am gleichen PC surfe läuft alles wie Butter. Kennt jemand dieses Problem und gibt es eine Lösung?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 01.10.2008, 09:25

Die Störung, um die es hier ging, ist vorbei. Wenn ihr noch Probleme habt, wendet euch an die Hotline. Hier ist dicht, so hilft das keinem mehr, wenn ihr eure Einzelprobleme alle in einen Thread matscht.

@Hagiman2000: nutz mal die Forensuche.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste