gesamt Hessen und NRW

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
muelltonne7777
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.01.2008, 11:15

Re: gesamt Hessen und NRW - Störung Störung Störung ... *nerv*

Beitrag von muelltonne7777 » 24.09.2008, 21:08

Hier in 35041 Marburg (Stadtteil Wehrshausen) genau das selbe.. hab mal wieder einen nicht messbaren Upload grade, und ständig Verbindungsabbrüche... der Down lag heute zwischenzeitlich bei lächerlichen 800KBit/s - statt 6.000-10.000Kbit , der Upload ist teilweise einfach weg, oder schwankt zwischen 0 bis 5 K ..

Die Modem-Werte sind OK, aber das Netz kackt trotzdem ab... und es tut natürlich keiner was.. logisch.. *nerv*
Ehrlich gesagt eine Frechheit.. wäre ich doch mal bei DSL geblieben...

Unitymedia = NixGut

MfG Tonne

KyBO
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 08.04.2008, 21:04
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von KyBO » 24.09.2008, 21:16

Ich lade derweil mit 48 KB/s, und das mit 32000er! Eben meinte ein Supporter doch glatt, das läge an der Umstellung auf TelefonPlus?! kann ich mir nicht vorstellen :nein: :hirnbump:

buzztiger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2008, 10:47
Wohnort: Huerth

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von buzztiger » 25.09.2008, 00:02

Was mich so nervt ist, das die Supporter anscheinend keine Ahnung haben, oder angewiesen sind (vom Marketing ?) einem den wahren Grund nicht zu nennen.

Wenn die da wirklich massiv am Netz rumbasteln und Kunden aufgrund von Engpaessen bandbreitenmaessig beschraenken muessen, sollte man das auch so mitteilen. Anstatt das Modem, den Papst, den Oelpreis oder die Finanzkrise verantwortlich zu machen.
** 3play 20000 Huerth/Koeln 50354***

muelltonne7777
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.01.2008, 11:15

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von muelltonne7777 » 25.09.2008, 00:55

Ich glaub eher, dass die Netzpflege mal wieder zu kurz gekommen ist..

..ständig mehr Leute anschliessen, aber kein Geld in die Ringverteiler-Kapazitäten investieren... das kann ja nicht gut gehen..

Tatsache ist, wenn ich nicht bald die zugesicherte und bezahlte Dienstleistung bekomme gibt's erst Minderung, dann nen Bericht bei nem renomierten Computermagazin, dann keine Zahlungen mehr, und wenn dann unverschämter Weise noch gemeckert wird.. wenn's sein muss - Klage :-D

...mich nervt's mittlerweile einfach nur noch.. und ich finde es einfach nicht OK, die Kunden so "im Dunklen" zu lassen.. siehe "Support Mitarbeiter geben Auskunft" in diversen Threads zuvor..

Naja, that's (leider) life..

MfG

Tonne

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Jolander » 25.09.2008, 01:44

Lest Ihr eigentlich immer nur die jeweils letzte Seite von einem Thread? Kein Wunder, wenn Ihr Informationen verpasst.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

buzztiger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2008, 10:47
Wohnort: Huerth

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von buzztiger » 25.09.2008, 02:48

<ironie>Ja bin bekennender nichersteseiteleser.</ironie>

Nee, jetzt mal im Ernst, das die Hotlinedame des Threadstarters ehrlich war is' ja prima. Aber wenn der Rest der User vom Support Maerchen erzaehlt bekommt und es bei einer 2 woechigen Grossstoerung (wobei das ja wohl kaum noch Stoerung genannt werden kann) keine offizielle Meldung gibt, ist das nicht normal.

Veralbern lassen kann ich mich auch bei der Telekom.
** 3play 20000 Huerth/Koeln 50354***

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von 2bright4u » 25.09.2008, 07:46

Ich finde an der ganzen Misere besonders traurig, dass die dem DSL technisch überlegene DOCSIS-Technik beim Endkunden so als exotisch und unausgegoren ankommt:
"Internet über Kabel? Nee, das ist gar nicht gut, ich habe da einen Bekannten, bei dem gibt es immer Engpässe..." Derartige Bemerkungen habe ich nun schon öfter gehört. Ein echter Imageschaden, den die Verantwortlichen bei UM da erzeugen.
SO kann man eine gute Technik nicht gut weiter vermarkten, was sehr kurzsichtig ist in meinen Augen.
ENDLICH OHNE UM!!!

buzztiger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2008, 10:47
Wohnort: Huerth

Neuer Speedtest!

Beitrag von buzztiger » 25.09.2008, 11:29

Soo, anstatt an meinem Phd zu arbeiten (is ja 'eh bald Wochenende) bastel ich lieber am Geschwindigkeitsmessen.

Also, hab auf meinem Server mal iperf installiert, ein etwas professionelleres Tool zur Netzbenchmark. Bei Bedarf die Windowsversion hier runterladen. Einfach irgendwo abspeichern, keine Installation noetig. Dann in der cmd folgerndermassen ausfuehren:

> iperf -c razerblueprints.net

Dann sollte das tool nach ein paar Sekunden sowas hier ausspucken:
------------------------------------------------------------
Client connecting to razerblueprints.net, TCP port 5001
TCP window size: 32.5 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[ 3] local 192.168.2.20 port 53403 connected with 87.230.21.209 port 5001
[ 3] 0.0-10.1 sec 1.32 MBytes 1.10 Mbits/sec

Das ist nur Upload-Rate, fuern download muss man den TCP Port 5001 auf eure lokale Kiste umleiten und das ganze mit der Option -d (gleichzeitig up und down) oder -r (nacheinander) starten. Bei mir sieht das dann so aus:

> iperf -c razerblueprints.net -r

------------------------------------------------------------
Client connecting to razerblueprints.net, TCP port 5001
TCP window size: 32.5 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[ 5] local 192.168.2.20 port 60914 connected with 87.230.21.209 port 5001
[ 5] 0.0-10.1 sec 1.32 MBytes 1.10 Mbits/sec
[ 4] local 192.168.2.20 port 5001 connected with 87.230.21.209 port 39602
[ 4] 0.0-10.1 sec 10.7 MBytes 8.94 Mbits/sec

Sprich, der Upload is' prima (1024 kBit/sec), der Download aber momentan auf etwa 10.000 kBit/sec beschraenkt.

Vielleicht koennte jemand mit 'nem gut angebundenen Server (momentan also nix was per UM dranhaengt :zwinker: ) mal gegenmessen damit ich weiss, was meine Anbindung per HostEurope so maximal hergibt.
** 3play 20000 Huerth/Koeln 50354***

QiK
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 06.08.2007, 07:31

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von QiK » 25.09.2008, 18:31

Mein Server, der mit 100 MBit im Equinix-Datacenter Düsseldorf angebunden ist, erreicht beim Download der 100 MB Testdatei maximal 6 MB/sec. Im Schnitt sind es 5,5 MB/sec.

peho49
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 19:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von peho49 » 25.09.2008, 18:37

2bright4u hat geschrieben:Ich finde an der ganzen Misere besonders traurig, dass die dem DSL technisch überlegene DOCSIS-Technik beim Endkunden so als exotisch und unausgegoren ankommt:
"Internet über Kabel? Nee, das ist gar nicht gut, ich habe da einen Bekannten, bei dem gibt es immer Engpässe..." Derartige Bemerkungen habe ich nun schon öfter gehört. Ein echter Imageschaden, den die Verantwortlichen bei UM da erzeugen.
SO kann man eine gute Technik nicht gut weiter vermarkten, was sehr kurzsichtig ist in meinen Augen.
Das unterschreibe ich doch glatt - da kann man nichts mehr hinzufügen!

Gruß, peho49
3play32000, D-Link DIR-635

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Neuer Speedtest!

Beitrag von piotr » 25.09.2008, 20:01

buzztiger hat geschrieben:...
------------------------------------------------------------
Client connecting to razerblueprints.net, TCP port 5001
TCP window size: 32.5 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[ 5] local 192.168.2.20 port 60914 connected with 87.230.21.209 port 5001
[ 5] 0.0-10.1 sec 1.32 MBytes 1.10 Mbits/sec
[ 4] local 192.168.2.20 port 5001 connected with 87.230.21.209 port 39602
[ 4] 0.0-10.1 sec 10.7 MBytes 8.94 Mbits/sec
Wer viel misst, misst Mist.;)

a) Speedtests nur ohne Router direkt per LAN-Kabel am Kabelmodem durchfuehren
b) TCP window size von ~32 KByte ist die Windows-Einstellung nach einer Installation bzw. der hier von iperf angenommene Wert. D.h. ohne Optimierung und damit viel zu klein.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: Neuer Speedtest!

Beitrag von Frank67 » 25.09.2008, 20:54

piotr hat geschrieben:
Wer viel misst, misst Mist.;)

a) Speedtests nur ohne Router direkt per LAN-Kabel am Kabelmodem durchfuehren
b) TCP window size von ~32 KByte ist die Windows-Einstellung nach einer Installation bzw. der hier von iperf angenommene Wert. D.h. ohne Optimierung und damit viel zu klein.
Warum sollte ich mein System zum Testen verändern und unter "nicht realen" Bedingungen etwas testen,
was im Alltag dann nicht mehr so ist Bild
z.B. der Punkt a) ....

Zumal mittlerweile bekannt ist, das die Probleme nicht beim Anwender liegen...
Da fummel ich doch nicht an meiner Hardware rum... Never change a running system :nein:
Zuletzt geändert von Frank67 am 25.09.2008, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 25.09.2008, 20:59

Natürlich kannst du unter realen Bedingungen testen. Aber das Ergebnis ist wenig aussagekräftig, wenn man einen Fehler eingrenzen will.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Frank67 » 25.09.2008, 21:02

Moses hat geschrieben:Natürlich kannst du unter realen Bedingungen testen. Aber das Ergebnis ist wenig aussagekräftig, wenn man einen Fehler eingrenzen will.
Sicherlich richtig, aber wie gesagt ist es ja nun bekannt das das Problem nicht
bei uns liegt... Warum sollte man dann etwas verändern, um was zu testen ?
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von piotr » 25.09.2008, 22:30

Frank67 hat geschrieben: Sicherlich richtig, aber wie gesagt ist es ja nun bekannt das das Problem nicht
bei uns liegt... Warum sollte man dann etwas verändern, um was zu testen ?
Sagen wir es so:
Speedmessungen werden von den Technikern direkt am Modem durchgefuehrt, egal ob der Kunde einen Router hat oder nicht. Denn UM ist nur bis zum Modem verantwortlich. Alles dahinter ist Dein Verantwortungsbereich.

Wenn Du mit Tests wie mit dem o.g. iperf technisch nachvollziehbar dokumentieren kannst, dass Dein Messaufbau und Deine Messungen in Ordnung sind, wird Dir vielleicht mehr Beachtung seitens UM geschenkt.

Ob Du jetzt aus dem o.g. iperf-Messaufbau Einstellungen auf Dein Netz/System uebertraegst oder nicht bleibt Dir ueberlassen.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Frank67 » 25.09.2008, 22:41

Hi,
ja das mag sicherlich alles stimmen wenn "strittig" ist wer ein Problem verursacht...

Aber nochmal, dies ist hier nicht bzw. zum Glück nicht mehr der Fall. Die UM Hotline hat ja
schon mehrfach bestsätigt das es ein UM Problem ist... Das ist der Grund warum
ich fragte, warum ich da noch testen soll, wenn längst geklärt ist, das das
Problem nicht bei uns liegt... :kratz:
Der Hotline-Mitarbeiter sagte mir das er keine Störung aufnehmen möchte,
da das Problem bereits bekannt ist und daran gearbeitet wird.

Aber wenn ihr gerne weiter testen möchtet ... :zwinker:
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 25.09.2008, 23:18

Frank67 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Natürlich kannst du unter realen Bedingungen testen. Aber das Ergebnis ist wenig aussagekräftig, wenn man einen Fehler eingrenzen will.
Sicherlich richtig, aber wie gesagt ist es ja nun bekannt das das Problem nicht
bei uns liegt... Warum sollte man dann etwas verändern, um was zu testen ?
Die Frage ist wohl eher, wo der Sinn darin liegt, das ganze ständig zu testen, wenn man doch einen groben Zeitraum für die Störung hat, der immer noch nicht vorbei ist... :hammer:

Außerdem kann, obwohl bei UM eine Störung vorliegt, dein eigenes Netzwerk immer noch die Geschwindigkeit limitieren, so dass du nicht merkst, ob die Störung behoben wurde, oder nicht. Es macht also auch in der aktuellen Situation in der ihr euch befindet nicht all zuviel Sinn im kompletten Aufbau zu testen.

Ich würd empfehlen einfach noch das Wochenende abzuwarten (dann ist "bis Ende nächster Woche", bzw. "die nächsten 14 Tage" definitiv rum) und dann, wenn's nicht besser wird, vernünftig testen, am besten auch mit dem Test von UM, 3x Test-ID notieren (zu verschiedenen Zeiten und am besten mit Modem-Reset und halt direkt am Modem) und an der Störungshotline durchrufen.

Frank67
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 18.09.2008, 22:02
Wohnort: Köln-Nord

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von Frank67 » 26.09.2008, 08:22

Moses hat geschrieben: Die Frage ist wohl eher, wo der Sinn darin liegt, das ganze ständig zu testen, wenn man doch einen groben Zeitraum für die Störung hat, der immer noch nicht vorbei ist... :hammer:
Genau das meinte ich :zwinker:
Gruß
Frank

3play 32000
zur Zt. jedoch eher 3play <21000 Bild

Bild

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von sauger345 » 27.09.2008, 12:23

ich hatte bei mir auch mal 2-3 tage die hier genannten störungen,

dann dachte ich, naja probierstes mal ohne router. an den ersten 2 tagen wars noch UM dann wars der Router der sich abgeschossen hat...

selbst ein reset half nichts... hab ihn umgetauscht... nun geht alles

analogi
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.2008, 11:09

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von analogi » 28.09.2008, 11:14

na hoffentlich hören diese Störungen bald auf... bei mir (61...) sind sie NUR am Wochenende und immer zu den besten Sendezeiten.
Wenn das nicht aufhorchen lässt? :confused:

HansDampf
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.01.2008, 21:41

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von HansDampf » 28.09.2008, 20:18

bei meiner Bekannten dauert die Störung schon seit ungefähr Mittwoch!!
Zum Glück war das Telefon nur kurzzeitig betroffen...
Leider funktioniert seit dem Mittwoch das Internet nicht mehr da die Fritzbox keine IP vom Motorola Modem zugewiesen bekommt, was sehr ärgerlich ist :wut:
Wie schaut es denn bei anderen im Raum Gießen bzw. Staufenberg (35460) PLZ aus??
Zurücksetzen der Fritzbox funktioniert nicht (beide Boxen ausschalten und erst die Fritzbox und dann das Motorola Modem einschalten)....

Habe die Hoffnung gehabt das UN sein Netz im Griff hat (ca. 3/4 Jahr ohne nennenswerte Störung) aber leider war das wohl ein Trugschluß und die Dauer dieser Störung ist eine gewaltige Sauerei!!!! :motz:

Viele Grüsse....

Benutzeravatar
stulle
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 08.09.2008, 08:56
Wohnort: Bottrop

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von stulle » 28.09.2008, 20:56

Bei mir in NRW ist die leidige Störung schon seid Anfang August 2008 vorhanden. mit der Umstellung auf 3-play 20000 hat der ganze Ärger angefangen.

Bis heute habe ich 6 Störungenin den letzten 7 Wochen gemeldet die auch bearbeitet wurden bzw. ein Techniker wurde jedesmal geschickt. Die Störung macht sich bei mir mit derben Schwankungen bei der Internetleitung von ca. 2800 - 13000 mbits bemerkbar. Sobald das Netz in den Nachmittagstunden ausgelastet wird, zu den Abendstunden besonders, und am Sonntagabend ganz schlimm.

Bezeichneterweise habe ich in den Morgenstunden zwischen 6,00 bis 7,00 Uhr fast die volle Bandbreite von 20000 zur Verfügung. Leider wurden die Techniker immer gegen Mittag geschickt, und konnten zu dem Zeitpunkt natürlich keine Fehler feststellen, das Modem und die Hausverteileranlage hat gute Werte, die wurden überprüft.

Beim letzten Technikerbesuch habe ich darauf bestanden das dieser erst gegen 18.00 Uhr vorbeikommt. Der Techniker war am Freitag den 26.09.08 gegen 18,10 Uhr bei mir und hat mit meinem Modem direkt am Hausübergabepunkt der Straßenleitung geprüft, und siehe da jetzt hat der Mensch es auch gesehen Leitungswerte nur von 3000 - 9000 mbits schwankend. Dieser Test wurde bewußt so gewählt das mir die Technikhotline nicht wieder in den Ohren liegt, das kann nur an Ihrem PC liegen, jetzt habe ich Unitymedia ausgetrickst.

Der Techniker hat mir bestätigt das die Probleme im Netzwerk von Unitymedia liegen, und dieses auch so gemeldet wird. Jetzt rufe ich mal morgen Abend wieder die Technikhotline an und Frage wie sich Unitymedia jetzt die Störungsbeseitigung vorstellt. Der fairnisshalber muss ich aber sagen das mir für August/September 08 eine Gutschrift von 30 € erteilt worden ist, wegen der fehlenden Leistung zur Internetleitung.

buzztiger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 21.09.2008, 10:47
Wohnort: Huerth

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von buzztiger » 29.09.2008, 04:08

@HansDampf: Hatte auch Stress wegen der IP Zuweisung. Die bekommst Du eigentlich auch nicht vom Modem sondern vom DHCP Server der in Kerpen beim NOC steht. Spielt aber keine Rolle. Was passiert denn wenn Du deinen Rechner direkt an das Modem haengst? Habe so bisher immer ne Antwort vom DHCP Server bekommen.

Zum Rebootreihenfolge, habe beide kisten getrennt, neu gestartet und dann den Internetwizard der Fritzbox ausgefuehrt. Der sagt dir dann wenn Du beide Kisten per Lankabel verbinden sollst.

Vielleicht hilfts...
** 3play 20000 Huerth/Koeln 50354***

HansDampf
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.01.2008, 21:41

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von HansDampf » 29.09.2008, 18:51

Hallo buzztiger,

danke für Deine Antwort :-)
Habe mich auch schon mit dem Gedanken getragen zunächst ein Kabel zu verwenden damit das Internet wieder funktioniert.
Dann geht wenigstens ein Rechner wieder.
Was mich wundert ist das keine IP von der Fritzbox empfangen wird, denn die Reihenfolge sollte eigentlich passen und nach dem letzten Neustart hat es ja auch ein 3/4 Jahr klaglos funktioniert.
Den Fritzbox Wizard (meinst Du vielleicht den Fritzbox Assistenten???) kenne ich nicht würde ich mir aber einmal anschauen, danke für den Tip :winken:
Wie schaut es denn bei anderen aus, bin doch nicht dereinzige der mit der Fritzbox ärger hat??

Grüsse
Thomas

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: gesamt Hessen und NRW

Beitrag von 2bright4u » 29.09.2008, 20:00

Hier läuft die FB7170 seit über einem Jahr klag- und fehlerlos.

Es gab aber schon einmal so ein Phänomen, dass nur die FB keine IP zugewiesen bekam. Suche bitte mal hier im Forum.
Versuche mal den mitgelieferten Router - bekommt der die IP zu gewiesen?
ENDLICH OHNE UM!!!

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast