Totalausfälle bei Hitzewelle

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
arboeh
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2019, 08:36

Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von arboeh » 31.07.2019, 08:39

Ich habe ein anhaltendes Problem bei heißen Temperaturen, wie wir sie in der letzten Woche hatten:

Bei Temperaturen von ca. über 28° habe ich seit dem 24.07.2019 von ca. 18:00 Uhr bis 03:00 Uhr regelmäßig Totalausfälle von TV, Telefon und Internet. Also eigentlich immer dann, wenn sich die Wohnung richtig aufgeheizt hat. Morgens und nachmittags bis ca. 18:00 Uhr läuft alles "normal" ...
Mein Breitbandverstärker hängt "leider" auf dem Dachboden. Dort dürften es gut und gerne über 50° werden und das Gerät wird dementsprechend heiß. Der Verstärker wurde letzte Woche schon gegen einen neuen getauscht - keine Besserung.
Vorgestern wurde mein Cisco-Router gegen eine Connect-Box getauscht, aber auch danach hatte ich abends / nachts wieder einen Totalausfall. Bei meinen Nachbarn läuft übrigens alles "normal".

Woran könnte es noch liegen? Hauptübergabepunkt defekt? Leitung zum Verstärker (geht leider außen an der südlichen Hauswand Richtung Verstärker) altersschwach? Verteiler hinter dem Verstärker defekt?

Falls tagsüber alles läuft, sind laut Techniker auch die gemessenen Werte optimal.
Ich habe den Eindruck, dass auch die "Fachleute" überfragt sind...

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von MartinP_Do » 31.07.2019, 12:37

Mein Verstärker hat im Keller bei aktuell knapp unter 20 Grad Raumtemperatur eine Oberflächentemperatur im Bereich des Netzteils von gut 50 Grad ... Wenn man das Maßstäblich nach oben rechnet, geht bei über 50 Grad Raumtemperatur die Temperatur des Verstärkers in einen gefährlichen Bereich zwischen 80 und 90 Grad ...

Um zu testen, ob es ein Überhitzungsproblem des Verstärkers ist, könnte man einen Ventilator auf den Verstärker blasen lassen - tritt das Problem dann nicht mehr auf, ist es der Verstärker...

Mit dem Ventilator kann man keine Wunderdinge erreichen, aber zumindest die Temperaturerhöhung des Verstärkers über die Raumtemperatur etwas verringern, dann sind es vielleicht nicht mehr 50 ° + 35° = 85°, sondern 50° + 20° = 70° ....
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

arboeh
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2019, 08:36

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von arboeh » 31.07.2019, 12:41

Hallo Martin!
Habe ich auch schon versucht. Am letzen Mittwoch war keine Besserung festzustellen. Ich werde den Verstärker mal tagsüber abschalten, mal sehen was dann passiert...
Gruß aus dem Sauerland!

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6006
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von kalle62 » 31.07.2019, 12:49

hallo

Das wird dein Nachbar bestimmt Freuen,wenn bei Ihm nichts mehr geht.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

arboeh
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2019, 08:36

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von arboeh » 31.07.2019, 12:58

Nee, Haus nebenan läuft auch dann ohne Probleme. Betrifft nur mein Haus, wenn ich den Verstärker abklemme. Alles gut. :smile:

arboeh
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2019, 08:36

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von arboeh » 31.07.2019, 13:49

Mir ist gerade noch was eingefallen: Ich hatte bei einem Ausfall den Verstärker einfach mal "rausgenommen", also quasi überbrückt. Danach lief zumindest TV wieder...
Kann ja dann eigentlich nur der Verstärker sein, oder?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15177
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von Andreas1969 » 31.07.2019, 13:59

arboeh hat geschrieben:
31.07.2019, 13:49
Kann ja dann eigentlich nur der Verstärker sein, oder?
Das sieht fast so aus.
Der wurde doch schon erneuert :confused:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

arboeh
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2019, 08:36

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von arboeh » 31.07.2019, 14:04

Ja, der ist neu. Scheint aber direkt unter dem Dach die gleichen Zicken zu machen wie der alte... Gibt es evtl. irgendwelche Verstärker, die resistent gegen die Hitze sind?
Ich kann den Verstärker leider nicht im Keller installieren. Ich habe vor Kurzem erst das ganze Haus renoviert.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von MartinP_Do » 31.07.2019, 14:29

arboeh hat geschrieben:
31.07.2019, 14:04
Ja, der ist neu. Scheint aber direkt unter dem Dach die gleichen Zicken zu machen wie der alte... Gibt es evtl. irgendwelche Verstärker, die resistent gegen die Hitze sind?
Ich kann den Verstärker leider nicht im Keller installieren. Ich habe vor Kurzem erst das ganze Haus renoviert.
Es kommt natürlich auf die Umgebungstemperatur an, ob ein Ventilator, der die Umgebungsluft auf den Verstärker bläst etwas bringt. Kann man irgendwie kältere Luft zuführen, z. B. aus einem stillgelegten Kaminzug?
Das Ding testweise in eine elektrische Kühltasche verfrachten wäre vielleich auch noch eine Idee ;-)

Daneben wäre es eine gute Idee, nach den Daten des speziellen Verstärkers im Internet zu fahnden

Hier steht z. B. "Umgebungstemperatur -15...+55 °C"

https://www.fuba.de/fuba-vke-301.html


Für den würde es nicht helfen, wenn man ihn mit 55 ° heißer Luft anbläst ....

Bei Preisner gibt es sogar welche, die machen laut Katalog schon bei +45°C schlapp ...

Ab Seite 161

http://www.preisner-televes.de/downloaddp.php?id=1696

Für die Fehlersuche gibt es im Elektronik-Handel "Kältespray". Mit dem könnte man während eines Ausfalls den Verstärker vorsichtig(!) "einnebeln" und schauen, ob nach Abkühlung kurz das Bild wiederkommt, bis sich die Wirkung des Kältesprays wieder verliert ... Vielleicht tut es auch ein aufgelegter Kühlakku für einen ersten Test ...
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 951
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Totalausfälle bei Hitzewelle

Beitrag von Joerg123 » 31.07.2019, 18:19

vorallem wenn das Gehäuse aus Metall ist könnte man es mal versuchen mit Peltierelement Peltier Thermoelectric Module - Thermoelektrische Kuehlung Element Chiller Heatsink Kuehlkoerper Kuehlbox https://www.amazon.de/Silverbead-Peltie ... 4780669839
auch der Ventilator mag schon was bringen. Ich sehe nicht zwingend die (vielleicht) 55°C Umgebungstemperatur als direktes Problem, eher die 55° unterm Dach + die Wärmeentwicklung im Gerät = der reine Ventilator mag da schon was bringen, wenn mit Wärmeentwicklung nur noch knapp über Raumtemperatur erreicht wird
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bittewarten und 6 Gäste