VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 12.03.2019, 16:45

Hallo,
bei einem Office-Internet-150/10-Anschluss mit statischer IP gibt es beim Fax-Empfang via VoIP häufige Abbrüche:
3315 Abbruch durch Prozedurfehler (erfolglose Wiederholung)
3314 Abbruch durch Gegenstelle während Übertragung

UM-Techniker war vor Ort und hat durchgemessen, sei soweit alles ok. Telefonieren, Ping und Datenraten UL/DL sind auch ok.
Uns scheint es, als ob das Problem insbesondere beim Senden von Telekom-VoIP-Anschlüssen auftritt.

Gibt es hier bekannte Probleme und wie können wir uns einer Verbessserung 'nähern' :lovingeyes: ?

Danke + Gruß

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 12.03.2019, 20:13

T.38 im ATA deaktivieren/aktivieren
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 13.03.2019, 09:42

Hallo und danke.

T.38 sei aktiviert, Dummiefrage: Was ist ATA?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14257
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von Andreas1969 » 13.03.2019, 09:48

bitschuckler hat geschrieben:
13.03.2019, 09:42
Was ist ATA?
Ein analoger Telefonadapter :winken:

In Deinem Fall, das Gerät, welches SIP auf einen Analogport umsetzt, bei Dir vermutlich die Provider Fritzbox :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 13.03.2019, 11:51

Andreas1969 hat geschrieben:
13.03.2019, 09:48
In Deinem Fall, das Gerät, welches SIP auf einen Analogport umsetzt, bei Dir vermutlich die Provider Fritzbox
Wieder was gelernt, danke :smile:

Dafür gibt es hier eine Auerswald COMpact 5200, und dort ist definitiv T.38 aktiviert. Der SIP-Provider unterstützt T.38 ebenfalls, die Telekom laut dieser Aussage auch. Da die meisten eingehenden Faxe von gewerblichen Anbietern mit IT-Betreuung kommen, vermute ich mal, dass die dortigen Geräte auch korrekt konfiguriert sind.

Kann man die Qualität einer Faxübertragung irgendwie 'mitschneiden'?

lupus
Übergabepunkt
Beiträge: 267
Registriert: 04.09.2013, 16:34

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von lupus » 13.03.2019, 12:23

UM unterstützt kein T.38, ist dies aktiv gibt es Probleme beim Faxen. Versuch doch testweise das zu deaktivieren?
Bild

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 13.03.2019, 17:47

Der Telefon-/Faxprovider ist NICHT UnityMedia (sondern HFO Telekom). HFO unterstützt T.38.
UM ist nur der Carrier und leitet die Pakete durch, sollte also funktionieren!?

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 521
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von boba » 13.03.2019, 18:35

T.38 muss auf beiden Seiten vorhanden sein und funktionieren, d.h. auf Sender-Seite bei der Digitalisierung und auf Empfangs-Seite bei der Analogisierung. Man selbst kann nur die eigene Seite beeinflussen, nicht jedoch die andere. Deshalb dürften einige Verbindungen gehen, und andere wiederum nicht. Von irgendwas ausgehen würde ich nicht, allenfalls von Inkompetenz auf Seiten der beteiligten Leute, wenn etwas nicht funktioniert (auf beiden Seiten, was mich persönlich grundsätzlich auch immer mit einschließt).

Aus dem Grund würde ich T.38 immer deaktivieren, auch wenn der eigene Provider es theoretisch unterstützt. Die analoge voip-Qualität reicht heutzutage in aller Regel für die Faxübertragung aus.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 14.03.2019, 03:00

boba hat geschrieben:
13.03.2019, 18:35
T.38 muss auf beiden Seiten vorhanden sein
Nein, wer verbreitet diesen Unsinn, T.38 (FoIP) wird nur für IP-Strecken benötigt:

T.30modemfax<->T.38ata<-(IP)->T.38gatewayprovider<->PSTN
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 15.03.2019, 20:00

Nabend,
ich bin verwirrt....
Unterstützt UM nun T.38 oder nicht?
Es geht hierbei nicht um einen Faxanschluss mit Nummer bei UM, sondern lediglich die Weiterleitung der Datenpaket im UM-Netz, der SIP-Provider ist HFO!

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 15.03.2019, 20:42

HFO und die Auerswald müssen T.38 Unterstützen. Versuch T.38 version 0/1 falls die Auerswald das kann.
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 15.03.2019, 21:25

Das sind die Einstellungen der Auerswald COMpact 5200:
Bild

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 15.03.2019, 21:35

Stell auf Variante 0
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 16.03.2019, 04:52

Wenns nicht besser wird, stell T.38 ganz ab.
bitschuckler hat geschrieben:
13.03.2019, 11:51
Da die meisten eingehenden Faxe von gewerblichen Anbietern mit IT-Betreuung kommen, vermute ich mal, dass die dortigen Geräte auch korrekt konfiguriert sind.
Von wegen, deswegen haben wir die Probleme, von Telefonie/Fax haben die meisten "IT'ler" 0 Ahnung, das wird denen seit der ALL-IP-Umstellung von unqualifizierten Idioten im Management einfach zusätzlich aufgehalst anstatt qualifizierte Berater zu konsultieren :hirnbump:
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1084
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von Sascha53721 » 16.03.2019, 13:12

Ich habe t38 aus, mit t38 gab's bei mir auch Probleme.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14257
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von Andreas1969 » 16.03.2019, 13:16

Sascha53721 hat geschrieben:
16.03.2019, 13:12
Ich habe t38 aus, mit t38 gab's bei mir auch Probleme.
Die t38 Pakete werden anscheinend im UM Netz generell nicht erkannt / berücksichtigt
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

spaltaxt
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.04.2017, 11:22

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von spaltaxt » 16.03.2019, 17:12

Fax im 3ten Jahrtausend ist auch schon sehr extravagant. Man muss jede Menge Klimmzüge machen damit sich 2 Computer gegenseitig vorlügen, ein Faxgerät mit 14.000 Baud zu sein.

Kurz-Mittelfristig solltest Du echt versuchen, davon loszukommen. Steck da nicht zu viel Energie rein.

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1084
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von Sascha53721 » 16.03.2019, 20:51

Ich musste mein Photosmart sogar von der baud drosseln auf 14400 baud, ich glaub 32000 ist das schnellste und da krieg ich bei meinem Anwalt auch keine stabile Leitung.
Bild

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 16.03.2019, 21:32

Andreas1969 hat geschrieben:
16.03.2019, 13:16

Die t38 Pakete werden anscheinend im UM Netz generell nicht erkannt / berücksichtigt
So ein Quatsch! Siehe ISO OSI.

Mein T.38 IP-Faxserver läuft hier seit Jahren stabil über UM mit dus.net.
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 16.03.2019, 21:58

Sascha53721 hat geschrieben:
16.03.2019, 13:12
Ich habe t38 aus, mit t38 gab's bei mir auch Probleme.
Laut Schnittstellenbeschreibung kann auch UM FoIP:

https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... ymedia.pdf

Code: Alles auswählen

 User-Agent: Nortel SESM 17.0.7.18
 ...
 Media Attribute (a): cdsc: 6 image udptl t38
 Media Attribute (a): cpar: a=T38FaxVersion:0
 Media Attribute (a): cpar: a=T38FaxRateManagement:transferredTCF
 Media Attribute (a): cpar: a=T38FaxMaxDatagram:160
 Media Attribute (a): cpar: a=T38FaxUdpEC:t38UDPRedundancy
Die Implementierung von AVM ist vielleicht Murks, da trau ich eher Nortel und dus.net und spandsp.
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 17.03.2019, 10:13

F-orced-customer hat geschrieben:
15.03.2019, 21:35
Auserwald T.38: Stell auf Variante 0
Worin besteht der Unterschied zwischen Variante 1 und 0?

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 880
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von Joerg123 » 17.03.2019, 10:33

ich würde mal denken 1 und 0 steht für an und aus :D
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 17.03.2019, 11:03

Joerg123 hat geschrieben:
17.03.2019, 10:33
ich würde mal denken 1 und 0 steht für an und aus :D
Nein, dafür gibt es ein eigens Häckchen, s.o..
Es handelt sich wohl um unterschiedliche 'Dialekte' von T.38, nur kenne ich bislang die Unterschiede nicht...

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von F-orced-customer » 17.03.2019, 17:43

Vielleicht guggste mal ins Handbuch?
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

bitschuckler
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 20:53

Re: VoIP-Fax-Empfang: Abbruch mit Fehler 3315 oder 3314

Beitrag von bitschuckler » 17.03.2019, 19:05

F-orced-customer hat geschrieben:
17.03.2019, 17:43
Vielleicht guggste mal ins Handbuch?
Na na, habe ich doch schon, sagt mir als Techniklaien aber nichts:
T.38 für Anbieter unterstützen T.38-Aushandlung
Voraussetzungen:
• Externer VoIP-Kanal mit Unterstützung von T.38 (optional, siehe
Technische Daten in der Betriebsanleitung)
• Unterstützung von T.38 durch den VoIP-Anbieter
• Eingerichtete interne Faxteilnehmer
T.38 ermöglicht eine weitgehend problemlose Faxübertragung.

Hinweis: Kommt es bei eingeschaltetem T.38 zu Problemen, kann die
Einstellung für die Aushandlung des Faxprotokolls (T.38-Aushandlung)
gewechselt werden.

RFC-konform: zwei getrennte Medialines für Audiodeaktivierung und
Aushandlung des Faxprotokolls.
Variante 1: lediglich eine Medialine für Aushandlung des Faxprotokolls
(Medialine für Audiodeaktivierung entfällt).
Bernutzt jeder Carrier (UM, Telekom, Vodafone isw.) die gleiche 'Art' T.38?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste