Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 05.12.2018, 17:06

Hallo zusammen,

ich bin schon seit dreieinhalb Jahren bei UM, und immer mal wieder kommt es vor, dass IPv4 ausfällt. In den ersten Jahren würde im Schnitt grob alle ein bis zwei Monate mal. Manchmal hilft ein Neustart meiner (eigenen) Fritzbox 6490, manchmal hilft auch der nicht.

In den letzten Monaten hat sich allerdings die Frequenz dieser Ausfälle erhöht, im Schnitt einmal die Woche würde ich schätzen, manchmal öfter. Es hat nun definitiv die Nervigkeitsgrenze überschritten. Zum Glück hilft nun aber fast immer ein Fritzbox-Neustart.

Ich weiß, ich könnte Komfort oder SpeedAddon buchen, aber sehe eigentlich nicht ein, dafür extra zu zahlen, dass "normales" Internet funktioniert, zumal ich das Speed-Up ja nicht mehr einfach abbestellen kann.

Wie sieht das bei euch aus, habt ihr auch regelmäßig diese IPv4-Ausfälle?

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 06.12.2018, 11:35

Und heute zu der von mir gemeldeten Störung eine SMS von Unitymedia: "die Störung fällt in den Bereich Support der Firma AVM, bitte rufen Sie dort an: 030-..."

Die machen es sich ja einfach.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von Andreas1969 » 06.12.2018, 11:43

cagusch hat geschrieben:
06.12.2018, 11:35
Und heute zu der von mir gemeldeten Störung eine SMS von Unitymedia: "die Störung fällt in den Bereich Support der Firma AVM, bitte rufen Sie dort an: 030-..."

Die machen es sich ja einfach.
Buch den PU :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UMF
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 30.03.2016, 18:01

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von UMF » 06.12.2018, 14:17

Andreas1969 hat geschrieben:
06.12.2018, 11:43
Buch den PU :winken:
ich steh auf dem Schlauch - wer oder was ist PU?
2play 200 | Telefon Komfort | FB 6490 von UM (Fw 7.01), Dual Stack, Bridgemode
TV Start | UM HD Modul
eigener Router an FB für das Homenetz | eigene Telefonanlage an der FB für das Home-Telefonnetz
aus BaWue

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 06.12.2018, 14:24

PowerUpload. Aber ich sehe überhaupt nicht ein, dass ich dafür extra zahlen soll, nur weil UM kein stabiles DsLite hinbekommt.

Oder kann es doch an der Fritzbox liegen? Daher ja meine Frage hier, ob andere / alle auch immer mal wieder IPv4-ausfälle haben.

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von tobsen » 06.12.2018, 14:42

cagusch hat geschrieben:
06.12.2018, 14:24
Oder kann es doch an der Fritzbox liegen? Daher ja meine Frage hier, ob andere / alle auch immer mal wieder IPv4-ausfälle haben.
Steht irgendwas auffälliges in Logs der Fritzbox?
Hast du mal einen anderen AFTR probiert? Den solltest du ja bei einer eigenen FB auch manuell eintragen können, ohne dass der über DHCP6 gelernt wird.
Wenn das Problem der Abbrüche dann weg sein sollte, dann liegt es am Gateway, dass evtl überlastet ist oder irgendeine Störung hat.
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 06.12.2018, 18:47

Die Logs zeigen leider gar nichts an, noch nicht mal, dass IPv4 nicht geht. Nur wenn ich manuell auf "neu verbinden" gehe, wird angezeigt, dass IPv4 nicht geht (aber auch ohne Fehlermeldung in den Logs, ich sehe das nur auf der Übersichtsseite).

Ich kann in der freien 6490 leider keinen anderen AFTR konfigurieren, die Einstellungen unter Internet/Zugangsdaten sind minimal. Etwas seltsam finde ich das schon, da laut dieser Seite es theoretisch solche Einstellungen bei der 6490 geben sollte:
https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Bo ... ernet_ipv6

Werde mal von 6.87 auf 7.01 updaten (mit 7.0 gab es nur Probleme, mal sehen, ob das jetzt besser ist).

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von tobsen » 06.12.2018, 23:06

cagusch hat geschrieben:
06.12.2018, 18:47
ch kann in der freien 6490 leider keinen anderen AFTR konfigurieren, die Einstellungen unter Internet/Zugangsdaten sind minimal.
Bist du als Admin angemeldet und hast die Ansicht auf "Erweitert" gestellt?
Wenn nicht, könnte dass das Problem sein, dass dir einige Punkte im Menü nicht angezeigt werden. Sollte eigentlich unter "Internet->Zugangsdaten->IPv6" zu finden sein. Also selbst bei FritzOS 6.30 war der Punkt vorhanden.
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 07.12.2018, 11:54

tobsen hat geschrieben:
06.12.2018, 23:06
Bist du als Admin angemeldet und hast die Ansicht auf "Erweitert" gestellt?
Ja, aber der ganze Reiter IPv6 wird bei mir nicht angezeigt.

Habe daraufhin eben den AVM-Support angerufen und ein Ticket aufgemacht. Die kannten das Problem und meinen, möglicherweise sei mal eine Sicherungsdatei einer Provider-Fritzbox eingespielt worden, dann sei aber auch der Update-Menüpunkt nicht verfügbar (den hab ich aber). Eine Providerfritzbox habe ich aber nie gehabt. Mal sehen, was sie jetzt mit dem Ticket machen.

Könnte jemand, der diesen Menüpunkt hat, mir die URL geben, auf die er verweist? Wenn ich mit der Maus über die anderen Reiter fahre, sehe ich die genaue URL, die jeweils aufgerufen wird, z.B. beim Menüpunkt AVM-Dienste:

Code: Alles auswählen

http://192.168.0.1/?sid=718c353c3db17e95&lp=rootServices
Die IP ist natürlich meine und ich vermute, dass die sid die SessionID ist, die auch immer individuell ist. Aber rootServices scheint die Seite zu sein, d.h. wenn mir das jemand für den IPv6-Reiter geben könnte, kann ich mal versuchen, den direkt aufzurufen.

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 07.12.2018, 11:57

Konnte die URL aus meiner FB7490 auslesen, es ist lp=ipv6. Ein direkter Aufruf funktioniert aber nicht, die FB blockiert also Zugriff auf die Seite, es fehlt nicht nur der Reiter :-(

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 13.12.2018, 17:52

Antwort vom AVM-Support:
Es hat sich aber herausgestellt, dass der Punkt IPv6-Einstellugenn im Menü Ihrer FRITZ!Box nicht mehr vorhanden ist, weil Sie einen DS-Lite-Anschluss haben. Wir gehen derzeit davon aus, dass bei so einem Anschluss kaum Bedarf an eigenen Einstellung besteht und so wurde der Menüpunkt herausgenommen.

Ich habe es als Verbesserungsvorschlag an die Produktentwicklung weitergegeben, das wieder mit herein zunehmen.
Dann dürfte diese Einstellung also bei keinem Unitymedia-Nutzer vorhanden sein. Könnt ihr das bestätigen?

spaltaxt
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.04.2017, 11:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von spaltaxt » 13.12.2018, 17:54

Ich habe die Einstellung auch nicht mehr in der 6490. Schade.
Erfreulicherweise kam heute auch noch ein Brief mit der jährlichen Preiserhöhung. Wegen Systemverbesserung. Welche denn? IPv4-Ausfälle viel mehr als am Anfang. Totalausfälle auch. Geschwindigkeit? Immer noch gleich.

Schade, nach vielen Jahren werde ich wohl den Anbieter wechseln müssen wenn sich hier nicht sehr schnell was tut. Inzwischen hat ein anderer Anbieter hier nämlich Fasern verlegt und neue Schränke aufgestellt.

jcoder
Übergabepunkt
Beiträge: 363
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von jcoder » 20.12.2018, 19:29

Naja- durch die Preiserhöhung hast Du ja jetzt Gelegenheit den Anbieterwechsel sehr schnell voran zu treiben.

Eine Sonderkündigung aufgrund der Preiserhöhung würde ich übrigens auch absetzen, wenn ich nicht vor hätte, den Anbieter zu wechseln. UM wird Dich danach bestimmt kontaktieren, um Dir ein Rückgewinnungsangebot zu machen.

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 679
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von MartinDJR » 21.12.2018, 20:11

cagusch hat geschrieben:
05.12.2018, 17:06
Manchmal hilft ein Neustart meiner (eigenen) Fritzbox 6490, manchmal hilft auch der nicht.
cagusch hat geschrieben:
06.12.2018, 11:35
Und heute zu der von mir gemeldeten Störung eine SMS von Unitymedia: "die Störung fällt in den Bereich Support der Firma AVM, bitte rufen Sie dort an: 030-..."

Die machen es sich ja einfach.
Die Frage ist, ob das Problem wirklich auf der Seite des Providers oder tatsächlich am Router liegt. Wenn das Problem möglicherweise nur bei einer bestimmten Kombination aus Router und Provider auftritt, kann es sogar sein, dass du einfach Pech gehabt hast und keiner von beiden verantwortlich ist.

Wenn du keinen eigenen Router, sondern den Leih-Router des Providers genommen hättest, müsste sich übrigens der Provider auch dann um das Problem kümmern, wenn nachweislich der Routerhersteller schuld ist.

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 423
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von h00bi » 22.12.2018, 12:36

cagusch hat geschrieben:
06.12.2018, 14:24
PowerUpload. Aber ich sehe überhaupt nicht ein, dass ich dafür extra zahlen soll, nur weil UM kein stabiles DsLite hinbekommt.
und UM sieht es vermutlich nicht ein dir zwingend mehr als die vertraglichen 97% Verfügbarkeit im Jahr zu verschaffen.
Liegt also in deiner Hand.

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 26.12.2018, 11:12

h00bi hat geschrieben:
22.12.2018, 12:36
und UM sieht es vermutlich nicht ein dir zwingend mehr als die vertraglichen 97% Verfügbarkeit im Jahr zu verschaffen.
Liegt also in deiner Hand.
Naja, wenn ich die Fritzbox nicht selber restarte, dann bleibt IPv4 Internet offline, da kommen schnell 3% des Jahres zusammen, wenn das im Urlaub passiert.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2301
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von tq1199 » 26.12.2018, 11:32

cagusch hat geschrieben:
26.12.2018, 11:12
..., wenn ich die Fritzbox nicht selber restarte, dann bleibt IPv4 Internet offline, da kommen schnell 3% des Jahres zusammen, wenn das im Urlaub passiert.
Hast Du evtl. ein Gerät das nur IPv4-Zugang ins Internet braucht, permanent (d. h. 24/7) mit deiner FritzBox verbunden?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping/arping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448/9.634 ms

cagusch
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2015, 14:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von cagusch » 26.12.2018, 11:33

tq1199 hat geschrieben:
26.12.2018, 11:32
Hast Du evtl. ein Gerät das nur IPv4-Zugang ins Internet braucht, permanent (d. h. 24/7) mit deiner FritzBox verbunden?
[/quote]

Da sind eine ganze Menge verbunden, von PV-Anlage über Philips Hue bis zu WLAN-Steckdosen. Ich würde wetten, dass einige davon auf IPv4 angewiesen sind.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2301
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von tq1199 » 26.12.2018, 11:41

cagusch hat geschrieben:
26.12.2018, 11:33
Ich würde wetten, dass einige davon auf IPv4 angewiesen sind.
Naja, "wetten" heißt für mich, dass Du es nicht genau weißt. Was passiert auf diesen Gräten, mit der v4-default-Route, wenn die IPv4-Verbindung ins Internet, nicht mehr vorhanden ist?

Versuch mal (temporär, ca. 2 bis 3 Wochen) folgenden Test: Wenn möglich, dann konfiguriere eines dieser Geräte so (z. B. mit einem cronjob oder gleichwertig), dass dieses Gerät, alle 3 Minuten eine v4-TCP4-Anfrage (mit dem syn-Flag) auf z. B. einen lauschenden Port 80 im Internet macht. Um zu sehen, ob während dieses Tests, die IPv4-Verbindung ins Internet auch "verloren" geht.

EDIT:

Es wäre auch gut, auf diesem Test-Gerät, IPv6 zu deaktivieren (evtl. schon beim booten):

Code: Alles auswählen

ipv6.disable=1
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping/arping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448/9.634 ms

spaltaxt
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.04.2017, 11:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von spaltaxt » 30.12.2018, 18:26

Jetzt in den Weihnachtsferien bricht anscheinend alles zusammen. X mal am Tag Fritzbox neu starten ist sicher auch keine Dauerlösung. Die Nerven der Familie liegen blank!
Solche modernen Sachen wie TuneIn machen wohl auch nur IPv4. Wer so ein paar Amazon Echos hat, kann dann nämlich kein Radio hören. Youtube-Streaming geht dann aber noch über IPv6.
Dieses Forum hier übrigens auch!

Ich habe im Browser firefox die Erweiterung SixOrNot installiert. Damit sieht man gleich, ob man es mit einer modernen Website zu tun hat oder einer alten Schranze.

spaltaxt
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.04.2017, 11:22

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von spaltaxt » 04.01.2019, 20:33

Nach dem leider mittlerweile obligatorischem Neustart gestern früh werde ich jetzt auf AFTR-Gate 37.201.241.57 eingebucht. Bis dato war es 88.152.9.169. Hält immerhin schon mehr als die üblichen 12 Stunden.

TorstenS
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.2009, 14:23

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von TorstenS » 05.01.2019, 18:01

Ich schließe mich mal diesem Thread an.

Standort: Duisburg Süd. Und die gleiche Beobachtung. Seit ca. Anfang Dezember ist der Internet-Zugang eine Katastrophe, mit immer neuen Ausfällen. Druck erzeugen durch Tickets funktioniert ziemlich schlecht, weil man die ja nur telefonisch aufmachen kann. Man kann nur hoffen, dass die bei UM selber merken, dass sie ein Problem haben, wobei ich dabei nicht so sicher bin.

Auch bei uns: DS-Lite und eigene Fritz-Box. Das nur am Rande.

Ich habe über die Feiertage mal seeehr intensiv rumgedebugged und kann recht sauber belegen, dass das Problem im AFTR-Gateway besteht. Es hat noch nie in der ganzen Zeit ein Problem mit der Erreichbarkeit von Seiten bzw. Diensten per IPv6 gegeben. Bei IPv4-Verbindungen ist es hingegen oft so, dass man pingen kann, der Versuch eines Zugriffs aber mit "No route to host" endet. Vermutlich sind die AFTR-Gateways einfach voll.

Ein Tipp für alle, die wissen was sie tun: Einen squid auf einen externen Server werfen, der IPv6 kann und eine eigene öffentliche IPv4 hat. Da eignet sich z.B. ein root-Server von der bekannten Firma, deren Name mit H beginnt. Der kleinste tut es. Damit bin ich immerhin heute in der Lage, überhaupt zu arbeiten.

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1992
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von Torsten1973 » 05.01.2019, 18:31

TorstenS hat geschrieben:
05.01.2019, 18:01
Ich schließe mich mal diesem Thread an.

Standort: Duisburg Süd. Und die gleiche Beobachtung. Seit ca. Anfang Dezember ist der Internet-Zugang eine Katastrophe, mit immer neuen Ausfällen. Druck erzeugen durch Tickets funktioniert ziemlich schlecht, weil man die ja nur telefonisch aufmachen kann. Man kann nur hoffen, dass die bei UM selber merken, dass sie ein Problem haben, wobei ich dabei nicht so sicher bin.

Auch bei uns: DS-Lite und eigene Fritz-Box. Das nur am Rande.

Ich habe über die Feiertage mal seeehr intensiv rumgedebugged und kann recht sauber belegen, dass das Problem im AFTR-Gateway besteht. Es hat noch nie in der ganzen Zeit ein Problem mit der Erreichbarkeit von Seiten bzw. Diensten per IPv6 gegeben. Bei IPv4-Verbindungen ist es hingegen oft so, dass man pingen kann, der Versuch eines Zugriffs aber mit "No route to host" endet. Vermutlich sind die AFTR-Gateways einfach voll.

Ein Tipp für alle, die wissen was sie tun: Einen squid auf einen externen Server werfen, der IPv6 kann und eine eigene öffentliche IPv4 hat. Da eignet sich z.B. ein root-Server von der bekannten Firma, deren Name mit H beginnt. Der kleinste tut es. Damit bin ich immerhin heute in der Lage, überhaupt zu arbeiten.
...oder einfach den Power Upload mit nativem Dual Stack buchen, dann gibt es auch keine Probleme mehr mit dem AFTR.
Bild

TorstenS
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.2009, 14:23

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von TorstenS » 05.01.2019, 19:13

Torsten1973 hat geschrieben:
05.01.2019, 18:31
...oder einfach den Power Upload mit nativem Dual Stack buchen, dann gibt es auch keine Probleme mehr mit dem AFTR.
Mhm ... Das hatte ja vorher schon jemand vorgeschlagen, da hatte ich das nicht so ganz verstanden, was das miteinander zu tun haben soll.
Also ich habe die 2,99 EUR pro Monat jetzt mal riskiert. Schauen wir mal ... Ich werde berichten.

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1992
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Ausfälle IPv4 bei DSLite in NRW

Beitrag von Torsten1973 » 05.01.2019, 19:37

Ich hoffe, du hast auch den nativen Dual Stack direkt mit gebucht, ansonsten bleibt es nämlich bei DS lite. Aber mit dem PU kannst du den DS nachträglich immer noch schalten lassen ;)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste