Dilemma nach Vertragsumstellung

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
theduusk
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.08.2018, 13:15
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von theduusk » 03.08.2018, 13:53

Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt seit Dienstag mit dem Support am rumstreiten bin, lasse ich meinem Unmut auch hier einmal freien Lauf.

Ich habe mich letzte Woche auf ein Vertragsupgrade eingelassen, von 2play PREMIUM 200 auf 2play FLY 400 + Horizon TV Plus. (Eigtl. wollte ich nur meine neue FB 6590 anmelden :kratz:)
Zuvor hat der Anschluss tadellos funktioniert, mit einer FB 6490 von Unitymedia. Es gab vereinzelt mal Tage, wo sich die FB mehrfach neu gestartet hat, aber das hat sich mit der Zeit gelegt.
Ich hatte konstant meine 200 Mbit down / 10 Mbit up.

Am Sonntagabend dann nach meinem Urlaub die neuen Gerätschaften angeschlossen (MMV2 -> Horizon TV + Fritzbox 6590) und geduldig gewartet. Ich hatte ja schon die Befürchtung, dass die Freischaltung meiner privaten FB schief gelaufen ist, aber nach rund 25-30 Minuten hatte die FB tatsächlich eine Connection und zeigte auch die neuen korrekten Werte an (↓ 450.6 Mbit/s / ↑ 21 Mbit/s).
Leider hielt die Freude nicht lange, denn die Fritzbox macht seit Sonntagabend nichts anderes, als in Dauerschleife zu rebooten.
Die Verbindung kommt immer wieder mal für paar Minuten zustande und bricht danach wieder weg. Wenn die Verbindung mal steht, dann hab ich max. 5 Mbit/s Download in sämtlichen Speedtests und einen Upload von 15-20 Mbit/s.
Dazu auch konstanten Packet Loss um die 20% bei gewöhnlichen ICMP-Requests oder auch VoIP Anwendungen. Zusätzlich hat auch die Horizon Box mehrfach die Verbindung verloren.
Somit ist für mich eigtl. klar, dass das Problem an MMD oder Leitung hängen muss und nichts mit meiner neuen FB zu tun hat.

Ich habe am Montag trotzdem noch mal alles neu verkabelt, FB zurück gesetzt etc., aber die Problematik blieb bestehen. Auch eine direkte Verbindung zwischen MMD und Fritzbox hab ich getestet, alles ohne Erfolg.
Als letzen Versuch, habe ich noch in unserem Keller den Verstärker einmal vom Strom genommen und nach paar Minuten wieder dran gehängt. Ebenfalls keine Veränderung.
UM_Hausverstarker.jpeg
Ich habe dann am Dienstag eine entsprechende Störung gemeldet und mir wurde "schnelle Hilfe" versprochen. Es wurde noch mal die CM-MAC und Seriennummer meiner FB abgeglichen, sonst nichts.
Meine Frage, ob die richtige Konfiguration und Parameter hinterlegt sind und an die FB geschickt werden, konnte man mir nicht beantworten, sondern bestand auf einen Techniker-Auftrag.

Am Mittwoch hatte ich erst Mittags nachgefragt, ob es bereits Neuigkeiten gibt (da außer der Bestätigungs SMS noch nichts zu hören war). Hier wurden mir noch mal völlige DAU Fragen gestellt, die ich mit
meiner 8-jährigen ISP-Berufserfahrung und bisschen technischem Fachchinesisch quittiert habe. Daraufhin wurde der Supportmitarbeiter zunehmend unsicher, wirkte überfordert und konnte / wollte mir nur einen Techniker für 99 EUR anbieten. Nachdem ich etwas perplex nur ein "Ist das jetzt ihr Ernst ?!" auf den Lippen hatte, bestätigte er die Aussage nochmal mit dem Zusatz, dass sie die Leitung bis zu mir kostenfrei prüfen. Wenn aber ein Problem bestünde, das mir anzukreiden wäre, müsste ich 99 EUR bezahlen. Das Gespräch beendete ich daraufhin etwas harsch mit den Worten "Nein danke, darauf verzichte ich lieber".

Am Nachmittag versuchte ich mein Glück erneut und geriet an die bisher erste kompetente Mitarbeiterin im Support. Sie versprach mir die Störung entsprechend hoch bei der IT zu priorisieren und konnte mir interessanterweise die Frage beantworten, dass die korrekte Konfiguration hinterlegt und ausgespielt wird. Auf die Reaktion der Kollegin vom Vortag angesprochen, bekam ich die Info, dass offensichtlich nicht alle Zugriff auf ein bestimmtes Tool haben, um diese Infos in Erfahrung zu bringen - Na gut.
Ich habe dann noch angeboten, noch mal die alte FB 6490 (von UM) anzuschließen um das Problem auf MMD / Leitung zu beschränken. Darüber hinaus habe einige Modemwerte bereitgestellt, die dem Störungs-Ticket angehängt wurden:
channels1.jpg
channels2.jpg
channels3.jpg
Nachdem ich dann bis Donnerstag Mittag immer noch nichts gehört habe, nächster Anruf von mir - ohne Erfolg. "Die Technik ist dran, beschleunigen können wir leider nichts mehr."
Da ich hartnäckig bin und mittlerweile ziemlich angepisst, da ich auch beruflich auf eine stabile Leitung angewiesen bin, habe ich es am frühen Abend noch mal über den Support-Chat versucht.
Auch hier überraschenderweise noch mal eine nette und fähige Kollegin, die sich den Sachverhalt nochmal angesehen hat, aber leider auch nichts weiter machen konnte.
Zumindest wurde mir mal eine Gutschrift für den Ausfall zugesagt, welcher mittlerweile ja fast eine Woche dauert. Heute habe ich bisher noch nichts gehört und ich muss mich wohl damit abfinden,
dass auch bis Montag nichts mehr passieren wird.

Ich bin seit über 11 Jahren Kunde bei KBW / UM und hatte nie Probleme, war immer super zufrieden. Aber was jetzt nach einer Vertragsumstellung passiert und wie man im Regen stehen gelassen wird,
finde ich wirklich sehr traurig und enttäuschend. Komischerweise gibt es die Probleme erst seit der Vertragsumstellung - komischer Zufall oder nicht?
Wenn ich wenigstens die alten Werte noch hätte, wäre die Aufregung und Wut nicht so schlimm - aber schaut euch bitte mal die Speedtests an ...
speedtests2.jpg
Dazu gibt es noch folgende Einträge auf der Log-Seite zur Kabelverbindung:

Code: Alles auswählen

[size=85]03.08.2018 13:00:16 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:15 Service Add rejected - Required parameter not present;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:15 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:15 Lost MDD Timeout;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:15 Service Add rejected - Required parameter not present;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:15 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:15 Service Add rejected - Required parameter not present;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:14 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:14 Service Add rejected - Required parameter not present;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:12 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:11 Lost MDD Timeout;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:02 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 13:00:01 Lost MDD Timeout;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 12:59:58 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 12:59:58 Lost MDD Timeout;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;
03.08.2018 12:59:58 Service Change Response rejected - Invalid transaction ID;CM-MAC=44:4e:XX:XX:XX:XX;CMTS-MAC=00:01:5c:a2:16:50;CM-QOS=1.1;CM-VER=3.0;[/size]

Was haltet ihr von der ganzen Sache? Habt ihr Ideen, wo die Ursache liegen könnte?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15584
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Andreas1969 » 03.08.2018, 14:19

theduusk hat geschrieben:
03.08.2018, 13:53
Was haltet ihr von der ganzen Sache? Habt ihr Ideen, wo die Ursache liegen könnte?
Du hast da eine extreme Schieflage, ein Wunder, dass der Anschluss überhaupt noch etwas läuft.
Da muss definitiv ein Techniker ran.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

theduusk
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.08.2018, 13:15
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von theduusk » 03.08.2018, 14:26

Andreas1969 hat geschrieben:
03.08.2018, 14:19
Du hast da eine extreme Schieflage, ein Wunder, dass der Anschluss überhaupt noch etwas läuft.
Da muss definitiv ein Techniker ran.
Aber ist doch schon merkwürdig, dass das ausgerechnet nach der Vertragsumstellung "passiert" bzw. sich bemerkbar macht, oder?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2240
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von robbe » 03.08.2018, 15:06

Das ist nichts weiter als Zufall, bzw könnte auch daran liegen, das die 6490 nur 24 Downstreamkanäle beherrscht und sich auf den hinteren richtig schlechten Kanälen garnicht eingewählt hat.

Auf jeden Fall können die Signale weder softwareseitig beeinflusst werden, noch wird ein Mitarbeiter von UM das Kabel zu deinem Haus mit der Spitzhacke bearbeitet haben.

theduusk
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.08.2018, 13:15
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von theduusk » 03.08.2018, 15:13

robbe hat geschrieben:
03.08.2018, 15:06
Das ist nichts weiter als Zufall, bzw könnte auch daran liegen, das die 6490 nur 24 Downstreamkanäle beherrscht und sich auf den hinteren richtig schlechten Kanälen garnicht eingewählt hat.

Auf jeden Fall können die Signale weder softwareseitig beeinflusst werden, noch wird ein Mitarbeiter von UM das Kabel zu deinem Haus mit der Spitzhacke bearbeitet haben.
Gut, das mit den Kanälen klingt plausibel - daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht.
Andreas1969 hat geschrieben:
03.08.2018, 14:19
Du hast da eine extreme Schieflage, ein Wunder, dass der Anschluss überhaupt noch etwas läuft.
Da muss definitiv ein Techniker ran.
Finde es nur merkwürdig, dass der Technik das nicht auffällt oder sie nicht reagieren.
Ich höre immer nur "Ticket in Bearbeitung" auf proaktive Nachfrage. Nicht mal ein kurzes Update seitens UM.
Kann doch nicht so schwer sein, mir einen Techniker zu schicken.

Weiß jemand wie gut die Chancen stehen, dass Samstags noch ein Techniker kommt?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2240
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von robbe » 03.08.2018, 15:16

Kurzfristig Samstags eher schlecht.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1484
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von F-orced-customer » 03.08.2018, 15:21

theduusk hat geschrieben:
03.08.2018, 15:13
Weiß jemand wie gut die Chancen stehen, dass Samstags noch ein Techniker kommt?
Sonst noch was? Der Job ist schon unattraktiv genug :traurig:
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

theduusk
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.08.2018, 13:15
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von theduusk » 03.08.2018, 15:23

D.h. ich hab seit Sonntag keinen funktionierenden Anschluss und muss bis mindestens Montag warten, bis sich dem Problem mal jemand annimmt ... Großartig
So lobe ich mir Kundenservice. Die Einstellung sollte ich mal bei meinem Job an den Tag legen.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1484
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von F-orced-customer » 03.08.2018, 15:30

Frag nen nachbarn nach wlan.
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1092
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Menano » 03.08.2018, 15:30

Zurzeit kann es auch passieren dass du eine Woche oder länger auf den Techniker wartest. :traurig:
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

WAN: Telekom MagentaZuhause XL SVVDSL175 @ Fritzbox 7590
MOBIL: Telekom Business Mobil XL Plus @ Samsung Galaxy S8 & Telekom MagentaMobil M 13GB + 1&1 All-Net Starter 2GB @ Huawei Mate 20 Pro

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2240
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von robbe » 03.08.2018, 15:36

Menano hat geschrieben:
03.08.2018, 15:30
Zurzeit kann es auch passieren dass du eine Woche oder länger auf den Techniker wartest. :traurig:
Also zumindest bei uns ist während der Ferien immer ziemliche Auftragsflaute, da kaum Kunden zuhause sind, bei den Technikern wiederum aber nur ein bestimmter Prozentsatz gleichzeitig Urlaub nehmen darf.
Kann also durchaus sein, das sobald der Auftrag an den Sub raus geht, direkt ein Techniker kommen kann.

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1092
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Menano » 03.08.2018, 15:42

Bei Solutions30 scheint das aber gerade etwas anderst zu sein. Warte seit einer Woche auf den Anruf von denen. :winken:
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

WAN: Telekom MagentaZuhause XL SVVDSL175 @ Fritzbox 7590
MOBIL: Telekom Business Mobil XL Plus @ Samsung Galaxy S8 & Telekom MagentaMobil M 13GB + 1&1 All-Net Starter 2GB @ Huawei Mate 20 Pro

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 785
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von un1que » 03.08.2018, 16:10

Naja, bist ein wenig selbst dran schuld. Hättest du am Mittwoch das Angebot mit dem Techniker angenommen, wäre die Sache womöglich bereits erledigt. Den Hinweis zum kostenpflichtigen Technikereinsatz müssen die Hotliner geben, weil UM verständlicherweise keine Kosten übernimmt, wo nur der Kunden-PC spinnt oder das WLAN nicht so gut läuft.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1484
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von F-orced-customer » 03.08.2018, 16:17

un1que hat geschrieben:
03.08.2018, 16:10
das WLAN nicht so gut läuft.
Aber hallo! UM steig ich aufs dach wenn das wlan der connect box nix taugt! :zerstör:
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 785
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von un1que » 03.08.2018, 16:24

Die WLAN Leistung hängt von vielen örtlichen Begebenheiten ab und da garantiert keiner eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit per WLAN. UM verbessert zwar das Signal (Umstieg vom TC7200 auf die CB), damit es in den meisten Standardfällen besser läuft. Letztendlich zählt aber nur die zugesicherte Bandbreite, die per LAN Verkabelung erreicht werden kann.

theduusk
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.08.2018, 13:15
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von theduusk » 03.08.2018, 16:34

un1que hat geschrieben:
03.08.2018, 16:10
Naja, bist ein wenig selbst dran schuld. Hättest du am Mittwoch das Angebot mit dem Techniker angenommen, wäre die Sache womöglich bereits erledigt. Den Hinweis zum kostenpflichtigen Technikereinsatz müssen die Hotliner geben, weil UM verständlicherweise keine Kosten übernimmt, wo nur der Kunden-PC spinnt oder das WLAN nicht so gut läuft.
Den Technikerauftrag hab ich am Dienstag bereits erteilt weil die Kollegin ja nicht in der Lage war, mir die Frage nach der korrekten Konfiguration zu beantworten.
Die hat mich auch schon über die 99 EUR informiert. Aber seither höre ich halt gar nichts mehr.
Ich hatte mittlerweile so oft mit UM Kontakt via Telefon und Chat, dass ich vlt. auch die Reihenfolge durcheinander gebracht hab.

Hab schon überlegt ob ich selbst am Verstärker (Delta BKE 36P) "rumspiele" und versuche, den selbst einzustellen.
Nur sind wir hier ein 7-Parteien Haus und damit würde ich vermutlich auch das TV Signal der Nachbarn umstellen.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1484
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von F-orced-customer » 03.08.2018, 16:43

un1que hat geschrieben:
03.08.2018, 16:24
Die WLAN Leistung hängt von vielen örtlichen Begebenheiten ab und da garantiert keiner eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit per WLAN.
Ich kann örtliche Begebenheiten durchaus von Schrott (der sich nicht nur auf speed bezieht) unterscheiden, dafür hab ich ein diplom und 30 jahre erfahrung, danke :P
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6034
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von kalle62 » 03.08.2018, 17:01

hallo

Was stimmt den nicht an der Aussage von unfque ? wenn einer im Kellerloch hausst,und kein Wlan vom 3 Stock hat wessen Schuld ist das.

Da zu brauche Ich kein Diplom und 30 Jahre Erfahrung.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15584
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Andreas1969 » 03.08.2018, 17:04

theduusk hat geschrieben:
03.08.2018, 16:34
Hab schon überlegt ob ich selbst am Verstärker (Delta BKE 36P) "rumspiele" und versuche, den selbst einzustellen.
Nur sind wir hier ein 7-Parteien Haus und damit würde ich vermutlich auch das TV Signal der Nachbarn umstellen.
Dann lass mal schön die Finger davon :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1484
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von F-orced-customer » 03.08.2018, 17:06

Nich! Der kann durchbrennen bei falscher einstellung!
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1484
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von F-orced-customer » 03.08.2018, 17:28

kalle62 hat geschrieben:
03.08.2018, 17:01
Was stimmt den nicht an der Aussage von unfque ?
Gut, wenn ihr 2 meint das wlan der connect box ist gut genug... :D
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 785
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von un1que » 03.08.2018, 19:01

Wie das WLAN der CB ist, kann ich zum Glück nicht sagen, ich habe vernünftige Hardware hier.
Meine Aussage bezog sich lediglich darauf, dass UM 0815-Router für Otto Normalverbraucher bereitstellt. Wenn die CB kaputt ist und das WLAN nicht geht, kannst du UM gerne auf‘s Dach steigen. Es garantiert dir aber keiner, dass du mit der CB 2 Stockwerke im Betonbau mit Garten + Keller abdecken kannst und überall die volle Leistung problemlos ankommt.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15584
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Andreas1969 » 03.08.2018, 19:05

un1que hat geschrieben:
03.08.2018, 19:01
Wie das WLAN der CB ist, kann ich zum Glück nicht sagen, ich habe vernünftige Hardware hier.
Das ist sogar recht gut :zwinker:
Hatte mal so'n Teil an meinem dritten Anschluss.
Der Rest (Routerteil) ist aber absoluter Schrott. :streber:
Bin froh, dass ich dat Teil nicht mehr habe. :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1208
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Hemapri » 03.08.2018, 19:49

Andreas1969 hat geschrieben:
03.08.2018, 14:19
[Du hast da eine extreme Schieflage, ein Wunder, dass der Anschluss überhaupt noch etwas läuft.
Da muss definitiv ein Techniker ran.
Du meinst wohl eher Schräglage. Das ist aber nicht das Hauptproplem Die Pegel und die Signalqualität sind absolut Schrott. Die hohe Schräglage bedingt sich daraus. Das hat aber mit einer Vertragsumstellung oder einem privaten Endgerät absolut nichts zu tun.

MfG

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5573
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Dilemma nach Vertragsumstellung

Beitrag von Bastler » 03.08.2018, 19:55

Was ist der Unterschied zwischen schräg und schief? Bitte Erklären :D . Ich warte gespannt. :zwinker:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast