Internetgeschwindigkeit stark gesunken

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Raschi1979
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 02.12.2014, 13:27

Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von Raschi1979 » 20.06.2018, 13:23

Hallo zusammen,

ich hatte zwar schon einmal einen Post hier reingestellt, aber die Sachlage hat sich bei uns immer noch nicht verbessert. Daher möchte ich gerne noch einmal bei Euch um Rat bitten.

vorab, schon einmal sorry für meinen lange Vorgeschichte, aber ich möchte das gerne mal loswerden! :-)

Irgendwann, ich schätze das war im Januar-2018, wurde scheinbar unser Internet Anschluss umgeändert ohne uns darüber zu informieren. Wir haben noch einen älteren 3-Play Tarif mit 150Mbit, was für uns aber noch mehr als ausreichend ist, dies erfolgte im Jahr 2014, davor hatten wir einen 3-Play 100Mbit ohne Horizon Rec.

Scheinbar wurde unsere alte IPv4 Adresse einfach auf IPv6 DS-Lite umgestellt. Dann ging gar nichts mehr so wirklich. Nachdem ich unter Windows in den Einstellungen nachgesehen habe, sah ich, daß neben der IPv4 Adresse auch eine IPv6 Adresse angezeigt wurde, was mich stutzig machte. Ebenso funktionierte zeitgleich unser Wlan-Radio und unser Netzwerkplayer nicht mehr. Verbindungsabbrüche etc.

Ansonsten hatte ich seit 2014, also gut vier Jahre, keinerlei Probleme! Alles TOP.

Im Februar-2018 habe ich dann zum ersten mal mit der Hotline Kontakt aufgenommen. Der erste Typ hat mich eiskalt angelogen: "wir haben nichts umgestellt und seit gut 4-5 Jahren nutzen Sie schon Ipv6 mit DS-Lite, ist ihnen das nicht aufgefallen?" Und meinte auch noch, nein, Sie haben keine Probleme mit Ihrer Leitung. Ich, nein, das stimmt so nicht... Er wollte den Anschluss aber wieder auf IPv4 umstellen.

Nichts passierte. Dann habe ich wieder angerufen, mit einem anderen gesprochen, der kam schon mal viel kompetenter rüber und meinte, dass der Kollege wohl nicht richtig nachgesehen hätte und natürlich habe ich ein Problem mit der Leitung. Er hat mir die IPv4 Adresse umgestellt, seit dem läuft das schon einmal einwandfrei. Und hat wohl noch irgendwas mit der Upload Geschwindigkeit gemacht.

Seit dem, Im Endeffekt war das im März/April, läuft alles stabil, die IPv4 Adresse ist wieder da und die Geräte funktionieren wieder!
Nur habe ich weiterhin noch erhebliche Geschwindigkeitseinbussen mit dem Download/Upload.

Es wurde mir dann noch eine neue Connect Box zugeschickt (vorher hatten wir das TC7200).

Alles keine Verbesserung.

Vier Jahre lang habe ich mit meinem Rechner im Arbeitszimmer keine Probleme gehabt. Nutze ihn seit vier Jahren über Wlan-AC im 5ghz Band. Alles Top, bisher. Der Download lag bei ca. 100-120Mbit.

Seit der komischen Umstellung im Januar liegt der Download nun nur noch bei 9Mbit! Das ist nichts... Der Upload z.B. auf unseren NAS-Server braucht Ewigkeiten.

Jetzt habe ich gestern (Juni-2018) wieder da angerufen und gemeckert. Die behaupten immer, daß die Leitung in Ordnung sei. Ja klar, die messen die Leitung bis zur Connect Box. Aber meines Erachtens ist hier irgendein anderes Problem, was mich langsam richtig ankotzt.

Die Frau meinte gestern, sie macht von deren Rechner mal einen Werksreset der Box. Ich meinte, das wird eh nichts bringen und frug, ob Ihr Reset anders sei als, meiner, wenn ich die Box mal kurz neu anschalte. Natürlich, das sei alles besser und dann wird es wieder laufen.

Nö, ging nicht... Speedtest ergab dann mit Notebook per Lan an ConnectBox: 80Mbit. Der Fernseher zeigte ca. 50-60Mbit an. Und der Hauptrechner per Wlan, welcher immer ca. 100-120 Mbit hatte, zeigte dann nur noch 4Mbit!!! an. Also noch einmal die Hälte von dem, was ich zuletzt hatte.

Sie hat es jetzt "an die Fachabteilung" weitergeleitet...

Ergebnis liegt noch nicht vor.

Habt Ihr auch so Probleme? Habt Ihr dafür schon eine Lösung? Was soll ich tun?

Vielen Dank!

Mfg,
Raschi

JanR
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von JanR » 20.06.2018, 13:43

Was mir direkt auffällt:

Du sagst, nach deinem neuesten Test hat ein Rechner 80mbit erreicht, dein TV 50mbit und dein WLAN 4mbit.

Also muss man ja schon mal feststellen, dass bei dir mindestens 80mbit ankommen.

Mach doch bitte mal mit deinem langsamsten Rechner (also dem mit 4mbit) den offiziellen Unitymedia Speedtest auf der Unitymedia Webseite...

Wenn der Speedtest dann nämlich merkt, dass du über "LAN" (auch wenn du am WLAN testest) nur 4mbit bekommst, dann wird ein zweiter Speedtest gestartet und zwar direkt aus der Connect Box heraus zu Unitymedia. Wenn du dort dann 150mbit/s angezeigt bekommst, dann liegen die auch an. Dann liegt es an irgendetwas im Netzwerk (kann ja noch immer die Connect Box schuld sein) aber zumindest weisst du dann, dass deine Leitung wirklich nicht gestört ist.

Raschi1979
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 02.12.2014, 13:27

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von Raschi1979 » 20.06.2018, 15:16

Hallo JanR,

Danke erstmal! Den Speedtest habe ich gestern per Wlan an dem Rechner gestartet. Ich habe noch ein anderes Programm, das mir die aktuelle Downloadgeschwindigkeit anzeigt. Die Werte decken sich immer mit den Werten vom Speedtest von UM. Das bei einem zweiten Speedtest dieser über die Connect Box gestartet wird, wusste ich allerdings nicht.

Eine andere Möglichkeit ausser Wlan habe ich im Moment nicht für diesen Rechner, da mir hierfür derzeit ein längeres LAN Kanbel fehlt, sind ein paar Meter auseinander. Nur, es macht mich halt stutzig, daß es vier Jahre lang läuft und dann von jetzt auf gleich gar nichts mehr geht. An der gesamten Konstellation habe ich rein gar nichts verändert. Alles steht seit vier Jahren am gleichen Platz.

Aktuell, vor wenigen Minuten, habe ich eine SMS von UM erhalten. Sie teilen mit, dass die gemeldete Störung mit einem neuen Modem behoben werden kann und sich dieses bereits auf dem Postweg zu uns befindet...

Im Moment glaube ich nicht wirklich an einer Verbesserung... Die Connect Box habe ich erst vor kurzem erhalten. Es sei denn, die haben A einen Fehler der CB festgestellt oder B sind der Meinung, dass ein Modem a la TC7200/TC7400 oder Cisco besser geeignet ist.

Bin natürlich sehr gespannt und hoffe, dass es dann endlich mal klappt, so nach sechs Monaten. :-)

robert_s
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von robert_s » 20.06.2018, 15:21

Raschi1979 hat geschrieben:
20.06.2018, 15:16
Eine andere Möglichkeit ausser Wlan habe ich im Moment nicht für diesen Rechner, da mir hierfür derzeit ein längeres LAN Kanbel fehlt, sind ein paar Meter auseinander. Nur, es macht mich halt stutzig, daß es vier Jahre lang läuft und dann von jetzt auf gleich gar nichts mehr geht. An der gesamten Konstellation habe ich rein gar nichts verändert. Alles steht seit vier Jahren am gleichen Platz.
Bei WLAN gibt es aber auch äussere Einflüsse. Vielleicht hat ein Nachbar einen neuen WLAN-AP errichtet, vielleicht ist irgendwo eine Störquelle entstanden...

So oder so ist die Investition in ein LAN-Kabel nur dringend anzuraten.

Raschi1979
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 02.12.2014, 13:27

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von Raschi1979 » 20.06.2018, 15:32

Hallo Robert,

Zumindest habe ich die Kanäle in der Nachbarschaft mal verglichen. Ich bin der einzige, der hier mit 5ghz das Wlan nutzt...

Wie erwähnt, ist es mir an dem Rechner nicht ohne weiteres möglich, ein Kabel zu nutzen. Da ich es nicht einfach quer durch die Wohnung zum Router verlege! Die Wände relativ neuwertig und werde die nicht wegen einem blöden LAN-Kabel extra aufkloppen.

In der damaligen Wohnung hatte ich z.B. Powerline genutzt. Hier hatte ich knapp 500Mbit Übertragung und kam damit auch prima klar. In der jetzigen Wohnung funktioniert es nicht, wegen der Stromleitungen oder warum auch immer, KA. Ich habe damals auch einen Phasenkoppler einbauen lassen, da ich etwas darüber gelesen hatte das es was bringen soll.

Aber, wie gesagt, ich bin bisher mit dem WLAN an diesem Rechner bestens zurecht gekommen! Ich gehe immer noch von einer Störung aus.

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 516
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von Wechseler » 20.06.2018, 16:35

Geschwindigkeitsmessungen via WLAN, Powerline etc. sind unbeachtlich, da abhängig von der Umgebung und meist auch langsamer als schnelle Kabelzugänge.

Nur Gigabit Ethernet direkt am Kabelmodem gemessen zählt, um eine gültige Störung melden zu können.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

robert_s
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von robert_s » 20.06.2018, 20:03

Raschi1979 hat geschrieben:
20.06.2018, 15:32
Zumindest habe ich die Kanäle in der Nachbarschaft mal verglichen. Ich bin der einzige, der hier mit 5ghz das Wlan nutzt...
Ach so, 5GHz WLAN. Dann zieh doch mal das USB 3 Gerät, welches Du im Januar in Betrieb genommen hast, wieder ab. Oder einfach mal alle USB-Geräte vom PC und Router (Tastatur kann ggf. bleiben)...

Raschi1979
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 02.12.2014, 13:27

Re: Internetgeschwindigkeit stark gesunken

Beitrag von Raschi1979 » 21.06.2018, 11:26

Hallo Robert,

den USB-Wlan Stick habe ich auch schon mehrfach gezogen und an einem anderen USB Port angeschlossen. Die Restlichen Geräte allerdings nicht... Und ich habe den Stick nicht erst im Januar in Betrieb genommen, sondern bereits seit vier Jahren unverändert so in Nutzung! :-)

Seit 2014 benutze ich Wlan-AC mit 5ghz. Hatte darüber einen Download von 100-120 Mbit und zack im Januar 2018 aufeinmal nur noch 4-9 Mbit! Einen riesen Unterschied!

Und meine Vermutung liegt dabei, daß die Geschwindigkeitseinbussen etwas damit zu tun haben, daß man mich einfach von der funktionierenden IPv4 auf IPv6 mit DS-Lite umgestellt haben.
Inzwischen ist die alte IPv4 wieder aktiv und bedingt funktioniert es wieder besser nur die Download Geschwindigkeit ist weiterhin extrem im Keller. So macht es keinen Spass.

Oben habe ich erwähnt, daß man mir gestern mitgeteilt hat, daß man mir nun ein neues Modem zusendet. Wieder eine Connect Box. Die letzte habe ich Anfang/Mitte April erhalten. Jetzt im Juni senden die mir wieder eine zu.

Ich habe wenig Hoffnung, dass es daran liegt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste