Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 788
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Menano » 30.12.2017, 14:17

Bei mir ist vor kurzem auch ein Kanal weggebrochen. Nun ist er zwar wieder da aber schwankt zwischen 20 und 50dBmV.
Dazu hat sich seit dem letzten Totalausfall das IPv4 Routing EXTREMST verschlechtert, zu einem Anschluss in der Schweiz hatte ich dann einen 75ms Ping. Habe nun extra IPv6 am anderen Anschluss aktivieren lassen und baue die Verbindung über IPv6 auf, dadurch habe ich nun wieder einen Ping von 30-40ms.
Unitymedia wird immer schlechter. :sauer:
BildBild

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 30.12.2017, 15:10

Kanalschwankungen zwischen 20 und 50 dBmV sind aber auch alles andere als normal
freundliche Grüße
Georg

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 788
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Menano » 30.12.2017, 15:17

Ja natürlich ist das nicht normal. Aber denkst du Unitymedia interessiert das? :mussweg:
BildBild

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 30.12.2017, 17:48

So, 10. und letzter Anruf beim technischen Service.

Der Supportler war so nett und hat bei der eigentlich zuständigen Fachabteilung nachgefragt, ob er denn nicht einfach die falsch eingegebene Seriennummer ändern dürfe.

Die willigte ein und siehe da....... Seriennummer ließ sich nicht ändern, da das Gerät mit der angegeben MAC bereits unter einer anderen Seriennummer registriert sei.

Daher liege auch „schon“ bei der zuständigen Fachabteilung seit gestern morgen 8:30 Uhr ein neues Störticket vor, hieß es dann.

Ich gebe auf und werde wohl kündigen müssen bzw. mit Dreimonatsfrist kündigen dürfen, ich bin für solche Ungeheuerlichkeiten nicht geschaffen.

Was für ein Trümmerhaufen :smt013
freundliche Grüße
Georg

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2056
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von rv112 » 01.01.2018, 21:14

Ich habe im anderen Störungsthread schon von meinen Problemen gesprochen, die sich ähnlich wie euren verhalten.

Meine häufigsten Fehler wären:

Code: Alles auswählen

Count	Time	ID	Level	Description
 1	 Mon Jan 01 21:10:05 2018	 82000500	 Critical (3)	 Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - T3 time-out;
 58	 Mon Jan 01 21:10:02 2018	 73040100	 Notice (6)	 TLV-11 - unrecognized OID;;
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 02.01.2018, 19:35

Auch heute nach 6 Tagen immer noch kein Inernet.

Dafür bedindet sich in meinem Kundencenter seit heute ein stornierter Auftrag vom 30.12.2017, Grund der Stornierung: 21.

Habe vorhin zum dann 11. Mal den technischen Service angerufen, um nach 35 Minuten Wartezeit nach dem Stand der Dinge zu fragen. Aktueller Status: Die korrekte Seriennummer der neuen Fritzbox ist jetzt der MAC-Adresse der alten Fritzbox zugeordnet.

Es wird gar nicht mehr besser.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11747
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2018, 19:48

georg.strauch hat geschrieben:
02.01.2018, 19:35
Aktueller Status: Die korrekte Seriennummer der neuen Fritzbox ist jetzt der MAC-Adresse der alten Fritzbox zugeordnet.
Das glaub ich jetzt echt nicht :wand:
Was sind da nur für Leute am Werk, echt unglaublich :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

alion

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von alion » 02.01.2018, 23:16

georg.strauch hat geschrieben:
02.01.2018, 19:35
Aktueller Status: Die korrekte Seriennummer der neuen Fritzbox ist jetzt der MAC-Adresse der alten Fritzbox zugeordnet.
Soweit wie du würde ich das niemals mitmachen. Die Rechnung zurückfordern wäre das mindeste.

Probier es mal über einen anderen Kontaktweg als die Hotline.
Wenn mehrere Hotliner mit ihrem gefährlichen Halbwissen an einer Sache "arbeiten" kann das nur schiefgehen.

Gibt es einen Weg (außer den analogen Briefversand) bei dem man direkt im Kunden-Service-Center in Bochum landet? (Chat vielleicht?)
Dort kann man dir denke ich helfen.

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 03.01.2018, 10:18

Habe alle Wege an der Standard-Hotline vorbei ausprobiert, nichts zu machen.

Habe es sogar über eine 0800er Nummer versucht, auf die man im Netz stößt, wenn man “Unitymedia kündigen“ googelt. Da sitzt ein rhetorikblubbernder Seelentröster von der “Kundenrückgewinnungsabteilung“, der in der Sache selbst aber rein gar nichts machen kann (Was für ein Scheissjob).

Darüber hinaus hatte ich noch eine Faxnummer des KSC Kundenservicecenter in Bochum gefunden, dorthin hatte ich am Neujahrstag mit der E-Post eine offizielle Mängelanzeige mit letzter Nachbesserungsfrist bis heute 22:00 Uhr versandt.

Ich habe alle 11 (vergeblichen) Telefonate mit Datum, Uhrzeit, Namen und Verlauf protokolliert, in gut zwei Stunden bin ich dann exakt seit 7 Tagen komplett ohne Internet, das alles zusammengefasst sollte eine juristisch standhafte, außerordentliche und fristlose Kündigung rechtfertigen.

Ich gehe mal davon aus, dass die das auch heute nicht gebacken bekommen.

Letzter Schritt morgen: Kündigungsschreiben verfassen, Unitymedia Kundencenter persönlich aufsuchen. Sollte man mir dann auch dort nicht augenblicklich weiterhelfen können, wenige Meter weiter ist die Post, Einwurf-Einschreiben versenden, fertig!

Bedauerlichweise gibt es hier ja zu Unitymedia keine vergleichbare Alternative, der einzig gangbare Weg ist der Wechsel zu Glasfaser von Netcologne mit derzeit maximal 100 MBit Download.

Wären die selben Leistungsmerkmale wie die von UM bei einem anderen Anbieter verfügbarer, hätte ich garantiert niemals soviel Energie in diesen Vorgang gesteckt.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 03.01.2018, 12:04

Bekomme soeben eine SMS:

Liebe Kundin, lieber Kunde, die Behebung der Störung dauert länger als ursprünglich angenommen, das ist auch für uns sehr ärgerlich. Sobald wir Neuigkeiten haben, melden wir uns erneut bei Ihnen. Ihr Multimedia Team.

Was kommt als nächstes? Der Anruf eines externen Technikers, der meinen Hausanschluss überprüfen will?
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 04.01.2018, 22:11

So, mein letzter Lösungsweg, defacto schon mit der Vertragskündigung in der Hand, führte heute in den Unitymediastore auf der Aachener Straße in Köln.

Letzter Status von gestern war dann übrigens der selbe wie ganz zu Beginn der ganzen Misere vor über einer Woche. Die MAC-Adresse meines neuen Routers war vermeintlich provisioniert über die Seriennummer mit dem Zahlendreher. Manche Fehler muss man eben nur oft genug wiederholen, um sie perfekt zu beherrschen.

Wie dem auch sei, der Kundenberater im KSC hat sich höchst engagiert und souverain meines Problems angenommen und innerhalb von nicht einmal 20 Minuten dafür Sorge getragen, dass mein Internetzugang wieder funktioniert.

Um die erforderliche Provisionierung durchführen zu können, bedarf es eines hierzu befugten Mitarbeiters (Cable Master). Diesen Status hat niemand an der Hotline, mein freundlicher Berater zwar auch nicht, dafür wusste er aber genau, wen er hierfür intern anrufen und heranziehen musste.

An dieser Stelle also meinen besten Dank an den Kundenberater im Store.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 26.01.2018, 11:19

So, seit Montag wieder keine Telefonie, alter Fehler, gleiche Wirkung.

Hier ein Auszug der Log (Die ganze Logdatei ist voll damit):

25.01.18 15:33:32 Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - T3 time-out
25.01.18 15:33:22 Unicast Maintenance Ranging attempted - No response - Retries exhausted
25.01.18 15:33:22 Ranging Request Retries exhausted
25.01.18 15:33:12 Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - T3 time-out
25.01.18 15:33:02 Unicast Maintenance Ranging attempted - No response - Retries exhausted
25.01.18 15:33:02 Ranging Request Retries exhausted
25.01.18 15:33:02 Started Unicast Maintenance Ranging - No Response received - T3 time-out
25.01.18 15:30:32 Unicast Maintenance Ranging attempted - No response - Retries exhausted
25.01.18 15:30:32 Ranging Request Retries exhausted

Vor dem Ausfall der Telefonie standen 5 Uploadkanäle zur Verfügung, dann Wegbruch des Uploadkanals von 58,4 Mhz und Ausfall der Telefonie:

25.01.18 02:06:23 Anmeldung der Internetrufnummer n4711_3 war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung.
25.01.18 02:04:14 Anmeldung der Internetrufnummer n4711_2 war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung.
25.01.18 02:03:59 Anmeldung der Internetrufnummer n4711_1 war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung.

Internet funktioniert weiterhin einwandfrei, Auffällig ist eine vergleichsweise hohe Schräglage von 4,5 dBmV zwischen den verbleibenden Uploadkanälen von 30,8 und 51,8 MHz.

Morgen kommt ein Techniker, ich bin sehr gespannt.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11747
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Andreas1969 » 26.01.2018, 11:37

georg.strauch hat geschrieben:
26.01.2018, 11:19
So, seit Montag wieder keine Telefonie, alter Fehler, gleiche Wirkung.
georg.strauch hat geschrieben:
26.01.2018, 11:19
Internet funktioniert weiterhin einwandfrei, Auffällig ist eine vergleichsweise hohe Schräglage von 4,5 dBmV zwischen den verbleibenden Uploadkanälen von 30,8 und 51,8 MHz.
Unabhängig von dem weggebrochenem US Kanal und der Schräglage, müsste die Telefonie aber trotzdem funktionieren, da die Box ja noch synct und das Internet fehlerfrei funktioniert.
Entweder ist der Registrar gestört oder die SIP Credentials haben sich aus irgendeinem Grund geändert.
Hast Du mal im KC nachgeschaut, ob die noch passen :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 26.01.2018, 22:49

Nein, es liegt nicht an den SIP Credentials. Das Spielchen wiederholt sich alle paar Stunden. Irgendwann ist der 5. US Kanal dann mal wieder da, die Timeout-Fehler verschwinden und die Telefonie funktioniert auch wieder. Das geht dann einen halben Tag lang gut, bevor der 5. Kanal wieder wegbricht und Telefon ausfällt.

Das ganze Theater geht jetzt schon seit Mitte Dezember so, zwischendurch waren zwei Wochen Ruhe und jetzt seit Montag geht es wieder hin und her.
freundliche Grüße
Georg

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 788
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Menano » 26.01.2018, 23:15

Ich blick hier nicht mehr ganz durch. Hast du eine Provider Box oder eine freie?
BildBild

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 27.01.2018, 07:36

Ist ne freie 6590.

Und zwar schon die zweite neue, nachem UM behauptet hat, meine erste sei defekt. Was sich ja nun, wie auch von AVM geäußert, als Unfug herausstellt.

Jetzt schreibt mir UM per Email: “Die von Ihnen beschriebene Störung deutet auf eine Systembeeinträchtigung oder einen Mangel der Signalzuführung hin“.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11747
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Andreas1969 » 27.01.2018, 09:04

georg.strauch hat geschrieben:
27.01.2018, 07:36
Jetzt schreibt mir UM per Email: “Die von Ihnen beschriebene Störung deutet auf eine Systembeeinträchtigung oder einen Mangel der Signalzuführung hin“.
Da ist ja dann eindeutig UM in der Pflicht.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 27.01.2018, 09:50

Yepp, und so war dann auch soeben ein Techniker da. Blöd nur, dass sich heute Nacht die Fritte neu synchronisiert hatte und danach wieder alle Kanäle und damit auch Telefonie zur Verfügung stand.

Was hat der Techniker gemacht:

Fritzbox im Arbeitszimmer von der MM-Dose getrennt, Messgerät drauf, alle Werte sind in Ordnung.
Runter in den Keller, Messgerät auf den Ausgang des Rückwegverstärkers gesteckt, alle Werte sind soweit in Ordnung, die Schräglage sei aber etwas zu hoch.
Eingangskabel zum Rückkanalverstärker abgeschraubt, UHF-Entzerrer 8 dB aufgeschraubt.
Deckel vom Wisi-Verstärker abgeschraubt und über eigenes Messegrät neu eingepegelt.
Trinkgeld entgegengenommen und gegangen.

Auf die Frage, ob das die Ursache gewesen sei, konnte er mir keine verbindliche Antwort geben. Auf die Frage, ob er denn auch extern an der Verteilerstion gemessen habe, meinte er, das dürfe er nicht, sondern nur die UM eigenen Techniker.

Nachdem er weg war, Fritzwerte überprüft, der Powerlevel im Downstream liegt jetz bei -0 bis -1,5 dB und befand sich vorher bei 0 bis +2 dB, der MSE liegt jetzt wie zuvor zwischen 35,7 und 37,3 dB.

Auf den Uploadkanälen ist nahezu alles beim alten, der Powerlevel liegt aktell zwischen 43,3 bis 46,3.

Bin mal gespannt, ob jetzt nachhaltig alles funktioniert.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11747
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Andreas1969 » 27.01.2018, 09:52

georg.strauch hat geschrieben:
27.01.2018, 09:50
Bin mal gespannt, ob jetzt nachhaltig alles funktioniert.
Ich drücke Dir mal die Daumen :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 27.01.2018, 10:23

Danke!
freundliche Grüße
Georg

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 788
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Menano » 27.01.2018, 13:46

georg.strauch hat geschrieben:
27.01.2018, 07:36
Ist ne freie 6590.
Dann kann ich mir beim besten Willen auch nicht vorstellen warum die Telefonie nicht geht während das Internet noch funktioniert.

EDIT:

Schonmal mit der Rufnummer Einstellung "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" rumgespielt?
BildBild

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 27.01.2018, 18:19

Menano hat geschrieben:
27.01.2018, 13:46
Schonmal mit der Rufnummer Einstellung "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" rumgespielt?
Werde ich beim nächsten Ausfall gerne mal testen, bis jetzt läuft noch alles.

Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass der UHF Entzerrer, den der Techniker eingebaut hat, irgendwas diesbezüglich bewirkt hat. Wünschenswert wäre es.
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 28.01.2018, 09:47

Menano hat geschrieben:
27.01.2018, 13:46
Schonmal mit der Rufnummer Einstellung "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" rumgespielt?
Noch läuft alles stabil, komme aber trotzdem nochmal auf Deine Anregung zurück. Bei mir ist diese Option angehakt. Dies war aber standardmäßig bereits so. Die Anleitungen zum Einrichten der Telefonie für kundeneigene Fritzboxen sind ja insgesamt äußerst sprärlich. Demgemäß hatte ich da auch in den Einstellungen nur die Auswahl “Unitymedia“ vorgenommen und die Credentials eingetragen, mehr nicht. Hat ja auch ein halbes Jahr lang funktioniert.

Bei der heutigen Überprüfung der Signalwerte zeigen sich im Vergleich zu gestern Früh, nachdem der Techniker wieder weg war, folgende Änderungen:

Der berühmt berüchtigte 5. Upstreamkanal (58,4 MHz) springt ca. alle 15 Sekunden zwischen QAM16 und QAM64 hin und her und zeitgleich ändert sich der Pegel von 49,2 auf 48,0 dBmV. Gestern Morgen sschwankte der noch hin und wieder zwischen 46,5 bis 47,0 dBmV.

In der Log-Datei stehen aber keine neuen Fehlermeldungen, der letze Eintrag nach der Sync gestern Morgen war ein simpler T3-Timeout um 02:09 Uhr vergangene Nacht
freundliche Grüße
Georg

Benutzeravatar
georg.strauch
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.12.2010, 10:36

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von georg.strauch » 30.01.2018, 10:10

Gestern war es dann wieder soweit, die bekannten T3-Timeouts, Wegfall des 58,4 Mhz Upstreamkanals und Ausfall der Telefonie.
Die am Samstag von einem Techniker durchfegührte Maßnahme war also fürn Ar...., irgendwie hatte ich das im Gefühl.

Also habe ich Menanos Anregung aufgegriffen und in den Telefonieeinstellungen den Haken bei "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" entfernt.

Nach einem Neustart der Fritzbox liefen sowohl die Fehlermeldungen weiter und auch Kanal 58,4 Mhz war weiterhin weg, aber die Telefonie funktionerte!
Damit ist zwar die eigentliche Ursache nicht behoben, aber ich kann wenigstens wieder durchgehend telefonieren.

Ich bin begeistet, vielen Dank Menano!
freundliche Grüße
Georg

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 788
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Permanente T3 Timeout-Fehler und kein Telefon

Beitrag von Menano » 30.01.2018, 19:49

Freut mich dass ich helfen konnte. :smile:
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cisco und 5 Gäste