Störung 45892 seit Frequenzumstellung

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
dassi79
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 03.06.2008, 10:42

Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von dassi79 » 03.06.2008, 10:49

Also seit Samstag, den 31. sind bei uns massive Störungen.
Bis Sonntag Abend waren komplett alle Digital-Sender weg. Nun sind einige wieder da, aber RTL, SAT1, Pro7 etc. sind nicht zu finden. FOX hingegen z.B. hat ne 100 % qualität.
Samstag Abend waren allerdings kurzzeitig alle Sender wieder Top da...

Laut der (super unfreundlichen und wenig hilfreichen) Serviceline, liegt das angeblich an der Frequenzumstellung. Die meinten nur "pech. holen sie sich einen neuen hausverstärker, der mit den neuen frequenzen klar kommt!"

gehts noch? weil UM lustig die frequenzen ändert soll sich der kunde nen neuen verstärker holen? unser ist gerade mal 3 monate alt...

Telda
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 02.06.2008, 17:05

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Telda » 03.06.2008, 11:03

Wenn nur S2/S3 (RTL und Co.) betroffen sind, deutet dies wirklich stark auf einen Defekt in der Hausverteilanlage hin.
Den Receiver auf Werkseinstellung zurückgesetzt hast du ja wohl, hoffe ich.
Entweder lässt bei UM eine Störung einstellen und dir dafür einen Techniker schicken (der Einsatz kostet dich im Falle eines Fehlers in der Hausverteilanlage natürlich) oder du bestellst einen Radiofernsehtechniker.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Moses » 03.06.2008, 15:29

Wenn der nur 3 Monate alt ist, dann wird der die neuen Frequenzen schon noch können... von der ganzen Beschreibung her würd ich eher nicht vermuten, dass es am Verstärker liegt. Es seiden er hat halt eine Macke von Anfang an... wäre dann wahrscheinlich noch Garantiefall.

Das Problem mit S2/S3 ist hauptsächlich ein Problem der Dose. Oft tritt das erst auf, wenn das Signal eh schon relativ schwach rein kommt. Ich würde vermuten, dass es das Dosen Problem gibt und noch ggf. etwas zusätzliches, was das Signal verschlechtert hat. Am besten einen Fernsehtechniker bestellen, der mal durchmisst und die Dose ggf. austauscht und sich die Hausanlage mal anguckt. Die Hausanlage ist Sache des Hauseigentümers.

Da die Umstellung schon ein paar Tage vorher war (entweder 19.-20.5. oder 27.-28.5.), würd ich das als Verursacher des Problems eher ausschließen.

se38
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2008, 14:04
Wohnort: Neuss

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von se38 » 04.06.2008, 18:59

Hallo Moses,

wie ich hier schon geschrieben habe, ist bei mir definitiv seit der Umstellung (28.05.) diese Störung (vor der Umstellung Qualität 90-99% nacher 20-40% mit Klötzchenbildung und Standbild). Ich wollte noch bis zum 02.06. warten und dann die Hotline anrufe, bin aber aus zeitlichen Gründen immer noch nicht dazu gekommen.
An meiner Dose kann es nicht liegen: isch 'abe garkeine Dose (das Kabel hängt seit geraumer Zeit direkt am Receiver, aus den bekannten S2-Gründen).

Grüße aus 41470
Uwe

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Visitor » 04.06.2008, 20:59

se38 hat geschrieben:Hallo Moses,

wie ich hier schon geschrieben habe, ist bei mir definitiv seit der Umstellung (28.05.) diese Störung (vor der Umstellung Qualität 90-99% nacher 20-40% mit Klötzchenbildung und Standbild). Ich wollte noch bis zum 02.06. warten und dann die Hotline anrufe, bin aber aus zeitlichen Gründen immer noch nicht dazu gekommen.
An meiner Dose kann es nicht liegen: isch 'abe garkeine Dose (das Kabel hängt seit geraumer Zeit direkt am Receiver, aus den bekannten S2-Gründen).

Grüße aus 41470
Uwe
Ich vermute mal gute 80dB knallen in den Receiver rein. Auweia. Auch wenn es vor der Umstellung o.k. war, hilft dir jetzt nur jemand
mit einen Messkoffer. :smile:

se38
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2008, 14:04
Wohnort: Neuss

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von se38 » 04.06.2008, 22:44

Visitor hat geschrieben: Ich vermute mal gute 80dB knallen in den Receiver rein. Auweia.
Meinst Du, dass ich damit meinen schönen Topf ruinieren könnte ? :heul:
Mit Dose hatte ich eine Signalstärke von 50% ohne Dose von 54%. Oder hat das damit garnix zu tun ?

Grüße, Uwe

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Visitor » 04.06.2008, 22:51

Dein Töpfchen hält das schon aus, nur wie gesagt, ohne Messgerät kann man nur spekulieren, die Signalstärke übern Receiver ist nur
ein Anhaltspunkt. Investier c.a. 50 Euro in einen Technikereinsatz und du bist wieder "im Bilde". :smile:
P.S. Wenn der Fehler am Übergabepunkt anliegt, ist der Einsatz kostenlos.

Telda
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 02.06.2008, 17:05

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Telda » 05.06.2008, 12:38

Dann muss er aber viel Glück haben, wenn der Einsatz kostenlos sein soll *g*.

Rheya
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 14.03.2008, 10:14

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Rheya » 05.06.2008, 13:49

Ich blicke auch nicht mehr durch: Die Frequenzumstellung war in Hessen doch am 19./20.05 und danach hatten wir keine Probleme. Jetzt erst (seit 01.06.) gibt es Klötzchen bei RTL, SAT1, Pro/, Kabel1 und VOX.
Weder auf 175 gehen noch auch Werkseinstellung gehen mit Sender neu suchen hilft. Und bei der Hotline hängt man eh nur in der Warteschleife. Eine zeitlang war dort von einer Störung die Rede, das ist jetzt nicht mehr auf dem Band, aber die Klötzchen haben wir immer noch. Was sollen wir jetzt machen?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Moses » 05.06.2008, 15:42

Es gibt wohl gerade mit S2/3 auch noch Probleme auf NE3. Du kannst mal versuchen den Reciever auf Werkseinstellungen zurück zu setzen. Ansonsten: bei UM anrufen, Störung melden. Dann schicken die nen TK und wenn der merkt, dass es am UM Netz liegt, ist der kostenlos und die Störung wird behoben (je nachdem, wo die Störung ist, kann UM das nur durch TK Einsatz feststellen). Ansonsten kostet der 50€ und nimmt mal die Hausanlage unter die Lupe (die im Verantwortungsbereich des Hausbesitzers liegt)... in jedem Fall weißt du danach, wo das Problem liegt.

Alles andere... naja.. macht wenig Sinn. Du kannst natürlich auch hoffen und warten, dass jemand anders aus deiner Nachbarschaft bei UM anruft... ;)

Rocky333
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.2008, 15:41

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Rocky333 » 05.06.2008, 15:53

Umstellung auf Digital Kabel seit Juni 2008
PLZ Gebiet: 64560 Hessen
Kabelreceiver: Technotrend TT Micro C 264
Gefundene TV Sender: 186

Ich habe exakt das gleiche Problem: Ganz masive Klötzchen und einfrieren des Bildes bei RTL, SAT1, Pro7 usw.
Das betrifft alle Sender die auf S2 - 113,0 MHz liegen. Nur bei S2 113,0 MHz habe ich laut Kabelreceiver eine Signalstärke von 70% und eine Signalqualität von 44%. Alle anderen haben hier 100% !

Ich werde jetzt mal die Antennendose wechseln oder ganz auslassen, da ich im Internet den Hinweis darauf gefunden habe, dass manch alte Antennendose genau die 113,0 MHz nicht durchlassen. Mein alter Schwaiger Verstärker BN 2212 sollte diese Frequenz ... bis 450MHz verarbeiten können. Die anderen Sender bekomme ich ja alle einwandfrei rein.

Das ärgerliche daran ist, dass mich niemand auf solche Probleme im Vorfeld aufmerksam gemacht hat. Jetzt habe ich den "Salat".
Vermutlich werde ich das ganze wieder an Unitymedia zurückschicken.
Zuletzt geändert von Rocky333 am 06.06.2008, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.

bluesly04
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2008, 20:07

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von bluesly04 » 05.06.2008, 21:56

Hallo,

ich habe, wie ich hier bereits geschrieben habe, auch Probleme seit der Frequenz - Umstellung. Auch ich wohne im Raum 45892, Herten in der Bertlicher Str.!

Ich habe mir mal den Spass erlaubt und eine Senderabfrage auf der offiziellen unitymedia Seite zu machen. Dabei fiel auf, dass ca. 20 Programme bei mir fehlen, etliche davon auch vor der Frequenzumstellung!

Aus zeitlichen Gründen habe ich noch nicht bei der Hotline angerufen, sondern nur per e-mail* die Störung gemeldet.
Allerdings bisher keine Reaktion(weder telefonisch bzw. per mail) seitens unitymedia. --> ist ja auch erst Anfang der Woche gemeldet worden.

* Frage: Antworten die eigentlich darauf oder ist die Störungsmeldeung per mail sinnlos? - wer hat hier Erfahrung?

Bei mir ist die Dose, Kabel, Hausverstärker, Receiver, etc. alles neu sowie wurden etliche Resets durchgeführt.
Natürlich keine Besserung!

Wie auch? Mein Nachbar im anderem Haus hat das gleiche Problem und empfängt die ARD Digital Programme, arte, QVC, etc. ebenfalls nicht!

Meine Befürchtung ist, dass das uns zugeführte Signal einfach zu schwach ist und wir wohl damit leben müssen.
Wenn dem so ist, werde ich mir wohl eine Schüssel zulegen und den ganzen Kram wieder neu zu installieren.

Meine einzige Hoffnung ist, dass der wohl beste KD Mitarbeiter aus Herten kommt!

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Zepar » 06.06.2008, 07:05

Rheya hat geschrieben:Ich blicke auch nicht mehr durch: Die Frequenzumstellung war in Hessen doch am 19./20.05 und danach hatten wir keine Probleme. Jetzt erst (seit 01.06.) gibt es Klötzchen bei RTL, SAT1, Pro/, Kabel1 und VOX.
Weder auf 175 gehen noch auch Werkseinstellung gehen mit Sender neu suchen hilft. Und bei der Hotline hängt man eh nur in der Warteschleife. Eine zeitlang war dort von einer Störung die Rede, das ist jetzt nicht mehr auf dem Band, aber die Klötzchen haben wir immer noch. Was sollen wir jetzt machen?
Hallo Rheya,

aus welchem hessischen Örtchen kommst Du (komme aus der Gegend von Herborn)? Habe genau das gleiche Problem bei den von Dir genannten Sendern, und das auch erst seit 01.06..
Die Hotline meinte, es läge an meiner Hausverteilung, also hab ich mal nen neuen Verstärker bestellt, da mein bisheriger schon 30 Jahre auf dem Buckel hat. Aber da Du den gleichen Fehler zum gleichen Zeitpunkt bei den gleichen Sendern (Frequenzen) hast, liegt es wohl doch an UM.
Treten die Störungen bei Dir zu verschiedenen Zeiten auch mehr oder weniger auf?

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Rheya
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 14.03.2008, 10:14

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Rheya » 06.06.2008, 14:00

Hallo Zepar!

Wir wohnen in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main.
Wir haben bei folgenden Sendern mal mehr mal weniger Klötzchen: RTL (und was dazu gehört), SAT1, Pro7, Kabel1, VOX, N-TV, N24, Tele5, Das Vierte, DSF und Eurosport.

Du bist tatsächlich bei der Service-Hotline durchgekommen!?!
Das haben wir nach längerem Warten aufgegeben. Aber wir können ja jetzt das Geld für diese Anrufe und den Techniker sparen und selbst einen Verstärker einbauen. Wir haben nämlich noch gar keinen Verstärker.

Ich habe auf der FAQ-Liste (www.unitymedia.de/info) bei dem letzten Punkt gelesen, dass manche jetzt (nach der ARD Qualitätsoffensive) ein Problem mit Phoenix, Arte, usw. haben, aber die Sender gehen bei uns. Aber es ist wohl das selbe Problem "in grün". Hoffentich reicht der neue Verstärker und wir müssen nicht auch noch ein neues Kabel vom Keller in den ersten Stock legen.

Nochmals vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort, Zepar.
Ich werde berichten, ob es was genutzt hat.

Gruß Rheya

(ich habe aus Versehen Zepar das per PN geantwortet und nicht hier gepostet, wie ich eigentlich wollte; dabei ist mir auch erst aufgefallen, dass es noch viel mehr Anworten gab, jetzt muss ich erst mal alles lesen und überlegen wie es sinnvoller weise weiter gehen sollte ...)

Rheya
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 14.03.2008, 10:14

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Rheya » 06.06.2008, 17:34

Ich bin's nochmal.
Kann mir jemand sagen, auf was ich bei dem Kauf eines Hausanschlussverstärkers achten muss?
Ich habe gerade bei einem Elektronik-Versandhandel gesehen, dass es da verschiedene Modelle zu sehr unterschiedlichen Preisen gibt.

@ Moses:
Ich kann die Problematik nicht dem Hauseigentümer in die Schuhe schieben, denn der sind wir selbst.
Mit auf Werkseinstellung zurücksetzen konnten wir nur die anderen Probleme (Standbild und Receiver ging nicht aus) abstellen, aber gegen die Klötzchenbildung bei bestimmten Sendern hat es nicht geholfen. Beim Sender suchen ist mir aufgefallen, dass als Frequenz irgendwas mit S kommt.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Dinniz » 06.06.2008, 20:18

bluesly04 hat geschrieben:Meine einzige Hoffnung ist, dass der wohl beste KD Mitarbeiter aus Herten kommt!
Von uns Technikern hier kommen mind. 2 aus Herten.
Die Frage ist nur ob du in einer grösseren Linienanlage der ehem. TCWest wohnst.
technician with over 15 years experience

Phyrrus
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 06.06.2008, 21:54

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Phyrrus » 06.06.2008, 22:45

Habe mich gerade hier angemeldet, sage hallo und habe eine Frage zu den ARD Spartenkanälen.

Alle Kanäle mit QAM256 Modulation werden über eine BK Anlage von einer Nokia Dbox2 mit relativ niedrigen BER Werten empfangen.

Nur nicht die ARD Spartenkanäle.(ua. Eins Extra/Phoenix) Hier ist der Empfang unter relativ hohen BER und eher niedrigen SNR(C/N) Werten grenzwertig.(häufiger Bildstillstand) Der BER Wert schwankt erheblich, ein anderer Receiver hat das gleiche Problem.

Der regelbare 30dB Verstärker(Astro- auch schräglageregelbar) ist 25 Jahre alt (47 bis 862 MHz) und versorgte bis zur Umstellung am 28. Mai alle Dosen klaglos. Was kann ich unternehmen, damit mein Vater die ARD Spartenkanäle störungsfrei empfangen kann.

Neuer Verstärker??

Danke und Gruß

stercus
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2008, 09:49

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von stercus » 07.06.2008, 10:16

Hallo,

ich wollte nur mal mitteilen das ich auch massive Störung von Rtl und Co seit der Umstellung habe. Was mich nervt ist, das es mal wieder an den Hausverteiler liegen soll, so wie jedesmal wenn nach einer Umstellung einiges nicht funktioniert (ist ja nun schon öfters vorgekommen) das komische ist nur das es nach einer weile (mehrere Wochen) dann meist wieder geht. Noch komischer ist das es zur Zeit mal wieder 2-3 Tage geht und dann wieder nicht. Wahrscheinlich sitzen in den meisten Hausverstärker irgendwelche Heinzelmännchen die das ding immer mal wieder stören. Es gibt ja nun schon genug Leute die über Massive Störungen klagen seit der Umstellung nicht nur in diesen Forum, haben die denn alle einen Hausverstäker mit Heinzelmänchen?
Mein Traum wäre ja das es wie bei einen Telefonanschluß erst ab der Anschlußdose der Nutzer Zuständig ist, schließlich zahle ich genug Gebühren für den Anschluß und dann könnte nur noch die Ausrede gelten das es an meinen Receiver liegt oder daran das ich überhaupt lebe.


Viele Grüße

Achso, ich komme übrigens auch aus Hessen (Bad Homburg)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Moses » 07.06.2008, 10:25

Du kannst ja einen Wartungsvertrag mit einem NE4 Betreiber über die Hausanlage abschließen. Aber der kostet natürlich auch extra... ;)

Beim Telefonanschluss ist man eigentlich auch nur in den seltensten Fällen nicht selber für die Hausanlage zuständig. Reparaturen daran sind immer kostenpflichtig (zumindest waren sie das bei uns im Haus). Auch die Installation von neuen Produkten war bei der Telekom schon immer kostenpflichtig.

Du kannst ja von UM nen Techniker kommen lassen. Wenn der merkt, dass der Fehler von draußen rein kommt, dann kostet der dich nichts. Wenn der merkt, dass der Fehler an der Hausanlage liegt, kostet der 50€. Wenn's nen kleiner Fehler ist, wird der auch behoben, ansonsten kostet die Behebung nochmal extra (bzw. muss nochmal extra beauftragt werden). Übrigens: für 50€ gibt's bei vielen Handwerkern heute kaum noch eine Stunde Arbeit.. daher ist die Pauschale ziemlich günstig.

Mazl
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1674
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Mazl » 08.06.2008, 22:34

Dinniz hat geschrieben:
bluesly04 hat geschrieben:Meine einzige Hoffnung ist, dass der wohl beste KD Mitarbeiter aus Herten kommt!
Von uns Technikern hier kommen mind. 2 aus Herten.
Die Frage ist nur ob du in einer grösseren Linienanlage der ehem. TCWest wohnst.
Röchtöch!
Und wie gesagt, ma eben auf nen Sprung vorbeifliegen ist nicht das Problem. Dann musst du nur Bescheid geben wie, wo und wann (wobei das "wann" nicht sooo einfach ist, da wir ja auch nie wissen, wann wir mit unseren Kunden durch sind). Ab Morgen abend sollte ich auch mein Auto wiederhaben, dann läuft alles wieder geregelter :D
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!

stercus
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2008, 09:49

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von stercus » 09.06.2008, 20:59

Hallo,

also in den Mehrfamilienhaus wo ich wohne gibt es im Keller einen Kasten für Kabelfernsehen und einen Kasten für Telefon und wenn an den Telefonkasten etwas nicht funktioniert ist dafür die Telekom zuständig und wenn in den Ding was defekt ist oder es zu alt sein sollte ist es ein Telekomproblem, nur wenn etwas am Kabelkasten nicht funktioniert bin ich zuständig! Das wollte ich damit sagen, von den technischen Details möchte ich hier nicht sprechen, davon hab ich zu wenig Ahnung.
Aber es ist mir mittlerweile wiedermal egal, ich mach es so wie immer und warte auf die Heinzelmännchen, irgendwann geht es wieder, zum Glück hab ich noch DVB-T nur leider ohne Festplatte :wein:

bluesly04
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2008, 20:07

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von bluesly04 » 11.06.2008, 20:47

Hallo,

ich hatte heute den Service Techniker vor Ort. Allerdings war ich leider nicht da.

Lt. Bericht ist die Anlage nur 450 MHz tauglich!
K47/682 wird nicht mehr übertragen!

Was heißt das nun für mich?

Wird Unitymedia kurzfristig was ändern, damit ich die restlichen Programme empfangen kann?

Wer kann mir helfen?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von Dinniz » 11.06.2008, 21:12

Das wird dir nur Unitymedia Services sagen können - müsste die alte TCW Nummer sein
technician with over 15 years experience

bluesly04
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2008, 20:07

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von bluesly04 » 11.06.2008, 21:24

werde mal morgen dort anrufen, mal schauen, was die mir vorschlagen werden

se38
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2008, 14:04
Wohnort: Neuss

Re: Störung 45892 seit Frequenzumstellung

Beitrag von se38 » 11.06.2008, 22:09

se38 hat geschrieben: wie ich hier schon geschrieben habe, ist bei mir definitiv seit der Umstellung (28.05.) diese Störung (vor der Umstellung Qualität 90-99% nacher 20-40% mit Klötzchenbildung und Standbild). Ich wollte noch bis zum 02.06. warten und dann die Hotline anrufe, bin aber aus zeitlichen Gründen immer noch nicht dazu gekommen.
An meiner Dose kann es nicht liegen: isch 'abe garkeine Dose (das Kabel hängt seit geraumer Zeit direkt am Receiver, aus den bekannten S2-Gründen).
Ausnahmsweise muss ich mich einmal selber zitieren und die Fortsetzung der Geschichte erzählen:
Am Freitag hatte ich dann endlich mal eine freie Minute und habe UM angerufen. Kleine Überraschung: nach nicht einmal 5 Minuten hat doch tatsächlich ein Mensch abgehoben und gesagt, dass die Warteschlange belegt ist und man gerne zurückrufen würde. Das Angebot habe ich natürlich dankbar angenommen. Ich weiß nicht, ob ich erwähnen sollte, dass ich bis heute auf einen Rückruf warte.
Jedenfalls habe ich heute noch einmal angerufen. Zunächst bestritt man, dass es an der ARD-Umstellung liegen kann. Dann kam man auf die Idee, dass es noch nicht einmal ein UM-Problem ist, da unser Microkosmos (ein winziger Stadtteil von Neuss) doch von der Primacom versorgt wird. Ich solle mich doch da einmal melden.
Gesagt getan: nach nicht einmal einer Minute bekam ich einen Ansprechpartner der Primacom ans Telefon (sehr freundlich!). Nach Schilderung des Problems, versprach man, dass innerhalb von 2 Tagen ein Techniker vorbeikommt um die Leitung durchzumessen. Ok, denke ich. Warten wir also ab.
Heute Abend in der Halbzeitpause noch einmal durchgezappt: 98% Signalqualität bei den S2/3-Programmen !!!! Doch Heinzelmännchen oder Primacom-Techniker am Übergabepunkt am Werk ???
Werde morgen noch einmal zappen und dann den Techniker abbestellen.

Freu Freu Freu :super: :super: :super:

Läuft es bei Euch vielleicht auch jetzt wieder ?

Grüße, Uwe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste