No Ranging Response received - T3 time-out

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 21.08.2015, 21:14

Guten Abend,

bin neu hier im Forum und wende mich an euch, weil ich seit einer Woche besagten Fehler im Log meiner FritzBox habe:

Code: Alles auswählen

20.08.15 15:41:47 TLV-11 - unrecognized OID

20.08.15 15:41:47 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

20.08.15 15:41:36 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:41:17 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:40:35 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:40:18 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:40:15 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:39:56 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:39:56 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:39:37 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:39:35 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:39:17 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:39:16 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:38:56 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:36:59 No Ranging Response received - T3 time-out

20.08.15 15:36:58 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:13:27 TLV-11 - unrecognized OID

20.08.15 15:13:26 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

01.01.70 01:01:47 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

20.08.15 15:07:16 Received Response to Broadcast Maintenance Request, But no Unicast Maintenance opportunities received - T4 time out
Hintergrund: Ich habe vor einer Woche einen Vertragswechsel vorgenommen. Von Premium 100 auf Premium 200. Hatte zur Folge, dass wir eine neue FritzBox bekamen, also wurde unsere alte 6360 gegen eine neue 6490 (aktuelles FritzOS: 6.24) ausgetauscht. Außerdem erhielten wir einen Horizon Rekorder, wofür eine extra Datendose (3 Anschlüsse) im Wohnzimmer installiert wurde. Aber seit dem wir die neue FritzBox haben bzw. die Vertragsänderung vorgenommen haben ist das Internet nicht mehr "flüssig". Es kommt beim Skypen zu "abgehackten" Gesprächen oder Ausfällen oder Multiplayer-Spiele verlieren ihre Verbindung zum Server, etc. Das Surfen mit dem Browser kommt einen auch irgendwie ruckeliger vor.
Ich rufe fast täglich beim Kundenservice von UM an und mache da Stunk und es war bisher einmal ein Techniker da, der ein Problem bei den Leitungswerten festgestellt hat und diese Anschließend angeblich korrigiert hat. Außerdem wies er mich darauf hin, dass ich in Zukunft keine selbstgekauften Verteiler an der Anlage installieren solle :grin: . Wir hatten mal eine TV-Dose zusätzlich installiert für ein neues TV-Gerät, aber der Verteiler hatte einen Anschluss zu wenig, also habe ich einen selbstgekauften installiert. Der Techniker fands nicht so cool, aber hat die Werte des Verteilers berücksichtig und im Verstärker angepasst (seine Aussage). Er meinte man könne es auch so lassen, da die Störung nicht daran liegen würde (er hats durchgemessen). Er bemängelte auch, dass das neue Kabel direkt auf den Verteiler geht und nicht erst auf die Erdungsschiene. Aber auch da meinte er dass es nicht daran liegt. Hatte ja mit der alten FritzBox auch funktioniert! Außerdem war es auch nur das Kabel für ein TV-Gerät und nicht für Horizon oder die FritzBox.
Naja wie dem auch sei. Der Techniker war gerade weg und ich habe voller Vorfreude mein Battlefield 4 gestartet und bin wieder nach ca. 3 Minuten vom Server geflogen.
Ich bin seit 2011 Kunde bei UM und hatte noch nie Probleme mit der Internetverbindung! Und plötzlich bei dieser neuen FritzBox geht es schief.
Ich rief sofort wieder bei UM an und die erzählten mir was, dass das noch offende Ticket ergänzt wird und sich weiter darum gekümmert wird und man sich wieder bei mir melde. Das war Gestern Nachmittag. Man sagte mir das der nächste logische Schritt wäre die FritzBox auszutauschen. Bevor der Techniker da war habe ich natürlich schon alles andere versucht wie auf Werkseinstellungen zurücksetzen oder einfach mal WLAN ausgeschaltet. Brachte aber keinen Erfolg. Habe vorhin gelesen, dass man die Box mal vom Strom trennen soll und werde es gleich ausprobieren. Habe das Problem übrigends über WLAN und auch über LAN.

Meine Frage an euch. Kennt ihr euch mit den Problem aus? Liegt es wirklich an der FritzBox und wäre es da sinnvoll diese auszutauschen? Wenn nicht, warum ging dann bisher mit der alten FritzBox alles gut? Könnt ihr mit Tipps zum Umgang mit UM geben? Das ganze geht ja schon eine Woche so!

Vielen Dank schonmal!

Sebastian

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1421
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Leseratte10 » 22.08.2015, 00:20

Schau mal in der Fritzbox nach, ob die sich "versehentlich" (=Absichtlich) auf DS-Lite umgestellt haben (Startseite - Internet, IPv4 - "Fritzbox verwendet einen DS-Lite tunnel"). Wenn ja, ruf die Hotline an und sag, du möchtest wieder auf ipv4 only umgestellt werden.

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 22.08.2015, 10:54

Danke für die Antwort Leseratte10, aber IPv6 ist an der Fritzbox ausgestellt und ich habe auch eine IPv4 Adresse über UM bekommen. Etwas von DS-Lite Tunnel konnte ich nirgends finden.

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 25.08.2015, 20:19

Heute war ein Techniker, der Ahnung hatte, bei mir und hat wirklich vom Hausanschluss bis zur Verteilung und am Datenanschluss für die Fritzbox alles durchgemessen und bis dahin keinerlei Mängel an der Leitung festgestellt. Pegel und Geschwindigkeit TOP! Als er dann den Netzwerkanschluss an der FritzBox testete kam es zu schlechteren Ergebnissen bis hin zum Einbruch der Verbindung. Also wurde nach langer Analyse die FritzBox getauscht. Nun ist es fast 2 Stunden her und die neue FritzBox hat augenscheinlich alle Daten wieder synchronisiert. Ich hab also wieder die Verbindung getestet und es kommt leider immernoch zu den selben Verbindungsabbrüchen. Der Techniker meinte es könnte 2 Tage dauern bis sich die FritzBox vollständig synchronisiert hat.
Hat irgendwer eine Idee woran das noch liegen könnte? Hat der Techniker mir möglicherweise wieder ein defektes Gerät gegeben? Habe schonmal in einen anderen Forum gelesen, dass jemand mit dem selben Problem, nach 2 getauschten FritzBoxen erst Erfolg hatte. Mir ist aufgefallen, dass der Hauptprozessor der FritzBox stark ausgelastet ist (80% - 100%). Gibt es da einen Zusammenhang?
Zuletzt geändert von Bergi am 25.08.2015, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von ratcliffe » 25.08.2015, 20:47

Bergi hat geschrieben:Der Techniker meinte es könnte 2 Tage dauern bis sich die FritzBox vollständig synchronisiert hat.
So ein Schmarrn, eine Fritzbox, die zwei Tage zum Synchronisieren braucht! Soll man da lachen oder heulen?
Dein Techniker wollte nur schnell weg und deshalb Zeit gewinnen, da sieht man schon, was für ein "Experte" das ist.

Dass zwei Fritzboxen dasselbe Fehlerbild aufweisen, halte ich für extrem unwahrscheinlich.
Vielleicht hat Dein Techniker bei den Messungen etwas übersehen, z.B. Ingress (Einstrahlung) oder hat schlicht keine Ahnung.

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 25.08.2015, 20:53

ratcliffe hat geschrieben:
Bergi hat geschrieben:Der Techniker meinte es könnte 2 Tage dauern bis sich die FritzBox vollständig synchronisiert hat.
So ein Schmarrn, eine Fritzbox, die zwei Tage zum Synchronisieren braucht! Soll man da lachen oder heulen?
Dein Techniker wollte nur schnell weg und deshalb Zeit gewinnen, da sieht man schon, was für ein "Experte" das ist.

Dass zwei Fritzboxen dasselbe Fehlerbild aufweisen, halte ich für extrem unwahrscheinlich.
Vielleicht hat Dein Techniker bei den Messungen etwas übersehen, z.B. Ingress (Einstrahlung) oder hat schlicht keine Ahnung.
Er war fast 2 Stunden vor Ort und hat sogar Überstunden gemacht. Er hatte zumindest einen professionelleren Eindruck gemacht als der letzte Techniker.
Er hatte oft Werte gemessen und sich auch permanent die Werte notiert.
Ich werde da aufjedenfall auch wieder Anrufen. Er gab mir direkt die Garantiekarte mit der Telefonnummer von media.com

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 26.08.2015, 16:02

Heute Morgen kam es zum Totalausfall. Telefon und Internet tot. Nur Fernsehen ging noch.
Erst als ich die FritzBox heute Nachmittag über FritzOS neustartete funktionierte wieder alles.

Code: Alles auswählen

26.08.15 15:57:09 TLV-11 - unrecognized OID

26.08.15 15:57:09 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

01.01.70 01:02:57 No Ranging Response received - T3 time-out

01.01.70 01:02:37 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

01.01.70 01:02:15 No Ranging Response received - T3 time-out

01.01.70 01:01:55 Unicast Ranging Received Abort Response - initializing MAC

26.08.15 11:52:27 Registration RSP rejected message syntax error

[b]26.08.15 11:51:58 No Ranging Response received - T3 time-out

26.08.15 11:51:01 TLV-11 - unrecognized OID

26.08.15 11:51:01 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

26.08.15 11:48:19 Received Response to Broadcast Maintenance Request, But no Unicast Maintenance opportunities received - T4 time out

26.08.15 11:45:35 Lost MDD Timeout

26.08.15 11:44:30 SYNC Timing Synchronization failure - Loss of Sync[/b]

25.08.15 19:25:22 TLV-11 - unrecognized OID

25.08.15 19:25:22 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

25.08.15 19:22:52 SW download Successful - Via NMS

25.08.15 19:16:57 SW Download INIT - Via NMS

25.08.15 19:16:56 Disruption during SW download - Power Failure

25.08.15 19:16:42 TLV-11 - unrecognized OID

25.08.15 19:16:42 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 28.08.2015, 16:57

So ich habe nun DIE LÖSUNG! Ich war schon kurz vor dem Verzweifeln als Heute der Techniker da war und meinte er könne nix feststellen und dass ich mich höchstens nur noch an AVM wenden könne. Er bat mich aber alles zu testen und auszuschließen was zusätzliche Netzwerkgeräte angeht. In meinen Fall war das ein Gigabit-Switch von Netgear und ein WLAN-AccessPoint von Netgear.
Folgendermaßen ging ich vor:
Schritt 1: Laptop und PC direkt an FritzBox angeschlossen (LAN-Kabel) und Online-Games auf beiden Geräten gespielt. Keine Abstürze!
Schritt 2: Laptop und PC an Switch (LAN-Kabel) mit Verbindung zur FritzBox (LAN-Kabel). Absturz!
Schritt 3: WLAN-AccessPoint mit FritzBox per LAN-Kabel verbunden, aber Laptop und PC über WLAN auf den AccessPoint. Kein Switch! Keine Abstürze!
Schritt 4: WLAN-AccessPoint mit Switch verbunden (LAN-Kabel) und den Switch über LAN mit FritzBox. PC und Laptop erneut über WLAN an den AP. Absturz!
Schritt 5: Wie Schritt 4, allerdings zum Test den Port an den Switch für die Verbindung zur FritzBox gewechselt und Switch kurz vom Strom genommen (Neustart). Absturz!
Fazit: Der Switch von Netgear muss wohl solche Fehler verursachen, dass die FritzBox nicht mehr mit den Korrigieren hinterherkommt. Meine alte FritzBox war nicht so empfindlich bzw. war der jegliche Art von Fehler egal.
Lösung: Garantieantrag wurde für den Switch gestellt und ein neuer von Cisco wird demnächst herhalten.

Folgender Switch wurde verwendet: "Netgear GS108 GE 8-Port Gigabit-Kupfer-Switch, Lüfterlos"

Mein Rat: Wenn ihr Probleme habt, dann trennt ALLE Geräte vom Netzwerk und probiert es erneut nur mit einen PC und/oder Laptop DIREKT an der FritzBox. Besteht das Problem weiterhin, dann liegt es nicht bei euch. Tritt das Problem nicht mehr auf, dann solltet ihr ebenfalls verschiedene Schritte durchführen.

In diesem Sinne schönes Wochenende! :)

Exiver
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Exiver » 01.09.2015, 13:37

ratcliffe hat geschrieben:
Bergi hat geschrieben:Der Techniker meinte es könnte 2 Tage dauern bis sich die FritzBox vollständig synchronisiert hat.
So ein Schmarrn, eine Fritzbox, die zwei Tage zum Synchronisieren braucht! Soll man da lachen oder heulen?
Dein Techniker wollte nur schnell weg und deshalb Zeit gewinnen, da sieht man schon, was für ein "Experte" das ist.

[...]
Ich würde an deiner Stelle nicht solche Töne spucken - du kennst weder den Techniker noch seine Ausbildung und weißt daher sicherlich nicht, wie Qualifiziert er für den Job ist. Vor allem ist es bei UM relativ häufig der Fall, dass Provisionierungen nicht durchlaufen. Deshalb der Hinweis des Technikers (und sehr wahrscheinlich hat Bergi diese Aussage zwar so verstanden der Techniker hat aber nicht "synchronisierung" sondern eher sowas wie "provisionierung" gesagt ;-) )

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 01.09.2015, 14:11

Exiver hat geschrieben:[...]der Techniker hat aber nicht "synchronisierung" sondern eher sowas wie "provisionierung" gesagt ;-) )
Ja sowas hat er auch erwähnt. Sorry für die Verwechslung. Aber letztlich hat es ja eh nicht an UM gelegen. Wenn dann kann man in diesem Fall AVM oder Netgear einen Vorwurf machen.
AVM: Weil sie ein Gerät auf den Markt bringen, was bei kleinsten Fehlern im Netzwerk abstürzt (Timeouts erzeugt).
Netgear: Weil sie kein perfektes fehlerfreies Gerät produziert haben.

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 06.09.2015, 21:47

So habe die Tage den neuen Switch Cisco SG100D-08-EU 100 Series 8-Port Unmanaged Switch (1Gbps) bekommen und musste leider feststellen, dass ich mit dem Switch das gleiche Problem habe. Es kommt weiterhin zu Timeouts. Die FritzBox 6490 hat also irgendein Problem damit, wenn ich einen Switch im Netzwerk benutze.
Hier mal kurz meine Infrastruktur:
BildBild
Habe mich an AVM gewendet, die das Problem auch erst weiter analysieren müssen. Habe denen dazu eine Support-Datei von meiner FritzBox erstellt.
Die konnten mir auch versichern, dass die FritzBox 6360 technisch auf den gleichen Stand wäre wie die 6490 was Download- und Uploadgeschwindigkeiten angehen. Zumindest was jetzt mein "Premium 200 - Paket" bei Unitymedia betrifft. Also habe ich bei Unitymedia angerufen und einen Hardwaretausch angefordert, was auch kein Problem war. Nur 2 Tage später bekomme ich eine E-Mail mit der Sendungsnummer von dem Paket und als Anmerkung steht da, dass mir erneut eine FritzBox 6490 zugeschickt wird. Ich also wieder bei UM angerufen und nachgefragt. Als Begründung wurde mir dann genannt, dass es zu technisch vom System bei UM nicht machbar wäre eine FritzBox 6360 mit 200 Mbit/s zu betreiben. Mehr als ein Softwareproblem Seitens UM.
Ich soll also die nächste (Nummer 3) FritzBox 6490 ausprobieren und mir wurde wieder gesagt, dass es damit bestimmt funktionieren würde. Ich bin gespannt! Sollte allerdings auch dieser Versuch erfolglos bleiben, solle ich mich an den technischen Support bei UM melden und mich an die Abteilung "FritzBox Repair" wenden, welche wohl nichts anderes macht als sich mit der FritzBox zu beschäftigen.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bastler » 12.09.2015, 09:25

Ohne jetzt alles gelesen zu haben: Der Fehler könnte an einem fehlerhaftem Potentialausgleich liegen (wenn Netzwerkkabel mit Abschirmung verwendet werden). Potentialverschleppung zwischen PC und Kabelanlage vom über die Kabelschirme, der dadurch fließende Strom bringt die Signalströme auf dem Netzwerkkabel "durcheinander".
Hatte ich durchaus schon mal, darauf kommen aber die meisten "Techniker" nicht, auch ich habe das erst beim dritten Anlauf, also drittem Störungsauftrag beim Kunden herausgefunden...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 12.09.2015, 12:55

Bastler hat geschrieben:Ohne jetzt alles gelesen zu haben: Der Fehler könnte an einem fehlerhaftem Potentialausgleich liegen (wenn Netzwerkkabel mit Abschirmung verwendet werden). Potentialverschleppung zwischen PC und Kabelanlage vom über die Kabelschirme, der dadurch fließende Strom bringt die Signalströme auf dem Netzwerkkabel "durcheinander".
Hatte ich durchaus schon mal, darauf kommen aber die meisten "Techniker" nicht, auch ich habe das erst beim dritten Anlauf, also drittem Störungsauftrag beim Kunden herausgefunden...
Wie soll denn dieser fehlerhafte Potentialausgleich aussehen?
Dieser Fehler bestand ja vorher mit der FB 6360 und "Premium 100" nicht.
Wenn ich den Switch aus meiner Infrastruktur entferne, wo die FB 6490 dranhängt, dann funktioniert alles reibungslos. Deswegen habe ich den Switch ja schonmal gegen einen komplett anderen ausgetauscht (anderer Hersteller und Modell). Dabei spielt es keine Rolle, wo der Switch im Netzwerk eingebaut ist, es kommt grundsätzlich an jeden Endgerät zu Timeouts.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bastler » 12.09.2015, 20:25

Na wenn Beispielsweise ein PC über seinen Netzstecker ein anderes Potential über den Schutzleiter bekommt als die FB über die Abschirmung der Kabelanlage (besonders wenn diese im Haus nicht geerdet ist, was ja bei UM leider oft der Fall ist, auch wenn es nicht sein dürfte).

Mache die Verbindung zwischen Switch und Fritzbox einfach mal mit einem ungeschirmten Netzwerkkabel, wenn es dann auch zu diesen Problemen kommt, dann betrachte meine Theoreie als abgehakt.
Wenn dann dagegen alles läuft, weißt du, dass es daran liegt.

War ja nur ein gutgemeinter Tip, weil viele an sowas überhaupt nicht denken...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Bergi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.08.2015, 21:12

Re: No Ranging Response received - T3 time-out

Beitrag von Bergi » 15.09.2015, 15:37

Da auch die 3. FritzBox 6490 nicht funktionierte rief ich erneut UM an und schilderte erneut mein Problem. Man erklärte mir dann die Gewährleistungsgrenze von UM, welche mit den Ausgängen der FritzBox 6490 endet. Da ich keinerlei Probleme habe, wenn ich direkt an der FritzBox 6490 stecke (ohne Switch dazwischen), wurde Seitens der Mitarbeiterin garnicht weiter versucht das Problem zu analysieren. Auch mein Hinweis, dass ich bereits den Switch schon ausgetauscht hatte, ließ die Dame nicht von ihren Argument ab. Ich rief also nach dem Gespräch den Kundendienst an (nicht den techn. Support) und bat die nächste Mitarbeiterin meinen Tarif umzuändern, sodass ich die FritzBox 6360 wiederbekomme. Diese wies mich erst darauf hin, dass mein Widerrufrecht erloschen sei, aber sie aus Kulanz den Tarif ändern würde, weil ich ja solche technischen Probleme hätte. Sie empfahl mir den etwas älteren "Premium 150", wodurch ich nur 50 Mbit/s verlieren würde, aber dafür den Horizon Rekorder behalten könne und alles weitere wie beim Alten bleibt. Wäre die DECT-Reichweite auch etwas weiter, dann hätte ich die FritzBox auch in die 2. Etage packen können, sodass meine Mutter im EG weiter ihr DECT-Telefon nutzen könnte. Aber leider war die DECT-Verbindung mehr als schlecht. Dazu muss ich sagen, dass unser Haus BJ 1956 ist und alte Holzdecken mit etwas Asche drin haben. Mehr nicht! Kein Beton! Armutszeugnis für die DECT-Ausrüstung der FritzBox 6490. Ich bekam die FritzBox 6360 am Freitag, aber leider gab es Probleme bei der Provisionierung, welche mehrere Mitarbeiter leider nicht erkannten. ich rief mehrmals beim Support an und es hieß meistens: "Ja, das kann schonmal länger dauern. Da müssen Sie sich leider noch etwas gedulden." Am späten Samstag Nachmittag rief ich erneut an und der UM-Mitarbeiter erkannte, dass sich die FB 6360 beim Provisionieren mehrmals aufgehängt hatte. Er leitete das Problem an eine übergeordnete Abteilung mit höherer Priorität weiter, welche dummerweise schon Feierabend hatte. Also wieder nix mit Internet! Aber dann - der große Moment am Montag Morgen! Ich war arbeiten, aber meine Partnerin schrieb mir eine SMS...."Das Internet funktioniert!" ich bat sie direkt zu testen ob es noch zu Timeouts kommt. Ca. 30 Min. später gab es Entwarnung - "KEINE PROBLEME MEHR!" JUHUUU!" Ich halte also fest: Nach fast 1 Monat intensiver Analyse, 3 Austausche der FritzBox 6490, 3 Technikerbesuchen und AVM-Support gibt es keine Problemlösung, sondern lediglich einen Ausweich auf die alte FritzBox 6360.
Aber eines ist mir aufgefallen: Der Hauptprozessor der FB 6360 ist unter Last (2 Endgeräte spielen "Battlefield 4" und führen eine Skypekonferenz) mit ca. 80% im Schnitt nicht so ausgelastet wie die FB 6490, welche im Schnitt 90-100% hatte. Ich vermute, dass AVM oder UM da die Firmware zerschossen haben.
Ich werde nun mein funktionierendes Internet genießen.
Bis dann!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Torsten1973 und 1 Gast